Abteilung Fußball, A- bis G-Junioren:
SG Auerbach (SV 08 Auerbach + ASV Michelfeld).
Siehe Facebook-Seite im Internet.
Spielpläne A-, B-, C-, D-, E- und F-Junioren in der Herbstrunde 2019: Siehe bfv.de.

Erläuterung zur Beitragsanpassung ab dem Kalenderjahr 2020:
Die neue Staffelung der Vereins-Mitgliedsbeiträge und eine entsprechende Begründung hierfür steht als pdf-Dokument zum Herunterladen und Ausdrucken unter Downloads/Verein zur Verfügung [Stand: Montag, 15. Juli 2019, 22.45 Uhr]. Zudem ist der komplette Text in der Rubrik "Aktuelles" (auf der Startseite) mit der Überschrift "Vereins-Beitragsanpassung ab Kalenderjahr 2020" seit Dienstag, 16. Juli nachzulesen.
________________________________________________________

Seit Mittwoch, 8. Juli:
Gemäß Beschluss der Bayerischen Staatsregierung vom Dienstag, 7. Juli (Kabinetts-Sitzung mit anschließender Pressekonferenz) gilt folgendes: Fußball-Training (mit Körperkontakt) in Bayern ist zugelassen, sofern in festen Trainingsgruppen trainiert wird - siehe Update BFV-Leitfaden.

Seit Mittwoch, 29 .Juli:
Fußball-Freundschaftsspiele ("Trainingsspiele ohne Zuschauer") im Bundesland Bayern sind zugelassen. Dabei sind der BFV-Leitfaden und ein Hygienekonzept zu beachten.

 

 

 

 

 

Spektakel kurz vor Weihnachten

Auerbacher Junioren kicken um Titel – zwei Tage, sechs Turniere und 33 Teams

Auerbach(obl)
Die SG Auerbach ist am Samstag/Sonntag, 21./22. Dezember Gastgeber von Vorrunden- und Endrunden-Turnieren der Futsal-Hallenkreismeisterschaft 2019/2020 im Spielkreis Amberg/Weiden. Von 9.30 bis etwa 18.30 Uhr geht es an beiden Tagen in der Helmut-Ott-Halle für C-, B- und A-Junioren rund.

Die einheimische Spielgemeinschaft, bestehend aus dem SV 08 Auerbach und ASV Michelfeld, übernimmt am Wochenende zusammen mit der Kreisjuniorenleitung für insgesamt 18 Stunden in der Halle die Organisation und nimmt in jeder der drei Altersstufen mit einer Mannschaft teil. 33 Teams sind insgesamt angemeldet.

Bei allen sechs Turnieren wird im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Danach ergibt sich eine Abschlusstabelle.

Bei den C-Junioren befinden sich die Mannschaften auf Kreisebene noch in der Gruppenphase mit insgesamt fünf Vorrundenturnieren, die vom 21. Dezember bis 11. Januar in Auerbach und in Vilseck ausgespielt werden. Die B-Junioren ermittelten in vier Turnieren (vom 1. bis 14. Dezember in Sulzbach-Rosenberg und in Vohenstrauß) die Teilnehmer für die Endrunde ab Sonntagmittag in Auerbach. Im Anschluss beginnt nachmittags das Final-Turnier der A-Junioren, wofür sich die Teams aus vier Vorrunden (vom 1. bis 14. Dezember in Sulzbach-Rosenberg und in Vohenstrauß) qualifizierten. Nach den beiden Endrunden am Sonntag in Auerbach (15 und 18 Uhr) findet jeweils eine Siegerehrung statt.

Die Einteilungen im Überblick:

Samstag, 21. Dezember:
9.30 bis 12.30 Uhr: C-Junioren, Vorrunde, Gruppe 1: DJK Neustadt/WN, FC Tremmersdorf-Speinshart, FC Weiden-Ost, SC Kirchenthumbach, SG Rosenberg II, SV TuS/DJK Grafenwöhr.
13 bis 16 Uhr: C-Junioren, Vorrunde, Gruppe 2: SG Etzenricht II, SG DJK Neukirchen St. Christoph, JFG Oberpfälzer Grenzland, SG Flossenbürg, SC Luhe-Wildenau, SG Vohenstrauß.
16.30 bis 18.30 Uhr: C-Junioren, Vorrunde, Gruppe 3: SG Rosenberg, SV Raigering II, SG Auerbach, SV Inter Bergsteig Amberg, JFG Amberg-Sulzbach West.

