ASV Michelfeld, Abteilung Fußball/1. und 2. Mannschaft:

Spielabsagen und Verlegungen (5 Spiele der 1. Mannschaft und 4 Spiele der 2. Manschaft):
# Sa., 7.10., 16 Uhr: ASV Michelfeld I - SG SV Wolfsberg/TSV Geschwand I -> Abgesagt. Nachholtermin: Mi., 9.05., 18.30 Uhr.
# So., 29.10., 13 Uhr: SG SpVgg Weißennohe II/TSV Gräfenberg II - ASV Michelfeld II -> Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018 (voraussichtlich am So., 11.03., 13 Uhr).
# So., 29.10., 15 Uhr: SpVgg Weißenohe I - ASV Michelfeld I  -> Abgesagt. Nachholtermin: So., 11.03., 15 Uhr.
# Di., 31.10., 15 Uhr: ASV Michelfeld I - ASV Forth I -> Abgesagt. Nachholtermin: Mi., 11.04., 18.30 Uhr.
# Do., 2.11., 18.30 Uhr: ASV Michelfeld II - SV Moggast II -> Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018 (voraussichtlich im Mai).
# So., 12.11., 12.30 Uhr: FC Troschenreuth II - ASV Michelfeld II ->Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018 (voraussichtlich im Mai).
# So., 12.11., 14.30 Uhr: FC Troschenreuth I - ASV Michelfeld I ->Abgesagt. Nachholtermin: Mi., 18.04., 18.30 Uhr.
# Sa., 18.11., 12.30 Uhr: SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II - ASV Michelfeld II ->Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018 (voraussichtlich am Di., 1.05., 13 Uhr).
# Sa., 18.11., 14.30 Uhr: SV Kirchenbirkig/Regenthal I - ASV Michelfeld I ->Abgesagt. Nachholtermin: Dienstag, 1. Mai, 15 Uhr.

=> Mögliche Nachholspieltermine gemäß offiziellen Rahmenterminplan:  Sa./So., 25./26.11., So., 11.03., Di., 1.05., Pfingst-Sa., 19.05. und Fronleichnam Do., 31.05.. Zudem können an allen Wochentagen Spiele angesetzt werden. Das Osterwochenende (Sa., 31.03. und Mo., 2.04.) bleibt normalerweise spielfrei.

__________________________________________

Vorverlegte ASV-Gastspiele zur Betzensteiner Kirwa

Michelfeld will auch auswärts punkten – gastgebender FCB ordentlich in die Saison gekommen

Michelfeld (obl)
Der ASV Michelfeld spielt in dieser Woche am fünften Spieltag nicht am Sonntag, sondern bereits am Donnerstagabend (zweite Mannschaft in der B-Klasse 4 beim Letzten FC Betzenstein II) und am Freitagabend. Die „Zweite“ fährt als Tabellenführer in die naheliegende Fränkische Schweiz, die „Erste“ reist aus mehreren Gründen mit einer besonderen Grundstimmung an.

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund
FC Betzenstein – ASV Michelfeld (Freitag, 18.30 Uhr)
„Kreisklassen-Dino“ Betzenstein (seit 1988/89, 30. Saison ununterbrochen in Folge), der seit fünf Jahren gegen den Abstieg spielt, ist mit seinem neuen Trainer Norbert Hartmann (48, vom SV Kirchahorn, vorher beim TSC Pottenstein und SV Bieberbach) mit fünf Punkten aus vier Spielen und Rang neun gestartet. Offensivspieler Michael Sperber kann nach seiner Rotsperre (zwei Spiele) wieder eingesetzt werden.

Die ASV-Kicker (Dritter) haben nach der 4:2-Niederlage beim neuen Tabellenführer SV Gößweinstein mit Betzenstein und am nächsten Sonntag mit dem FC Wichsenstein zwei weitere kampfstarke Gegner auswärts vor der Brust, wobei entsprechende Tugenden von der ersten Sekunde an 90 Minuten lang gefragt sind. Hinter dem Einsatz von Kapitän Markus Schäffner (nach einem Foul in Gößweinstein in der 16. Minute verletzt ausgewechselt) steht ein Fragezeichen.

