Einladung:
# Samstag, 14. Oktober 2017, 11 Uhr, Degelsdorfer Straße, Auerbach: SG Auerbach (1. U19-Quali-Kreisklasse Amberg/Weiden) - FC Amberg (2. U19-Bezirksoberliga Oberpfalz). BFV-Pokal-Finale der A-Junioren im Kreis Amberg/Weiden. Bei Unentschieden folgt Elfmeterschießen. Der Sieger qualifiziert sich für den weiteren Verlauf auf Bezirksebene.

*** 1:0 (0:0). Z: 120. T: 1:0 A. Bachmann (72.). SR: Patrick Arnold (TSV Königstein, Gruppe Amberg).

 

 

 

 

 

Terrassen- und Tribünenerweiterungsbau macht Fortschritte

Michelfeld (obl)
Wie bereits am Neujahrsempfang des Vereins am Donnerstag, 5. Januar im Sportheim in der Langgräfe den Mitgliedern für dieses Jahr als Baumaßnahme angekündigt wurde, ist der Terrassen- und Tribünenerweiterungsbau am A-Platz (wie am Freitag, 21. Juli in einem ersten kurzen Lagebericht mit sechs Fotos bereits auf der ASV-Vereins-Website veröffentlicht) nun weiterhin fleißig im Gange.

Am Montag, 17. Juli rollten im wahrsten Sinne des Wortes die Bagger am Sportgelände des ASV Michelfeld an. Nach nun vier Wochen Bauzeit sind deutliche arbeitstechnische Fortschritte sichtbar, wovon sich am Sonntag, 13. August (beim Heimspiel der ersten Fußball-Herrenmannschaft im Derby gegen den FC Troschenreuth) die Zuschauer live vor Ort einen Eindruck verschaffen konnten.

Der Stehplatzbereich unten entlang der Seitenlinie auf der Sportheim- und Tribünenseite ist inzwischen wieder komplett gepflastert. Der breite und lange Erweiterungsbau vom Kiosk-Bereich entlang der Steintribüne bis etwa zur Mittellinie ist noch in der Bearbeitungsphase – konkret: Der Untergrund ist weitestgehend aufgefüllt und könnte in absehbarer Zeit mit Pflastersteinen (die schon am Sportgelände zum Einbau bereit stehen) versehen werden. Dann könnten die Zuschauer diesen Bereich sicher und mit guter Sicht auf den A-Platz nutzen.

Nach dem neuen Betonmauer-Block sollen (in der Nähe der bisherigen Treppe zur Steintribüne) gepflasterte Stufen entstehen, die als Sitz- oder Stehplätze genutzt werden können. Als Überdachung wird derzeit eine ausfahrbare Sonnenschutz-Blende favorisiert. Einen genauen Zeitplan hierfür gibt es aber noch nicht.

Einige aktuelle Bilderimpressionen mit vier Fotos vom Sonntag, 13. August, 12 Uhr:





[Fotos: Ralph Strobl].

 

 

 

Der nächste hohe Sieg

Michelfeld deklassiert im Derby Troschenreuth – ASV-Kicker bleiben nach wiederholt starker Leistung Erster

Michelfeld (obl)
Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund 2017/2018, 2. Spieltag.
Sonntag, 13. August, 15 Uhr:
ASV Michelfeld – FC Troschenreuth 6:0 (1:0)
Im Vergleich zur erfolgreichen Vorwoche (5:1 gegen den 1.FC Eschenau) stand bei den Gastgebern Silas Looshorn für Florian Beyer in der Startelf. Bei Troschenreuth fehlten eine Reihe von Spielern aufgrund von Verletzung, Krankheit und Urlaub, so dass alle vier Auswechselspieler vom Vorspiel der „Zweiten“ rekrutiert werden mussten.

