Abteilung Fußball, A- bis G-Junioren:
SG Auerbach (SV 08 Auerbach + ASV Michelfeld).
Siehe Facebook-Seite im Internet.
Spielpläne A-, B-, C-, D-, E- und F-Junioren in der Frühjahrsrunde 2019: Siehe bfv.de.

Erläuterung zur Beitragsanpassung ab dem Kalenderjahr 2020:
Die neue Staffelung der Vereins-Mitgliedsbeiträge und eine entsprechende Begründung hierfür steht als pdf-Dokument zum Herunterladen und Ausdrucken unter Downloads/Verein zur Verfügung [Stand: Montag, 15. Juli 2019, 22.45 Uhr]. Zudem ist der komplette Text in der Rubrik "Aktuelles" (auf der Startseite) mit der Überschrift "Vereins-Beitragsanpassung ab Kalenderjahr 2020" seit Dienstag, 16. Juli nachzulesen.

 

 

ASV-Akteure auswärts ambitioniert

Michelfeld muss in Regenthal über 90 Minuten konzentriert agieren – SVK mit Außenbahn-Stürmer torgefährlich

Michelfeld (obl)
Nach einem gelungenen Saisonstart mit sechs Punkten für beide Fußball-Herrenteams steht für den ASV Michelfeld an diesem Wochenende „nur“ ein Auswärtsspiel in der Fränkischen Schweiz auf dem Programm, das allerdings fast schon traditionell nicht einfach wird. Die ASV-Reserve (A-Klasse 4) hat ihr Auswärtsspiel bei der SG SV Plech/SV Neuhaus-Rothenbruck II auf Donnerstag, 5. September, 18.30 Uhr mit Spielort Neuhaus (B-Platz mit Flutlicht) verlegt.

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund
2. Spieltag
Sonntag, 18. August, 15 Uhr:
SV Kirchenbirkig/Regenthal - ASV Michelfeld
Die Gastgeber (letzte Saison Siebter, Saisonziel „einstelliger Tabellenplatz“) gewannen mit Spielertrainer Stefan Niebler (38, fünfte Saison) zum Auftakt mit 0:4 beim ASV Herpersdorf, wobei Torjäger Felix Grembler (2018/2019 mit 25 Einschüssen) drei Mal einnetzte.

Die Michelfelder haben nach dem ordentlichen 2:1-Heimsieg gegen den FC Betzenstein leistungsmäßig noch „Luft nach oben“, wobei mit Thomas Hofmann (aus dem Urlaub zurück) und Manuel Lehner (nach Verletzung am 26. Mai und Aufbautraining) zwei Alternativen wieder zur Verfügung stehen und das Team-Niveau erhöhen können. Vom Stamm fehlen im Vergleich zur Vorwoche Max Gsell (Rückenverletzung) und Nicolas Bauer (am Sonntag noch im Urlaub) sowie Thomas Kohl (im August noch pausierend wegen einer Patella-Sehnen-Verletzung im Toto-Pokal-Spiel gegen Gößweinstein am 14. Juli), Fabian Friedl (noch bis 21. August im Urlaub), Marco Wöhrl (Urlaub) und Robin Popp (Schiedsrichter-Einsatz).

SR-Einteilung: Alexander Maisel (SV Mistelgau, Gruppe Bayreuth). 58 Jahre, Kreisliga-Referee, Obmann der Gruppe Bayreuth.

Voraussichtliches Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld (Treffpunkt: Sontag, 13.30 Uhr, ASV-Sportheim in Michelfeld): Sattler – Schwendner, Akdemir, Gropp, Schäffner, Looshorn, Meier, Knappik, M. Zerreis, Hofmann, Lehner, Schindler, Bachmann, F. Ziegler, Ringler, Mlynek (ETW).

