Abteilung Fußball, A- bis G-Junioren:
SG Auerbach (SV 08 Auerbach + ASV Michelfeld).
Siehe Facebook-Seite im Internet.
Spielpläne A-, B-, C-, D-, E- und F-Junioren in der Frühjahrsrunde 2019: Siehe bfv.de.

Erläuterung zur Beitragsanpassung ab dem Kalenderjahr 2020:
Die neue Staffelung der Vereins-Mitgliedsbeiträge und eine entsprechende Begründung hierfür steht als pdf-Dokument zum Herunterladen und Ausdrucken unter Downloads/Verein zur Verfügung [Stand: Montag, 15. Juli 2019, 22.45 Uhr]. Zudem ist der komplette Text in der Rubrik "Aktuelles" (auf der Startseite) mit der Überschrift "Vereins-Beitragsanpassung ab Kalenderjahr 2020" seit Dienstag, 16. Juli nachzulesen.

 

 

Gute Form bestätigen

Tabellenführer Michelfeld will Erfolgsserie fortsetzen – kein Vorspiel

Michelfeld (obl)
Die erste Fußball-Herren-Mannschaft des ASV Michelfeld hat einen bekannten Gegner aus der Marktgemeinde Eckental zu Gast. Die „Zweite“ (Siebter in der A-Klasse 4) ist an diesem Wochenende spielfrei.

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund
7. Spieltag
Sonntag, 15. September, 15 Uhr:
ASV Michelfeld – 1. FC Eschenau
Die immer besser in Schwung kommenden Gastgeber haben in bisher sechs Spielen mit sieben verschiedenen Schützen 17:4 Tore erzielt und (ungeschlagen) 16 Punkte gesammelt, so dass das Ziel beim siebten Saisonauftritt logischerweise ein Heimsieg ist. Innenverteidiger Simon Schwendner und Mittelstürmer Daniel Meier könnten wieder einsatzbereit sein, Allrounder Lukas Knappik voraussichtlich noch nicht.

Nach dem Abschlusstraining am Freitagabend sind 17 Spieler aufgeboten.

Die Gäste (aktuell Zwölfter, letzte Saison Dreizehnter) haben bei 12:18 Toren und sieben Zählern keinen ausgemachten Torjäger in ihren Reihen, zumal als beste Schützen bis dato drei Spieler mit nur je zwei Einschüssen zu Buche stehen. Die im Jugendbereich gut ausgebildeten Kicker, die seit Dezember 2018 von Michael Appelt (40 Jahre, 2012 bis 2016 beim damaligen ASV-Gegner FC Stöckach) trainiert werden, haben auswärts erst einen Punkt geholt, aber zu Hause den FC Pegnitz und ASV Herpersdorf geschlagen.

SR-Einteilung: Mustafa Akkaya (SV Altensittenbach, Gruppe Pegnitzgrund).

Voraussichtliches Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld (Treffpunkt: Sonntag, 13.45 Uhr, ASV-Sportheim): Sattler - Akdemir, M. Gsell, Gropp, Schäffner, Looshorn, Bauer, Meier, M. Zerreis, Hofmann, Lehner, Kohl, Bachmann, Friedl, Popp, Ringler, Mlynek (ETW).

Letzte Spiele gegeneinander:
# Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund: 1. FC Eschenau – ASV Michelfeld 0:7 (Sonntag, 5. November 2017, 14.30 Uhr). Legendäres Dauerregen-Spiel am Sandplatz. 45 Zuschauer. Dreifacher Torschütze Florian Beyer.
# Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund: ASV Michelfeld – 1. FC Eschenau 5:1 (Sonntag, 6. August 2017, 15 Uhr). 90 Zuschauer. Fünf verschiedene ASV-Torschützen.

Ergebnisbilanz (seit 2012/(2013, aus der Sicht des ASV Michelfeld): Acht Spiele, vier Siege, zwei Unentschieden, zwei Niederlagen, 21:8 Tore, 14 Punkte.

________________________________________________________________________________________

Update mit Manschaftsaufgebot und Treffpunkt ASV Michelfeld: Freitag, 13. September, 22 Uhr.

