Zehn Tore in 90 Minuten

Kreisklassist Michelfeld holte noch 2:5-Rückstand auf – Kreisligist Ottensoos machte „Sack“ nicht zu

Michelfeld (obl)
Vorbereitungsspiel
Samstag, 17. Februar, 15 Uhr:
ASV Michelfeld (2. Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund) – FC Ottensoos (3. Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund) 5:5 (2:4)
Die Gastgeber boten zum dritten Testspiel in diesem Jahr 15 Spieler auf, es fehlten nur vier aktuelle Stammkräfte aus diversen Gründen aus dem großen Kader. Der eine Liga höher spielende Kreisligist aus Ottensoos reiste mit nur zwölf Mann an – ebenfalls ohne vier vermeintliche Leistungsträger.

Auf dem nicht einfach bespielbaren, teilweise gefrorenen C-Platz kamen beide Teams relativ gut zurecht, auch wenn nicht jede geplante Aktion gelang. Daniel Meier brachte den ASV mit einem Flachschuss ins lange Eck in Führung, doch schon eine Minute später (4.) glich Peter Maric per Abstauber aus. Einen Kohl-Schuss parierte Keeper Königseder (11.). Fabian Zagel traf per sehenswerten Fallrückzieher zum 1:2 (14.), was die Michelfelder mit einem schönen 18-Meter-Freistoß von Florian Beyer (flach links unten, 24.) zum 2:2 beantworteten. Doch die ASV-Deckung hatte an diesem Tag Probleme mit der schnellen Spielweise der Gäste in die Spitze auf die sehr beweglichen Stürmer Peter Maric (bis zur Winterpause in 15 Spielen 16 Saisontore in der Kreisliga) und Fabian Zagel, wobei Letztgenannter mit zwei Toren (28., 31.) für den 2:4-Halbzeitstand sorgte.

Kurz nach dem Seitenwechsel verpasste Zagel am Fünfmeterraum den fünften FCO-Treffer (51.), den schließlich Peter Maric nach einem Querpass von der rechten Seite nach innen zum 2:5 erzielte (52.). Nach der Einwechslung von ASV-Spielertrainer Ilker Caliskan (59.) spielten die Hausherren strukturierter und druckvoller. Zunächst zielte Florian Beyer freistehend links vorbei (62.), ehe Caliskan auf Rückkehrer Jose Sanchez Torres (erstes Spiel nach viereinhalb Monaten, berufsbedingt im Ausland) passte und dieser halbrechts frei im Strafraum einnetzte – 3:5 (70.). 17 Minuten vor Schluss musste der am Fuß verletzte Ottensooser Torhüter durch einen Feldspieler ersetzt werden. Die Gäste hätten nun die Partie trotzdem entscheiden können, doch FCO-Kapitän Peter Straußner scheiterte zwei Mal an ASV-Torhüter Stefan Sattler (77., 81.). Die Michelfelder gaben nun nochmals Gas und belohnten sich sogar noch mit einem achtbaren Unentschieden: Devit Akdemir flankte auf den in den Strafraum einlaufenden Florian Beyer, der zum 4:5 traf (83.). Eine Minute später bediente Caliskan mit einer Hereingabe von rechts Jose Sanchez Torres im Sechzehner, der letztendlich den Ball über die Linie drückte: 5:5.

Der Kreisklassist ASV Michelfeld hat nach dem Heimspiel am Sonntag, 18. Februar, 13.30 Uhr gegen den Kreisligisten SpVgg Diepersdorf für Mittwoch, 21. Februar, 19 Uhr gegen den SV Neuhaus/Rothenbruck die nächste Vorbereitungsbegegnung geplant. Am Sonntag, 25. Februar, 14.30 Uhr folgt ein weiteres ASV-Test-Heimspiel gegen den Kreisligisten DJK Weingarts. Kreisligist FC Ottensoos will nach dem Sonntag-14 Uhr-Spiel beim Kreisklassisten TV Leinburg am Donnerstag, 22. Februar, 19 Uhr beim SC Germania Nürnberg und am Samstag, 24. Februar um 15 Uhr gegen den Kreisklassisten SV Neuhaus/Rothenbruck spielen.