Auf Michelfelder Seite fehlen vom Stamm nur Lukas Knappik, Patrick Siegler (beide berufsbedingt verhindert) und Sven Lungershausen (Urlaub).

SR-Einteilung: Andreas Drummer (25 Jahre, Kreisliga-Referee, FC Leutenbach, Gruppe Fränkische Schweiz).

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld I (Treffpunkt: Freitag, 17.30 Uhr in Betzenstein): S. Sattler - M. Lehner, M .Zerreis, M. Gsell, T. Kohl, S. Looshorn, J. Sanchez Torres, T. Hofmann, P. Gropp, D .Meier, F. Beyer, M. Schäffner, I. Caliskan, S. Schwendner, D. Akdemir.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# KK 3 Erl./Peg.: FC Betzenstein - ASV Michelfeld 2:0 (Sonntag, 30. April 2017).
# KK 3 Erl./Peg.: ASV Michelfeld – FC Betzenstein 3:1 (Samstag, 8. Oktober 2016).

Bilanz seit 2007 (Kreisliga-Abstieg des ASV Michelfeld):
Aus Michelfelder Sicht insgesamt 18 Spiele, 4 Siege, 2 Remis, 12 Niederlagen, 26:47 Tore, 14 Punkte.
Heimspiele 9, 3, 1, 5, 16:23, 10.
Auswärtsspiele 9, 1, 1, 7, 10:24, 4.

___________________________________________________________________________________

B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund
FC Betzenstein II – ASV Michelfeld II (Donnerstag, 18.30 Uhr)
Vor dem Duell des punktlosen Tabellenletzten gegen den mit vier Siegen aus vier Spielen optimal gestarteten Oberpfälzern auf Rang eins sind die Rollen klar verteilt: Die Gastgeber treten als Außenseiter, aber mit einer gewissen Kirwa-Stimmung an und die Michelfelder wollen unter diesen Voraussetzungen bei einem Abendspiel nicht stolpern.

Die bisherigen Ergebnisse des Vorjahres-Zwölften FC Betzenstein II (1:2, 2:3, 0:4 und 1:4) lassen ein relativ torreiches Spiel vermuten, wobei die ASV-Reserve (bisher 11:1 Tore in vier Spielen) aber am liebsten mit einer sicheren Defensive einen ungefährdeten Sieg einfahren möchte.

SR-Einteilung: Diese ist bis Redaktionsschluss erfolgt, aber nicht namentlich bekannt.

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld II (Treffpunkt: Donnerstag, 17 Uhr in Michelfeld und 17.30 Uhr in Betzenstein): M. Mlynek - D. Siegler, M. Sebald, B. Ziegler, F. Ziegler, S. Schwendner, C. Aron, J. Thumbeck, C. Lindner, T. Meisel, D. Akdemir, P. Poerschke, P. Gradl, A. Leissner, J. Born.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# B 4 Erl./Peg.: FC Betzenstein II – ASV Michelfeld II 0:4 (Sonntag, 30. April 2017).
# B 4 Erl./Peg.: ASV Michelfeld II – FC Betzenstein II 4:2 (Freitag, 7. Oktober 2016).

[Update mit Mannschaftsaufgebot und Treffpunkt 2. Mannschaft: Do., 31.08., 13.30 Uhr. Update mit Mannschaftsaufgebot und Treffpunkt 1. Mannschaft: Do., 31.08., 16.40 Uhr].

].

Gößweinstein kämpft ASV nieder

SVG gewinnt Spitzenspiel mit Haken und Ösen – frühes und spätes Tor entscheidend

Gößweinstein/Michelfeld (obl)
Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund 2017/2018, 4. Spieltag.
Sonntag, 27. August, 15 Uhr:
SV Gößweinstein - ASV Michelfeld 4:2 (2:0)
Die noch ungeschlagenen Gastgeber begannen im Vergleich zur Vorwoche mit Rene Cagirgöz für Manuel Brendel in der Startelf  und der Sportliche Leiter der ersten Mannschaft Dominic Lang coachte als Urlaubsvertretung für SVG-Trainer Rames Berisha. Beim vor dem Anstoß punktgleichen Tabellenführer Michelfeld lief dieses Mal Florian Beyer für Silas Looshorn auf.

