ASV Michelfeld, Abteilung Fußball/1. und 2. Mannschaft:

Spielabsagen und Verlegungen (5 Spiele der 1. Mannschaft und 4 Spiele der 2. Manschaft):
# Sa., 7.10., 16 Uhr: ASV Michelfeld I - SG SV Wolfsberg/TSV Geschwand I -> Abgesagt. Nachholtermin: Mi., 9.05., 18.30 Uhr.
# So., 29.10., 13 Uhr: SG SpVgg Weißennohe II/TSV Gräfenberg II - ASV Michelfeld II -> Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018 (voraussichtlich am So., 11.03., 13 Uhr).
# So., 29.10., 15 Uhr: SpVgg Weißenohe I - ASV Michelfeld I  -> Abgesagt. Nachholtermin: So., 11.03., 15 Uhr.
# Di., 31.10., 15 Uhr: ASV Michelfeld I - ASV Forth I -> Abgesagt. Nachholtermin: Mi., 11.04., 18.30 Uhr.
# Do., 2.11., 18.30 Uhr: ASV Michelfeld II - SV Moggast II -> Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018 (voraussichtlich im Mai).
# So., 12.11., 12.30 Uhr: FC Troschenreuth II - ASV Michelfeld II ->Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018 (voraussichtlich im Mai).
# So., 12.11., 14.30 Uhr: FC Troschenreuth I - ASV Michelfeld I ->Abgesagt. Nachholtermin: Mi., 18.04., 18.30 Uhr.
# Sa., 18.11., 12.30 Uhr: SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II - ASV Michelfeld II ->Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018 (voraussichtlich am Di., 1.05., 13 Uhr).
# Sa., 18.11., 14.30 Uhr: SV Kirchenbirkig/Regenthal I - ASV Michelfeld I ->Abgesagt. Nachholtermin: Dienstag, 1. Mai, 15 Uhr.

=> Mögliche Nachholspieltermine gemäß offiziellen Rahmenterminplan:  Sa./So., 25./26.11., So., 11.03., Di., 1.05., Pfingst-Sa., 19.05. und Fronleichnam Do., 31.05.. Zudem können an allen Wochentagen Spiele angesetzt werden. Das Osterwochenende (Sa., 31.03. und Mo., 2.04.) bleibt normalerweise spielfrei.

__________________________________________

Rückkehr zu den Wurzeln

Jena/Auerbach/Michelfeld (obl)
Franziska Trenz ist zurück in der Heimat. Die 16-jährige Michelfelderin, die als Torhüterin zwei Fußball-Länderspiele für Deutschland in ihrem Lebenslauf stehen hat, spielt seit September wieder für den SV 08 Auerbach – in der Frauen-Bezirksoberliga Oberpfalz.

Am Samstag absolvierte Franziska Trenz, die als älterer B-Junioren-Jahrgang (2001) bereits bei den Frauen mitspielen darf, bereits ihr dritte Partie für den SV 08 – und agierte beim 1:0-Heimsieg gegen den TV 1880 Nabburg zu Null. Ihr Vater Andreas Trenz bestätigte am Montag auf Anfrage, dass sich seine Tochter beim FF USV Jena (U17-Bundesliga) Ende August abmeldete mit der Begründung, dass sie „derzeit keine Lust mehr auf Leistungssport habe“ und momentan nur noch „aus Spaß am Fußball“ in ihrem bekannten Auerbacher Umfeld mit befreundeten Spielerinnen kicken will. In Jena hätte sie sich in dieser Saison mit einer anderen Torhüterin als Nummer eins abgewechselt und bei der U17-Nationalmannschaft stand sie für ein Freundschaftsturnier in Litauen im August immerhin „auf Abruf“ im erweiterten Kader.

Jena zeigte dafür Verständnis und war bei den Passmodalitäten (ohne Sperre, ohne Ablösesumme) sehr zuvorkommend. Für den BOL-Klub SV 08 Auerbach ist die kurzfristige Verpflichtung einer Top-Torhüterin auf internationalem Niveau ein Glücksgriff. Franziska Trenz wird sich beim SV 08 Auerbach mit der langjährigen Stammtorhüterin Melissa Akdemir abwechseln.