Letzte Spiele gegeneinander:
# KK 3 Erl./Peg.: SV Kirchenbirkig/Regenthal - ASV Michelfeld 2:5 (Dienstag, 1. Mai 2018). Zuschauer: 150. ASV-Tore: Daniel Meier (drei), Manuel Lehner, Florian Beyer.
# KK 3 Erl./Peg.: ASV Michelfeld – SV Kirchenbirkig/Regenthal 1:0 (Sonntag, 20. August 2017).
# KK 3 Erl./Peg.: SV Kirchenbirkig/Regenthal - ASV Michelfeld 3:4 (Sonntag, 23. April 2017).
# (…)
# Relegationsspiel um den Aufstieg von der A-Klasse in die Kreisklasse: SV Kirchenbirkig/Regenthal – ASV Michelfeld  (Dienstag, 17. Juni 2014, 18.30 Uhr, beim FC Pegnitz) 1:2 n.V.. Zuschauer: 650. ASV-Tore: Jürgen Born, Patrick Siegler.
# (…)

Seit 2012/2013 (aus der Sicht des ASV Michelfeld): 9 Spiele, 7 Siege, 0 Unentschieden, 2 Niederlagen, 20:9 Tore.

____________________________________________________________________________________________

Update mit Mannschaftsaufgebot und Treffpunkt ASV Michelfeld: Samstag, 17. August, 0.05 Uhr.

 

Zittersieg bei sommerlichen Temperaturen

Cooler ASV-Auftakt-Erfolg – FCB war dem Ausgleich nahe

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
1. Spieltag
Sonntag, 11. August 2019, 15 Uhr:
ASV Michelfeld – FC Betzenstein 2:1 (1:1)
Beim gastgebenden Kreisliga-Absteiger fehlten sechs potenzielle Erste Mannschaft-Spieler (drei sind nach Verletzung noch nicht einsatzbereit und drei befinden sich im Urlaub), aber zwei von vier Neuzugänge plus ein A-Junior waren im 16-Mann-Aufgebot dabei. Der FCB musste auf zwei Langzeitverletzte verzichten.

Beide Teams offenbarten am ersten Spieltag noch viele leichte Ballverluste, so dass die Partie bei durchschnittlichem Niveau eher von der Spannung lebte. Die ersten nennenswerten Torchancen verzeichneten die Gastgeber durch Christian Ringler (4.) und Daniel Meier (14.). Beim 1:0 (22.) köpfte der neue Michelfelder Spielertrainer Christian Ringler im Strafraum eine lange und hohe Flanke von Simon Schwendner über den Torhüter ins Netz. Die Gäste gestalteten daa Duell ausgeglichen, versiebten aber zwei tolle Chancen durch den über links durchstartenden Simon Polster in freier Position über den Querbalken (26., 32.). Auf der anderen Seite scheiterte ASV-Mittelstürmer Daniel an Torhüter Philipp Zagel (35.). Eine Minute vor der Halbzeitpause staubte Tobias Redel zum 1:1 ab, nachdem die ASV-Abwehr am Fünfmeterraum einen FCB-Freistoß aus rund 20 Metern Richtung Tor nicht klären konnte.

In der zweiten Halbzeit hielten die Gäste das Spiel offen, kassierten aber durch einen Abstauber des am Fünfmeterraum nachsetzenden Lukas Knappik (nach einem abgeblockten 18-Meter-Freistoß von Daniel Meier) den zweiten ASV-Treffer (51.). Knappik stand schon drei Minuten vorher halbrechts frei vor dem Keeper, doch ein FCB-Verteidiger klärte noch den Schuss. Die Gastgeber konzentrierten sich nach der Führung in erster Linie auf ihre Ordnung und waren nur per Umschaltspiel bemüht, einen Treffer nachzulegen. Die Betzensteiner, die in den zweiten 45 Minuten mehr Spielanteile verzeichneten, hätten den abermaligen Ausgleich und somit einen Punkt durchaus verdient gehabt. Denn einen Schuss des eingewechselten Maximilian Gradl in halblinker Position in Richtung kurzes Eck lenkte ASV-Torhüter Stefan Sattler noch an den Pfosten (67.). Neun Minuten vor Schluss stand Maxi Gradl halbrechts frei und zielte halbhoch in Richtung langes Eck, doch Sattler wehrte super ab. Auf der anderen Seite hätten die Gastgeber mit ihrem dritten Tor das Spiel entscheiden müssen. Auf Zuspiel von Christian Ringler stand Daniel Meier 15 Meter vor dem Tor frei, traf aber aus der Drehung direkt den Keeper, der reaktionsschnell parierte (80.).

Der ASV Michelfeld gastiert am Sonntag, 18. August um 15 Uhr beim SV Kirchenbirkig/Regenthal. Der FC Betzenstein erwartet zeitgleich den Aufstiegskandidaten SC Eckenhaid.