Nach 85 Sekunden wollten die Gäste beim Spielaufbau am eigenen Sechzehner quer spielen, SVG-Torjäger Sven Wächter presste früh und traf letztendlich ins rechte obere Eck zum 1:0. Die Michelfelder nach rund zehn Minuten etwas und verzeichneten auch eine erste gefährliche Torannäherung (12.). Die Heimelf, die von Beginn an präsenter und aggressiver im Spiel war, hatte erst in Minute 32 durch Seven Bauer über links (ASV-Torhüter Stefan Sattler wehrte gut per Fuß ab) die nächste Torchance. Die Gäste versuchten mit ihrer Spielweise zum Erfolg zu kommen, was an diesem Tag aber oft nicht gelang. Einen Schlenzer von Paul Gropp in Richtung langes obere Kreuzeck fischte SVG-Keeper Grasser noch aus dem Winkel (39.) und ein Klärungsversuch eines Gößweinsteiners im eigenen Strafraum landete am Pfosten (42.). In der letzte Minute der ersten Halbzeit kam Sven Wächter nach einem Steilpass halblinks im Sechzehner an den Ball und versenkte die Kugel vor ASV-Torhüter Sattler humorlos zum 2:0 (45.).

Michelfeld brachte für Devit Akdemir den offensiveren Thomas Kohl und Gößweinstein wechselte in der Halbzeitpause zwei Mal. Kohl wurde drei Minuten nach seiner Einwechslung im linken Eck des Strafraums gefoult und Paul Gropp traf vom Punkt abgeklärt zum 2:1-Anschlusstreffer. Sieben Minuten später köpfte Jose Sanchez Torres am Fünfmeterraum eine Freistoßflanke von Ilker Caliskan von links ein: 2:2 (55.). Doch schon drei Minuten später führte ein Foulelfmeter von Michael Stenglein (Foul von Max Gsell mit Gelber Karte) zum 3:2. In der Folgezeit wurde die Gangart in den Zweikämpfen intensiver und grenzwertiger, so dass es einige berechtigte Gelbe Karten wegen teilweise sehr harter Spielweise gab. Die Michelfelder schafften es in den letzten 30 Minuten im Vorwärtsgang gegen massiv verteidigende Gastgeber nicht, sich klare Einschussmöglichkeiten herauszuspielen oder einfach mal aus der Distanz den Torhüter in Gefahr zu bringen. In der zweiten Nachspielminute war ASV-Torhüter Stefan Sattler bereits etwas zu weit vor seinem Tor postiert und der bekanntermaßen schussgewaltige Sven Wächter traf aus rund 45 Metern ins rechte obere Eck zum vielumjubelten 4:2-Endstand (90./+2). Nach 2:32 Minuten Nachspielzeit tanzten die körperlich robusten Hausherren mit weißer Weste (vier Siege in vier Spielen bisher) auf dem Rasen und die Michelfelder schlichen nach ihrer ersten Saisonniederlage (wobei vier Gegentore in einem Spiel nachdenklich stimmen sollten, aber in 90 Minuten auch positive Ansatzpunkte dabei waren) vom Feld.

Der SV Gößweinstein (aktuell Tabellenführer) spielt am Sonntag, 3. September um 15 Uhr beim Vierten SV Kirchenbirkig/Regenthal. Der ASV Michelfeld (nun Dritter) gastiert bereits am Freitag, 1. September um 18.30 Uhr beim Neunten FC Betzenstein.

SR: Hans Rößlein (ESV Rangierbahnhof Nürnberg).
Z: 180.
Tore: 1:0 Wächter (2.), 2:0 Wächter (45.), 2:1 Gropp (48./FE), 2:2 Sanchez Torres (55.), 3:2 Mi. Stenglein (58./FE), 4:2 Wächter (90./+2).

Gelbe Karten: Wächter, Al. Zimmerer, S. Redel, R. Fruntz, Bauer, A. Stenglein (alle SV Gößweinstein); M. Gsell, Meier (beide ASV Michelfeld).
Ecken: 3:6.
Chancenverhältnis: 5:4.