In den ersten zehn Minuten verpassten die druckvollen Michelfelder eine frühe Führung, da Jose Sanchez Torres (3.), Manuel Lehner (8.) und Daniel Meier (10.) gute Chancen nicht verwerteten. Als Sanchez Torres frei stehend die vierte hochkarätige Möglichkeit ausließ (23.), wurde der Einbahnstraßenfußball in Richtung FCT-Tor zwischenzeitlich zu einem Geduldspiel. In Minute 39 landete zunächst ein spektakulärer Kopfball von Sanchez Torres am Pfosten und den Abpraller verwertete der ASV-Neuzugang vom Bezirksligisten FC Amberg II aufmerksam zum 1:0.

Drei Minuten nach dem Seitenwechsel ließ der Schiedsrichter einen Zweikampf an der Torauslinie (ein Torschenreuther und ein Michelfelder zogen gegenseitig am Trikot) weiterlaufen, der Ball gelangte zu Thomas Hofmann, der im Strafraum flach zum 2:0 einschoss. In Minute 52 war die einseitige Partie so gut wie entschieden, als Jose Sanchez Torres am zweiten Pfosten eine Gropp-Ecke zum 3:0 einnetzte. Die ersatzgeschwächten Troschenreuther (die vor drei Wochen im Toto-Pokal bereits 6:0 in Michelfeld verloren) hakten das Spiel nun anscheinend ab, zumal sie in 90 Minuten keinen einzigen Eckball und keine einzige Torchance verzeichneten. Die spielfreudigen ASV-Kicker agierten vor einer guten Zuschauerkulisse weiterhin ehrgeizig und legten noch drei Treffer nach: Nachdem Paul Gropp noch über den Kasten zielte (57.) war es Sanchez Torres, der halbrechts im Sechzehner flach ins lange Eck traf: 4:0. Beim 5:0 (74.) bediente Thomas Kohl mit einem langen Pass in die Spitze Paul Gropp, der (frei Richtung Tor laufend) allerdings von einem missglückten Klärungsversuch von FC-Keeper Kilian Dettenhöfer profitierte. Das „halbe Dutzend“ bereitete Patrick Siegler mit einem Zuspiel fast von der Mittellinie auf den durchstartenden Thomas Kohl vor, der dann überlegt flach ins lange Eck einschoss (85.). Drei Minuten  vor Schluss zielte Thomas Hofmann aus etwa elf Metern zu hoch, so dass es beim 6:0 blieb.

Der ASV Michelfeld (weiterhin Tabellenführer) erwartet am Sonntag, 20. August um 15 Uhr den punktgleichen Zweiten SV Kirchenbirkig/Regenthal zum dritten Heimspiel in Folge. Der FC Troschenreuth (Elfter) empfängt zeitgleich den Vizemeister der vergangenen Saison SV Hiltpoltstein (Vierter).

SR: Gerhard Looshorn (TSV Elbersberg, Gruppe Fränkische Schweiz).
Z: 110.
T: 1:0 Sanchez Torres (39.), 2:0 Hofmann (48.), 3:0 Sanchez Torres (52.), 4:0 Sanchez Torres (66.), 5:0 Gropp (74.), 6:0 Kohl (85.).
Gelbe Karten: D. Akdemir, Meier (beide ASV Michelfeld); Kasseckert, T. Kruse, Erkan (alle FC Troschenreuth).
Ecken: 4:0.
Chancenverhältnis: 12:0.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Sattler – S. Looshorn, D. Akdemir (45. P. Siegler), M. Gsell, M. Lehner, Zerreis, Sanchez Torres, Schäffner (29. Hofmann), Meier (67. Kohl), Caliskan, Gropp (81. D. Akdemir). Nicht eingesetzt: Mlynek (ETW).
FC Troschenreuth (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Dettenhöfer – E. Marx (81. Jo. Lehner), Kaiser, T. Kruse, Dimler, S. Neukam (40. Akcakaya), Kasseckert (86. Schwarz), T. Laier, Erkan, J. Madalsky, Mellado. Nicht eingesetzt: D. Wilhelm (ETW).