Sonntag, 22. Dezember:
9.30 bis 11.30 Uhr: C-Junioren, Vorrunde, Gruppe 5: SG DJK Weihern-Stein, FSV Gärbershof, SG Illschwang/Schwend, SG Rieden/Vilshofen/Schmidmühlen, TuS-WE Hirschau.
12 bis 15 Uhr, B-Junioren, Endrunde: FC Weiden-Ost, SG Auerbach, SpVgg Schirmitz, SV Inter Bergsteig Amberg, SG Tremmersdorf, SG Etzenricht.
15.30 bis 18 Uhr: A-Junioren, Endrunde: SG Auerbach, SV TuS/DJK Grafenwöhr, DJK Neustadt/WN, SG TSV Pleystein, TSV Kümmersbruck.

Die Ergebnisse aller Spiele können bei bfv.de im Bereich Ergebnisse & Wettbewerbe via Live-Ticker verfolgt werden.

Vielfältige Breitensportaktivitäten

ASV bietet  insgesamt zehn Fitness-Kurse an – Neu-Start am 7. Januar – Angebot für Kinder, Erwachsene und speziell für Senioren

Michelfeld (obl)
Zweimal im Jahr (Herbst und Winter/Frühjahr) führt die Abteilung „Fitness und Gesundheit“ des ASV Michelfeld einige moderne Kurse für mehrere Zielgruppen durch. Bereits jetzt können sich die Interessierten anmelden – bei aktuell sechs aktiven fachkundigen Trainerinnen aus dem eigenen Verein.

Fast alle Kurse finden im Pfarrzentrum St. Otto in Michelfeld statt – nur „Nordic Walking“ als Outdoor-Sportart nicht (siehe Gesamtplan). Der Eingang befindet sich In den Striemen 17 (Adresse des Katholischen Kindergartens St. Otto) auf der rechten Seite des Gebäudes nach den Treppen unten links. Der komplette Kursplan steht als pdf-Dokument auf der Vereins-Website www.asv-michelfeld.de unter Downloads in der Kategorie Fitness zur Verfügung. Das Kursprogramm Winter/Frühjahr 2020 im Überblick (Stand: Dienstag, 3. Dezember):
_________________________________________________________________________

Ab Freitag, 25. Oktober, 10 bis 11 Uhr (zehn Einheiten, bis 10. Januar):
Fit over 60`s.
Anspruch und Ziel dieses Kurses ist es, ein seniorengerechtes Sportprogramm anzubieten. Koordinationstraining, Gymnastik, Förderung des Gleichgewichtssinns und der Beweglichkeit runden das Trainingsprogramm ab. Der Kurs ist für Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren. Ein neuer Kurs startet voraussichtlich im März/April/Mai 2020. Nähere Informationen folgen.

Ab Mittwoch, 8. Januar, 18 bis 19 Uhr (zehn Stunden).
Ab Donnerstag, 9. Januar, 18 bis 19 Uhr (zehn Stunden):
Ganzkörperkräftigung – Rückentraining.
Das präventive Gesundheitssportprogramm ist ein Konzept zur Gesundheitsförderung. Durch den Einsatz funktioneller Gymnastik, teils mit Handgeräten, wird der Körper gekräftigt, gedehnt und stabilisiert. Der Kurs ist ausgerichtet für gesunde Erwachsene (Neu-/Wiedereinsteiger), die vordergründig an der Schulung einer rückengerechten Haltung und Bewegung interessiert sind.
* Zertifizierter Kurs. Die Kursgebühr kann bei der Krankenkasse eingereicht werden.

Ab Mittwoch, 8. Januar, 19 bis 20 Uhr (elf Stunden, bis 25. März):
Bodyfit.
Nach dem Warm-up mit Cardio-Training folgen unter anderem Elemente der Bauch-Beine-Po-Stunden, Bodystyling- und Bodyweight-Stunden. Teils werden auch Handgeräte mit eingebaut. Durch die Übungen werden Kraft, Flexibilität und Balance miteinander verbunden. Stabilität, Koordination, Wohlbefinden, Verbesserung der Körperhaltung, Vorbeugung und Entgegenwirken von Rückenschmerzen sowie Stressabbau sind positive Effekte des Trainings. Der Körper wird durch das regelmäßige Training athletisch geformt und fühlt sich im Alltag wieder gestärkt und vital.