Aktuell andere Schwerpunkte im Leben

Die 16-jährige hatte nach der Verabschiedung aus Jena einige Anfragen (aus der U17-Bundesliga und aus dem höherklassigen Frauen-Bereich in Bayern), ließ sich aber nicht von ihrem Weg abbringen, sich zunächst auf die Schule und die dann anstehende Ausbildung zu konzentrieren. Nebenbei macht sie auch noch einen Führerschein. Der Wechsel vom Sportgymnasium mit Internat in Jena zur Mittelschule (abschließende 10. Klasse) in Auerbach klappte noch vor dem Schulbeginn in Bayern. Seit 1. September wohnt Franziska Trenz wieder bei ihren Eltern im Auerbacher Stadtteil Michelfeld. Das Torhüter-Gen hat sie von ihrem Vater (40), der es mit dem damaligen ASV Auerbach und ASV Michelfeld jeweils bis in die Bezirksliga schaffte.

Karrieredaten
Vereine:
ASV Michelfeld (seit 2005 Mitglied, dort bis E-Junioren aktiv), SV 08 Auerbach (bis 2012/2013), 1. FC Nürnberg (2013/2014), 1. FFC Turbine Potsdam (2014/2015 bis 2015/2016), FF USV Jena (2016/2017 und bis August 2017), SV 08 Auerbach (seit 1. September 2017).

Länderspiele:
Deutschland U15 und U16 (jeweils ein Spiel).

Ligen:
U17-Bundesliga für Potsdam (Deutsche Meisterin 2015/2016) und FF USV Jena, B2-Junioren (männlich) mit Carl Zeiss Jena in der Verbandsliga.

Länder- und Regionalauswahlen:
Für Brandenburg U14 und U16, für Thüringen U16 und U18.

Besondere Erfolge:
Deutsche Meisterin der Schulen 2014 in Berlin.
Dritter Platz bei der Schul-Weltmeisterschaft 2017 in Prag.

ASV: Allgemeiner Schlendrian verboten!

Michelfeld empfängt Namensvetter aus Marktgemeinde Eckental – Heimvorteil nutzen

Michelfeld (obl)
Der ASV Michelfeld hat am vierten Sonntag im Oktober wieder Heimrecht. Die „Erste“ hat es mit einem Team zu tun, dass in den vergangenen beiden Saisons in der Kreisklasse 4 eingeteilt war (dort Elfter und Fünfter) und die zweite Mannschaft erwartet im Vorspiel um 13 Uhr als Tabellenführer der B-Klasse 4 den Elften SG FC Thuisbrunn II/SC Egloffstein II.

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund
ASV Michelfeld – ASV Herpersdorf (Sonntag, 15 Uhr)
Das Caliskan-Team erlebte als Tabellenzweiter am letzten Sonntag gegen den Kreisliga-Absteiger SC Eckenhaid (3:3 nach 3:0-Halbzeitführung) einen kleinen Dämpfer, der die Sinne für eine in Zukunft wieder 90 Minuten konzentrierte und konsequente Spielweise schärfen wird.

Im Vergleich zur Vorwoche sind Manuel Lehner und Patrick Siegler (beide zuletzt privat verhindert) für Sven Lungershausen (erhält Spielpraxis in der "Zweiten") dabei und hinter dem Einsatz bei Paul Gropp steht noch ein Fragezeichen - vom Stamm fehlen Lukas Knappik (verletzt, pausiert noch) und Jose Sanchwez Torres (von Ende September bis Ende März beruflich im Ausland).

Die Gäste holten mit Nico Gebhard (acht Tore in elf Spielen, am Sonntag bei der 1:4-Derby-Niederlage gegen den 1. FC Eschenau fehlend) aus den ersten fünf Spielen neun Punkte gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte, aber zuletzt nur noch einen Zähler aus sieben Begegnungen (darunter fünf einstellig platzierte Mannschaften) –  weshalb die junge Truppe des erfahrenen Trainers Werner Kirchhoff bis auf Rang 13 abrutschte.