SR: Wolfgang Schwemmer (SV 08 Auerbach).
Z: 10 (C-Platz an B 85).
T: 1:0 Meier (3.), 1:1 Maric (4.), 1:2 Zagel (14.), 2:2 F. Beyer (24.), 2:3 Zagel (28.), 2:4 Zagel (31.), 2:5 Maric (52.), 3:5 Sanchez Torres (70.), 4:5 F. Beyer (83.), 5:5 Sanchez Torres (84.).

Karten: Keine.
Eckballverhältnis: 3:3.
Torchancenverhältnis: 7:8.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Sattler – Zerreis, Sanchez Torres, Gsell (66. Al. Trenz), Kohl (59. Caliskan), Hofmann (46. Knappik), Looshorn (66. B. Ziegler), Schäffner (72. Looshorn), Meier, D. Akdemir, F. Beyer.

FC Ottensoos (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Königseder (73. Mi. Ertel) – Schmidt, Schorn (46. Fa. Falkner), Ak, Götz, Mi. Ertel (66. Schorn), P. Straußner, Mo. Ertel, Zagel, C. Riedel, Maric.

Vorspiel um 13 Uhr: ASV Michelfeld II (2. B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund) – SV Neuhaus/Rothenbruck II (16. A-Klasse 5 Erlangen/Pegnitzgrund) abgesagt.


Vier Tests an zwei Tagen

ASV Michelfeld hat mit beiden Fußball-Herrenteams Vorbereitungsspiele zu Hause geplant – zwei Kreisligisten und zwei A-Klassisten zu Gast

Michelfeld (obl)
Allen Wetterprognosen (Regen, Schnee, Kälte) zum Trotz will der ASV Michelfeld an diesem Wochenende Samstag/Sonntag, 17./18. Februar seine Testspiele Nummer drei bis sechs in der Wintervorbereitungsphase absolvieren. Nur extreme Witterungs- beziehungsweise Bodenverhältnisse würden zu Spielabsagen seitens des Heimvereins führen, der seinen dritten großen Rasenplatz präparieren wird.

Freundschaftsspiel
ASV Michelfeld II (2. B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund) – SV Neuhaus/Rothenbruck II (16. A-Klasse 5 Erlangen/Pegnitzgrund) Samstag, 13 Uhr am C-Platz an der B 85
Beide Teams haben seit dreieinhalb Monaten (letztes Punktspiel war am 5. November) keine Partie über 90 Minuten ausgetragen, so dass sie erst wieder in den Rhythmus kommen müssen.

Die ASV-Reserve (Aufstiegskandidat in Richtung A-Klasse) hat es in diesem Nachbarderby mit einem Gegner zu tun, dem mit dem Trainer-Duo Sebastian Brütting/Stephan Kasper als Letzter einer A-Klasse der Abstieg droht – ein passender Test in mehrerer Hinsicht.

SR-Einteilung: Maik Nehring (FC Pegnitz, Gruppe Pegnitzgrund).

Mannschaftsaufgebot und Treffpunkt ASV Michelfeld II: Bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt, folgt voraussichtlich am Freitagabend nach dem Abschlusstraining.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# Freundschaftsspiel: ASV Michelfeld II – SV Neuhaus/Rothenbruck II 2:4 (Freitag, 1. August 2014, 18.30 Uhr).
# Freundschaftsspiel: SV Neuhaus/Rothenbruck II - ASV Michelfeld II 6:1 (Samstag, 18. Juli 2015, 14 Uhr).


Freundschaftsspiel
ASV Michelfeld (2. Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund) – FC Ottensoos (3. Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund) Samstag, 15 Uhr am C-Platz an der B 85
Die Gastgeber wollen die bisher positiven Eindrücke aus den ersten beiden Testspielen gegen die Kreisligisten TSC Pottenstein und 1. FC Reichenschwand (jeweils 1:1 und mit Siegchancen) bestätigen und ausbauen.

