Nach mühsamer Anfangsphase letztendlich klarer Testspielsieg

Ersatzgeschwächter Kreisligist Michelfeld ringt Kreisklassist nieder – einige gute Alternativen im großen ASV-Kader

Michelfeld (obl)
9. Vorbereitungsspiel Herren.
Sonntag, 29. Juli, 15 Uhr:
ASV Michelfeld - ATV 1873 Frankonia Nürnberg 6:3 (3:2)
Die Gastgeber setzten in ihrem neunten Testspiel 14 Spieler ein – elf von 19 Spieler der „Ersten“ (acht Stammkräfte fehlten aufgrund von Verletzung oder Urlaub) und drei von der „Zweiten“. Die Nürnberger (eine Liga tiefer als der ASV) reisten mit 16 Mann an – mit dem höherklassig erfahrenen Torjäger Kevin Ott, aber ohne die ebenfalls torgefährlichen Schmidt und Probst. Der ASV Michelfeld und der damalige SV 1873 Süd Nürnberg spielten in der Saison 1996/97 gemeinsam in der Bezirksliga Mittelfranken Nord.

Die Gäste lagen nach neun Minuten mit 0:2 in Führung: In Minute drei hebelte ein Steilpass die anfangs noch nicht sattelfeste ASV-Abwehr aus und Niklas Hasieber  traf in freier Position (wohl knapp nicht im Abseits) halblinks im Strafraum. Kevin Ott versenkte einen 18-Meter-Schuss sehenswert und unhaltbar im rechten oberen Eck. In dieser Phase hatten die Gastgeber schon eine Doppelchance (Gropp/Meier, 8.) und auf der anderen Seite vergaben die gut beginnenden Gäste eine Kopfballchance zum möglichen 0:3 (13.). In der Folgezeit wurden die Aktionen der Hausherren bei Temperaturen jenseits von 30 Grad konzentrierter und zielstrebiger. Die nächsten drei ASV-Torchancen führten zur Wende im Spiel und zur Halbzeitführung: Thomas Hofmann vollendete ein schönes Zuspiel von der rechten Seite zum 1:1 (17.). Hofmann passte steil auf Meier, der landesligaerfahrene Referee erkannte keine Abseitsposition und der ASV-Mittelstürmer blieb frei vor dem ATV-Keeper cool (19.). Beim 3:2 nach einer halben Stunde war Hofmann wieder der Vorlagengeber auf Meier, der die anfällige Gäste-Abwehr noch mal überwand.

In der Halbzeitpause wechselten beide Teams munter aus (Michelfeld drei Mal, die Gäste vier Spieler) und die ASV-Kicker blieben mit ihrer Spielweise in der Offensive stets gefährlich. Hofmann (16-Meter-Schuss, 46.) und Meier (Kopfball, 49.) stellten nicht auf 4:2. Die Gäste nutzten vielmehr in Minute 55 eine Deckungsfehler in der ASV-Abwehr zum 3:3-Ausgleich: Niklas Hasieber traf frei halbrechts im Sechzehner ins lange Eck. In der letzten halben Stunde war der Kreisklassist aus Nürnberg anscheinend mit seinen Kräften an diesem Tag am Ende. Hingegen hatte Kreisligist Michelfeld noch Spielfreude und Energie, so dass das Ergebnis doch noch deutlich ausfiel: Daniel Meier traf zunächst die Latte (65.) und der Gäste-Torhüter Kevin Eiser parierte einen 17-Meter-Schuss von Thomas Hofmann (67.), wehe in Minute 77 das verdiente 4:3 fiel. Nach einer feinen Einzelleistung über die linke Seite traf Paul Gropp. Beim 5:3 (83.) flankte Devit Akdemir von rechts nach innen und Sebastian Böhm drückte den Ball noch über die Linie. Zwei Minuten später bediente Hofmann am Fünfmeterraum mit einem Querpass Devit Akdemir, der zum 6:3 einschieben konnte. In der Schlussminute schoss Oliver Schleicher am Fünfmeterraum eine Gropp-Freistoßflanke über die Querlatte (90.).