SR-Einteilung: Mirco Reichel (SpVgg Obertrubach, Gruppe Fränkische Schweiz).

Voraussichtliches Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld I (Treffpunkt:Sonntag, 14 Uhr, ASV-Sportheim): S. Sattler - M. Lehner, S. Schwendner, M. Gsell, P. Siegler, M. Schäffner, F. Beyer, T. Hofmann, T. Kohl, I. Caliskan, D. Meier, M. Zerreis, D. Akdemir, S. Looshorn, P. Gropp (?).

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# KK 3 Erl./Peg.: ASV Herpersdorf – ASV Michelfeld 0:2 (Sonntag, 16. November 2014).
# KK 3 Erl./Peg.: ASV Michelfeld – ASV Herpersdorf 0:1 (Sonntag, 10. August 2014).

______________________________________________________________________

ASV Michelfeld II – SG FC Thuisbrunn II/SC Egloffstein II (Sonntag, 13 Uhr)
Die ASV-Reserve hat als Tabellenführer die punktspielfreie Zeit (3. bis 22. Oktober) mit einem erfolgreichen Testspiel gegen den A-Klassisten SG Oberes Pegnitztal II (4:1 am Samstag, 14. Oktober) gut überbrückt und kann nun mit einem Heimsieg seine Pole Position ausbauen – da der punktgleiche Zweite SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II an diesem Wochenende spielfrei ist und der Dritte SpVgg Obertrubach (einen Punkt weniger, bereits am Samstag bei der schwer bespielbaren SG Wichsenstein/Muggendorf/Gößweinstein II zu Gast) nicht so einfach punkten wird.

Es wird vorerst 15 Spieler nominiert - darunter Devit Akdemir und Sven Lungershausen vom Stamm der "Ersten", A-Junior Fabian Ziegler und Oliver Schleicher mit Fragezeichen.

Die Gäste (Elfter) waren letzte Saison Fünfter in der B-Klasse 3 und davor Zehnter in der B-Klasse 4 – aktuell nur einem Punkt aus den vergangenen vier Spielen mit dem letzten Einsatz vor zwei Wochen (Samstag, 7. Oktober) mit einer 0:2-Heimniederlage gegen den derzeitigen Vierten SV Moggast II.

SR-Einteilung: Manuel Hofmann (SV Neuhaus/Rothenbruck).

Voraussichtliches Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld II (Treffpunkt: Sonntag, 12 Uhr, ASV-Sportheim): M. Mlynek - A. Beyer, Al. Trenz, M. Sebald, F. Leisner, C. Aron, D. Siegler, C. Lindner, D. Akdemir, J. Thumbeck, S. Lungershausen, J. Budek, F. Ziegler, O. Schleicher (?), A. Leissner.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# B 4 Erl./Peg.: ASV Michelfeld II – SG FC Thuisbrunn II/SC Egloffstein II 1:2 (Montag, 28. März 2016).
# B 4 Erl./Peg.: SG FC Thuisbrunn II/SC Egloffstein II - ASV Michelfeld II 0:1 (Sonntag, 6. September 2015).
__________________________________________________________________________________________________

[Update mit Mannschaftsaufgebote und Treffpunkte: Freitag, 20. Oktober, 23 Uhr]

 

Klare Halbzeitführung verspielt

Michelfeld „nur“ Unentschieden gegen Kreisliga-Absteiger Eckenhaid  - Ausgleich in der Nachspielzeit

Michelfeld (obl)
Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund 2017/2018, 12. Spieltag.
Sonntag, 15. Oktober, 15 Uhr:
ASV Michelfeld – SC Eckenhaid 3:3 (3:0)
Die heimstarken Oberpfälzer begannen im Vergleich zum letzten Spiel von zwölf Tagen mit Max Zerreis und Devit Akdemir für Patrick Siegler und Thomas Kohl (zunächst auf der Ersatzbank) in der Startelf. Bei den Gästen liefen wieder Stammkeeper Tobias Holy, Dominic Scholz, Thomas Pauly und Dennis Pauritsch für Leon Schillinger, Nils Alwon (beide Auswechselspieler), Jan Wellhöfer (Rotsperre) und David Georgiadis auf.