Ab Donnerstag, 9. Januar, 19 bis 20 Uhr (15 Stunden, bis 23. April):
Functional-Training.
Abwechslungsreiches und motivierendes Ganzkörper-Training, bei dem Intervalltraining (Tabata, Hiit Up, und so weiter), Functional-Flows teilweise mit Handgeräte eingesetzt werden. Funktionelles Training beinhaltet Bewegungen, die spezifisch sind in Koordination und Mechanik, ebenso wird das Herz-Kreislauf-System trainiert.

Ab Dienstag, 7. Januar und Freitag, 10. Januar (wöchentlich, Ferien ausgenommen):
Kinderturnen.
Dienstags, 16.30 bis 17.15 Uhr: Für Kinder im Alter von drei bis vier Jahren.
Dienstags, 17.30 bis 18.15 Uhr: Für Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren.
Freitags, 15 bis 16 Uhr: Für Kinder im Grundschulalter (1. bis 4. Klasse).
Das vielseitige Spielen, Bewegen und Fertigkeitslernen an und mit Geräten bietet den Kindern die Bewegungs- und Erfahrungsräume, die sie für eine gesunde Entwicklung benötigen.

Ab Samstag, 11. Januar, 13.30 bis 14.30 Uhr (wöchentlich):
Nordic Walking.
Fit ins Wochenende mit Nordic Walking! Treffpunkt: Wanderparkplatz am Bahnhof in Michelfeld. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Ab Montag, 13. Januar, 19 bis 20 Uhr (wöchentlich, Ferien ausgenommen):
Perfect Body Trainingsmix.
Mit verschiedenen Trainingsarten wird der Körper gestärkt, ausdauernder, geformter, flexibler. Das Ganzkörperfitness-Programm wird teils mit und ohne Handgeräten und motivierender Musik sowie abwechslungsreiche Übungen geboten. Ein Stretching zum Schluss rundet das Ganze ab. Der Kurs ist für Neu- und Wiedereinsteiger sowohl auch für bereits Sportbegeisterte. Lasst euch überraschen!

________________________________________________________________________

Nähere Informationen und Anmeldung bei den jeweiligen Übungsleiterinnen:
Sophie Hofmann, Telefon 0174/1426794 (Fit over 60`s, Kinderturnen freitags).
Ingrid Leisner, Telefon 0152/01941672 (Ganzkörperkräftigung, Bodyfit, Functional-Training).
Kerstin Seeser, Telefon 0171/5768341 (Kinderturnen dienstags).
Nadine Metschl, Telefon 0151/23364196 (Kinderturnen freitags).
Sabine Raschke, Telefon 09643/916394 (Nordic Walking).
Magdalena Weber, Telefon 09643/2062811 (Perfect Body Trainingsmix).

Michelfeld II beendet Durststrecke

Verstärkte ASV-Reserve mit ersten Sieg seit zweieinhalb Monaten – Defensiv stabil, offensiv noch Chancen ausgelassen

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
16. Spieltag
Sonntag, 17. November 2019, 12.30 Uhr:
SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II - ASV Michelfeld II  0:1 (0:1)
Die relativ heimstarken Gastgeber (fünf Siege in sieben Spielen) hatten keinen Startelf-Kicker  von der Kreisliga-Truppe des TSC Pottenstein dabei, die schon am Vortag spielten – „nur“ die zwei Bank-Männer Lukas Hofmann und Matthias Engelhardt. Beim Kreisklassisten ASV Michelfeld fiel das dritte Spiel in Folge aus und dieser setzte – gemäß BFV-Spielordnung legitim – sechs Stammspieler der „Ersten“ in der Anfangsformation der abstiegsbedrohten zweiten Mannschaft (mit einer Reihe von verletzten Spielern in allen Mannschaftsteilen, Vorletzter, der letzte Sieg datiert vom 1. September mit 4:1 gegen die SpVgg Hüttenbach III) ein, um diese zu unterstützen.

In der zweiten Minute hatte Lukas Schleicher eine gute Chance zu einem schnellen Treffer, als er mittig im Strafraum einschussbereit an den Ball kam. Doch er zielte direkt auf den Torhüter, so dass dieser abwehren konnte. Die 0:1-Pausenführung besorgte nach rund einer halben Stunde (33.) der durchstartende Paul Gropp mit einem Flachschuss am Sechzehner frei vor dem Torhüter auf Zuspiel von Julian Thumbeck.