Der FCO, der als Bezirksliga-Absteiger (Vorletzter mit 33 Zählern aus 34 Spielen, 40 Punkte wären zum Klassenerhalt notwendig gewesen) aktuell Dritter in der Kreisliga ist (in der Winterpause wechselte Mittelfeldspieler Andreas Kreußel zum ambitionierten Kreisklassisten SV Henfenfeld), hat unter der Leitung von Trainer Thomas Strobel in diesem Jahr noch kein Spiel ausgetragen.

SR-Einteilung: K.A./keine Angaben (es wurde ein Referee eingeteilt, der Name wird in diesem Fall bei bfv.de aus Datenschutzgründen aber nicht veröffentlicht).

Mannschaftsaufgebot und Treffpunkt ASV Michelfeld: Bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt, folgt voraussichtlich am Freitagabend nach dem Abschlusstraining.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# Freundschaftsspiel: ASV Michelfeld – FC Ottensoos 3:3 (Samstag, 8. Juli 2017, 16 Uhr).
# Freundschaftsspiel: ASV Michelfeld – FC Ottensoos 3:2 (Mittwoch, 6. Juli 2016, 19 Uhr).


Freundschaftsspiel
ASV Michelfeld II (2. B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund) – SpVgg Diepersdorf II (1. A-Klasse 5 Erlangen/Pegnitzgrund) Sonntag, 12.30 Uhr am C-Platz an der B 85
ASV-Reserve-Trainer Jürgen Born kann nach dem Test gegen den Tabellenletzten der A-Klasse 5 Neuhaus II nun einen Tag später gegen den Spitzenreiter dieser Liga Diepersdorf II die derzeitige Leistungsfähigkeit seiner Kicker testen.

Die Kreisliga-Reserve der Diepersdorfer um Spielertrainer Frank Fahsl (33 Jahre, 14 Spiele/16 Tore), die 2018 noch kein Spiel absolvierte, hat zur Winterpause einen Punkt Vorsprung auf den zweiten direkten Aufstiegsplatz und fünf vor Rang drei.

SR-Einteilung: Metin Erkan (SV Plech, Gruppe Pegnitzgrund).

Mannschaftsaufgebot und Treffpunkt ASV Michelfeld II: Bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt, folgt voraussichtlich am Freitagabend nach dem Abschlusstraining.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
Nicht bekannt.


Freundschaftsspiel
ASV Michelfeld (2. Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund) – SpVgg Diepersdorf (2. Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund) Sonntag, 14.30 Uhr am C-Platz an der B 85
Im zweiten Spiel innerhalb von zwei Tagen empfängt das Caliskan-Team (womöglich ich etwas veränderter personeller Besetzung im Vergleich zum Samstag) eine weitere Spitzenmannschaft beziehungsweise den Top-Aufstiegskandidaten aus der Kreisliga, die letzte Saison noch in der Bezirksliga kickte (Letzter mit 33 Punkten aus 34 Spielen, nach der Winterpause 2017 immerhin 20 Zähler in 15 Spielen).

Neben Gäste-Spielertrainer Daniel Wolf (31 Jahre) und dem aus Auerbach stammenden Innenverteidiger Patrick Schmidt (26) gibt es im SpVgg-Kader noch einige weitere namhafte Spieler mit höherklassiger Erfahrung (Regionalliga, Bayernliga und Landesliga) – allerdings hat diese Truppe zur Winterpause einen Punkt Rückstand auf den aktuellen Spitzenreiter SV Ermreuth.

SR-Einteilung: Dieter Brückner (TSV Velden, Gruppe Pegnitzgrund).

Mannschaftsaufgebot und Treffpunkt ASV Michelfeld: Bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt, folgt voraussichtlich am Freitagabend nach dem Abschlusstraining.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund: ASV Michelfeld – SpVgg Diepersdorf 3:2 (Donnerstag, 17. August 2006, 18.30 Uhr).
# Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund: SpVgg Diepersdorf – ASV Michelfeld 3:1 (Sonntag, 26. Oktober 2006, 15 Uhr).
Die SpVgg Diepersdorf wurde in der Saison 2006/2007 Siebter, der ASV Michelfeld stieg als 15. (von 17 Mannschaften) aus der Kreisliga ab.