In der ersten Halbzeit war das Torchancenverhältnis mit 3:3 ausgeglichen, doch die Gastgeber (bisher fünf Siege bei Heimspielen) präsentierten sich dabei sehr effektiv: Nach einem klaren Foul an Florian Beyer im Strafraum verwandelte Paul Gropp den Elfmeter zum 1:0 (13.). Auf der anderen Seite zielte Rene Götz in halblinker Position über die Latte (14.) und Tobias Becher köpfte frei am Fünfmeterraum den Ball in die Arme von ASV-Keeper Sattler (20.). Beim 2:0 in Minute 20 flankte Florian Beyer von rechts nach innen und Daniel Meier traf per Direktabnahme ins linke obere Eck. Der pfeilschnelle Gropp lief fünf Minuten vor der Halbzeitpause halblinks frei durch, spielte auch noch den Torhüter aus und schon zum 3:0 ein. Einen 19-Meter-Schuss von Michael Ulrich hielt ASV-Torhüter Stefan Sattler sicher (45.).

Beide Teams wechselten in der Pause jeweils zwei Mal. Thomas Kohl traf 1:40 nach Wiederbeginn aus 15 Metern den linken Pfosten – das wäre das 4:0 gewesen. Die Gäste gaben sich nicht kampflos auf, zeigten sichtbar Moral und boten nun 45 Minuten lang auch in spielerischer Hinsicht eine beachtliche Leistung, die schließlich sogar noch mit einem verdienten Punktgewinn belohnt wurde. Sattler rettete noch in der 47. Minute, war aber eine Minute später machtlos, als Jonas Fritzsche einen Querpass von Kapitän Becher ungedeckt zum 3:1 ins leere ASV-Tor einschieben konnte. Beide Teams verzeichneten nun gute Chancen (Hofmann/53., Beyer/62., 74. auf ASV-Seite sowie Schreiner/63. und Förtsch/69. auf SCE-Seite), wobei der als Tabellensechster angereiste SC Eckenhaid in der zweiten Halbzeit aktiver war und mehr Ballbesitz verzeichnete. Sechs Minuten vor Schluss wurde Tobias Becher mit einen feinen Diago-Pass in Richtung Sturmspitze bedient und der SCE-Kapitän lochte frei vor dem Keeper zum 3:2-Anschlusstreffer ein. Bei vier Minuten Nachspielzeit gelang den Gästen noch der 3:3-Ausgleich, als Simon Förtsch am Fünfmeterraum eine Linksflanke von Rene Götz links oben ins Netz verwertete (90./+1). In der dritten Nachspielminute verlängerte Caliskan eine Ecke per Kopf zu Florian Beyer, doch diesem versprang frei am Fünfmeterraum der Ball am Fuß – Riesenchance zum noch möglichen Siegtreffer vertan, einen Punkt gegen einen guten Gegner gewonnen, zwei verloren.

Der ASV Michelfeld (weiterhin Zweiter mit einem Spiel weniger, nun fünf Punkte hinter dem SV Gößweinstein) erwartet am Sonntag, 22. Oktober um 15 Uhr den Dreizehnten ASV Herpersdorf zum nächsten Heimspiel. Der SC Eckenhaid (jetzt Fünfter) gastiert am Samstag, 21. Oktober um 15 Uhr beim Vierten SV Kirchenbirkig/Regenthal.

SR: Klaus Gilch (Kreisliga-Referee, FC Freihung, Gruppe Amberg).
Z: 110.
T: 1:0  Gropp (9./FE), 2:0 Meier (20.), 3:0 Gropp (40.), 3:1 Jo. Fritzsche (48.), 3:2 Becher (84.), 3:3 S. Förtsch (90/+1).