Eine Bildergalerie mit 23 Fotos rund um das Spiel ist unter www.anpfiff.info zu sehen. Sieben Fotos sind seit Sonntag, 13. August, 22.30 Uhr hier zu besichtigen:






[Fotos: Ralph Strobl].
_____________________________________________________________________________

Ungefährdeter Derby-Heimsieg
Michelfeld II hätte noch höher gewinnen können - Troschenreuth II anfangs nur mit zehn Mann

Michelfeld (obl)
B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund 2017/2018, 2. Spieltag.
Sonntag, 13. August, 13 Uhr:
ASV Michelfeld II – FC Troschenreuth II 3:0 (2:0)
Bei den Gastgebern standen Im Vergleich zur Vorwoche mit Simon Schwendner (vom Stamm der „Ersten“), Bernhard Ziegler, Andreas Beyer, Patrick Poerschke und A-Junior Fabian Ziegler für Patrick Siegler, Thomas Hofmann, Lukas Knappik (alle drei Erste Mannschaft-Spieler), Christian Aron und Daniel Siegler fünf andere Kicker in der Startelf. Die Gäste konnten aufgrund von Verletzungen, Krankheit und Urlaub zum Anpfiff nur zehn Mann aufbieten.

Die ASV-Reserve begann in Überzahl relativ druckvoll und erarbeitete sich in den ersten elf Minuten bereits vier Eckbälle. FC-Torhüter Dominik Wilhelm parierte in der 11. Minute zwar einen Ball, aber Felix Leisner staubte flach links unten zum 1:0 ab. Neun Minuten später flankte Andreas Beyer von rechts mustergültig nach innen und Felix Leisner schob den Ball am Fünfmeterraum zum 2:0 ein. Die Gäste waren in Unterzahl in der ersten Halbzeit zwei Mal gefährlich vor dem ASV-Tor, doch der aufmerksame Michelfelder Torhüter Marcel Mlynek fischte sich das Leder vor Stefan Hagen (22.) und wehrte ein Schuss von Ivan Mirabile zur Ecke ab (40.). Auf der anderen Seite verpassten es die Hausherren bei Chancen von Simon Schwendner (Kopfball nach Ecke, 30.), Felix Leisner (18-Meter-Schuss, 36.) und Julian Thumbeck (nach Rechtsflanke von Daniel Rupprecht, 45./+2) ihre Überlegenheit noch deutlicher in Tore auszudrücken.

Die nur um Schadensbegrenzung bemühten Gäste wechselten in der 53. Minute ihren inzwischen eingetroffenen elften Mann Robert Schwarz ein. Die Heimelf blieb aber weiterhin spielbestimmend, ließ aber zwei weitere gute Möglichkeiten durch Tobias Meisel (seinen Kopfball auf Linksflanke von Daniel Rupprecht wehrte FC-Keeper Dominik Wilhelm mit einer Glanzparade zur Ecke ab, 59.) und Kapitän Julian Thumbeck (15-Meter-Schuss links vorbei, 67.) aus. In Minute 68 passte Simon Schwendner halbrechts im Strafraum quer auf den mittig postierten Julian Thumbeck und dieses traf direkt und wuchtig zum beruhigenden 3:0 (68.). #In der Schlussphase traf Thumbeck aus 19 Metern den Außenpfosten (74.) und der als Feldspieler eingewechselte Andreas Leissner (in der vergangenen Saison meistens Stammtorhüter der „Zweiten“) verzog halblinks im Sechzehner am langen Eck vorbei (81.). Die FCT-Reserve probierte in der 77. Minute zumindest einen Treffer zu erzielen, doch Emre Akcakaya zielte aus 18 Metern links vorbei.

Der nun mit zwei 3:0-Siegen in die Saison gestartete ASV Michelfeld II (Tabellenzweiter, punktgleich mit dem Ersten) erwartet am Sonntag, 20. August um 13 Uhr den Spitzenreiter SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II zum dritten Heimspiel in Folge. Der FC Troschenreuth II (aktuell Vorletzter mit null Zählern) empfängt zeitgleich den Siebten FC Pegnitz II zum Stadtderby.