SR: Wilhelm Hirsch (SV Floß, Gruppe Weiden).
Zuschauer: 130.
Tore: 1:0 (22.) Christian Ringler, 1:1 (44.) Tobias Redel, 2:1 (51.) Lukas Knappik.
Besondere Vorkommnisse: Nur 35 Sekunden Nachspielzeit in der zweiten Halbzeit.
Gelbe Karten: Meier, M. Gsell, Schindler (alle ASV Michelfeld); Meyer FC Betzenstein).
Torchancenverhältnis: 7:5.
Eckballverhältnis: 6:3.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Sattler – Looshorn (57. N. Metschl), M. Zerreis, Schwendner, Schäffner, Akdemir, M. Gsell (74. Schindler), Knappik, Meier, Ringler, Gropp (82. Bauer). Nicht eingesetzt: Lehner, Mlynek (ETW)

FC Betzenstein (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Zagel – S. Polster, Kolb (41. Ma. Gradl), Richter, B. Gradel, J. Wirth, D. Wirth, Redel, Potzner, Jo. Thummert, Jo. Meyer. Nicht eingesetzt: Mi. Thaler, Stetter.

Eine Bildergalerie mit 25 Fotos zum Spiel ist im Fußball-Online-Portal www.anpfiff.info am späten Sonntagabend zu besichtigen. Vier Fotos davon sind seit Sonntag, 22 Uhr hier zu sehen:


Fotos: Ralph Strobl.

_______________________________________________________________________________________________________

Die frühe Führung war richtungsweisend
Michelfeld II gewinnt endlich mal gegen Pottenstein II – verdienter Sieg gegen guten Gegner

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
1. Spieltag
Sonntag, 11. August 2019, 13 Uhr:
ASV Michelfeld II – SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II 2:1 (1:0)
Der ASV Michelfeld II bot mit 14 Kickern eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern auf, darunter mit Simon Zerreis ein A-Junior. Die Gäste hatten Mittelfeldspieler Hannes Dippold dabei, den man von der Kreisliga-Truppe des TSC Pottenstein kennt.

Lukas Schleicher luchste bereits in der Anfangsviertelstunde der Gäste-Abwehr rund 20 Meter vor dem Tor den Ball ab, lief noch ein paar Meter und schob die Kugel flach und überlegt zum 1:0 ein. Bereits nach neun Minuten erspielten sich die ASV-Offensivkräfte eine vielversprechende Chance, doch der finale Pass landete beim Gegner. Andre Bachmann prüfte den Gäste-Keeper (16.) und nun kam die SG (letzte Saison als Elfter vier Plätze hinter der ASV-Reserve) zu ihren ersten klaren Einschussmöglichkeiten: Eine Klasse-Chance wehrte ASV-Torhüter Marcel Mlynek zum Eckball ab (21.) und zwei Minuten später hatte der Michelfelder Keeper Glück, dass eine Rechtsflanke von Josef Pfleger „nur noch“ an den Innenpfosten trudelte. Die SG Pottenstein II/Kirchahorn II war spielerisch ein starker Gegner, so dass die ASV-Defensive stets hochkonzentriert sein musste.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Neuzugang Nicolas Bauer nach einem Steilpass von Oliver Schleicher in die Tiefe mit einem Klasse-Torabschluss ins lange Eck auf 2:0 (63.). Zwei Minuten später verhinderte Torhüter Mlynek im Nachfassen kurz vor der Torlinie den Anschlusstreffer, der aber wenig später doch fiel. Die druckvollen Gäste erzielten den verdienten 2:1-Anschlustreffer durch einen platzierten Schuss von Matthias Engelhardt frei in halblinker Position im Sechzehner unhaltbar ins lange Eck. Bei Kontern hätten die Gastgeber den „Sack“ zumachen können. Doch einen Bachmann-Schuss wehrte SG-Keeper Thorsten Späthling zum Eckball ab (69.) und Lukas Schleicher mit Julian Thumbeck vertändelten (75.). In Minute 76 wechselten die Gäste noch zwei Mal, doch zu klaren Torchancen in der Schlussphase kamen sie gegen eine aufmerksame ASV-Deckung nicht mehr. Die einsatzfreudigen ASV-Kicker brachten den knappen Vorsprung über die Zeit, der unter Berücksichtigung einer Großchance von Andre Bachmann (18-Meter-Heber über das Tor/88.) auch höher und entspannter ausfallen hätte können. Nach vier Niederlagen in vier Spielen war es der ersten Sieg von Michelfeld II gegen Pottenstein II.