Die Hausherren verzeichneten auf dem großen A-Platz über die gesamten 90 Minuten zwar mehr Spielanteile, kamen aber gegen die gut verteidigenden ASV-Kicker zu keiner klaren Einschussmöglichkeit. Auf der anderen Seite verpassten die Gäste durch Lukas Schleicher (17-Meter-Schuss über das Tor, 62.)
und durch zwei Pfostentreffer innerhalb von wenigen Sekunden (Julian Thumbeck aus 20 Metern und Nico Metschl in halblinker Position im Sechzehner, 68.) einen höheren Sieg, so dass der Dreier durchaus verdient ist. Die gastgebende SG zeigte einen gefälligen Fußball, ließ aber im letzten Spielfelddrittel beziehungsweise in der „Box“ (Strafraum) die Zielstrebigkeit und Durchschlagskraft vermissen – zumal ein klassischer „Knipser“ nicht das erste Mal in dieser Saison wünschenswert wäre.

Die SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II (unverändert Fünfter mit 19 Punkten) muss am Sonntag, 24. November um 14.30 Uhr beim Achten TSV Elbersberg noch ein Spiel nachholen. Der ASV Michelfeld II (weiterhin Vorletzter, aber nur noch einen Zähler hinter dem Relegationsplatz zwölf und dem ersten Nichtabstiegsplatz elf) hat nach der Winterpause mit dann wieder mehr personellen Alternativen und noch 14 Spielen alle Chancen, in der leistungsmäßig sehr ausgeglichenen A-Klasse 4 den Klassenerhalt zu schaffen.

SR: Andreas Drummer (FC Leutenbach, Gruppe Fränkische Schweiz).
Zuschauer: 50 (A-Platz).
Tor: 0:1 (33.) Paul Gropp.

Besondere Vorkommnisse: Zwei Minuten Nachspielzeit.
Karten: Keine.
Torchancenverhältnis: 0:5.
Eckballverhältnis: 4:3.

SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Th. Späthling – Pfaffenberger, Nägel, Kallus (72. Max. Schmitt), C. Schrödl, Dippold, T. Weissenberger, L. Hofmann (81. J. Eckert), M. Engelhardt, Richter (46.Witajasing), L. Schmitt.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Sattler – Lehner, M. Zerreis, Al. Trenz, Friedl, Bachmann (59. Thumbeck), Popp, D. Siegler (46. A. Beyer), L. Schleicher (33. N. Metschl), Thumbeck (46. L. Schleicher/83. Bachmann), Gropp. Nicht eingesetzt: M. Trenz, A. Leissner (ETW).


Ehrgeiziger ASV zu Gast beim Abstiegskandidaten FCB

Michelfeld (obl)
Der ASV Michelfeld erlebte in den vergangenen zwei Wochen Spielabsagen mit seinen beiden Fußball-Herrenteams (in Herpersdorf und gegen Eckenhaid) und möchte nun am letzten Spieltag vor der Winterpause auswärts sowie getrennt noch mal ran – was aufgrund der Platz- und Witterungsbedingungen in der Region durchaus möglich ist. Die ASV-Reserve (Vorletzter in der A-Klasse 4) spielt am Sonntag um 12.30 Uhr in Pottenstein gegen den Fünften SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II.

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund
16. Spieltag (erster Rückrunden-Spieltag)
Sonntag, 17. November, 14.30 Uhr:
FC Betzenstein - ASV Michelfeld
Der gastgebende „Kreisklassen-Dino“ (seit 1988 ununterbrochen in dieser Spielklasse, in den letzten acht Saisons immer zwischen Platz zehn und 13) kam am vergangenen Sonntag als Drittletzter gegen den Vorletzten ASV Herpersdorf nicht über ein 1:1 hinaus – womit die Norbert Hartmann-Truppe um Mittelstürmer und Kapitän Lukas Potzner zu Hause (zwei Remis, sechs Niederlagen) weiterhin ohne Sieg ist. Der 1. FC Eschenau auf dem ersten Nichtabstiegsplatz 13 ist punktgleich mit acht Zählern, hat allerdings zwei Spiele weniger ausgetragen.