SR: Dietmar Dresel (TSV Elbersberg, Gruppe Fränkische Schweiz).
Z: 25.
T: 1:0 F. Leisner (11.), 2:0 F. Leisner (20.), 3:0 Thumbeck (68.).
Karten: Keine.
Ecken: 20:4.
Chancenverhältnis: 10:3.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Mlynek – B. Ziegler (80. F. Leisner), Schwendner, Al. Trenz, A. Beyer (62. P. Poerschke), Ma. Sebald (32. D. Rupprecht), F. Leisner (66. Thumbeck), P. Poerschke (46. Ma. Sebald), F. Ziegler, Thumbeck (46. Meisel), Meisel (32. A. Leissner).
FC Troschenreuth II (ohne Auswechslungen): D. Wilhelm – Jo. Lehner, Beck, Sittner, St. Hagen, Mi. Sebald, Schwarz (ab 53.), Akcakaya, Mirabile, Schauer, Ramisch.

[Update mit Fotos zum Spiel der ersten Mannschaft und Spielbericht zweite Mannschaft: Sonntag, 13. August, 22.30 Uhr].

 

Michelfeld nimmt Derby ernst

ASV will nach hohen Auftaktsieg nachlegen – wegen vieler guter personeller Alternativen „Rotation“ möglich

Michelfeld (obl)
Der ASV Michelfeld will mit seinen beiden Fußball-Herrenteams nach den überzeugenden Vorstellungen am ersten Spieltag die nächsten Dreier einfahren. Der FC Troschenreuth (mit Vorspiel der Reserveteams um 13 Uhr) hat mit nur knapp zehn Kilometern die kürzeste Anfahrt aller 15 ASV-Gegner in dieser Saison, so dass man von einem wahren Nachbarderby sprechen kann.

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund
ASV Michelfeld – FC Troschenreuth (Sonntag, 15 Uhr)
Die Gastgeber haben die letzten drei Begegnungen mit dem FCT hoch gewonnen und auch das Ergebnis am ersten Spieltag (5:1 gegen den 1. FC Eschenau) fiel deutlich aus – was aber kein Grund ist, den Gegner dieses Mal auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Troschenreuther holten am Mittwochabend ihr Heimspiel gegen den TSC Bärnfels nach (1:1) und werden nach dem Trainerwechsel vor etwa drei Wochen (Co-Spielertrainer Christian Kaiser und Teammanager Michael Wosahlo übernahmen das Amt von Spielertrainer Florian Kretschmer) zumindest versuchen, mit vereinten Kräften so lange wie möglich ein 0:0 zu halten.

ASV-Spielertrainer Ilker Caliskan hat nach dem Abschlusstraining am Freitag nur zwei Änderungen im 16-Mann-Aufgebot für Sonntag vorgenommen: Für Simon Schwendner (erhält Spielpraxis in der „Zweiten“) und Florian Beyer (nur dieses Wochenende privat verhindert) sind wieder Patrick Siegler und Thomas Hofmann (beide kamen letzten Sonntag in der zweiten Mannschaft zum Einsatz) dabei.

SR-Einteilung: Gerhard Looshorn (TSV Elbersberg, Gruppe Fränkische Schweiz).

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld I (Treffpunkt: Sonntag, 14 Uhr, ASV-Sportheim): Sattler – M. Lehner, Caliskan, M. Gsell, D. Akdemir, Zerreis, Schäffner, Gropp, Kohl, Sanchez Torres, Meier, Hofmann, Looshorn, P. Siegler, Lungershausen, Mlynek (ETW).

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# Toto-Pokal, Kreis Erl./Peg.: ASV Michelfeld – FC Troschenreuth 6:0 (Sonntag, 23. Juli 2017).
# KK 3 Erl./Peg.: FC Troschenreuth – ASV Michelfeld 0:4 (Mittwoch, 17. Mai 2017).
# KK 3 Erl./Peg.: ASV Michelfeld –  FC Troschenreuth 4:0 (Sonntag, 25. September 2016).