Interessanter sportlicher Vergleich und Wiedersehen

Michelfeld empfängt „Klassenkameraden“ aus benachbarten Spielkreis – Terminvereinbarung erfolgte erst am Sonntag

Michelfeld (obl)
Der ASV Michelfeld hat kurzfristig für Aschermittwoch sein drittes Testspiel in der Wintervorbereitungsphase vereinbart. Der Gast ist ebenfalls ein oberpfälzer Team und kommt aus einem Ortsteil der Gemeinde Poppenricht (7,1 Kilometer südöstlich von Sulzbach-Rosenberg).

Freundschaftsspiel
ASV Michelfeld – SVL Traßlberg (Mittwoch, 19 Uhr, C-Platz an der B 85)
Die Gastgeber, Zweiter der Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund, sind seit zwei Wochen im Outdoor-Training und haben schon zwei Testspiele gegen Kreisligisten jeweils 1:1 gestalten können – gegen den TSC Pottenstein und beim 1. FC Reichenschwand. Die positiven Eindrücke überwiegen bisher, aber es gibt in den nächsten vier Wochen bis zum ersten Punktspiel (am 11. März bei der SpVgg Weißenohe, bis dahin sind noch eine Reihe von Vorbereitungspartien angesetzt) auch einige Verbesserungspotenziale.

Für ASV-Spielertrainer Ilker Caliskan ist der Mittwoch-Auftritt gegen Traßlberg ein Wiedersehen mit seinem Ex-Verein (2012/2013 bis 2015/2016 mit dem Aufstieg aus der Kreisklasse und drei Jahren Kreisliga). Der SVL, aktuell Zweiter in der Kreisklasse Süd Amberg/Weiden, wird vom Spielertrainer-Duo Thomas Behrend und Michael Behrend (beide sind Stürmer, sieben beziehungsweise vier Saisontore) gecoacht und ist erst seit Samstag, 10. Februar im Mannschaftstraining - das erste Punktspiel folgt erst am 25. März beim FC Großalbershof.

SR-Einteilung: Elias Küffner (SV 08 Auerbach), Kreisliga-Referee.

Mannschaftsaufgebot und Treffpunkt ASV Michelfeld: Bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt, folgt voraussichtlich nach dem Dienstag-Training.

Letztes Ergebnis gegeneinander:
# Sportplatzkirwa-Turnier in Michelfeld: ASV Michelfeld – SVL Traßlberg 0:1 (Gruppenphase-Spiel über 25 Minuten) am Samstag, 24. Juni 2017, 17 Uhr. Endplatzierung: 1. USC Bayreuth, 5. SVL Traßlberg, 7. ASV Michelfeld, 8. 1. FC Schlicht.

Kreisligist gegen Kreisklassist unentschieden

Michelfeld in Reichenschwand einem Sieg nahe – beide Teams ohne einige Stammspieler

Reichenschwand/Michelfeld (obl)
Vorbereitungsspiel
Samstag, 10. Februar, 15 Uhr:
1. FC Reichenschwand (12. Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund) - ASV Michelfeld (2. Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund) 1:1 (1:1)
Bei den Gastgebern fehlten sechs Spieler, die in dieser Saison in mehr als 50 Prozent der Punktspiele eingesetzt wurden. Auf Michelfelder Seite waren dieses Mal die Stammkräfte Daniel Meier, Florian Beyer, Patrick Siegler und Jose Sanchez Torres nicht dabei.