SV Gößweinstein (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Grasser – Ma. Stenglein, Pöhlmann, Bauer (86. Steinhäußer), R. Fruntz (73. A. Stenglein), Do. Sebald, Cagirgöz, S. Redel, Al. Zimmerer (86. Wächter), Wächter (46. M. Fruntz), A. Stenglein (46. Mi. Stenglein). Nicht eingesetzt: H. Probst, S. Helldörfer, M. Arnold, M. Redel (ETW).

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Sattler – M. Lehner, M. Gsell, Zerreis, D. Akdemir (46. Kohl), F. Beyer (83. Hofmann), Sanchez Torres, Schäffner (16. Hofmann/73. Knappik), Meier, Caliskan, Gropp. Nicht eingesetzt: Looshorn.

Eine Bildergalerie mit 25 Fotos rund um das Spiel ist unter www.anpfiff.info einsehbar. Sechs Fotos davon sind seit Sonntag, 21.45 Uhr hier zu besichtigen:












[Fotos: Ralph Strobl].

_________________________________________________________________________________________

Auswärtssieg des Tabellenführers
Michelfeld II gewinnt in Mittelehrenbach – zwei Tore in der zweiten Halbzeit

Mittelehrenbach/Michelfeld (obl/ct)
B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund 2017/2018, 4. Spieltag.
Sonntag, 27. August, 13 Uhr:
SG SV Mittelehrenbach II/FC Leutenbach II - ASV Michelfeld II 0:2 (0:0)
Die noch sieglosen Gastgeber boten jeweils zwei Spieler mit gleichen Nachnamen (Drummer, Dorsch und Roth) auf. Der noch makellose Tabellenführer ASV Michelfeld II begann im Vergleich zur Vorwoche mit Christof Lindner, Mathias Trenz und Bernhard Ziegler für Lukas Knappik, Felix Leisner und Tobias Meisel in der Startelf.

In der Halbzeit gab es Torchancen auf beiden Seiten, doch beide Keeper ließen sich nicht überwinden.

Nach dem Seitenwechsel kam auf ASV-Seite Spielertrainer Jürgen Born für Kapitän Julian Thumbeck (55.) und eine Minute später fiel die 0:1-Führung:  Auf Vorlage von Christof Lindner traf Markus Sebald per Kopfball. Mitte der zweiten Halbzeit waren die Michelfelder dem zweiten Tor näher als die SG dem Ausgleich. Nach zwei guten Chancen von Christof Lindner und Patrick Siegler dauerte es bis zur 76. Minute, ehe es per Elfmeter (Jürgen Born wurde gefoult) das erlösende 0:2 durch Christian Aron zu notieren gab. Danach vergaben die ASV-Kicker noch zwei Großchancen (Patrick Siegler und Jürgen Born). Aber auch die Gastgeber hätten durch einen Freistoß an die Querlatte (85.) noch treffen können.

Die SG SV Mittelehrenbach II/FC Leutenbach II (nun Vorletzter) spielt am Sonntag, 3. September um 12.45 Uhr beim Dritten SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II. Der ASV Michelfeld II (mit vier Siegen aus vier Spielen weiterhin Spitzenreiter) gastiert bereits am Donnerstag, 31. August um 18.30 Uhr beim punktlosen Letzten FC Betzenstein II.

SR: Wolfgang Sieber (SpVgg Obertrubach).
Z: 30 (in Mittelehrenbach).
T: 0:1 Sebald (56.), 0:2 Aron (76./FE).
Gelbe Karten: A. Dorsch, Buttke, S. Dorsch, Ebenhack (alle SG SV Mittelehrenbach II/FC Leutenbach II).

SG SV Mittelehrenbach II/FC Leutenbach II (in Klammern: erste Einwechslung der Auswechselspieler): Egelseer – M. Polster (60. Ebenhack), C. Kern, M. Drummer, M. Galster, Chr. Drummer, Schlegel (15. Buttke), S. Dorsch, Wiemann (21. D. Roth), A. Dorsch, Chr. Roth.

ASV Michelfeld II (in Klammern: erste Einwechslung der Auswechselspieler): Mlynek – C. Lindner, Al. Trenz, Sebald, D. Siegler (30. F. Ziegler), Schwendner, P. Siegler, M. Trenz, B. Ziegler (33. P. Poerschke), Aron, Thumbeck (55. Born).