_______________________________________________________________________________


B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund
ASV Michelfeld II – FC Troschenreuth II (Sonntag, 13 Uhr)
Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt gegen den A-Klassen-Absteiger 1. FC Eschenau II (3:0) muss gegen den Tabellen-13. der vergangenen Spielzeit FC Troschenreuth II die Devise lauten, die nächsten drei Zähler auf die Habenseite zu buchen. Die Gäste, die in der Rückrunde der letzten Saison überraschend hoch gegen die ASV-Reserve gewannen, haben ihr Heimspiel vom ersten Spieltag gegen die SpVgg Obertrubach (einzige erste Mannschaft in der Liga) vom 6. August auf Sonntag, 26. November, 14 Uhr verlegt.

Im Vergleich zur Vorwoche stehen auf ASV-Seite Simon Schwendner (vom Stamm der „Ersten“), Andreas Beyer, Patrick Poerschke sowie Andreas Leissner und Daniel Rupprecht (beide dankenswerterweise aushelfend) für Patrick Siegler, Thomas Hofmann (beide wieder im Kader der ersten Mannschaft), Fabian Ziegler (A-Junioren), Lukas Knappik, Christian Aron und Mathias Trenz (alle drei nur dieses Wochenende aus privaten Gründen fehlend) im dieses Mal nur 13 Mann umfassenden Aufgebot. Vom Stamm fehlen weiterhin nach Verletzungen Julian Budek (Ellenbogenbruch vor fünf Wochen), Benedikt Schindler (Schulter vor sechs Wochen) und Patrick Gradl (berufsbedingt oft am Wochenende im Einsatz).

SR-Einteilung: Bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld II (Treffpunkt: Sonntag, 12 Uhr, ASV-Sportheim): Mlynek – D. Siegler, Sebald, Al. Trenz, F. Leisner, Schwendner, A. Beyer, B. Ziegler, Meisel, Thumbeck, P. Poerschke, A. Leissner, D. Rupprecht.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# B 4 Erl./Peg.: FC Troschenreuth II – ASV Michelfeld II 4:1 (Mittwoch, 10. Mai 2017).
# B 4 Erl./Peg.: ASV Michelfeld II – FC Troschenreuth II 4:0 (Sonntag, 25. September 2016).

Michelfeld mit Start nach Maß

Schwungvoller ASV besiegt Vierten des vergangenen Saison hochverdient – ersatzgeschwächte Eschenauer hätte noch höher verlieren können

Michelfeld (obl)
Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund 2017/2018, 1. Spieltag.
Sonntag, 6. August, 15 Uhr:
ASV Michelfeld – 1. FC Eschenau 5:1 (3:0)
Bei den Gastgebern waren alle Mann an Bord, dass sogar drei Spieler vom Stamm der „Ersten“ (der derzeit mindestens 18 Akteure umfasst) im Vorspiel der zweiten Mannschaft zum Einsatz kamen. Auf Seiten von Eschenau, die letzte Saison als Tabellenvierter (einen Rang vor dem ASV) abschlossen, fehlten fünf vermeintliche Stammkräfte.

Die Heimelf war hochmotiviert und ihr gelang gleich nach vier Minuten das frühe und wichtige 1:0: Kapitän Markus Schäffner versenkte einen 18-Meter-Freistoß im linken oberen Eck (4.). Nachdem Daniel Meier (10.) und Jose Sanchez Torres beziehungsweise Meier (16., Abseits) noch das 2:0 verpassten, köpfte ASV-Spielertrainer Ilker Caliskan eine Schäffner-Ecke ein (19.). In Minute 24 war das Spiel schon so gut wie entschieden, als Neuzugang Jose Sanchez Torres einen Schäffner-Querpass im Strafraum zum 3:0 einschoss. Die Gäste trafen per Kopfball nur die Latte (38.) und auf der anderen Seite zielte Paul Gropp aus 17 Metern rechts vorbei (44.).