Auf dem jahreszeitbedingt etwas holprigen A-Platz auf Rasen hatten beide Teams anfangs Probleme, so dass einige Pässe und Spielzüge misslangen. Das 1:0 für die Heimelf fiel offensichtlich in Abseitsposition: Nach einer hohen und weiten Linksflanke stand Stefan Purrmann  - klar vor seinem Michelfelder Gegenspieler - halbrechts im Strafraum frei und überwand ASV-Torhüter Stefan Sattler mit einem Flachschuss ins lange Eck: 1:0 (16.). Die Gästeabwehr ließ in der Folgezeit nur noch einen gefährlichen Schuss halblinks im Sechzehner zu, der dann abgeblockt wurde. Mit zunehmender Spielzeit wurden die Aktionen der Gäste aus der Oberpfalz (eine Liga tiefer als Reichenschwand) besser, so dass der 1:1-Ausgleich noch vor der Pause verdient war: Nach einer Freistoßflanke von Spielertrainer Ilker Caliskan in den Strafraum landete der Ball schließlich bei Paul Gropp, der flach abstaubte (37.). Thomas Kohl scheiterte frei am FCR-Keeper David Maul (37.) und zielte über die Latte (45.).

In der zweiten Halbzeit standen die Gäste defensiv weiterhin stabil und waren offensiv dem Siegtreffer näher als Kreisligist Reichenschwand, der sich an der starken ASV-Innenverteidigung sinnbildlich die Zähne ausbiss. Die größte Torchance in der zweiten Halbzeit hatte Manuel Lehner per Kopfball nach einer Freistoßflanke von Kapitän Markus Schäffner in den Strafraum – doch Schlussmann Maul wehrte glänzend ab (59.). In der letzten halben Stunde verzeichneten die ASV-Kicker aufgrund ihres Siegeswillens und ihrer Fitness noch einige vielversprechende Torannäherungen, doch es fehlte etwas an Präzision und am finalen Pass in die Sturmspitze.

Der Kreisligist 1. FC Reichenschwand testet am Samstag, 17. Februar um 14.30 Uhr beim 1. FC Burk (16. in der Kreisliga 1) und einen Tag später zur gleichen Uhrzeit gegen den SV Osternohe (8. in der Kreisklasse 4). Der Kreisklassist ASV Michelfeld erwartet am 17. Februar um 15 Uhr den FC Ottensoos und am 18. Februar um 14.30 Uhr die SpVgg Diepersdorf – zwei Spitzenteams (Dritter und Zweiter) aus der Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund.

SR: Nico Hauser (SpVgg Hüttenbach, Gruppe Pegnitzgrund), Kreisliga-Referee.
Z: 15 (A-Platz).
T: 1:0 Purrmann (16.), 1:1 Gropp (37.).

Gelbe Karte: Werginz (1. FC Reichenschwand).
Eckballverhältnis: 3:1.
Torchancenverhältnis: 2:4.

1. FC Reichenschwand (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): D. Maul – Meding, Mutter, Schmidt (71. Mi. Schönhöfer), Betker, Schelenz (46. Maxa/62. Fawzi Salman), Ph. Lämmermann (46. Huber), B. Fink, Schlund, Purrmann, Werginz.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Sattler – Lehner, Zerreis, M. Gsell (43. Schwendner), Kohl, Schäffner, Looshorn (46. Hofmann), Knappik (67. Al. Trenz), D. Akdemir, Caliskan (88. Knappik), Gropp.

Vorspiel der Reserven: Abgesagt wegen Spielermangel beim Heimverein 1. FC Reichenschwand II.
       

Interessanter Härtetest

Kreisklassist Michelfeld gastiert bei Kreisligist Reichenschwand – voraussichtlich auch mit zweiter Mannschaft - mitten drin in der Wintervorbereitung

Michelfeld (obl)
Beide Teams haben ihr erstes Testspiel 2018 am vergangenen Sonntag nicht gewonnen und setzen nun – vier Wochen vor dem ersten Nachholspiel um Punkte am Sonntag, 11. März – ihre Einspielphase fort. Im Vorspiel um 13 Uhr erwartet der 1. FC Reichenschwand II (9. A-Klasse 5) den ASV Michelfeld II (2. B-Klasse 4).

Freundschaftsspiel
1. FC Reichenschwand (12. Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund) - ASV Michelfeld (2. Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund), Faschings-Samstag, 15 Uhr, A-Platz

Die Gastgeber verloren am Sonntag ohne vier Stammspieler beim Bezirksligisten ASV Weisendorf auf Kunstrasen mit 6:0 (1:0).  Trainer Michael Pfann, der einige höherklassig erfahrene Kicker in seinem Kader hat, setzte dabei 13 Spieler ein – darunter Winter-Neuzugang Alex Betker (vom Kreisklassisten TV Leinburg).