 

Michelfeld verteidigt Pole Position

Tabellenführer schießt fünf Tore auswärts – Gastgeber mit zwei starken Stürmern

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
6. Spieltag
Sonntag, 8. September 2019, 15 Uhr, Spielort Hetzles:
SG SV Kleinsendelbach/SV Hetzles - ASV Michelfeld 2:5 (1:3)
Bei den Gastgebern waren im Vergleich zur Vorwoche der talentierte Sebastian Bach und Marcel Boehmer von Beginn an dabei und vom Stamm musste auf Max Mehl, Fabian Hofmann und Marcel Wolf verzichtet werden. Der Tabellenführer nach dem fünften Spieltag aus der Oberpfalz lief dieses Mal mit Fabian Friedl und Markus Schäffner für Devit Akdemir und Paul Gropp (beide zunächst auf der Bank) in der Startelf auf – nicht zum Einsatz kamen Mittelstürmer Daniel Meier (nur auf der Bank), Lukas Knappik (verletzt) und Simon Schwendner (privat verhindert).

Die Heimelf legte in den ersten sieben Minuten den Vorwärtsgang ein, doch die gut organisierten Gäste gingen zwei Mal in Führung und bauten (bei einem Torchancenverhältnis von 3:6 nach 45 Minuten) in einer munteren Partie auf einem golfplatzähnlichen Rasen das Ergebnis zur Halbzeitpause sogar noch aus: Der agile Andre Bachmann flankte von rechts nach innen, den Ball  erreichte schließlich Fabian Friedl in halblinker Position im Sechzehner und dieser nagelte das Leder in den rechten oberen Winkel: 0:1 (8.). Drei Minuten später klärte ASV-Torhüter Stefan Sattler per Fußabwehr gegen SG-Spielertrainer Simon Müller und 60 Sekunden später brachten die ASV-Verteidiger den Ball am Fünfmeterraum nicht aus der Gefahrenzone – Sebastian Bach schoss flach links unten ein (11.). Nach einer Viertelstunde nutzten die ASV-Kicker ein Missverständnis zwischen einem SG-Verteidiger und dem Torhüter, Andre Bachmann spritzte dazwischen und eroberte sich den Ball – und schob das Spielgerät letztendlich ins leere Tor. Thomas Hofmann schoss auf Durchsteckpass von Silas Looshorn frei stehend den SG-Torhüter Mario Müller an (25.), doch drei Minuten später stand es 1:3: ASV-Spielertrainer Christian Ringler, der als Mittelstürmer agierte, lief halbrechts zielstrebig durch in den Strafraum und vollstreckte ins kurze Eck. Vor der Pause lenkte Sattler einen Schuss von Simon Müller noch an den Pfosten zum Eckball (38.) und auf der anderen Seite hätten Andre Bachmann (39.) und Thomas Hofmann (42./Pfosten) das Resultat bereits erhöhen können.

In der zweiten Halbzeit verzeichneten die Michelfelder wieder ein Chancenplus, wobei die gastgebende SG mit mehr Spielanteilen immerhin noch den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer erzielte. Zunächst vergaben Bachmann (46.) sowie Gropp (54.) und Sattler wehrte gegen SG-Kapitän Allmann ab (51.). Nach einer hohen Flanke von links in den Strafraum verschätzten sich einige Michelfelder am Fünfmeterraum und Sebastian Bach staubte clever zum 2:3 (58.) ab. Doch schon zwei Minuten später schoss Paul Gropp in halblinker Position am herauslaufenden Torhüter vorbei ins lange Eck zum 2:4. Der starke Bach in freier Position über den Kasten (74.) und Simon Müller (Sattler lenkte den Ball mit den Fingersitzen noch zum Eckball/78.) durchaus noch treffen können. Doch die Gäste ließen sich defensiv nicht aus der Ruhe bringen und legten offensiv noch ein Tor nach, wobei das Endresultat dem leistungsmäßigen Spielverlauf und gesamten Torchancenverhältnis (7:12) entspricht. Kohl scheiterte zunächst am Keeper (73.), doch fünf Minuten vor Schluss lief er nach einem Einwurf in halbrechter Position unwiderstehlich auf und davon und vollstreckte frei vor dem Gehäuse zum 2:5. Thomas Hofmann legte noch auf Paul Gropp auf, doch SG-Torhüter Marco Müller (der Bruder von Spielertrainer Simon Müller) parierte zum Eckball (86.).