Den Michelfeldern (Zweiter, 30 Punkte, schon zwei Nachholspiele noch ohne fixen Termin) würde im Fernduell mit Tabellenführer SV Moggast (ein Spiel mehr, 32 Zähler, auswärts beim Zwölften SpVgg Weißenohe) ein Dreier gut tun, der machbar ist. Vom Stamm fehlen am Sonntag voraussichtlich nur die Langzeitverletzten Lukas Knappik (muskuläre Probleme seit Saisonbeginn) und Devit Akdemir (Mittelfußbruch im Training Mitte Oktober).

Wenn der Heimverein das Spiel am Sonntagvormittag absagen sollte (was für alle Zuschauer sehr enttäuschend wäre), wird es voraussichtlich eine Woche später am offiziellen Nachholtermin Sonntag, 24. November neu angesetzt – mit den gleichen personellen und witterungsbedingten Voraussetzungen …

SR-Einteilung: Mario Hofmann (SpVgg Heroldsbach/Thurn, Gruppe Forchheim). 48 Jahre, Bezirksliga-Referee, pfiff bis einschließlich letzten Saison in der Bayernliga.

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld (Treffpunkt: Sonntag, 13 Uhr, ASV-Sportheim in Michelfeld): Sattler – M. Gsell, Schwendner, N. Metschl, M. Zerreis, Bauer, Lehner, Gropp, Bachmann, Friedl, Kohl, Meier, Ringler, Hofmann, Schäffner, Looshorn.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# KK 3 Erl./Peg.: ASV Michelfeld – FC Betzenstein 2:1 (Sonntag, 11. August 2019). Zuschauer: 130. Tore: 1:0 (22.) Christian Ringler, 1:1 (44.) Tobias Redel, 2:1 (51.) Lukas Knappik.
# KK 3 Erl./Peg.: ASV Michelfeld – FC Betzenstein 2:0 (Sonntag, 25. März 2018). Zuschauer: 140. Tore: 1:0 (22.) Paul Gropp, 2:0 (66.) Ilker Caliskan.
# KK 3 Erl./Peg.: FC Betzenstein - ASV Michelfeld 0:3 (Freitag, 1. September 2017). Zuschauer: 100.
# KK 3 Erl./Peg.: FC Betzenstein - ASV Michelfeld 2:0 (Sonntag, 30. April 2017). Zuschauer: 90.

Bilanz seit 2007 (Kreisliga-Abstieg des ASV Michelfeld):
Aus Michelfelder Sicht insgesamt 21 Spiele, 7 Siege, 2 Remis, 12 Niederlagen, 33:48 Tore, 23 Punkte.
Heimspiele 11, 5, 1, 5, 20:24, 16.
Auswärtsspiele 10, 2, 1, 7, 13:24, 7.

_______________________________

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund
16. Spieltag (erster Rückrunden-Spieltag)
Sonntag, 17. November, 12.30 Uhr, Spielort Pottenstein:
SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II - ASV Michelfeld II
Der relativ heimstarke Fünfte SG Pottenstein II/Kirchahorn II (fünf Siege, zwei Niederlagen) könnte mit Zehner Matthias Engelhardt (sieben Saisontore) theoretisch am A- oder B-Platz spielen, da die „Erste“ ihr Heimspiel in der Kreisliga gegen den SV Gößweinstein bereits am Samstag austrägt.

Der Vorletzte ASV Michelfeld II (vier Zähler hinter dem Relegationsplatz zwölf), der das Hinspiel mit 2:1 gewann und trotz guter Moral nur zwei Punkte aus den letzten acht Spielen holte, hofft auf die Rückkehr einiger zuletzt verletzungsbedingt fehlender Akteure auf allen Spielpositionen.

SR-Einteilung: Andreas Drummer (FC Leutenbach, Gruppe Fränkische Schweiz).

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld II (Treffpunkt: Sonntag, 11 Uhr, ASV-Sportheim Michelfeld): A. Leissner – Al. Trenz, Popp, Wöhrl, D. Siegler, L. Schleicher, A. Beyer, F. Rieger, M. Trenz, Thumbeck, S. Zerreis, J. Lehner, Bachmann, Bauer.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# A 4 Erl./Peg.: ASV Michelfeld II – SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II 2:1 (Sonntag, 11. August 2019).
# A 4 Erl./Peg.: ASV Michelfeld II – SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II 1:3 (Oster-Montag, 22. April 2019).
# A 4 Erl./Peg.: SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II – ASV Michelfeld II 2:1 (Sonntag, 26. August 2018).

Bilanz seit 2012:
Aus Michelfelder Sicht insgesamt 5 Spiele, 1 Siege, 0 Remis, 4 Niederlagen, 6:13 Tore, 3 Punkte.