Kreisligist ASV Michelfeld tritt am nächsten Wochenende (voraussichtlich am Sonntag, 5. August um 15 Uhr beim Kreisklassisten SV Neuhaus/Rothenbruck) in der ersten Runde des Toto-Pokals im Kreis Erlangen/Pegnitzgrund an. Kreisklassist ATV 1873 Frankonia Nürnberg testet zur gleichen Zeit gegen den FC Kalchreuth II.

SR: Fabian Zimmermann (SK Heuchling, Gruppe Pegnitzgrund).
Z: 30 (A-Platz).
T: 0:1 N. Hasieber (3.), 0:2 Ott (9.), 1:2 Hofmann (17.), 2:2 Meier (19.), 3:2 Meier (30.), 3:3 N. Hasieber (55.), 4:3 Gropp (77.), 5:3 Böhm (83.), 6:3 D. Akdemir (85.).

Gelbe Karte: Piendl (ATV 1873 Frankonia Nürnberg).
Eckballverhältnis: 5:3.
Torchancenverhältnis: 12:4.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit erfasste Rückwechsel): Mlynek – Schäffner (71. Knappik), Lehner, Schwendner, D. Akdemir (46. F. Ziegler), Hofmann, M. Gsell, Knappik (46. O. Schleicher), Meier (71. Gropp), Lungershausen (81. D. Akdemir), Gropp (46. Böhm).

ATV 1873 Frankonia Nürnberg (in Klammern: Auswechslungen, ohne erfasste Rückwechsel): K. Eiser – C. Hasieber (46. Hecker), Wittmann, Geiger, A. Sakic (46. Wörner), Piendl (46. Pisula), Ott, N. Hasieber (59. Wedlich), Meyer, Burger, Sorg (46. R. Sakic).

Dieses Mal nur ein Test

Michelfeld (obl)
Die beiden Fußball-Herrenmannschaften des ASV Michelfeld (Kreisliga 2 und A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund) haben zwei Wochen vor Saisonbeginn (Sonntag, 12. August) nur ein Vorbereitungsspiel geplant.

Denn in den letzten vier Wochen fanden fleißigerweise acht Testspiele der „Ersten“ und drei der „Zweiten“ statt. Da derzeit noch einige Verletzte und Urlauber zu registrieren sind macht es Sinn, an diesem Wochenende nur ein Spiel mit einem großen Aufgebot (mehr als drei Auswechselspieler möglich) auszutragen.

Am Sonntag, 29. Juli wird um 15 Uhr der ATV 1873 Frankonia Nürnberg (Kreisklasse 5 Nürnberg/Frankenhöhe) in Michelfeld zu Gast sein, der als Zweiter der A-Klasse 7 mit einigen höherklassig erfahrenen Kickern den Aufstieg schaffte. Die Nürnberger werden von Thorsten Eiser (42) trainiert, haben bisher drei Testspiele absolviert und starten erst am Sonntag, 19. August in die Saison.

SR: Manuel Hofmann (SV Neuhaus/Rothenbruck, Gruppe Pegnitzgrund).
Voraussichtliches Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld (Treffpunkt: Sonntag, 13.45 Uhr, ASV-Sportheim): M. Mlynek - F. Ziegler, S. Lungershausen, M. Lehner, D. Akdemir, D. Meier, L. Knappik, P. Siegler, S. Schwendner, M. Gsell, P. Gropp, M. Schäffner, T. Hofmann, O. Schleicher.

_________________________________________________

Update mit Aufgebot und Treffpunkt: Fr., 27.07., 22.30 Uhr.

 

Die Organisationsstruktur steht

Auerbach (obl)
Die SG Auerbach ist für die kommende Fußball-Saison 2018/2019 im Bereich A- bis G-Junioren gerüstet. Die Jugendleiterin Kathrin Gsell vom ASV Michelfeld und der Sportliche Leiter Bernhard Schubert vom SV 08 Auerbach haben mit Stand Mittwoch, 18. Juli nun einige personelle und infrastrukturelle Dinge (Trainer- und Betreuerstab, Trainings- und Spielorte mit Uhrzeiten)  fixiert.