Der ASV Michelfeld II hat sein Auswärtsspiel am zweiten Spieltag(Sonntag, 18. August, 13 Uhr) bei der SG SV Plech/SV Neuhaus-Rothenbruck II auf Donnerstag, 5. September, 18.30 Uhr mit Spielort Neuhaus (B-Platz, Flutlicht) verlegt. Die SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II spielt am Sonntag, 18. August um 13 Uhr gegen den SC Eckenhaid II.

SR: Mirco Reichel (SpVgg Obertrubach, Gruppe Fränkische Schweiz).
Zuschauer: 30.
Tore: 1:0 (12.) Lukas Schleicher, 2:0 (63.) Nicolas Bauer, 2:1 (68.) Matthias Engelhardt.
Besondere Vorkommnisse: Zweieinhalb Minuten Nachspielzeit in der zweiten Halbzeit.
Gelbe Karten: F. Ziegler (ASV Michelfeld II); Witajasing (SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II).
Torchancenverhältnis: 7:4.
Eckballverhältnis: 6:5.
ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Mlynek – F. Ziegler, O. Schleicher (86. Schindler), Al. Trenz (39. C. Lindner), A. Beyer, B. Ziegler, Bachmann, Schindler (46. M. Trenz), Bauer (71. S. Zerreis), Thumbeck, L. Schleicher.
SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Th. Späthling – Schlesinger, L. Schmitt (46. St. Schmitt), Kallus (74. To. Weissenberger), C. Schrödl, Dippold (82. Pfleger), To. Weissenberger (54. Landmann), L. Hofmann, Pfleger (46. Jo. Eckert), M. Engelhardt, Witajasing.



 

 

 

ASV gegen FCB

Kreisliga-Absteiger erwartet Kreisklassen-Dino – nicht alle Mann an Bord

Michelfeld (obl)
Der ASV Michelfeld startet mit seinen zwei Fußball-Herrenteams am zweiten Sonntag im August mit Selbstvertrauen und positiver Stimmung in die neue Saison. Die „Erste“ hat einen bekannten Gegner aus der Fränkischen Schweiz zu Gast und die zweite Mannschaft (A-Klasse 4) erwartet im Vorspiel um 13 Uhr mit der SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II einen ebenfalls nicht zu unterschätzenden Gegner.

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund
1. Spieltag
Sonntag, 11. August, 15 Uhr:
ASV Michelfeld – FC Betzenstein
Die Gastgeber haben sich mit ihrem neuen Spielertrainer Christian Ringler in sieben Testspielen (drei Siege und vier Niederlagen) relativ gut eingespielt und sind zuversichtlich, gegen den Tabellenzehnten der vergangenen Saison einen Heimsieg zu landen. Dabei werden voraussichtlich mit Thomas Kohl, Manuel Lehner, Robin Popp (alle verletzt) sowie Fabian Friedl, Thomas Hofmann und Marco Wöhrl (alle im Urlaub) sechs potenzielle Spieler für die erste Mannschaft fehlen – aber kein Problem: Der große und leistungsstarke Kader kann die Ausfälle kompensieren.

Die Betzensteiner spielen seit 1988 ununterbrochen in der Kreisklasse und haben am Mittwochabend gegen den SV Neuhaus/Rothenbruck (1:0) ihr fünftes Vorbereitungsspiel absolviert. Mit Trainer Norbert Hartmann (in der dritten Saison) und vier Neuzugängen (darunter drei aus der eigenen Jugend in der JFG Klumpertal) hat sich der FC, der in den letzten sieben Jahren gegen den Abstieg kämpfte, einen einstelligen Tabellenplatz als Saisonziel vorgenommen.

SR-Einteilung: Wilhelm Hirsch (SV Floß, Gruppe Weiden).

Voraussichtliches Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld (Treffpunkt: Sonntag, 13 Uhr, ASV-Sportheim): Sattler - M. Gsell, Schwendner, Akdemir, Gropp, Schäffner, Looshorn, Meier, Knappik, M. Zerreis, Schindler, N. Metschl, Bauer, Ringler, Mlynek (ETW).