Gelbe Karten: Meier (ASV Michelfeld); M. Ulrich, Alwon (beide SC Eckenhaid).
Ecken: 2:4.
Chancenverhältnis: 8:8.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Sattler – M. Gsell (76. Meier), D. Akdemir, Schwendner, Zerreis, T. Hofmann, F. Beyer, Looshorn (27. Schäffner), Meier (46. Kohl/74. Gropp), Caliskan (70. Looshorn/90.+2 Caliskan), Gropp (46. Lungershausen).

SC Eckenhaid (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Holy – Scholz (46. Alwon), Pauly (46. Kappel), Schreiner, Pauritsch, Götz, Jo. Fritzsche, Becher, S. Förtsch, Somann (80. R. Fritzsche), M. Ulrich. Nicht eingesetzt: Menze, Schillinger (ETW).

30 Fotos zum Spiel sind als Bildergalerie unter www.anpfiff.info einsehbar. Sieben Fotos davon sind seit Sonntag, 21.15 Uhr hier zu besichtigen:









[Fotos: Ralph Strobl]
_____________________________________________________________________

B-Klasse 4: ASV Michelfeld II spielfrei.

Freundschaftsspiel (Samstag): ASV Michelfeld II – SG Oberes Pegnitztal II 4:1 (2:0). Tore: 1:0 P. Gradl (13.), 2:0 C. Lindner (37.), 2:1 Wolf-Dähn (46.), 3:1 F. Leisner (70.), 4:1 A. Leissner (85.).



Schönes und erfolgreiches Testspiel

ASV-Reserve überbrückt zwei punktspielfreie Wochen sinnvoll – Gäste als A-Klassist guter Gegner

Michelfeld (obl)
Freundschaftsspiel.
Samstag, 14. Oktober, 15.10 Uhr:
ASV Michelfeld II – SG Oberes Pegnitztal II 4:1 (2:0)
Beim gastgebenden Tabellenführer der B-Klasse 4 kamen in diesem Testspiel Mitte Oktober mit Murat Akdemir und Oliver Schleicher zwei Spieler in dieser Saison erstmals zum Einsatz. Das Auswärtsteam nutzte auch die Gelegenheit, einigen Akteuren Spielpraxis zu geben und hatte mit Detlef Seidler als Aushilfstorhüter und Roland Wolf in der Defensive zwei erfahrene Kicker im AH-Alter mit dabei.

Es entwickelte sich eine muntere und durchaus ansprechende Partie, wobei in der ersten Halbzeit die ASV-Kicker zwei von sieben Torchancen zur verdienten Halbzeitführung verwerteten. Nachdem Patrick Gradl halbrechts frei im Sechzehner noch über das Tor zielte (5.), war er acht Minuten später zielorientierter: Nach einer Linksflanke waren sich der Gäste-Keeper und ein Abwehrspieler auf Höhe des Strafraums nicht einig, Patrick Gradl mogelte sich clever dazwischen und schob zum 1:0 ein. Die vier folgenden Chancen ließen die Hausherren aus: SG-Keeper Seidler (58) wehrte einen 15-Meter-Schuss von Thumbeck ab (19.), Felix Leisner schoss frei über die Latte (25.), Sven Lungershausen traf den Außenpfosten (27.) und die Unterkante der Latte (36.). Beim 2:0 (37.) behielt Christof Lindner bei einer Nachschusschance im Strafraum die Ruhe und traf flach zum Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste aktiver, verzeichneten mehr Ballbesitz und erzielten noch in der ersten Minute der zweiten Halbzeit den 2:1-Anschlusstreffer. Christian Wolf-Dähn traf aus 15 Metern. Die Gastgeber spekulierten nun eher auf Konter, wobei zunächst Lungershausen frei in halblinker Position direkt auf den Torhüter zielte (55.) und auf der anderen Seite Toni Streubert aus 18 Metern rechts vorbei schoss (61.). Die Gäste schafften es nicht, den Ausgleich zu markieren und in den letzten 20 Spielminuten waren die Gastgeber noch mal hellwach vor dem gegnerischen Tor: Nach einem flachen Pass aus dem Mittelfeld in die Sturmspitze lief Felix Leisner schnell zum Ball (eventuell in Abseitsposition) und vollstreckte frei vor dem Tor eiskalt: 3:1. Nachdem Patrick Gradl halbrechts in freier Position rechts vorbeizielte (74.) dauerte es noch bis Minute 85, ehe der 4:1-Endstand fiel: Nach einer Maßflanke von der rechten Seite war es Andreas Leissner, der am Fünfmeterraum den Ball mit dem Kopf ins Netz beförderte.