Die SG SV Kleinsendelbach/SV Hetzles (weiterhin Sechster) gastiert am Sonntag, 15. September um 15 Uhr beim punktlosen Letzten FC Betzenstein. Der Spitzenreiter ASV Michelfeld (nach sechs Spielen mit 17:4 Toren und 16 Zähler weiterhin ungeschlagen) erwartet zeitgleich den Zwölften 1. FC Eschenau (sieben Punkte).

SR: Jochen Schneider (SV Merkendorf, Gruppe Bamberg).
Zuschauer: 100.
Tore: 0:1 (8.) Fabian Friedl, 1:1 (12.) Sebastian Bach, 1:2 (15.) Andre Bachmann, 1:3 (28.) Christian Ringler, 2:3 (58.) Sebastian Bach, 2:4 (60.) Paul Gropp, 2:5 (85.) Thomas Kohl.
Besondere Vorkommnisse: Die Gäste hatten eine Anfahrtsstrecke von rund 50 Kilometern einfach.

Gelbe Karten: Mirsberger (SG SV Kleinsendelbach/SV Hetzles); Looshorn, Gropp, Friedl (alle ASV Michelfeld).
Torchancenverhältnis: 7:12.
Eckballverhältnis: 6:5.

SG SV Kleinsendelbach/SV Hetzles (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): M. Müller – Wartenfelser (53. Thaler), C. Regenfus, Boehmer, J. Mehl (9. Kellermann), Schmidtlein, Allmann, Beck, S. Müller, Mirsberger (85. Sauer), Bach. Nicht eingesetzt: Schütz.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Sattler – Looshorn (85. Schäffner), M. Zerreis, Bachmann, Kohl (42. Gropp), T. Hofmann, Friedl, Schäffner (59. Akdemir), Lehner, Ringler (72. Kohl), M. Gsell. Nicht eingesetzt: Meier.

Eine Bildergalerie mit 22 Fotos zum Spiel ist im Fußball-Online-Portal www.anpfiff.info einsehbar. Fünf Fotos davon sind seit Sontag, 8. September, 22.45 Uhr hier zu besichtigen:

[Fotos. Ralph Strobl].
_______________________________________________________________________________________________________________________________

ASV-Reserve mit Achtungserfolg
Michelfeld II holt mit starker Leistung Punkt beim Tabellenführer – viele Chancen auf beiden Seiten

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
6. Spieltag
Sonntag, 8. September 2019, 15 Uhr:
1. FC Hedersdorf - ASV Michelfeld II 0:0 (0:0)
Der mit vier Siegen aus bisher vier ausgetragenen Spielen gestartete Aufsteiger und Tabellenführer Hedersdorf hatte seine Top-Spieler an Bord. Die ASV-Reserve aus Michelfeld trat auswärts dieses Mal mit 13 Mann an, darunter drei A-Junioren.

Michelfeld II bot drei Tage nach der 3:2-Derby-Niederlage bei der SG SV Plech/SV Neuhaus-Rothenbruck II seine bisher beste Saisonleistung und hätte die Partie bei einem Torchancenverhältnis von 11:12 sogar gewinnen können. In der 40. Minute lief ASV-Spieler Marco Wöhrl in Richtung gegnerisches Tor und wurde am der Strafraumgrenze von Markus Hoffmeister als „letzter Mann“ gefoult. Der Schiedsrichter entschied überraschend auf Freistoß (den Patrick Siegler knapp über das Tor schoss) und Gelbe Karte.

In der zweiten Halbzeit war die Begegnung von den Spielanteilen her weiterhin offen, wobei sich ASV-Torhüter Andreas Leissner (wie schon in den ersten 45 Minuten) einige Male mit Paraden auszeichnen konnte. ASV-Stürmer Nicolas Bauer traf in der 72. Minute den Pfosten, so dass ein Auswärtssieg durchaus möglich war und nicht unverdient gewesen wäre.

Der 1. FC Hedersdorf (weiterhin Erster mit nun 13 Punkten aus fünf Spielen) ist am Sonntag, 15. September um 13 Uhr beim Sechsten SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II (sieben Zähler) zu Gast. Der ASV Michelfeld II (unverändert Siebter, aktuell sieben Punkte aus fünf Spielen und vier Zähler vor dem Relegationsplatz zwölf) ist am kommenden Sonntag spielfrei und hat dann am Sonntag, 22. September um 13 Uhr ein Auswärtsspiel beim Aufsteiger ASV Forth II (Fünfter, zehn).