Nachfolger von Manuel Trenz als A-Junioren-Trainer (der bekanntlich wegen einer beruflichen Fortbildung zeitlich diesen Posten nicht mehr übernehmen kann) wird Daniel Maier vom SG-Stammverein SV 08 Auerbach. Der 26-Jährige hat am 8. Juli seine dezentrale BFV-Ausbildung „Lizenz Trainer-C, Profil Kinder und Jugend“ erfolgreich abgeschlossen. Der Auerbacher spielte bis zur vergangenen Saison in der ersten Mannschaft des SV 08 Auerbach in der Kreisliga uns sammelte mit den „08ern“ sowie mit der SpVgg Bayreuth II Erfahrung in der Herren-Bezirksliga. In der gerade abgelaufenen Saison 2017/2018 fungierte er bereits als C1-Junioren-Trainr der SG Auerbach in der U15-Kreisklasse 2 (dort Zweiter).
Daniel Maier wird in Zukunft von Jonathan Küst als Co-Trainer und Peter Metschl als Betreuer unterstützt. Über diese Zusagen freuen sich die Jugendleiterin Kathrin Gsell und der Sportlicher Leiter Bernhard Schubert, die „sehr froh“ über diese Entscheidung sind.

Nach dem Doppel-Endspiel (mit Hin- und Rückspiel) um die U19-Kreisliga-Meisterschaft im Spielkreis Amberg/Weiden und um den Aufstieg in die Bezirksoberliga Oberpfalz gegen die SG Wernberg/Weihern am 16. Mai und 19. Mai verzichtete bekanntlich der Gesamt-Sieger Wernberg/Weihern (Kreisliga 1) gleich am 19. Mai offiziell auf den BOL-Aufstieg. Die SG Auerbach (Kreisliga 2) nahm zunächst das Aufstiegsrecht wahr, verzichtete aber inzwischen aus nachvollziehbaren Gründen und wird nun (gemäß sportlicher Qualifikation) weiterhin in der U19-Kreisliga spielen.

Daniel Maier übernimmt somit eine gute A-Junioren-Mannschaft der neuen U19-Jahrgänge 2000 und 2001. Zehn Spieler der SG Auerbach mit Jahrgang 1999 sind altersbedingt in den Herrenbereich gewechselt.

Die zehn Teams der SG Auerbach 2018/2019 mit ihrem 40-köpfigen Stab im Überblick:

A-Junioren
Trainer: Daniel Maier (Auerbach).
Co-Trainer: Jonathan Küst.
Betreuer: Peter Metschl.
Trainingszeit: Dienstag/Donnerstag, 18 Uhr, Degelsdorfer Straße, Auerbach.
Heimspiele: Freitag, 18 Uhr, Michelfeld.

B1-Junioren
Trainer: Stefan Linhardt.
Co-Trainer: Daniel Meier (Michelfeld).
Betreuer: Ralf Tetzeli von Rosador, Horst Huttarsch.
Trainingszeit: Montag/Donnerstag, 19 Uhr, Michelfeld.
Heimspiele: Samstag, 13.30 Uhr, Michelfeld.

B2-Junioren (außer Konkurrenz/ohne Wertung, Mix aus B- und C-Junioren)
Trainer: Stefan Linhardt, Sebastian Pohl.
Co-Trainer: Daniel Meier (Michelfeld), Thomas Trapp.
Betreuer: Ralf Tetzeli von Rosador, Horst Huttarsch.
Trainingszeit: Montag/Donnerstag, 19 Uhr, Michelfeld.
Heimspiele: Samstag, 13.30 Uhr, Michelfeld.

C1-Junioren
Trainer: Sebastian Pohl.
Co-Trainer: Thomas Trapp.
Trainingszeit: Montag/Mittwoch, 18 Uhr, Degelsdorfer Straße, Auerbach.
Heimspiele: Samstag, 13 Uhr, Degelsdorfer Straße, Auerbach.