Der ASV Michelfeld II (tagesaktuell am Samstag, 14. Oktober abends in der B-Klasse 4 weiterhin Erster) erwartet am Sonntag, 22. Oktober um 13 Uhr den Achten SG FC Thuisbrunn II/SC Egloffstein II zum nächsten Heimspiel um Punkte. Die SG Oberes Pegnitztal II (Elfter in der A-Klasse 5 Erlangen/Pegnitzgrund) spielt nach dem Gastauftritt am Sonntag, 15. Oktober um 15 Uhr beim SC Happurg dann am 22. Oktober um 13 Uhr im Nachbarderby beim Tabellenletzten SV Neuhaus/Rothenbruck II an.

SR: Maik Nehring (FC Pegnitz, Gruppe Pegnitzgrund).
Z: 20.
T: 1:0 P. Gradl (13.), 2:0 C. Lindner (37.), 2:1 Wolf-Dähn (46.), 3:1 F. Leisner (70.), 4:1 A. Leissner (85.).

Gelbe Karte: P. Poerschke (ASV Michelfeld II).
Ecken: 4:3.
Chancenverhältnis: 11:2.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Mlynek – C. Lindner, P. Poerschke (73. M. Trenz), Sebald, F. Leisner (41. A. Leissner/63. F. Leisner), P. Gradl, D. Siegler, O. Schleicher, Lungershausen (73. A. Leissner), M. Trenz (50. M. Akdemir), Thumbeck.

SG Oberes Pegnitztal II (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Seidler – Dorn, Huber, M. Lambert, R. Wolf, Wolf-Dähn (30. Wartenfelser), Geist, N. Deinzer (67. Neumüller), Neumüller (46. U. Stiegler), Streubert (75. Weigl), Weigl (37. T. Knobloch).

Heimspiel nach zwölf Tagen Pause

Michelfeld (obl)
Der ASV Michelfeld erwartet nach einem spielfreien Kirwa-Wochenende zwei interessante Gegner. Die „Zweite“ (in der B-Klasse 4 als Tabellenführer noch mal spielfrei) absolviert am Samstag um 15.10 Uhr ein Freundschaftsspiel gegen den A-Klassisten SG Oberes Pegnitztal II und die „Erste“ (aussichtsreicher Zweiter, ein Spiel weniger) hat einen langjährigen Gegner aus dem Altkreis Pegnitzgrund zu Gast.

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund
ASV Michelfeld – SC Eckenhaid (Sonntag, 15 Uhr)
Der letzte Auftritt der Caliskan-Elf datiert vom 3. Oktober (wichtiger 0:2-Auswärtssieg beim aktuellen Fünften und amtierenden Vizemeister SV Hiltpoltstein) – nun gilt es, wieder mit einem fast kompletten Kader sich gegen einen bekannten Kreisliga-Absteiger (gegen den der ASV schon zu Bezirksliga- und Kreisliga-Zeiten spielte) zu konzentrieren.

Im Michelfelder 14-Mann-Aufgebot stehen im Vergleich zum letzten Spiel wieder Markus Markus Schäffner, Max Zerreis (beide waren im Urlaub) und Sven Lungershausen. Vom Stamm fehlen Manuel Lehner, Patrick Siegler, Lukas Knappik sowie Torjäger Jose Sanchez Torres (seit Ende September, für sechs Monate bis März beruflich im Ausland).