Letzte Spiele gegeneinander:
# KK 3 Erl./Peg.: ASV Michelfeld – FC Betzenstein 2:0 (Sonntag, 25. März 2018). Zuschauer. 140. Tore: 1:0 (22.) Paul Gropp, 2:0 (66.) Ilker Caliskan.
# KK 3 Erl./Peg.: FC Betzenstein - ASV Michelfeld 0:3 (Freitag, 1. September 2017).
# KK 3 Erl./Peg.: FC Betzenstein - ASV Michelfeld 2:0 (Sonntag, 30. April 2017).

Bilanz seit 2007 (Kreisliga-Abstieg des ASV Michelfeld):
Aus Michelfelder Sicht insgesamt 20 Spiele, 6 Siege, 2 Remis, 12 Niederlagen, 31:47 Tore, 20 Punkte.
Heimspiele 10, 4, 1, 5, 18:23, 13.
Auswärtsspiele 10, 2, 1, 7, 13:24, 7.

____________________________________________________________________________________

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund
1. Spieltag
Sonntag, 11. August, 13 Uhr:
ASV Michelfeld II – SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II
Die ASV-Reserve (letzte Saison Siebter) hat gegen den Elften der vergangenen Spielzeit Heimrecht und seine beiden Vorbereitungsspiele gewonnen. Doch am ersten Spieltag wird es aus personellen Gründen nicht einfach werden zu punkten – denn sechs Mann aus dem Kandidaten-Kreis der „Ersten“ fehlen und die drei älteren A-Junioren-Spieler (Jahrgang 2001) haben am Vortag (Samstag, 14 Uhr) ein U19-Testspiel der SG Auerbach gegen die SG ASV Pegnitz zu absolvieren, so dass mit Abstellungen für Sonntag nicht unbedingt zu rechnen ist. Es ist aber davon auszugehen, dass um 13 Uhr elf bis 14 konkurrenzfähige Kicker im Aufgebot stehen.

Die Gäste, die die letzten vier Punktspiele gegen Michelfeld II für sich entschieden, werden nun schon in der vierten Saison von Tobias Engelhardt gecoacht. In vier Sommer-Testspielen 2019 gelangen vier Siege mit einem Torverhältnis von 19:6.

SR-Einteilung: Armin Schmidt (SK Lauf, Gruppe Pegnitzgrund).

Voraussichtliches Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld II (Treffpunkt: Sonntag, 12 Uhr, ASV-Sportheim): Mlynek - A. Beyer, Bachmann, B. Ziegler, M. Trenz, Al. Trenz, F. Ziegler, Thumbeck, Bauer, S. Zerreis, L. Schleicher, O. Schleicher, C. Lindner, Schindler.

Letzte Spiele gegeneinander:
# A 4 Erl./Peg.: ASV Michelfeld II – SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II 1:3 (Oster-Montag, 22. April 2019).
# A 4 Erl./Peg.: SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II – ASV Michelfeld II 2:1 (Sonntag, 26. August 2018).

Bilanz seit 2012:
Aus Michelfelder Sicht insgesamt 4 Spiele, 0 Siege, 0 Remis, 4 Niederlagen, 4:12 Tore, 0 Punkte.

__________________________________________________________________________________________

Update mit Mannschaftsaufgebote und Treffpunkte ASV Michelfeld I/II: Freitag, 9. August, 21 Uhr.

 

Gute ASV-Generalprobe

Michelfeld gewinnt in Hartmannshof überzeugend – vier verschiedene Torschützen

Freundschaftsspiel, Herren.
Sommervorbereitungsphase
Sonntag, 4. August 2019, 15 Uhr:
SG SpVgg Weigendorf/Hartmannshof - ASV Michelfeld 1:5 (1:1)
Die Gastgeber (noch ohne den verletzten Spielertrainer Daniel Dietrich) setzten in diesem Testspiel nur 13 Spieler ein. Die Michelfelder (es fehlten fünf vermeintliche aktuelle Stammkräfte wegen Urlaub und Verletzung) wechselten vier leistungsstarke Spieler von der Bank aus ein.