Der Eschenauer Trainer Jürgen Franke reagierte in der Halbzeitpause und wechselte drei Mal aus. Die Michelfelder blieben auch nach dem Seitenwechsel zielstrebig und legten gleich in der 51. Minute das 4:0 nach: Eine flache Rechtsflanke von Sven Lungershausen schob der mittig im Sechzehner frei stehende Paul Gropp ein. Ein Meier-Schuss wurde abgeblockt (53.) und Eschenau traf per verunglückter Rechtsflanke die Oberkante der Latte (74.). In der Schlussviertelstunde konnten die spielfreudigen und ehrgeizigen Gastgeber nur eine von sieben weiteren Torchancen verwerten – sonst wäre das eh schon hohe Ergebnis noch deutlicher ausgefallen. Zwischenzeitlich trafen die Gäste durch Lukas Heubeck mit einem abgefälschten Schuss in halblinker Position im Strafraum ins lange Eck zum 4:1 (83.). Paul Gropp (77.), Daniel Meier (78.), Jose Sanchez Torres (86., 88./Foulelfmeter über das Tor, 90.) und Sven Lungerhausen (89.) ließen hochkarätige Chancen aus. Beim 5:1-Endstand in Minute 85 steckte Silas Looshorn auf Florian Beyer in den Sechzehner durch und dieser netzte halblinks vor dem Keeper überlegt ein.

Der ASV Michelfeld (nach dem ersten Spieltag Tabellenführer) erwartet am Sonntag, 13. August um 15 Uhr den FC Troschenreuth (das erste Spiel gegen den TSC Bärnfels wurde auf Mittwoch, 9. August, 18.30 Uhr verlegt) zum Nachbarderby. Der 1. FC Eschenau tritt zeitgleich beim SV Kirchenbirkig/Regenthal (zum Auftakt am Samstag beim ASV Forth 0:4 siegreich) an.

SR: Gerhard Ramsteck (TSV Rückersdorf, Gruppe Pegnitzgrund). Z: 90. T: 1:0 Schäffner (4.), 2:0 Caliskan (19.), 3:0 Sanchez Torres (24.), 4:0 Gropp (51.), 4:1 Heubeck (83.), 5:1 F. Beyer (85.).

Gelbe Karten: Lungershausen (ASV Michelfeld); N. Horlamus, Hornberger (beide 1. FC Eschenau).
Ecken: 7:2.
Chancenverhältnis: 15:3.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Sattler – Lehner, M. Gsell, Zerreis, D. Akdemir, Schäffner (63. Looshorn), Sanchez Torres, F. Beyer (14. Lungershausen/74. F. Beyer), Meier (80. Schäffner), Caliskan (74. Schwendner), Gropp (85. Lungershausen). Nicht eingesetzt: Kohl, Mlynek (ETW).

1. FC Eschenau (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): J. Größl – P. Horlacher, Blauen, St. Reiser, F. Wurzberger, Roser, Ackermann (46. Hornberger), N. Horlamus, Wörner (46. Heubeck), Costa Pereira (72. Wörner), F. Hubert (46. Hager).

Eine Bildergalerie mit 26 Fotos rund um das Spiel ist am Sonntag, 6. August ab 22.30 Uhr unter www.anpfif.info vorhanden. Sechs Fotos davon sind seitdem hier zu besichtigen:

 

[Fotos: Ralph Strobl].
__________________________________________________________________________________

Relativ souveräner Heimsieg
ASV-Reserve gewinnt ohne Gegentor gegen A-Klassen-Absteiger – Gäste nicht in Top-Besetzung

Michelfeld (obl)
B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund 2017/2018, 1. Spieltag.
Sonntag, 6. August, 13 Uhr:
ASV Michelfeld II – 1. FC Eschenau II 3:0 (1:0)
Die ASV-Reserve konnte auf drei Stammspieler der „Ersten“ (Patrick Siegler, Lukas Knappik und Thomas Hofmann) zurückgreifen und ging entsprechend zuversichtlich in das erste Saisonspiel. Die Gäste setzten drei Spieler der spielfreien dritten Herrenmannschaft und zwei A-Junioren des Jahrgangs 1999 ein.