Die Gäste, die von Matthias Schiller (38, als Spieler beim 1. FC Nürnberg Amateure, SC Feucht, 1. FC Hersbruck und SV Seligenporten höherklassig aktiv) trainiert werden, müssen auf den rotgesperrten Stürmer Jan Wellhöfer (fünf Saisontore) verzichten – und zudem die 1:2-Derby-Heimniederlage gegen den 1. FC Eschenau vom vergangenen Sonntag verdauen und verarbeiten, als ein 25-Meter-Freistoß in der letzten Minute links oben im SCE-Tor einschlug.

SR-Einteilung: Klaus Gilch (Kreisliga-Referee, FC Freihung, Gruppe Amberg).

Voraussichtliches Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld I (Treffpunkt: Sonntag, 14 Uhr, ASV-Sportheim): S. Sattler - T. Kohl, S. Schwendner, M. Gsell, D. Akdemir, I. Caliskan, P. Gropp, M. Zerreis, D. Meier, T. Hofmann, F. Beyer, M. Schäffner, S. Looshorn, S. Lungershausen.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
# Freundschaftsspiel: ASV Michelfeld – SC Eckenhaid 4:2 (Samstag, 9. Juli 2016).
# KK 3 Erl./Peg.: SC Eckenhaid – ASV Michelfeld  2:0 (Sonntag, 15. März 2015).
# KK 3 Erl./Peg.: ASV Michelfeld – SC Eckenhaid 2:4 (Sonntag, 31. August 2014).

________________________________________________________________________________________________

Freundschaftsspiel
ASV Michelfeld II – SG Oberes Pegnitztal II (Samstag, 15.10 Uhr - nach dem B1-Junioren-Spiel gegen die SG Vohenstrauß/Altenstadt um 13.30 Uhr, das bis etwa 15 Uhr dauert)
Die ASV-Reserve ist seit dem 3. Oktober (1:4-Auswärtssieg auf dem C-Platz des FC Pegnitz) ohne Spielpraxis – und wäre bis Sonntag, 22. Oktober um 13 Uhr (Heimspiel gegen die SG FC Thuisbrunn II/SC Egloffstein II) ohne Einsatz gewesen, so dass die Gelegenheit eines Testspiels in dieser Phase (zwei Mal spielfrei) sehr gerne wahrgenommen wurde.

Auf ASV-Seite sind 13 Spieler nominiert, darunter mit Oliver Schleicher und Murat Akdemir zwei Kicker, die in dieser Saison noch nicht zum Einsatz kamen.

Die Gäste sind mit einigen erfahrenen Kickern Elfter in der A-Klasse 5 (in der Liga mit dem FC Pegnitz, SC Auerbach und SV Plech) mit 17:32 Tore und neun Punkten aus elf Spielen – und haben am Sonntag um 15 Uhr ein Auswärtsspiel beim Sechsten SC Happurg.

SR-Einteilung: Maik Nehring (FC Pegnitz, Gruppe Pegnitzgrund).

Voraussichtliches Mannschaftsaufgebot ASV Michelfeld II (Treffpunkt: Samstag, 14 Uhr, ASV-Sportheim): M. Mlynek - M. Trenz, P. Poerschke, M. Sebald, D. Siegler, O. Schleicher, P. Gradl, C. Lindner, F. Leisner, J. Thumbeck, S. Lungershausen, A. Leissner, M. Akdemir.

Letzte Ergebnisse gegeneinander:
Keine Spiele in der Historie, da die SG Oberes Pegnitztal (Zusammenschluss der vier Vereine SC Rupprechtstegen, TSV Velden, SV Hartenstein und SV Alfalter) erst seit dieser Saison am Spielbetrieb teilnimmt.

___________________________________________________________________________________

[Update mit Mannschaftsaufgebote und Treffpunkte ASV Michelfeld I/II: Freitag, 13. Oktober, 22.30 Uhr]

 

 

Zusätzliche Informationen