In der ersten Halbzeit waren Torchancen auf beiden Seiten noch Mangelware. Die Gäste-Führung nach rund einer halben Stunde erzielte Mittelfeldspieler Lukas Knappik auf Querpass von Daniel Meier im Strafraum mit einem Schuss unter die Latte. Zwei Minuten vor der Halbzeitpause passierte bei einer Standardsituation der Ausgleichstreffer: Eine Freistoßflanke aus dem halbrechten Halbfeld köpfte SG-Stürmer Benjamin Luber halblinks im Sechzehner unhaltbar ins lange Eck. In Minute 45 passte Meier im Strafraum wieder quer auf den frei stehenden Knappik, doch dieser konnte dieses Mal das Zuspiel nicht zielführend verarbeiten.

In der zweiten Halbzeit waren die Gäste spritziger und deutlich besser, weshalb vier schön herausgespielte Treffer (von vier verschiedenen Torschützen) fielen. Zunächst köpfte Meier eine Schäffner-Ecke über das Tor (49.). Vier Minuten danach legte Devit Akdemir auf Paul Gropp auf und dieser schoss zum 1:2 ein. Zwei Minuten später legte Thomas Hofmann quer und Lukas Knappik erzielte seinen zweiten Treffer am ersten Sonntag im August – 1:3 (55.). Gropp zielte auf das kurze Eck und traf nur das Außennetz (56.). Die aufmerksame ASV-Deckung stoppte die Angriffsversuche der Hausherren und die Michelfelder Mittelfeldakteure spielten zielstrebig nach vorne, so dass weitere Torchancen der Offensivakteure entstanden: Max Zerreis erlief über rechts einen Knappik-Steilpass, zielte aber mit seinem Heber frei vor dem Torhüter knapp links vorbei (69.). Gropp bediente in Minute 71 von links den mittig am Fünfmeterraum frei lauernden Thomas Hofmann, der das 1:4 besorgte. Der ASV-Torhunger war noch nicht gestillt: Mittelstürmer Daniel Meier setzte sich in der Mitte der gegnerische Hälfte durch, lief in den Strafraum und traf mit einem wuchtigen Schuss zum 1:5 ins Netz. Die nun einseitige Partie hätten noch höher ausgehen können: Thomas Hofmann schoss halbrechts frei im Sechzehner den Torhüter mittig am Körper an (77.) und ein 20-Meter-Schuss von Daniel Meier zischte über den Querbalken (80.).

Die SG SpVgg Weigendorf/Hartmannshof startet am Sonntag, 11. August um 15 Uhr mit einem Heimspiel gegen den 1. FC Hersbruck II in die Saison in der Kreisklasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund. Der ASV Michelfeld empfängt zeitgleich in der Kreisklasse 3 den FC Betzenstein.

SR: Alexander Tesch (1. FC Schnaittach, Gruppe Pegnitzgrund). Assistent 1: Bastian Fink (SF-FC Büg). Assistent 2: Maximilian Strebel (SV Henfenfeld).
Zuschauer: 60 (in Hartmannshof).
Tore: 0:1 (29.) Lukas Knappik, 1:1 (43.) Benjamin Luber, 1:2 (53.) Paul Gropp, 1:3 (55.) Lukas Knappik, 1:4 (71.) Thomas Hofmann, 1:5 (73.) Daniel Meier.
Besondere Vorkommnisse: Testspiel zweier Kreisklassisten mit Schiedsrichter-Gespann.
Gelbe Karte: Bergmann (SG SpVgg Weigendorf/Hartmannshof).
Torchancenverhältnis: 1:11.
Eckballverhältnis: 3:6.

SG SpVgg Weigendorf/Hartmannshof (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Lauterbach – Müller, Steckert, Bergmann, Ph. Zagel, Niebler, Ertel, Hauptmann, J. Rösel (46. Barfuß), F. Englhardt, B. Luber (46. Jadoa). Nicht eingesetzt: Schmalzl (ETW).

ASV Michelfeld in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Sattler – Looshorn (56. Schindler), M. Zerreis, Schwendner, Schäffner, Hofmann, N. Metschl (46. Akdemir), Knappik (74. N. Metschl), Meier (86. Knappik), M. Gsell (46. Popp/65. Ringler), Gropp. Nicht eingesetzt: Mlynek (ETW).

______________________________________________________________________________________________________

ASV-Reserve testet erfolgreich
Michelfeld II hätte höher gewinnen können - etwas spannende Schlussphase

Freundschaftsspiel, Herren.
Sommervorbereitungsphase
Sonntag, 4. August 2019, 13 Uhr:
SG SpVgg Weigendorf/Hartmannshof II - ASV Michelfeld II 1:2 (0:1)
Der gastgebende B-Klassist hatte nur einen Auswechselspieler zur Verfügung. Die Gäste (A-Klasse) reisten zum letzten Vorbereitungsspiel im Sommer mit den A-Junioren Simon Zerreis und Fabian Rieger in der Startelf und immerhin mit zwei Wechsel-Optionen an.