In den ersten 28 Minuten verlief die Begegnung noch torlos mit jeweils drei Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten. Die Eschenauer verzeichneten Torschüsse in der 6. und 20. Minute. beim dritten Versuch (21.) scheiterte der über links durchstartende Nicolas Engelhardt am ASV-Torhüter Marcel Mlynek. Auf Michelfelder Seite zielten Patrick Siegler (14., 22.) und Felix Leisner (20.) vorbei. In Minute 29 wuchtete Patrick Siegler einen 17-Meter-Freistoß in mittiger Position humorlos flach ins lange Eck zum 1:0. Thomas Hofmann (34.) und Mathias Trenz (38.) hätten noch vor der Pause das Ergebnis erhöhen können.

Die Heimelf kontrollierte in der zweiten Halbzeit den Gegner, ließ keinen Gegentreffer zu und schraubte das sichere Resultat noch um zwei Tore nach oben. Nach einer Stunde passte ASV-Kapitän Julian Thumbeck von rechts nach innen und Felix Leisner tunnelte mit der Pike den aus seinen Kasten herauslaufenden FC-Torhüter Justin Horlacher zum 2:0. In Minute 71 köpfte Markus Sebald (von einigen gegnerischen Spielern im Strafraum ein bis zwei Meter alleine gelassen) einen Eckball von Felix Leisner zum 3:0 ein. In der Schlussphase hätte es noch mindestens ein Mal im Gäste-Gehäuse klingeln können. Doch Felix Leisner (80.) und der gut aufgelegte Patrick Siegler (18-Meter-Schuss/83., Kopfballchance/84.) verpassten noch nennenswerte Gelegenheiten.

Der ASV Michelfeld II (nach dem noch nicht kompletten ersten Spieltag Tabellenzweiter) erwartet am Sonntag, 13. August um 13 Uhr den FC Troschenreuth II (das Heimspiel gegen die SpVgg Obertrubach fiel aus) zum Nachbarderby. Der 1. FC Eschenau II tritt am gleichen Tag um 12.45 Uhr bei der SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II an, die zum Saisonauftakt 0:2 beim SV Moggast II gewann.

SR: Günter Krellner (TSV Elbersberg, Gruppe Fränkische Schweiz).
Z: 20.
T: 1:0 P. Siegler (29.), 2:0 F. Leisner (60.), 3:0 Sebald (71.).
Gelbe Karten: B. Ziegler (ASV Michelfeld II); Wowra, Christann, Begrar (alle 1. FC Eschenau II).
Ecken: 6:2.
Chancenverhältnis: 11:3.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Mlynek – P. Siegler, Al. Trenz, F. Leisner (27. M. Trenz/68. Meisel), Sebald (21. B. Ziegler), Knappik, D. Siegler (46. F. Ziegler), Meisel (46. F. Leisner), Hofmann (50. Aron), Aron (46. Sebald/82. Thumbeck), Thumbeck (68. D. Siegler).

1. FC Eschenau II (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): J. Horlacher – Schurig, T. Wurzberger, Söllner, C. Schmidt, Begrar (75. Stauber), Zell, Christann, Wowra (83. Ali), M. Reiser (83. Reshid), N. Engelhardt (87. M. Reiser).

[Update mit Fotos zum Spiel der 1. Mannschaft und Spielbericht zum Spiel der 2. Mannschaft: Sonntag, 6. August, 22.30 Uhr].



 

ASV-Vorfreude auf Saisonstart

Michelfeld erwartet guten Gegner – Beide Herrenteams haben Heimsieg vor

Michelfeld (obl)
Nachdem in den benachbarten Fußball-Spielkreisen bereits am vergangenen Wochenende der erste Spieltag über die Bühne ging, wird nun auch in Erlangen/Pegnitzgrund wieder um Punkte gespielt. Der ASV Michelfeld (Stadtgebiet Auerbach) erwartet mit seiner „Zweiten“ in der B-Klasse 4 am Sonntag um 13 Uhr den A-Klassen-Absteiger 1. FC Eschenau II und danach steigt das Hauptspiel.