SR: Gerhard Burkhardt (Ottensoos, SK Heuchling, Gruppe Pegnitzgrund). 
Zuschauer: 42.
Tore: Keine.
Besondere Vorkommnisse: Keine.

Gelbe Karten: M. Hoffmeister (1. FC Hedersdorf); Al. Trenz (ASV Michelfeld II).
Torschüsse: 7:10.
Torchancenverhältnis: 11:12.
Eckballverhältnis: 5:4.

1. FC Hedersdorf (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Carstensen – T. Gebhard, M. Hoffmeister, Al. Werner, Lindwurm, Möbius, Solfrank, Fr. Müller, K. Rubner, Dotzler, F. Meier (48. Seubert). Nicht eingesetzt: Schuster, A. Schuhmann (ETW).

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): A. Leissner – F. Rieger, P. Siegler, Schindler (48. Al. Trenz), A. Beyer, F. Ziegler, L. Schleicher, Popp, Bauer, Wöhrl, N. Metschl. Nicht eingesetzt: S. Zerreis.

(obl/pg)

_____________________________________________________________________________________________________________________

Update mit Fotos zum Spiel der ersten Mannschaft und Spielbericht zweite Mannschaft: Sonntag, 8. September, 22.45 Uhr.

 

 

Michelfeld macht mobil

ASV bietet neun Fitness-Kurse an – Start am 7. September mit insgesamt sechs Übungsleiterinnen – wieder Angebot für Kinder, Erwachsene und Senioren

Michelfeld (obl)
Zweimal im Jahr (Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter) führt die Abteilung „Fitness und Gesundheit“ des ASV Michelfeld einige moderne Kurse durch. Bereits jetzt können sich die Interessierten aus mehreren Zielgruppen anmelden – bei fachkundigen und ausgebildeten Trainerinnen aus dem eigenen Verein.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Anzahl der Kurse und der Personalbestand an aktiven Übungsleiterinnen beim ASV Michelfeld erfreulicherweise erhöht. Abteilungsleiterin Magdalena Weber informierte am Montag, 2. September über den kompletten Kursplan.

Alle Indoor-Kurse finden im Pfarrzentrum St. Otto in Michelfeld statt. Der Eingang befindet sich In den Striemen 17 (Adresse des Katholischen Kindergartens St. Otto) auf der rechten Seite des Gebäudes nach den Treppen unten links. Der komplette Kursplan steht als pdf-Dokument auf der Vereins-Website www.asv-michelfeld.de unter Downloads in der Kategorie Fitness zur Verfügung. Das Kursprogramm Herbst/Winter 2019 im Überblick:

Herbst/Winter 2019:
Kursplan (September bis Dezember)
Für Erwachsene und Kinder
Abteilung „Fitness und Gesundheit"

Ab Samstag, 7. September: Nordic Walking.
Wöchentlich samstags 9 bis 10 Uhr (bis 21. September).
Wöchentlich samstags 13.30 bis 14.30 Uhr (ab 28. September).
Fit ins Wochenende mit Nordic Walking! Treffpunkt: Wanderparkplatz am Bahnhof in Michelfeld. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Ab Montag, 9. September: Spiel, Sport & Spaß.
Wöchentlich (Ferien ausgenommen) montags 16 bis 17 Uhr für Kinder im Grundschulalter.
Im Kinderturnen wollen wir Freude an der Bewegung vermitteln und sportliche Grundlagen wie Koordination, Gleichgewicht und Ausdauer schaffen.

Ab Montag, 16. September: Perfect Body Trainingsmix.
Wöchentlich (Ferien ausgenommen) montags 19 bis 20 Uhr.
Mit verschiedenen Trainingsarten wird der Körper gestärkt, ausdauernder, geformter, flexibler. Das Ganzkörperfitness-Programm wird teils mit und ohne Handgeräten und motivierender Musik sowie abwechslungsreiche Übungen geboten. Ein Stretching zum Schluss rundet das Ganze ab. Der Kurs ist für Neu- und Wiedereinsteiger sowohl auch für bereits Sportbegeisterte. Lasst euch überraschen!

