Der ASV Michelfeld bedankt sich für die zahlreichen Besucher, Teilnehmer, Gäste und Fans im Rahmen der dreitägigen Sportplatzkirwa 2017 vom Freitag, 23. Juni bis Sonntag, 25. Juni.

 

 

 

 

ASV-Doppeltests am Wochenende

Michelfelder Kicker in Einspielphase – zwei Mal zu Hause

Michelfeld (obl)
Die beiden Fußball-Herrenmannschaften des ASV Michelfeld (A-Klasse 4 und B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund) absolvieren an diesem Wochenende jeweils zwei Vorbereitungsspiele.

Am Samstag, 20. Juli gastiert der SV Riglasreuth aus der Nähe von Kemnath (zwischen Kulmain und Neusorg) in Michelfeld. Die Gäste (als Meister der A-Klasse West in die Kreisklasse West Amberg/Weiden aufgestiegen) sind im ASV-Lager bekannt, da man am 24. Februar ein Vorbereitungsspiel auf dem C-Platz 2:3 verlor. Trainer des SV Riglasreuth ist Manfred Budek, Onkel von ASV-Spieler Julian Budek. Das Spiel der beiden Zweiten Mannschaften wird am Samstag um 14 Uhr angepfiffen. Die beiden Ersten Mannschaften stehen sich um 16 Uhr gegenüber.

Am Sonntag erwarten die Gelb-Blauen mit beiden Teams den SV Offenhausen, der im einheimischen Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund in der B-Klasse 6 und Kreisklasse 4 spielt. Die Gäste (südlich von Hersbruck an der geografischen Grenze des Spielkreises zu finden), belegten in der vergangenen Saison mit Spielertrainer Tobias Meyer Rang Zehn. Das Spiel zwischen den Reserveteams beginnt um 14.30 Uhr, das der Ersten Mannschaften um 16.30 Uhr.

 

Abwechslungsreiches Turnier mit Favoritenerfolg

SK Lauf setzt sich gegen drei A-Klassisten durch – Guter Gastgeber Michelfeld ohne Gegentor

Michelfeld (obl)
Am dritten Tag der Sportplatzkirwa des ASV Michelfeld fand ein Turnier der ersten Runde im Toto-Pokal (Herren) des Kreises Erlangen/Pegnitzgrund statt.
Das sommerliche Wetter und drei interessante Gegner aus der Region lockten rund 100 Besucher zwischen 13.30 und 18 Uhr in die Sportanlage Langgräfe. Kreisligist SK Lauf trat mit 17 Spielern mehrheitlich aus dem Kader der Zweiten Mannschaft (Kreisklasse 4) an. Die Heimelf ASV Michelfeld präsentierte sich nach zwei Wochen Training erstmals in neuer Formation. Nachbarklub und Ligakonkurrent SC Auerbach hatte fünf Neuzugänge dabei. Den TSV Elbersberg coachte nach dem Rücktritt von Trainer Gerhard Pezoldt letzte Woche der Erste Vorsitzende Gerhard Looshorn von der Außenlinie.

Weiterlesen...

Letztendlich ein standesgemäßes Ergebnis

Letztendlich ein standesgemäßes Ergebnis
B-Klassist verliert gegen A-Klassist mit drei Toren

Samstag, 13. Juli.2013, 17.30 Uhr
Vorbereitungsspiel
ASV Michelfeld 2 – SV 08 Auerbach 2 0:3 (0:0)
Michelfeld (obl)
Nach zwei Wochen Training präsentierte sich die neuformierte ASV-Reserve im Rahmen der Sportplatzplatzkirwa in ihrem ersten Vorbereitungsspiel. Mit Thumbeck, Leisner, Siegler, Lehner und Akdemir waren fünf frühere A-Junioren plus Torhüter-Neuzugang Failner dabei. Bei den Gästen standen in diesem Stadtderby mit Brütting, Szwaja und Kasseckert drei neue junge Kräfte in der Startelf.

Die Gastgeber konzentrierten sich auf ein sicheres Passspiel und wollten mit ihrer Viererkette kompakt stehen. Dies ging auf Kosten des Offensivspiels, dass mit dem „Zehner“ Manuel Lehner und der einzigen Spitze Stefan Linhardt (als Mittelstürmer) keine klaren Torchancen kreieren konnten. Die eine Liga höher spielende Bezirksliga-Reserve der 08erwar in den ersten 25 Minuten einen Tick stärker und hätte zwei Chancen auch in Führung gehen können. Dominik Szwaja zielte halbrechts im Strafraum am langen Eck vorbei (8.). In Minute 17 schoss Szwaja aus drei Metern ASV-Abwehrspieler Armin Buchmann an, der stellvertretend für seinen Torhüter einen Rückstand verhinderte.