[Update mit Fotos zum Spiel der ersten Mannschaft und Spielbericht der zweiten Mannschaft: Sonntag, 27. August, 21.45 Uhr].

 

 

Kursplan mit Kinderturnen geändert

Michelfeld (obl)
Der Start des sportlichen Angebots „Kinderturnen“ (für Kinder zwischen drei und fünf Jahren) des ASV Michelfeld wurde nun aus organisatorischen Gründen verlegt. Die Termine beginnen nun nicht am Donnerstag, 14. September, sondern erst am Dienstag, 19. September im Pfarrzentrum St. Otto in Michelfeld.

Dies teilte Übungsleiterin Kerstin Seeser, die bereits Anmeldungen vorliegen hat, am Freitag, 25. August mit. Die regelmäßige einstündige Einheit bleibt von der Uhrzeit her gleich (16 bis 17 Uhr), nur der Wochentag (Dienstag anstatt Donnerstag) ändert sich.

Dementsprechend wurde der gesamte  Kursplan Herbst 2017 der Abteilung Aerobic/Gymnastik und Turnen beziehungsweise „Fitness und Gesundheit“ (der mit insgesamt sechs sportlichen Angeboten am Mittwoch, 16. August veröffentlicht wurde) mit dem nun aktuellen Stand Freitag, 25. August geändert. Dieser upgedatete Plan steht nun als pdf-Dokument unter Downloads auf der ASV-Vereins-Website zur Verfügung.

Gipfeltreffen im Basilika-Ort

Gößweinstein erwartet punktgleiche Michelfelder – 90 Minuten Vollgas-Fußball und taktisches Geschick gefragt

Michelfeld (obl)
Der ASV Michelfeld tritt mit seinen beiden Fußball-Herrenteams nach jeweils drei Auftaktsiegen zu Hause nun am vierten Spieltag erstmals in dieser Saison auswärts an. Die „Erste“ gastiert in der Fränkischen Schweiz bei einem Mitkonkurrenten um die vorderen Tabellenplätze und die zweite Mannschaft (ebenfalls aktuell Erster) spielt in der B-Klasse 4 um 13 Uhr in Mittelehrenbach gegen den Elften SG SV Mittelehrenbach II/FC Leutenbach II.

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund
SV Gößweinstein – ASV Michelfeld (Sonntag, 15 Uhr)
Am Sonntag werden wohl viele Fußballfans in den Wallfahrtsort Gößweinstein pilgern, denn dort steigt das absolute Spitzenspiel der Liga zwischen dem Zweiten SVG und dem Ersten ASV Michelfeld, die beide als Aufstiegskandidaten mit drei Siegen loslegten.

ASV-Spielertrainer Ilker Caliskan kann auf einen großen Kader mit vielen guten personellen Alternativen und einer Reihe von torgefährlichen Akteuren setzen, der auch auswärts seine Stärken flexibel unter Beweis stellt und mindestens einen Punkt mitnehmen will.

Die Qualität der Heimelf von Trainer Rames Berisha konzentriert sich nicht nur auf den schussgewaltigen Torjäger im Mittelfeld Sven Wächter (fünf Tore in drei Spielen, letzte Saison 34 Treffer), sondern es gilt auch noch die dynamischen offensiven Außenbahnspieler in Schach zu halten.

Nach dem Abschlusstraining am Freitagabend steht bei Michelfeld Lukas Knappik (in den ersten drei Saisonspielen in der "Zweiten" aktiv) für Spielertrainer Ilker Caliskan (noch leicht verletzt) im Kader, Sven Lungershausen (Urlaub), Patrick Siegler und Simon Schwendner erhalten Spielpraxis in der zweiten Mannschaft.

SR-Einteilung: Hans Rößlein (ESV Rangierbahnhof Nürnberg, Kreisschiedsrichter-Obmann des Spielkreises Nürnberg/Frankenhöhe).

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld I (Treffpunkt: Sonntag, 14 Uhr in Gößweinstein): S. Sattler - M. Lehner, M. Gsell, M. Zerreis, D. Akdemir, J. Sanchez Torres, M. Schäffner, P. Gropp, T. Hofmann, D. Meier, F. Beyer, S. Looshorn, L. Knappik, T. Kohl.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# KK 3 Erl./Peg.: ASV Michelfeld – SV Gößweinstein 1:1 (Sonntag, 5. März 2017).
# KK 3 Erl./Peg.: SV Gößweinstein – ASV Michelfeld 2:0 (Sonntag, 7. August 2016).