Traditionelles Pegnitzgrund-Duell

Michelfeld (obl)
Der ASV Michelfeld erhält mit seinen beiden Fußball-Herrenmannschaften zum letzten Heimspiel in diesem Jahr Besuch von einem seit einigen Jahrzehnten bekannten Gegner aus der Marktgemeinde Eckental, wobei interessante Spiele zu gemeinsamen Bezirksliga- und Kreisligazeiten noch in Erinnerung sind. Das angesetzte Vorspiel um 12.30 Uhr zwischen der ASV-Reserve (Vorletzter in der A-Klasse 4) und dem Vierten SC Eckenhaid II wurde inzwischen abgesagt.

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund
15. Spieltag
Sonntag, 10. November, 14.30 Uhr, A-Platz:
ASV Michelfeld – SC Eckenhaid
Die sehr heimstarken Gastgeber (sieben Siege in sieben Spielen) sind nach dem Spielausfall am vergangenen Sonntag in Herpersdorf wegen der dortigen Platzverhältnisse (ein Nachholtermin erst im Jahr 2020 ist noch offen) vom ersten auf den zweiten Platz gerutscht und wollen mit einem fast unveränderten 15-Mann-Aufgebot in der Erfolgsspur bleiben. Im Vergleich zum letzten Spiel vor zwei Wochen gegen den SV Moggast (1:0) sind Silas Looshorn (krank) und Simon Schwendner (privat unterwegs) nicht dabei. Zudem fehlen vom ASV-Stamm weiterhin Lukas Knappik (muskuläre Probleme seit Saisonbeginn), Thomas Hofmann (Muskelfaserriss im Oberschenkel im Heimspiel gegen den FC Dormitz am 3. Oktober) und Devit Akdemir (Mittelfußbruch im Training Mitte Oktober).

Der SCE (letzte Saison Dritter und zum Rundenstart als Aufstiegskandidat gehandelt) erlebt mit seinem neuen Spielertrainer Stefan Wiechers (31, vom Kreisklassisten SpVgg Hausen, früher beim FC Amberg/Bayernliga, SpVgg Weiden/Regionalliga und SpVgg Greuther Fürth II/Regionalliga aktiv) bisher eine eher durchwachsene Spielzeit – bei zwei weniger ausgetragenen Spielen aktuell „nur“ Rang zehn, allerdings mit schon 13 Auswärtspunkten aus sechs Partien und einem beachtlichen 1:1 im Heimspiel am 12. Oktober gegen den derzeitigen Tabellenführer SV Moggast. Der landesligaerfahrene Co-Spielertrainer Rene Küffner (32 Tore in der vergangenen Spielzeit) hat erst drei Mal getroffen.

SR-Einteilung: Frank Czerney (FSV Schönberg, Gruppe Pegnitzgrund).

Mannschaftsaufgebot und Treffpunkt ASV Michelfeld (Treffpunkt: Sonntag, 13.15 Uhr, ASV-Sportheim): Sattler – M. Gsell, N. Metschl, M. Zerreis, Bauer, Lehner, Gropp, Bachmann, Friedl, Schäffner, Kohl, Meier, L. Schleicher, Wöhrl, Ringler.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# Kreisklasse 3 Erl./Peg.: SC Eckenhaid – ASV Michelfeld 0:3 (Pfingst-Samstag, 19. Mai 2018).
# Kreisklasse 3 Erl./Peg.: ASV Michelfeld – SC Eckenhaid 3:3 (Sonntag, 15. Oktober 2017). Nach einer 3:0-Halbzeitführung und einem Gegentor in der 91. Minute. Zuschauer: 110.

Bilanz seit 2012/2013 (aus der Sicht des ASV Michelfeld): Fünf Spiele, zwei Siege, ein Unentschieden, zwei Niederlagen, 12:11 Tore, sieben Punkte.

_______________________________________________________________________

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund
15. Spieltag
Sonntag, 10. November, 12.30 Uhr:
ASV Michelfeld II – SC Eckenhaid II
Spielabsage am Samstag um 11 Uhr wegen Platzverhältnisse (Regen am Freitag/Samstag).

___________________________________________________________________________________________________

Update mit Mannschaftsaufgebot und Treffpunkt 1. Mannschaft sowie Absage 2. Mannschaft: Samstag, 9. November, 11 Uhr.

 

Zusätzliche Informationen