D1-Junioren
Trainer: Simon Wittmann.
Co-Trainer: Sebastian Reindl.
Betreuer: Jonas Grüner, Georg Keil.
Trainingszeit: Dienstag/Donnerstag, 17.30 Uhr, Michelfeld.
Heimspiele: Samstag, 13 Uhr, Michelfeld.

E1-Junioren
Trainer: Wolfgang Schleicher.
Co-Trainer: Mike Neufeld, Thomas Brunhuber.
Betreuer: Kathrin Gsell.
Trainingszeit: Montag/Mittwoch, 17 Uhr, Michelfeld.
Heimspiele: Freitag, 17 Uhr, Michelfeld.

E2-Junioren I
Trainer: Kevin Hudert.
Co-Trainer: Michael Kriegisch, Alessandro Rizzo.
Betreuer: Janina Hudert, Tanja Ziegler.
Trainingszeit: Montag/Mittwoch, 17 Uhr, Degelsdorfer Straße, Auerbach.
Heimspiele: Freitag, 17 Uhr, Degelsdorfer Straße, Auerbach.

E2-Junioren II
Trainer: Michael Böhm.
Co-Trainer: Stefan Rieger, Mirko Görlich.
Betreuer: Janina Hudert, Tanja Ziegler.
Trainingszeit: Montag/Mittwoch, 17 Uhr, Degelsdorfer Straße, Auerbach.
Heimspiele: Freitag, 17 Uhr, Degelsdorfer Straße, Auerbach.

F2-Junioren
Trainer: Andreas Kraus.
Co-Trainer: Taner Altincik, Kevin Singer, Andi Malota.
Betreuer: Tanja Kraus.
Trainingszeit: Dienstag/Freitag, 17.30 Uhr, Michelfeld.
Heimspiele: Freitag, 17.30 Uhr, Michelfeld.

G-Junioren
Trainer: Jenny Beyer.
Co-Trainer: Kevin Hudert, Thomas Braun, Mirko Looshorn, Luis Lehner, Daniel Trenz.
Betreuer: Anne Lehner, Karo Braun, Karl Trenz.
Trainingszeit: Donnerstag, 17.30 Uhr,  Welluck (Sportgelände “am Sand”).
Heimspiele/Turniere: Samstag, 10 Uhr, Welluck (Sportgelände “am Sand”).

Als Jugendleiterinnen für den Kleinfeldbereich fungieren zukünftig Janina Hudert (SV 08 Auerbach) und  Christina Simon (ASV Michelfeld).

BFV-Details folgen in einer Woche
Die Juniorenleitertagung im Fußball-Spielkreis Amberg/Weiden findet am Mittwoch, 25. Juli um 19 Uhr im Sportheim des SV Inter Bergsteig Amberg statt. Dort werden voraussichtlich auch die Ligen- und Gruppeneinteilungen aller Altersstufen und der Rahmenterminplan bekanntgegeben. Der Saisonstart mit dem ersten Spieltag ist Anfang September. Die Sommerferien enden in diesem Jahr am Montag, 10. September.


Testspielsieg mit einigen Verletzten

Ersatzgeschwächter Kreisligist Michelfeld gewinnt in Unterzahl – Kreisklassist Kulmain II mit 20 Mann

Michelfeld (obl)
8. Vorbereitungsspiel Herren.
Sonntag, 22. Juli, 15 Uhr:
ASV Michelfeld  - SV Kulmain II 3:2 (2:0)
Die Gastgeber mussten dieses Mal aus diversen Gründen auf acht potenzielle Stammkräfte verzichten und setzten nur zwölf Spieler ein – zehn von der „Ersten“ und zwei Perspektivspieler. Kulmain II bot 20 Spieler auf, darunter mit Sebastian Biersack und Christian Materne zwei Leistungsträger der „Ersten“ (Bezirksliga Nord Oberpfalz).