Vorbericht von Markus Maisel (NN, Pegnitz) am Donnerstag, 24. August 2017:

http://www.nordbayern.de/amateure/erlangen-pegnitzgrund/15895/artikel_goessweinstein_vs_michelfeld_welche_weste_bekommt_fleck.html

__________________________________________________________________________________________________


B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund
SG SV Mittelehrenbach II/FC Leutenbach II – ASV Michelfeld II (Sonntag, 13 Uhr in Mittelehrenbach)
Nach drei relativ klaren Heimsiegen in Serie darf die ASV-Reserve als derzeitiger Tabellenführer nun im ersten Auswärtsspiel der Saison zeigen, dass sie weiterhin oben in der Tabelle mitspielen will und kann.

Die Gastgeber (letzte Saison als Spielgemeinschaft Neunter in der B-Klasse 3, aktuell Elfter) haben in dieser Runde noch keine Begegnung gewonnen und werden in einem Heimspiel sicherlich motiviert sein, mindestens einen Zähler zu holen.

Nach dem Auftakt-Unentschieden bei der SG SpVgg Weißenohe II/TSV Gräfenberg II (1:1) verlor die „Zweite“ aus Mittelehrenbach und Leutenbach (beide erste Mannschaften spielen in der A-Klasse 3) um Spielertrainer Christian Ebenhack zuletzt 1:4 gegen den SV Moggast II und nur 2:3 gegen den A-Klassen-Absteiger 1. FC Eschenau II.

Im Vergleich zur Vorwoche stehen auf ASV-Seite Bernhard Ziegler, A-Junior Fabian Ziegler und Trainer Jürgen Born für Lukas Knappik (erste Mannschaft), Felix Leisner und Tobias Meisel im 14-Mann-Aufgebot.

SR-Einteilung: Wolfgang Sieber (SpVgg Obertrubach, Gruppe Fränkische Schweiz).

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld II (Treffpunkt: Sonntag, 11 Uhr, ASV-Sportheim in Michelfeld): M. Mlynek - M. Trenz, Al. Trenz, M. Sebald, D. Siegler, S. Schwendner, P. Siegler, C. Aron, J. Thumbeck, B. Ziegler, P. Poerschke, Fa. Ziegler, J. Born.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# B 4 Erl./Peg.: FC Leutenbach II – ASV Michelfeld II 2:5 (Sonntag, 12. Juni 2016).
# B 4 Erl./Peg.: ASV Michelfeld II – FC Leutenbach II 8:0 (Oster-Samstag, 26. März 2016).

[Update mit Mannschaftsaufgebote und Treffpunkte: Freitag, 25. August, 22.30 Uhr].

 

Michelfeld erobert Tabellenspitze zurück

ASV gewinnt glücklich, aber nicht unverdient – Regenthal vergab in der ersten Halbzeit zwei gute Chancen – spannendes Duell vor guter Kulisse

Michelfeld (obl)
Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund 2017/2018, 3. Spieltag.
Sonntag, 20. August, 15 Uhr:
ASV Michelfeld – SV Kirchenbirkig/Regenthal 1:0 (0:0)
Die Gastgeber begannen im Vergleich zum letzten Sonntag (6:0 gegen den FC Troschenreuth) in unveränderter Startformation. Der SVK bot Reinhard Schuster für Oliver Grüner auf.

Die Gäste wollten die Michelfelder in den ersten Minuten mit mutigem Pressing überraschen und hatten gleich nach 35 Sekunden ein Großchance, als ASV-Keeper Stefan Sattler mit einer Fußabwehr gegen den frei stehenden Sven Brütting (halblinks im Strafraum) rettete. In Minute 19 verhinderte Sattler mit einer Glanzparade gegen Maximilian Arnold (der frei mittig vor ihm auftauchte, nachdem einem ASV-Verteidiger im Zweikampf ein Stockfehler unterlief) noch Mal einen Rückstand. Die Heimelf war an diesem Tag gefordert und tat sich gegen eine Fünfer-Abwehrkette der Regenthaler relativ schwer. Ein Schuss von Paul Gropp halblinks im Strafraum aus einem spitzen Winkel wurde noch abgeblockt (25.) und Daniel Meier zielte im Abschluss einer Ecke links vorbei (33.).