Ab Mittwoch, 18. September: Bewegen statt Schonen (Rückentraining).
Zehn Stunden mittwochs 18 bis 19 Uhr.
Das präventive Gesundheitssportprogramm ist ein Konzept zur Gesundheitsförderung. Durch den Einsatz funktioneller Gymnastik, teils mit Handgeräten, wird der Körper gekräftigt, gedehnt und stabilisiert. Der Kurs ist ausgerichtet für ge-sunde Erwachsene (Neu-/Wiedereinsteiger), die vorder-
gründig an der Schulung einer rückengerechten Haltung und Bewegung interessiert sind.
? Zertifizierter Kurs. Die Kursgebühr kann bei der Krankenkasse eingereicht werden.

Ab Mittwoch, 18. September: Step-Aerobic.
Zwölf Stunden mittwochs 19 bis 20 Uhr.
Nach dem Aufwärmen folgen ein Herz-Kreislauf-Training rund um das Step-Brett mit einfachen und auch anspruchsvollen Schrittkombinationen zu flotter Musik. Ein Muskel-Workout mit verschiedenen Handgeräten, wie zum Beispiel Hanteln, Terrabänder, Rubberbänder und Tubes ist ebenso Bestandteil des Kurses, wie Intervall-Training mit dem Step-Brett. Ein Stretching der beanspruchten Muskulatur rundet die Stunde ab.

Ab Donnerstag, 19. September: Bewegen statt Schonen (Rückentraining).
Zehn Stunden donnerstags 18 bis 19 Uhr.
Das präventive Gesundheitssportprogramm ist ein Konzept zur Gesundheitsförderung. Durch den Einsatz funktioneller Gymnastik, teils mit Handgeräten, wird der Körper gekräftigt, gedehnt und stabilisiert. Der Kurs ist ausgerichtet für gesunde Erwachsene (Neu-/Wiedereinsteiger), die vordergründig an der Schulung einer rückengerechten Haltung und Bewegung interessiert sind.
? Zertifizierter Kurs. Die Kursgebühr kann bei der Krankenkasse eingereicht werden.

Ab Donnerstag, 19. September: Functional-Training.
Zwölf Stunden donnerstags 19 bis 20 Uhr.
Abwechslungsreiches und motivierendes Ganzkörper-Training, bei dem Intervalltraining (Tabata, Hiit Up, et cetera) und Functional-Flows teilweise mit Handgeräte eingesetzt werden. Funktionelles Training beinhaltet Bewegungen, die spezifisch sind in Koordination und Mechanik. Ebenso wird das Herz-Kreislauf-System trainiert.

Ab Dienstag, 1. Oktober: Kinderturnen.
Wöchentlich (Ferien ausgenommen) dienstags 16 bis 16.45 Uhr für Kinder im Alter von drei bis vier Jahre und dienstags 17 bis 17.45 Uhr für Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahre.
Das vielseitige Spielen, Bewegen und Fertigkeitslernen an und mit Geräten bietet den Kindern Bewegungs- und Erfahrungsräume, die sie für eine gesunde Entwicklung benötigen.

Ab Ende Oktober (genauer Termin folgt) Fit over 60`s.
Anspruch und Ziel dieses Kurses ist es, ein seniorengerechtes Sportprogramm anzubieten. Koordinationstraining , Gymnastik, Förderung des Gleichgewichtssinns und der Beweglichkeit runden das Trainingsprogramm ab. Der Kurs ist für Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren.

Nähere Informationen und Anmeldung bei den jeweiligen Übungsleiterinnen:
Kerstin Seeser, Telefon 09643/205431 (Kinderturnen).
Ingrid Leisner, Telefon 0152/01941672 (Ganzkörperkräftigung, Step, Functional-Training).
Magdalena Weber, Telefon 09643/2062811 (Perfect Body Trainingsmix).
Nadine Metschl, Telefon 0151/23364196 (Spiel, Sport & Spaß, Fit over 60`s).
Sophie Hofmann, Telefon 0174/1426794 (Spiel, Sport & Spaß, Fit over 60`s).
Sabine Raschke, Telefon 09643/916394 (Nordic Walking).

Ohne Hetze nach Hetzles

Tabellenführer Michelfeld bei „Liga-Wechsler“ zu Gast – ASV-Reserve zeitgleich auch auswärts

Michelfeld (obl)
Die beiden Fußball-Herrenteams des ASV Michelfeld haben am zweiten Sonntag im September einige Kilometer abzuspulen – zunächst bei der Anfahrt, dann auf dem Platz. Die zweite Mannschaft (A-Klasse 4) spielt beim Aufsteiger und Spitzenreiter 1. FC Hedersdorf, der seine bisher vier ausgetragenen Punktspiele gewann.