In der zweiten Halbzeit waren die Aktionen der Auerbacher druckvoller und zielstrebiger in Richtung gegnerisches Tor. Das 0:1 resultierte aus einem Eckball: Andreas Schleicher brachte den Ball nach innen und Nikolai Pachelbel köpfte den Ball am Fünfmeterraum ein (48.). Schleicher hätte halblinks im Strafraum auf 0:2 erhöhen können, vergab aber freistehend eine Nachschussgelegenheit (62.). A-Klassist SV 08 Auerbach 2 legte aber noch zwei Tore nach: Jan Kasseckert wurde halbrechts schön freigespielt und zielte flach und platziert ins lange Eck: 0:2 (66.). 13 Minuten später rollte ein Angriff in Richtung Michelfelder Tor, das Zuspiel auf zwei durchstartende Auerbacher Angreifer könnte Abseits gewesen sein – aber egal:  Daniel Cimen legte den Ball noch quer auf Jan Kasseckert, der sträflich frei zum 0:3 einschieben konnte (79.).

SR: Recep Yerlitas (SV Hartenstein).
Z.: 50.
T.: 0:1 Pachelbel (48.), 0:2 Kasseckert (66.), 0:3 Kasseckert (79.).
Gelbe Karten: Keine.
ASV Michelfeld 2 (in Klammern: Erste Auswechslung/mit Rückwechseln): Failner – Thumbeck, Buchmann, Al. Trenz, M. Trenz, F. Leisner, T. Bayer (46.  Kraus), P. Poerschke (27. D. Siegler), Linhardt, Lehner, D. Akdemir.
SV 08 Auerbach 2 (in Klammern: Erste Auswechslung/mit Rückwechseln): Leissner – Schmidtke, Schleicher, Eckert, Unus, F. Müller, Friedl, Brütting (46. Wagner), Szwaja, Pachelbel, Kasseckert (46. Cimen).


 

Verstärkung im JFG-Funktionsteam gesucht

Nachwuchsfußballer brauchen dringend Betreuer

Auerbach (obl)
Die JFG Auerbacher Land sucht im Bereich der Fußball-B-, C- und D-Junioren (männlich) noch Trainer und Betreuer für die neue Saison 2013/2014.
Angesprochen fühlen dürfen sich Eltern und aktive Spieler der vier Stammvereine SV 08 Auerbach, FC Troschenreuth, SC Glückauf Auerbach und ASV Michelfeld sowie qualifizierte Personen aus der Region. Interessierte melden sich bitte beim Sportlichen Leiter der JFG Richard Schleicher, Telefon (09241) 6779, Mobil (0151) 11732961, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

Es weht ein frischer Wind

ASV nach Abstieg gut gerüstet – elf Neuzugänge für zwei Teams

Michelfeld (obl)
Beim Trainingsauftakt mit Vorstellung der Neuzugänge war am Samstagnachmittag eine gewisse Aufbruchstimmung beim ASV Michelfeld spürbar. 26 Spieler waren dabei.
Nach dem Abstieg von der Kreisklasse in die A-Klasse verkörpert das neue Personal im Trainer- und Funktionsteam sowie im Spielerkader eine gute Basis für das langfristig angelegte Konzept mit Leuten aus den eigenen Reihen. Bei der Formulierung des Saisonziels verzichtet man bewusst auf Tabellenregionen oder Plätze, sondern spricht einfach davon, „das neue Spielsystem einstudieren und langfristige Ziele verfolgen“.
Erster Vorsitzender Dieter Hofmann freut sich auf die neue Saison: „Das Wichtigste ist, dass sich die Mannschaft weiterentwickelt. Und dann schauen wir mal, was dabei herauskommt“.

Funktionsteam steht
Neben dem neuen Trainer Ulrich Adelhardt (48, der bereits vorgestellt wurde) gibt es beim ASV mit Christian Kugler nun einen Trainer für die Zweite Mannschaft, die in der B-Klasse spielt. Der 35-Jährige Nasnitzer pausierte zuletzt und trainierte vorher die SG Trockau II und die A-Junioren des ASV Pegnitz in der U19-BOL.
Die Spielleiter Ralf Tetzeli von Rosador (Erste Mannschaft) und Christian Trenz (Zweite Mannschaft) waren letzte Saison schon als Funktionäre aktiv. Um eine optimale Betreuung der beiden Herrenteams zu gewährleisten wurde eine Betreuerpool mit drei weiteren Personen geschaffen, die sich (nach Bekanntwerden der Spielpläne) die Spiele entsprechend aufteilen.