In einer intensiven und spannenden Partie zweier Teams nahezu auf Augenhöhe war klar, dass an diesem Tag wohl ein einziges Tor über Sieg oder Niederlage entschieden wird. In der 53. Minute befand sich der eingewechselte Florian Beyer mit SVK-Verteidiger Florian Seitz am Fünfmeterraum im Zweikampf und der Gäste-Spieler bugsierte den Ball per Eigentor ins eigene Netz – Torhüter Johannes Rodler kam an den Ball in Richtung linkes obere Kreuzeck nicht mehr ran: 1:0. Fortan entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel mit Karten auf beiden Seiten, wobei erst wieder in der Schlussphase Torchancen zu verzeichnen waren. Die Gäste brauchten erst in der 83. Minute wieder einen Torschuss zustande und ein Gewaltschuss von Jonas Hübner aus 15 Metern wurde abgeblockt (90.). Die Michelfelder leisteten sich bei der knappen Führung in der Defensive keinen spielentscheidenden Fehler und hätten bei Kontern durchaus noch ein Tor nachlegen können, doch Thomas Kohl bugsierte den Ball in schwieriger Lage am Tor vorbei (86.) und Thomas Hofmann schoss flach rechts daneben (90./+1). Nach 3:22 Minuten Nachspielzeit war die Zitterpartie vorbei.

Der ASV Michelfeld (weiterhin Tabellenführer) gastiert nach drei Auftakt-Heimsiegen in Folge nun am vierten Spieltag am Sonntag, 27. August um 15 Uhr beim punktgleichen Zweiten SV Gößweinstein zum nächsten Spitzenspiel. Der SV Kirchenbirkig/Regenthal (jetzt Sechster) erwartet bereits am Donnerstag, 24. August um 18 Uhr den noch sieglosen Dreizehnten FC Troschenreuth.

SR: Wolfgang Zagel (SV Henfenfeld, Gruppe Pegnitzgrund).
Z: 180.
T: 1:0 Seitz/Eigentor (53.). 
Gelbe Karten: D. Akdemir, Kohl, Hofmann (alle ASV Michelfeld); Sv. Brütting, Pollet (beide SV Kirchenbirkig/Regenthal).
Gelb-Rote Karte: Hofmann (ASV Michelfeld) wegen wiederholten Foulspiel (89.; 90./+2).
Ecken: 4:6.
Chancenverhältnis: 6:4.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Sattler – Looshorn, M. Gsell (46. F. Beyer), M. Lehner, D. Akdemir, Zerreis, Sanchez Torres, Schäffner, Meier, Caliskan (60. T. Hofmann), Gropp (78. Kohl).
SV Kirchenbirkig/Regenthal (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Rodler – M. Hofmann, Pittoni, Seitz, Sv. Brütting, Pollet, Schuster (77. C. Zeltner), Arnold (77. St. Neuner), Rudrof, Niebler, Kraft (80. Hübner).

Eine Bildergalerie mit 27 Fotos rund um das Spiel ist unter www.anpfiff.info einsehbar. Sechs Fotos davon sind hier seit Sonntag, 20. August, 21.45 Uhr zu besichtigen.





[Fotos: Ralph Strobl].

_________________________________________________________________________


Michelfeld II springt auf Platz eins
ASV-Reserve besiegt Tabellenführer mühsam, aber verdient – zahlreiche Chancen ausgelassen

Michelfeld (obl)
B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund 2017/2018, 3. Spieltag.
Sonntag, 20. August, 13 Uhr:
ASV Michelfeld II – SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II 3:1 (1:1)
Nach zwei 3:0-Heimsiegen in Folge standen bei den Gastgebern dieses Mal Lukas Knappik, Patrick Siegler, Daniel Siegler, Christian Aron für Bernhard Ziegler, Andreas Beyer (er vertrat den noch im Urlaub befindlichen Jürgen Born als Trainer), A-Junior Fabian Ziegler und Patrick Poerschke (dieser zunächst auf der Bank) in der Startelf. Bei den neuformierten Gästen begannen die Ex-A-Junioren Marcel Gebhardt und Manuel Schmidt (beide Jahrgang 1998).