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund
6. Spieltag
Sonntag, 8. September, 15 Uhr, Spielort Hetzles:
SG SV Kleinsendelbach/SV Hetzles - ASV Michelfeld
Die Gastgeber (letzte Saison Siebter in der Kreisklasse 2) haben als Sechster mit zehn Punkten aus fünf Spielen erst ein Mal verloren (0:2 gegen den Zweiten SV Moggast). Als Spielertrainer in seiner Heimatregion ist seit dieser Saison Mittelstürmer Simon Müller, der nachweislich erst 18 Jahre alt ist und im Jugendbereich bei vier auswärtigen Vereinen höherklassig spielte, im Amt.

Die noch ungeschlagenen ASV-Kicker (12:2 Tore und 13 Zähler aus fünf Spielen) dürfen mit breiter Brust, aber mit der notwendigen Zielstrebigkeit und Konzentration für 90 Minuten gegen einen bisher unbekannten Gegner auflaufen. Hinter dem Einsatz von Mittelstürmer Daniel Meier und Allrounder Lukas Knappik (beide beim letzten Spiel aufgrund einer Verletzung nicht im Einsatz) steht noch ein Fragezeichen und Simon Schwendner fehlt.

SR-Einteilung: Jochen Schneider (SV Merkendorf, Gruppe Bamberg).

Voraussichtliches Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld (Treffpunkt: Sonntag, 13 Uhr, Michelfeld, ASV-Sportheim): Sattler – Akdemir, M. Gsell, Gropp, Schäffner, Looshorn, Meier, M. Zerreis, Hofmann, Lehner, Kohl, Bachmann, Friedl, Ringler.

Letzte Spiele gegeneinander:
Es fanden noch keine Punktspiele der drei beteiligten Vereine statt.

________________________________________________________________________________________

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund
6. Spieltag
Sonntag, 8. September, 15 Uhr:
1. FC Hedersdorf - ASV Michelfeld II
Die Gastgeber (letzte Saison Zweiter in der B-Klasse 5 mit 83:23 Toren und 46 Punkten aus 20 Spielen) haben nach drei Jahren in der untersten Liga den Sprung eine Etage höher geschafft und sich noch drei Spieler hinzugeholt. Für Experten nicht überraschend steht der Ex-Kreisligist (zuletzt 2004 bis 2007 gegen die „Erste“ des ASV) nach fünf Spieltagen mit vier Siegen und 17:5 Toren aus vier Spielen auf Platz eins – mit Spielertrainer Manuel Lindwurm (31, vier Einschüsse) und den Top-Torschützen der Liga Dominik Dotzler (sechs Treffer).

Nach der verdienten, aber auch vermeidbaren 3:2-Derby-Niederlage am Donnerstagabend bei der SG SV Plech/SV Neuhaus-Rothenbruck II gilt es zuversichtlich die nächsten Aufgaben anzugehen, um auch in Hedersdorf (wo der ASV-Reserve eine andere Art von Fußballspiel als noch in Neuhaus erwartet) mit einer tatkräftigen Truppe (dieses Mal 13 Mann inklusive drei A-Junioren) etwas Zählbares mitnehmen zu können. Als Siebter wäre auswärts ein Unentschieden schon Gold wert, zumal die ASV-Reserve am kommenden Sonntag, 15. September (spielfrei) nicht punkten kann.

SR-Einteilung: Gerhard Burkhardt (SK Heuchling, Gruppe Pegnitzgrund).

Voraussichtliches Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld II (Treffpunkt: Sonntag, 13.15 Uhr, Michelfeld, ASV-Sportheim): A. Leissner – A. Beyer, Schindler, Al. Trenz, F. Ziegler, Popp, Wöhrl, P. Siegler, Bauer, L. Schleicher, F. Rieger, N. Metschl, S. Zerreis.

Letzte Spiele gegeneinander:
# B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund: ASV Michelfeld II – 1. FC Hedersdorf 0:1 (Sonntag, 28. Mai 2017, 13 Uhr).
# B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund: 1. FC Hedersdorf - ASV Michelfeld II 2:2 (Sonntag, 6. November 2016, 14.30 Uhr).

_______________________________________________________________________________________________

Update mit Manschaftsaufgebote und Treffpunkte: Samstag, 7. September, 12 Uhr.