Der Gesamtkader für die Erste und Zweite Mannschaft, der als eine Einheit zu betrachten ist, erfährt mit elf Zugängen eine zahlenmäßige Aufstockung und eine qualitative Aufwertung. Mit Lukas Knappik, Simon Schwendner, Manuel Lehner, Daniel Siegler, Felix Leisner, Julian Thumbeck und Patrick Gradl stoßen sieben Spieler des Jahrgangs 1995 aus der JFG Auerbacher Land zu ihrem Stammverein. Devit Akdemir (Jahrgang 1994), der in dieser Saison pausierte und davor in der JFG Auerbacher Land spielte, kommt von seinem Stammverein SV 08 Auerbach. Sebastian Böhm (SC Glück-Auf Auerbach) hatte wie Eyk Rösner (SV Schreez, vorher SV 08 Auerbach und JFG Auerbacher Land) den neuen ASV-Trainer Ulrich Adelhardt schon als Trainer. Mit dem 21-Jährigen Alexander Failner von der SG Trockau konnte die dringend vakante Stelle eines festen zweiten Torhüters besetzt werden.
Zwei Spieler haben den ASV Michelfeld verlassen: Stammspieler Marco Stieg wechselte zum Kreisklassisten SC Kühlenfels und Sascha Ziegler schloss sich dem Mitabsteiger und geografischen Nachbarn SC Glück-Auf Auerbach an.

alt

Die neuen Trainer Christian Kugler und Ulrich Adelhardt mit den neuen Spielern Sebastian Böhm, Manuel Lehner, Patrick Gradl, Julian Thumbeck, Felix Leisner, Abteilungsleiter Thomas Gsell und Spielleiter Erste Mannschaft Ralf Tetzeli von Rosador (v.l.n.r.). Unten knieend sind die weiteren Neuzugänge Eyk Rösner, Simon Schwendner, Alexander Failner, Lukas Knappik und Daniel Siegler (v.l.n.r.) zu sehen. Beim Fototermin fehlte Devit Akdemir.

 

Erste fruchtbare Besprechung
Der neue Trainer Ulrich Adelhardt betonte vor versammelter Mannschaft, dass er sich auf seine neue Aufgabe freue und das Angebot sehr gerne angenommen habe, den ASV Michelfeld trainieren zu dürfen. Adelhardt konzentriert sich auf das Wesentliche und seine bekanntermaßen intensive und akribische Arbeit: „Absolute Priorität ist, dass wir uns als Verein und Mannschaft finden. Wir müssen Geduld haben. Ich hoffe auf eine gute Trainingsbeteiligung – das ist das A und O“.
Abteilungsleiter Thomas Gsell freute sich, dass beide Herrenteams einige Spieler hinzubekommen haben und wünschte sich, dass alle dabeibleiben. Um in der kommenden Saison erfolgreich zu sein, brauche man alle Spieler – die Jungen und die teilweise auch schon etwas älteren Spieler. „Wir haben einen Trainer, der uns weiterbringen kann“, ist Gsell überzeugt.

Vom 5. bis 7. Juli werden beiden Mannschaften ein Trainingslager im mittelfränkischen Gunzenhausen durchführen. An diesen drei Tagen sind acht Trainingseinheiten und zwei Theorie-Einheiten angesetzt.

Programm steht
Folgende Vorbereitungsspiele wurden vereinbart: ASV Michelfeld II – SV 08 Auerbach II (Samstag, 13. Juli, 17.30 Uhr), Toto-Pokal-Turnier 1. Runde in Michelfeld gegen SK Lauf, SC Auerbach und TSV Elbersberg (Sonntag, 14. Juli, 13.30 bis 18 Uhr), SV Riglasreuth II – ASV Michelfeld II (Samstag, 20. Juli, 14 Uhr), SV Riglasreuth I – ASV Michelfeld I (Samstag, 20. Juli, 16 Uhr), ASV Michelfeld II – SV Offenhausen II (Sonntag, 21. Juli, 14.30 Uhr), ASV Michelfeld I – SV Offenhausen I (Sonntag, 21. Juli, 16.30 Uhr), FC Troschenreuth II – ASV Michelfeld II (Samstag, 27. Juli, 15 Uhr), SpVgg Weigendorf I – ASV Michelfeld I (Samstag, 27. Juli, 17.30 Uhr), ASV Michelfeld II – TSV Rückersdorf II (Sonntag, 4. August, 14 Uhr), ASV Michelfeld I – TSV Rückersdorf I (Sonntag, 4. August, 16 Uhr). Der erste Spieltag im Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund findet am Samstag/Sonntag, 10./11. August statt. Die Spielpläne werden an den Spielleitertragungen der einzelnen Ligen bekanntgegeben, die zwischen dem 3. und 13. Juli stattfinden werden. Die Termine hierzu stehen noch nicht fest.

 

Zusätzliche Informationen