Die ASV-Reserve ging früh in der sechsten Minuten durch Felix Leisner (viertes Saisontor am dritten Spieltag) mit 1:0 in Front, als dieser am herauslaufenden Torhüter Marco Brendel vorbei den Ball ins Tor köpfte. Einen Gewaltschuss von Felix Leisner parierte der Gäste-Keeper zur Ecke (7.). Doch schon zwei Minuten später war die ASV-Abwehrreihe nicht optimal postiert, ein Zuspiel von der linken Seite nach innen erreichte den frei stehenden Manuel Schmidt, der vor ASV-Keeper Marcel Mlynek unhaltbar flach rechts unten einschob: 1:1 (9.). In der Folgezeit war Michelfeld II mit einer entsprechenden Ballbesitzquote zwar ständig am Drücker, doch bei fünf guten Torchancen fehlte auch die Kaltschnäuzigkeit und Entschlossenheit, das 2:1 konsequent nachzulegen. Einen 25-Meter-Schus von Patrick Siegler wehrte Torhüter Brendel zur Ecke ab (11.), Felix Leisner (21., 30.) und Julian Thumbeck (29., 38.) trafen nicht.

In der zweiten Halbzeit blieben die Hausherren geduldig und die Gäste konzentrierten sich eher auf die Defensivarbeit. SG-Torhüter Brendel parierte einen Kopfball von Patrick Siegler aus etwa fünf Metern super (52.) und in Minute 63 fand eine gute und gefährliche Freistoßflanke von Christof Lindner in den Strafraum keinen Abnehmer. Patrick Siegler probierte es noch mal mit einem 25-Meter-Hammer, doch Keeper Brendel wehrte mit den Fäusten ab (80.). Drei Minuten später war es aber soweit: Lukas Knappik kam halblinks im Strafraum an den Ball, legte sich die Kugel noch maßgerecht vor und schoss dann flach ins lange Eck ein: 2:1. Zwei Minuten vor Schluss geriet ein Abschlag des Gäste-Torhüters zu kurz, Patrick Siegler nahm den Ball aufmerksam an und schoss aus etwa 25 Metern ins leere Tor zum 3:1-Endstand.

Der ASV Michelfeld II (neuer Tabellenführer) gastiert nach drei Auftakt-Heimsiegen in Folge nun am vierten Spieltag am Sonntag, 27. August um 13 Uhr beim noch sieglosen Elften SG SV Mittelehrenbach II/FC Leutenbach II. Der Zweite SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II erwartet bereits am Freitag, 25. August um 18 Uhr den Neunten FC Troschenreuth II.

SR: Rolf Modler (1. FC Hedersdorf, Gruppe Pegnitzgrund).
Z: 40.
T: 1:0 F. Leisner (6.), 1:1 M. Schmidt (9.), 2:1 Knappik (83.), 3:1 P. Siegler (88.).

Gelbe Karten: P. Siegler, C. Lindner, Sebald (alle ASV Michelfeld II); T. Rupprecht, T. Neuner, Buchfelder, Fuchs (alle SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II).
Ecken: 8:1.
Chancenverhältnis: 12:1.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Mlynek – Knappik, P. Siegler (88. M. Trenz), Al. Trenz, Thumbeck (76. Meisel), Sebald, F. Leisner, Schwendner, D. Siegler (76. P. Poerschke), Aron, Meisel (35. C. Lindner).

SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): M. Brendel  - Heim, B. Brendel, St. Hofmann, A. Neuner, Reichel, Gebhardt (20. T. Neuner/62. Schertl), Fuchs, T. Rupprecht (68. S. Macht), M. Schmidt, Buchfelder (79. T. Rupprecht). Nicht eingesetzt: Weissenberger (ETW).

[Update mit Fotos zum Spiel der ersten Mannschaft und Spielbericht zur zweiten Mannschaft: Sonntag, 20. August, 21.45 Uhr].

 





 

Zusätzliche Informationen