 

Verdienter SG-Sieg nach zweimaligen Rückstand

Gastgeber bissiger in den Zweikämpfen – Michelfeld II kam in der zweiter Halbzeit nicht mehr durch

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
2. Spieltag (Nachholspiel vom Sonntag, 18. August, 13 Uhr)
Donnerstag, 5. September 2019, 18.30 Uhr, Spielort Neuhaus (B-Platz, Flutlicht):
SG SV Plech/SV Neuhaus-Rothenbruck II - ASV Michelfeld II 3:2 (2:2)
Tore: 0:1 (8.) Nicolas Bauer, 1:1 (33., Foulelfmeter) Maximilian Sander, 1:2 (41.) Thomas Kohl, 2:2 (45.) Stefan Krätschmer, 3:2 (46.) Maximilian Strobl. - SR: Matthias Standke (Obertrubach, TSC Bärnfels, Gruppe Fränkische Schweiz). – Zuschauer: 60. - Besondere Vorkommnisse:. Zweieinhalb Minuten Nachspielzeit.

(obl)
Die neue Spielgemeinschaft (nach vier Spielen noch ohne Sieg) setzte mit Max Sander einen Leistungsträger von der ersten Mannschaft des Kreisklassisten SV Neuhaus ein, zumal dieser an den kommenden drei Sonntagen berufsbedingt nicht spielen wird. Die Gäste aus der Oberpfalz (mit zwei Siegen aus drei Spielen positiv gestartet) nominierten vom letzten Spiel der „Ersten“ Thomas Kohl (zuletzt gegen Thuisbrunn 37 Minuten in der Startelf), Fabian Friedl und Nicolas Bauer (am Sonntag in der zweiten Halbzeit eingewechselt).

Die Michelfelder gingen zwar früh in Führung, kassierten aber ein Elfmetertor zum Ausgleich, führten aber vier Minuten vor der Halbzeitpause wieder. Nach einem Eckball fiel das unnötige 2:2 für die über 90 Minuten insgesamt leidenschaftlicheren und siegeswilligeren Hausherren, die an diesem Abend mehr Energie investierten.

In der ersten Minute nach dem Seitenwechsel führte eine weitere Unkonzentriertheit in der ASV-Abwehr zum 3:2 für die kampfstarke Spielgemeinschaft, die im weiteren Verlauf bei drei Großchancen das Ergebnis noch erhöhen hätten können. In der Schlussphase probierte die ASV-Reserve noch den möglichen Ausgleich zu erzielen, doch bei fehlender Durchschlagskraft gab es nur einen halbwegs gefährlichen Weitscbuss zu verzeichnen.

Die SG SV Plech/SV Neuhaus-Rothenbruck II (aktuell Zehnter mit vier Zählern) gastiert am Sonntag, 8. September um 13 Uhr beim Dritten TSV Neunhof II (neun Punkte aus drei Spielen). Der ASV Michelfeld II (weiterhin Siebter mit sechs Zählern aus jetzt vier Spielen) tritt am gleichen Tag um 15 Uhr beim Aufsteiger und Tabellenführer 1. FC Hedersdorf (vier Siege in vier Spielen) an.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

Der ausführliche Spielbericht (inklusive komplette Statistik) ist seit Donnerstag, 5. September, 23.15 Uhr (drei Stunden nach Spielende) hier zu lesen.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

Verdienter SG-Sieg nach zweimaligen Rückstand
Gastgeber bissiger in den Zweikämpfen – Michelfeld II kam in der zweiter Halbzeit nicht mehr durch

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
2. Spieltag (Nachholspiel vom Sonntag, 18. August, 13 Uhr)
Donnerstag, 5. September 2019, 18.30 Uhr, Spielort Neuhaus (B-Platz, Flutlicht):
SG SV Plech/SV Neuhaus-Rothenbruck II - ASV Michelfeld II 3:2 (2:2)
Die neue Spielgemeinschaft (nach vier Spielen noch ohne Sieg) setzte mit Max Sander einen Leistungsträger von der ersten Mannschaft des Kreisklassisten SV Neuhaus ein, zumal dieser an den kommenden drei Sonntagen berufsbedingt nicht spielen wird. Die Gäste aus der Oberpfalz (mit zwei Siegen aus drei Spielen positiv gestartet) nominierten vom letzten Spiel der „Ersten“ Thomas Kohl (zuletzt gegen Thuisbrunn 37 Minuten in der Startelf), Fabian Friedl und Nicolas Bauer (am Sonntag in der zweiten Halbzeit eingewechselt).