Die ASV-Kicker überzeugten in der ersten Halbzeit mit Tempofußball und erspielten sich sechs gute Einschusschancen, wovon zwei genutzt wurden. Nach 82 Sekunden passte Manuel Lehner von rechts nach innen und der fleißige Thomas Kohl staubte am Fünfmeterraum zum 1:0 ab. In der Folgezeit konnten die Gastgeber einige hochkarätige Möglichkeiten (Thomas Kohl/9., 13.; Daniel Meier/22. und Paul Gropp/27.) nicht verwerten. Beim 2:0 (39.) köpfte Sven Lungershausen eine Linksflanke von Thomas Kohl sehenswert ins lange Eck. Die Gäste verzeichneten in der ersten Halbzeit nur eine klare Torchance, als Routinier Marius Sokol an ASV-Keeper Stefan Sattler scheiterte (41.).

Nach dem Seitenwechsel konnte Gäste-Zehner Christian Materne bei zwei Szenen (16-Meter-Schuss/51. und halblinks im Strafraum/59.) den Michelfelder Torhüter nicht überwinden. Auf der anderen Seite trafen Daniel Meier per Kopfball (60.) und Sven Lungershausen (61.) auch nicht. Die nicht aufsteckenden Gäste verkürzten in Minute 64 durch Lukas Lehner mit einem Schuss ins lange Eck auf 2:1. In der 68. Minute verletzte sich Thomas Kohl am Oberschenkel, wurde ausgewechselt und der ASV spielte fortan in Unterzahl. Eine Minute später traf Sebastian Biersack mit einem 20-Meter-Flachschuss unhaltbar ins lange Eck zum 2:2. Kulmain II nutzte beinahe die numerische Überzahlsituation zum Führungstreffer, doch Sattler wehrte gegen Materne super ab (83.). Drei Minuten vor Schluss wurde ASV-Mittelstürmer Daniel Meier am Fünfmeterraum gefoult und Paul Gropp verwandelte den fälligen Elfmeter zum 3:2-Siegrtreffer. Meier musste umgehend wegen einer Sprunggelenkverletzung ausgewechselt werden und die Gastgeber spielten die letzten drei Spielminuten in doppelter Unterzahl clever runter.

Kreisligist ASV Michelfeld erwartet am Sonntag, 29. Juli um 15 Uhr den Kreisklassisten ATV 1873 Frankonia Nürnberg zum neunten Testspiel in der Sommervorbereitung – die Saison beginnt erst am Sonntag, 12. August um 15 Uhr gegen den SV Ermreuth. Der SV Kulmain II (Kreisklasse West Amberg/Weiden) startet am Sonntag, 29. Juli um 16 Uhr beim FC Weiden-Ost um Punkte.

SR: K.A. (Keine Angaben. Der Name ist bekannt, wird aber aus Datenschutzgründen dieses Mal nicht veröffentlicht).
Z: 35 (A-Platz).
T: 1:0 Kohl (2.), 2:0 Lungershausen (39.), 2:1 L. Lehner (64.), 2:2 Biersack (69.), 3:2 Gropp (87./FE).

Gelbe Karte: Schmid (SV Kulmain II).
Eckballverhältnis: 10:3.
Torchancenverhältnis: 9:6.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Sattler – F. Ziegler, Lungershausen, M. Lehner, Kohl, Akdemir, M. Gsell, Knappik, Meier, Caliskan (33. Budek), Gropp.

SV Kulmain II (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Windisch (46. Eichler) – Serfling (80. Hecht), Franik, Lautner (57. Schultes), A. Sollfrank (62. Tretter), Biersack, Schmid (46. M. Sollfrank), Schweiger (67. Ph. Schmidt), Sokol, Materne (87. Scherm), L. Lehner (75. Nerlich). Nicht eingesetzt: Küspert.

___________________________________________________________________

Vom Samstag:
ASV Michelfeld II – SVL Traßlberg II 1:3 (1:1).
Tore: 0:1 Hausmann (7.), 1:1 F. Ziegler (17.), 1:2 Hausmann (57.), 1:3 Scharl (65.).