Die Hausherren waren in den ersten 20 Minuten die wachere Elf und verzeichneten durch Dominik Groer (20-Meter-Schuss an die Latte/11. und ein gefährlicher Kopfball nach einem Eckball/20.) zwei gute Chancen. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel und hätten durch Julian Thumbeck (18-Meter-Freistoß noch abgefälscht zum Eckball/27.) und Andre Bachmann (halblinks frei knapp am langen Eck vorbei/28.) schon treffen können. Der agile Bachmann wurde in Minute 34 an der linken Strafraumgrenze zu Fall gebracht und Julian Thumbeck versenkte den berechtigten Foulelfmeter scharf rechts unten: 0:1. In der Folgezeit hätte die ASV-Reserve das Ergebnis schon bis zur Halbzeitpause höher gestalten müssen. Doch Andre Bachmann traf mit einem 15-Meter-Flachschuss den rechten Pfosten (36.) und der frei Richtung Tor laufende Julian Thumbeck wurde von einem Gegenspieler noch eingeholt und mit einem Tackling am Torschuss gehindert (40.).

Nach dem Seitenwechsel waren zunächst die Michelfelder deutlich tonangebend, konnten aber von sieben Chancen „nur“ eine durch A-Junior Fabian Rieger verwerten. Der im Abschluss glücklose Andre Bachmann (50., 52.) traf an diesem Tag nicht. Nach einer Stunde Spielzeit „steckte“ Julian Thumbeck auf Fabian Rieger in die halbrechte Verbindung durch und dieser traf cool flach ins lange Eck zum 0:2. Danach schien die Partie auf dem super-gepflegten und großen A-Platz in Hartmannshof bereits entschieden, zumal bei Andreas Leissner (69.) und Andre Bachmann (80.) die Entschlossenheit und Zielgenauigkeit auf das dritte ASV-Tor anscheinend fehlte. In der Schlussphase wurde es noch mal brenzlig, als die nun „aufgewachten“ Gastgeber – die sich einige Eckbälle und gefährliche Torraumszenen erarbeiteten - verkürzten (eine flache Hereingabe von rechts durch Markus Rösel verwertete Thomas Lukas am Fünfmeterraum sechs Minuten vor dem Ende), was aber nichts mehr am verdienten ASV-Auswärtssieg änderte. Denn auf der anderen Seite hätte Fabian Rieger (einen 14-Meter-Schuss hielt der Torhüter/86. und fast aus der gleichen Position zielte er knapp am langen Eck vorbei/89.) beinahe noch mal getroffen.

Die SG SpVgg Weigendorf/Hartmannshof II ist am kommenden Sonntag am ersten Spieltag in der B-Klasse 6 Erlangen/Pegnitzgrund spielfrei. Der ASV Michelfeld II erwartet am Sonntag, 11. August um 13 Uhr in der A-Klasse 4 die SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II.

SR: Vincent Schödlbauer (1. FC Hersbruck, Gruppe Pegnitzgrund).
Zuschauer: 20 (in Hartmannshof).
Tore: 0:1 (34., Foulelfmeter) Julian Thumbeck; 0:2 (60.) Fabian Rieger, 1:2 (84.) Thomas Lukes.
Besondere Vorkommnisse: Eine Zuschauerin aus dem Michelfelder Lager verletzte sich am Randes des Spiels beim Herunterlaufen eines Hügels so schwer, dass ein Rettungswagen herbeigerufen und sie mit Verdacht auf Knöchelbruch ins Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg transportiert werden musste.

Gelbe Karten: M. Rösel, Groer (beide SG SpVgg Weigendorf/Hartmannshof II); P. Poerschke (ASV Michelfeld II).
ASV Michelfeld II).
Torchancenverhältnis: 3:12.
Eckballverhältnis: 7:1.