Die Michelfelder gingen zwar früh durch Nicolas Bauer (15-Meter-Flachschuss ins lange Eck/8.) in Führung, kassierten aber in Minute 33 ein Foulelfmetertor durch Maximilian Sander (nach einem Zusammenprall von ASV-Torhüter Marcel Mlynek beim Herauslaufen mit einem Gegenspieler im Sechzehner) zum Ausgleich, führten aber vier Minuten vor der Halbzeitpause durch Thomas Kohl (halbrechts im Strafraum hoch ins lange Eck) wieder. Zwischenzeitlich konnten sich die Gäste bei ihrem Torhüter Mlynek bedanken, der zwei Riesenchancen der Hausherren in freier Position (12., 38.) zunichte machte. Nach einem Eckball in Minute 45 fiel das unnötige 2:2 durch den freistehenden SG-Kapitän Stefan Krätschmer am Fünfmeterraum für die über 90 Minuten insgesamt leidenschaftlicheren und siegeswilligeren Hausherren, die an diesem Abend im Kollektiv mehr Energie investierten.

In der ersten Minute nach dem Seitenwechsel führte eine weitere Unkonzentriertheit in der ASV-Abwehr zum 3:2 durch Maximilian Strobl für die kampfstarke Spielgemeinschaft, die im weiteren Verlauf bei drei Großchancen (56., 73., 75.; davon zwei durch den eingewechselten Stürmer Philipp Krätschmer) das Ergebnis noch erhöhen hätten können. In der Schlussphase probierte die ASV-Reserve noch den möglichen Ausgleich zu erzielen, doch bei fehlender Durchschlagskraft gab es nur einen halbwegs gefährlichen Weitscbuss (aus 20 Metern durch den einsatzfreudigen Fabian Ziegler/82.) zu verzeichnen. Die Gastgeber praktizierten an diesem Tag fast über die gesamte Spielzeit eine enge Zweikampfführung und ein laufintensives Pressing, so dass die Michelfelder bereits im Spielaufbau nicht kombinieren konnten und zu wirkungslosen langen Pässen gezwungen waren.

Die SG SV Plech/SV Neuhaus-Rothenbruck II (aktuell Zehnter mit vier Zählern) gastiert am Sonntag, 8. September um 13 Uhr beim Dritten TSV Neunhof II (neun Punkte aus drei Spielen). Der ASV Michelfeld II (weiterhin Siebter mit sechs Zählern aus jetzt vier Spielen) tritt am gleichen Tag um 15 Uhr beim Aufsteiger und Tabellenführer 1. FC Hedersdorf (vier Siege in vier Spielen) an.

SR: Matthias Standke (Obertrubach, TSC Bärnfels, Gruppe Fränkische Schweiz).
Tore: 0:1 (8.) Nicolas Bauer, 1:1 (33., Foulelfmeter) Maximilian Sander, 1:2 (41.) Thomas Kohl, 2:2 (45.) Stefan Krätschmer, 3:2 (46.) Maximilian Strobl.
Zuschauer: 60.
Besondere Vorkommnisse: Zweieinhalb Minuten Nachspielzeit.
Gelbe Karten: M. Kasper, Scheibeck, St. Krätschmer (alle SG SV Plech/SV Neuhaus-Rothenbruck II); A. Beyer, F. Ziegler (beide ASV Michelfeld II).
Torchancenverhältnis: 8:3.
Eckballverhältnis: 7:6.

SG SV Plech/SV Neuhaus-Rothenbruck II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Rehschuh – Scheibeck (69. He. Buchman), Maisel, Hildebrandt, Dotzler, Stattelmann, L. Ostfalk, M. Kasper (46. Ph. Krätschmer), Sander, St. Krätschmer, M. Strobl. Nicht eingesetzt: M. Stieg.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Mlynek – Schwendner, Kohl, Al. Trenz (48. Popp), Schindler (35. B. Ziegler), F. Ziegler, L. Schleicher (27. C. Lindner/65. Bauer), Friedl, Bauer (56. Wöhrl), Popp (29. A. Beyer/87. Al. Trenz), Wöhrl (40. L. Schleicher). Nicht eingesetzt: A. Leissner (ETW).


 

 

Zusätzliche Informationen