Noch nicht in Top-Form

A-Klassist Michelfeld II offenbart noch Verbesserungspotenzial – A-Klassist Traßlberg II gewinnt relativ locker

Michelfeld (obl)
3. Vorbereitungsspiel Herren.
Samstag, 21. Juli, 14 Uhr:
ASV Michelfeld II  - SVL Traßlberg II 1:3 (1:1)
Die Gastgeber setzten in diesem Testspiel zwischen zwei A-Klassisten aus unterschiedlichen Spielkreisen 14 Spieler ein – darunter zwei (Schwendner und Schäffner) vom Stamm der „Ersten“. Traßlberg II reiste mit 14 Akteuren an – darunter sieben von der ersten Mannschaft (Kreisklasse), wovon drei zur Halbzeit eingewechselt wurden.

Die Gäste gingen in der siebten Minute mit 0:1 in Führung, wobei das Gegentor aus Heimsicht vermeidbar war: Nach einem langen Ball in die Spitze konnte ASV-Keeper Marcel Mlynek den Ball an der Strafraumgrenze zwar abwehren, aber zu kurz, so dass quasi im Nachschuss Martin Hausmann aus rund 16 Metern ins leere Tor einschießen konnte. Zehn Minuten später köpfte auf der anderen Seite Fabian Ziegler einen Eckball zum 1:1 in die Maschen. Michelfeld II verzeichnete in der ersten Halbzeit noch drei Torchancen, vergab diese aber durch Julian Trips (23.) und Marco Wöhrl (30., 34.).

In der zweiten Halbzeit ließen die Gastgeber 35 Minuten lang fast jedlichen Zugriff in den Zweikämpfen vermissen, so dass die Gäste relativ leicht spielerisch kombinieren konnten. Das 1:2 (57.) fiel aber nach einer Standardsituation: Nach einem Eckball von Oliver Bühler traf Martin Hausmann mit einem Direktschuss am Fünfmeterraum unhaltbar. In Minute 65 netzte der eingewechselte Sebastian Scharl aus rund 16 Metern flach ins kurze Torwart-Eck zum 1:3 ein. Die Gastgeber kamen in dieser Phase nur zu zwei Halbchancen kassierten durch Johann Henschke (Außenpfosten, 70.) beinahe noch ein Gegentor. Die Gäste wechselten in Minute 71 drei Spieler zurück und die Hausherren gaben in der Schlussphase noch Mal Gas. Nach vier Chancen durch Julian Budek (80.), Lukas Schleicher (82., 88.) und Marco Wöhrl (89.) hätte die ASV-Reserve mindestens noch einen Treffer verdient gehabt. Auf der anderen Seite zielte Michael Behrend aus 20 Metern rechts vorbei (85.).

A-Klassist ASV Michelfeld II hat in den nächsten drei Wochen bis zum ersten Punktspiel (Sonntag, 12. August, 13 Uhr gegen die SG FC Stöckach/SV Ermreuth II) noch einiges tun, um in der gewohnten Form zu sein. Der SVL Traßlberg (A-Klasse Nord Amberg/Weiden) startet bereits nächste Woche am Sonntag, 29. Juli um 13.15 Uhr gegen den FC Freihung in die neue Saison.

SR: Wolfgang Ziegler (ASV Michelfeld, Gruppe Pegnitzgrund). Aktiver Schiedsrichter des Heimvereins, es wurde kein neutraler Referee eingeteilt.
Z: 10 (A-Platz).
T: 0:1 Hausmann (7.), 1:1 F. Ziegler (17.), 1:2 Hausmann (57.), 1:3 Scharl (65.).

Gelbe Karte: Becirovic (SVL Traßlberg II).
Eckballverhältnis: 6:5.
Torchancenverhältnis: 8:5.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Mlynek – Budek (22. Trips), Friedl (68. Wöhrl), Al. Trenz, B. Ziegler (79. Friedl), A. Schleicher (46. Thumbeck), L. Schleicher (22. Schäffner), Wöhrl (46. Budek), F. Ziegler (68. A. Schleicher), Thumbeck (37. L. Schleicher), Schwendner (46. M. Trenz).

SVL Traßlberg II (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Richter - Haustein, Bühler, Hausmann, Schneider (46. Scharl), Pröll, Reimelt, Dierschedl, Donhauser (46. M. Behrend), Becirovic, Steinhof (46. Henschke).

Zusätzliche Informationen