SG SpVgg Weigendorf/Hartmannshof II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Schmalzl – Hirschel, Sporrer, Goehring, Zanner, C. Strobl, K.  Hannes, M. Rösel, Lukes, Groer, Lauterbach (46. Jadoa).
ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Mlynek – D. Siegler, P. Poerschke, Al. Trenz, A. Beyer, S. Zerreis (46. M. Trenz), Bachmann, Popp (57. F. Rieger), Bauer, Thumbeck, F. Rieger (46. A. Leissner).

(obl)




 

 

 

Zwei Generalproben auswärts

Michelfeld (obl)
Die beiden Fußball-Herrenmannschaften des ASV Michelfeld (Kreisklasse 3 und A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund) absolvieren am ersten Sonntag im August ihre letzte Vorbereitungsspiele auf die Saison, die in einer Woche am 11. August beginnt. Es wird nicht in Weigendorf gespielt, sondern in zwei Kilometer Entfernung - B 14 Richtung Hersbruck, in Hartmannshof („im Haag“, Talgrund Richtung Pommelsbrunn): Am Ortsende links und gleich wieder rechts abbiegen (Glascontainer) und der Straße bis zum Sportgelände folgen.

Freundschaftsspiel (Testspiel über 90 Minuten in der Sommervorbereitungsphase)
SG SpVgg Weigendorf/Hartmannshof - ASV Michelfeld (Sonntag, 15 Uhr, Spielort Hartmannshof)
Die ASV-Kicker haben im siebten und letzten Test (bisher zwei Siege und vier Niederlagen mit einigen wertvollen Erkenntnissen) vor dem ersten Punktspiel die Gelegenheit, in einer gewissen personellen Formation den „Ernstfall“ zu proben, auch wenn an diesem und am kommenden Sonntag noch der ein oder andere Stammspieler fehlen wird.

Die Gastgeber spielen ebenfalls in der Kreisklasse, aber in der Staffel 4 (dort letzte Saison Neunter) und werden seit dieser Saison vom landesligaerfahrenen Spielertrainer Daniel Dietrich (31 Jahre, wohnt in Auerbach) und Co- beziehungsweise Torwarttrainer Klaus Meier gecoacht.

SR: K.A. (es wurde ein Referee eingeteilt, der Name wird aus Datenschutzgründen jedoch vorab nicht veröffentlicht/Keine Angaben).
Letzte Spiele gegeneinander: ASV Michelfeld – SG SpVgg Weigendorf/Hartmanshof 2:2 (Mittwoch, 25. Februar 2015), ASV Michelfeld – SpVgg Weigendorf 3:3 (Sonntag, 23. Februar 2014), SpVgg Weigendorf – ASV Michelfeld 2:1 (Samstag, 27. Juli 2013).
Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld (Treffpunkt: Sonntag, 12.30 Uhr, ASV-Sportheim, Michelfeld): Sattler/Mlynek - M. Gsell, Schwendner, Akdemir, Gropp, Popp, Hofmann, Schäffner, Looshorn, Meier, Knappik, M. Zerreis, Schindler, N. Metschl, Ringler.

___________________________________________________________________________________

Freundschaftsspiel (Testspiel über 90 Minuten in der Sommervorbereitungsphase)
SG SpVgg Weigendorf/Hartmannshof II  - ASV Michelfeld II (Sonntag, 13 Uhr, Spielort Hartmannshof)
Für beide Reserven, die jeweils erst ein Vorbereitungsspiel austrugen, geht es in erster Linie um die Spielpraxis, um nächste Woche entsprechend im Rhythmus in die Saison starten zu können.

Der gastgebende B-Klassist wird seit dieser Saison von Dominik Groer und Christian Strobl betreut, bei der ASV-Reserve wird voraussichtlich Betreuer Patrick Gradl den Trainer Jürgen Born (im Urlaub) vertreten.

SR: Vincent Schödlbauer (1. FC Hersbruck, Gruppe Pegnitzgrund).

Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld II (Treffpunkt: Sonntag, 11.45 Uhr, ASV-Sportheim, Michelfeld): Mlynek  - A. Leissner, A. Beyer, Bachmann, B. Ziegler, P. Poerschke, F. Rieger, M. Trenz, Al. Trenz, D. Siegler, Thumbeck, Bauer, Popp, S. Zerreis, A. Schleicher.
____________________________________________________________________________________________

Update mit Manschaftsaufgebote und Treffpunkte ASV Michelfeld I/II: Samstag, 3. August, 11.45 Uhr.

 

Zusätzliche Informationen