Beim ASV aus der Oberpfalz gab es fast zeitgleich gegen den Kreisligisten TSC Pottenstein (1:1, Torchancenverhältnis 8:4) eine Reihe von positiven Erkenntnissen und einige wenige Verbesserungspotenziale. Spielertrainer Ilker Caliskan wird wohl wieder die Gelegenheit nutzen, möglichst viele Akteure aus seinen großen und leistungsstarken Kader zu testen. Nach dem Abschlussttraining am Freitagabend sind 17 Spieler aufgeboten - die Stammkräfte Daniel Meier und Florian Beyer fehlen dieses Mal, Jose Sanchez Torres ist ab Ende Februar wieder verfügbar.

SR-Einteilung: Nico Hauser (SpVgg Hüttenbach, Gruppe Pegnitzgrund), Kreisliga-Referee.

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld (Treffpunkt: Samstag, 13.30 Uhr, ASV-Sportheim in der Langgräfe; Abfahrt: Samstag 13.32 Uhr, ASV-Sportheim in der Langgräfe): S. Sattler - M. Lehner, M. Gsell, M. Zerreis, P. Siegler, L. Knappik, S. Looshorn, M. Schäffner, P. Gropp, D. Akdemir, T. Kohl, I. Caliskan, T. Hofmann, J. Thumbeck, Al. Trenz, S. Schwendner, B. Ziegler.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# Freundschaftsspiel: ASV Michelfeld – 1. FC Reichenschwand 2:4 (Samstag, 6. Februar 2016, 14.30 Uhr).
# Toto-Pokal Kreis Erlangen/Pegnitzgrund, 2. Runde: 1. FC Reichenschwand – ASV Michelfeld 4:2 (Dienstag, 17. Juli 2007, 18.30 Uhr).

________________________________________________________________________________________________

Freundschaftsspiel
1. FC Reichenschwand II (9. A-Klasse 5 Erlangen/Pegnitzgrund) - ASV Michelfeld II (2. B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund), Faschings-Samstag, 13 Uhr => Offizielle Spielabsage am Fr., 9.02., 16.53 Uhr im BFV-Postfach. Grund: Spielermangel beim 1. FC Reichenschwand II.

Die Heimelf (wie die ASV-Reserve noch ohne Spieleinsatz in diesem Jahr) hat in den letzten acht Jahren eine bewegende Entwicklung erlebt – drei Aufstiege (zuletzt 2016/2017 als Zweiter der B-Klasse 5 mit 90:50 Toren und 65 Punkten via Relegation), drei Abstiege und eine verlorene Relegation (2015/2016). In dieser Saison will sich die Kreisliga-Reserve des FCR mit Abteilungsleiter, Betreuer und Spieler Stefan Sers (34) in der A-Klasse etablieren.

Michelfeld II spielte zuletzt 2010/2011 in der A-Klasse (Michelfeld I stieg 2007 aus der Kreisliga ab) und arbeitet derzeit fleißig daran, nach Platz fünf in der vergangenen Saison den nächsten Schritt zu vollziehen. ASV-Trainer Jürgen Born hat voraussichtlich viele Alternativen zur Verfügung, die auch noch in den drei weiteren Testspielen (gegen die A-Klassisten FC Ottensoos II, SpVgg Diepersdorf II und SG TSV Neunkirchen am Brand II/SV Kleinsendelbach II) bis zum 11. März Spielpraxis erhalten.

SR-Einteilung: Simon Pfister (SpVgg Neunkirchen/Speikern/Rollhofen, Gruppe Pegnitzgrund).

Mannschaftsaufgebot, Treffpunkt und Abfahrt ASV Michelfeld II: Bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt, folgt nach dem Abschlusstraining am Freitag.

______________________________________________________________________________

[Update: Samstag, 10. Februar, 10.45 Uhr]

 

Zusätzliche Informationen