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund
ASV Michelfeld – 1. FC Eschenau (Sonntag, 15 Uhr)
Spielertrainer Ilker Caliskan hat nach einer insgesamt gut verlaufenden Sommervorbereitungsphase 19 potenzielle Spieler (inklusive zwei starker Neuzugänge) für die „Erste“ zur Verfügung, aus diesem Pool er am Sonntag 14 für den Kader und elf für die Startelf nominieren wird. Die Gäste aus der Marktgemeinde Eckental schlossen die vergangene Saison als Vierter (einen Platz vor dem ASV) ab, sind aber mit zwei Zugängen und vier Abgängen personell etwas schwächer geworden.

Nach dem Abschlusstraining am Freitag hat sich der ASV-Coach sogar für 15 Mann entschieden, wobei Thomas Kohl (seit einigen Wochen im Aufbautraining) erstmals seit seinem Innenbandanriss im Knie am 21. Mai in Bärnfels wieder dabei ist. Patrick Gradl fehlt berufsbedingt und drei Akteure erhalten in der „Zweiten“ Spielpraxis.

SR-Einteilung: Gerhard Ramsteck (TSV Rückersdorf, Gruppe Pegnitzgrund).

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld I (Treffpunkt: Sonntag, 13.45 Uhr): S. Sattler – M. Lehner, I. Caliskan, M. Gsell, D. Akdemir, M. Zerreis, M. Schäffner, P. Gropp, F. Beyer, J. Sanchez Torres, D. Meier, S. Schwendner, S. Looshorn, S. Lungershausen, T. Kohl.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# Kreisklasse 3 Erl./Peg.: ASV Michelfeld I – 1. FC Eschenau I 0:0 (Sonntag, 26. März 2017).
# Kreisklasse 3  Erl./Peg.: 1. FC Eschenau I – ASV Michelfeld I 0:2 (Freitag, 2. September 2016).

______________________________________________________________________________________________

B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund
ASV Michelfeld II – 1. FC Eschenau II (Sonntag, 13 Uhr)
Die ASV-Reserve hat in der Vorbereitung zwei Testspiele gut absolviert (7:1 gegen den A-Klassisten TSV Elbersberg und 2:3 gegen den A-Klassisten FC Ottensoos II), ist allerdings seit dem 8. Juli (also seit vier Wochen) aufgrund von Absagen geplanter Begegnungen ohne Spielpraxis. Da aber einige Reserve-Kicker im Trainingsmodus sind und drei Spieler vom 19-Mann-Kader der „Ersten“ am Sonntag in der „Zweiten“ auflaufen werden (Lukas Knappik, Patrick Siegler und Thomas Hofmann), ist auf einen positiven Spielausgang zu hoffen.

Die Gäste mussten nach dem Aufstieg 2015/2016 über die Relegation in die A-Klasse 4 diese im Juni 2017 mit 25:106 Toren und 15 Punkten als Vorletzter (14.) gleich wieder verlassen. Im Juli hagelte es drei Niederlagen auswärts (4:3, 8:1 und 8:0), was die Gastgeber nicht dazu verleiten lassen sollte, die auf eigene und junge, talentierte Spieler setzenden Eschenauer zu unterschätzen.

SR-Einteilung: Günter Krellner (TSV Elbersberg, Gruppe Fränkische Schweiz).

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld II (Treffpunkt: Sonntag, 11.45 Uhr): M. Mlynek – D. Siegler, M. Sebald, Al. Trenz, F. Leisner, T. Hofmann, C. Aron, L. Knappik, T. Meisel, J. Thumbeck, P. Siegler, M. Trenz, C. Lindner, B. Ziegler.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# B-Klasse 4 Erl./Peg.: ASV Michelfeld II – 1. FC Eschenau II 1:3 (Sonntag, 24. April 2016).
# B-Klasse 4 Erl./Peg.: 1. FC Eschenau II – ASV Michelfeld  II 2:1 (Sonntag, 4. Oktober 2015).

 

 

Zusätzliche Informationen