ASV gnadenlos effektiv

Kreisligist Michelfeld lässt kein Gegentor zu – Kreisklassist Traßlberg in Generalprobe mit defensiven und offensiven Schwächen

Michelfeld (obl)
7. Vorbereitungsspiel Herren.
Freitag, 20. Juli, 18.30 Uhr:
ASV Michelfeld  - SVL Traßlberg 4:0 (1:0)
Die Gastgeber setzten in ihrem siebten Testspiel in der Sommervorbereitungsphase 16 Spieler ein – 13 vom 18-Mann-Stamm der „Ersten“ und drei von der „Zweiten“. Traßlberg (Gemeinde Poppenricht) reiste mit 15 Mann an, wobei drei Stammkräfte fehlten.

In der ersten Halbzeit hatten beide Teams noch mit der Abendsonne zu kämpfen, verzeichneten aber beiderseits einige gute Einschussmöglichkeiten. Der ASV hatte in den ersten 45 Minuten fünf und die Gäste zwei Chancen, so das die 1:0-Führung in Ordnung ging. Bei Thomas Kohl (7.), Paul Gropp (11.), einer Doppelchance (17.) und Patrick Siegler (37.) klingelte es noch nicht im gegnerischen Kasten – erst zwei Minuten vor dem Seitenwechsel: Devit Akdemir  bediente mit einem Diago-Pass in die Spitze Thomas Hofmann und dieser traf gefühlvoll mit dem Fuß ins linke obere Eck. Die Gäste (2012 bis 2016 von ASV-Spielertrainer Ilker Caliskan gecoacht) vergaben eine Kopfballchance am Fünfmeterraum nach einem Eckball (5.) und einen Schuss von Sebastian Scharl in halbrechter Position entschärfte ASV-Torhüter Stefan Sattler per Fußabwehr (24.).

Bis etwa zur 60. Minute hinterließen die Gäste einen durchaus guten Eindruck, nutzten aber ihre Torchancen nicht und vernachlässigten in der letzten halben Stunde die Defensivarbeit. Einen gefährlichen 19-Meter-Schuss wehrte ASV-Keeper Sattler zum Eckball ab (55.). Thomas Behrend lief frei auf das ASV-Gehäuse zu, zielte aber rechts am Tor vorbei (59.). In Minute 62 drückte Thomas Kohl am Fünfmeterraum eine Kopfball-Vorlage von Sven Lungershausen zum 2:0 über die Linie. Zwei Minuten später  wurde Patrick Siegler im Strafraum gefoult. Den berechtigten Foulelfmeter versenkte der kurz davor eingewechselte Julian Thumbeck mit seinem ersten Ballkontakt rechts oben im Kreuzeck: 3:0 (64.). Der 4:0-Endstand elf Minuten vor Schluss fiel nach einer Zwei-gegen Zwei-Kontersituation: Daniel Meier legte per Kopfball auf Thomas Kohl ab, dieser lief zielstrebig in Richtung Tor und vollstreckte mit einem wuchtigen Schuss (79.).

In Minute 62 drückte Thomas Kohl am Fünfmeterraum eine Kopfball-Vorlage von Sven Lungershausen zum 2:0 über die Linie. Zwei Minuten später  wurde Patrick Siegler im Strafraum gefoult. Den berechtigten Foulelfmeter versenkte der kurz davor eingewechselte Julian Thumbeck mit seinem ersten Ballkontakt rechts oben im Kreuzeck: 3:0 (64.). Der 4:0-Endstand elf Minuten vor Schluss fiel nach einer Zwei-gegen Zwei-Kontersituation: Daniel Meier legte per Kopfball auf Thomas Kohl ab, dieser lief zielstrebig in Richtung Tor und vollstreckte mit einem wuchtigen Schuss (79.).

Kreisligist ASV Michelfeld hat nach dem Testspiel am Sonntag, 22. Juli um 15 Uhr gegen den Kreisklassisten SV Kulmain II noch drei Wochen Vorbereitungszeit bis zum ersten Punktspiel am Sonntag, 12. August um 15 Uhr gegen den SV Ermreuth. Der SVL Traßlberg startet bereits nächste Woche am Sonntag, 29. Juli um 15 Uhr gegen den FSV Gärbershof in die Saison in der Kreisklasse Süd Amberg/Weiden.

SR: Harald Saß (FC Troschenreuth, Gruppe Pegnitzgrund).
Z: 30 (A-Platz).
T: 1:0 Hofmann (43.), 2:0 Kohl (62.), 3:0 Thumbeck (64./FE), 4;0 Kohl (79.).
 
Gelbe Karte: Bühler (SVL Traßlberg).
Eckballverhältnis: 6:6.
Torchancenverhältnis: 8:4.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Sattler – M. Gsell (63. Thumbeck), P. Siegler (69. A. Schleicher), Schwendner, Kohl (46. Lungershausen), Hofmann, Sanchez Torres (18. Knappik), Zerreis, Meier, Akdemir (69. D. Siegler), Gropp (57. Kohl/80. P. Siegler).

SVL Traßlberg (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Birkl – Haustein (8. Bürzer), Bühler (70. Heilmaier), Bunk, Erras, T. Behrend, Henschke (57. Bellmann), Heilmaier (57. Becirovic), Wanninger, Rösch (57. Jonack), Scharl.


Müder ASV verlor mal

Kreisligist Michelfeld unterlag Bezirksligist Waischenfeld – jeweils ein Elfmeter auf beiden Seiten

Michelfeld (obl)
6. Vorbereitungsspiel Herren.
Sonntag, 15. Juli, 14 Uhr:
ASV Michelfeld  - SV Bavaria Waischenfeld 0:3 (0:2)
Die Gastgeber setzten nach einer intensiven Trainings- und Spielwoche (zwei Einheiten am Dienstag/Mittwoch und bereits zwei Einsätze am Freitag/Samstag) zwölf von 18 Stammkräfte der „Ersten“ und drei Kicker der „Zweiten“ ein. Auf Waischenfelder Seite fehlten Torhüter Benjamin Schatz, Torjäger Sebastian Dinkel und Dominik Braun.

Die Gäste gingen nach zwölf Minuten mit 0:1 in Führung, als der starke Innenverteidiger Johannes Schatz einen eindeutigen Foulelfmeter (Max Zerreis an Oliver Huppmann) sicher verwandelte. Die Michelfelder waren an diesem Tag aus verständlichen Gründen nicht so spritzig, dynamisch und zielstrebig wie gewohnt, so dass Torchancen gegen die gut verteidigenden Waischenfelder (in der vergangenen Saison als Kreisliga-Meister nur 19 Gegentreffer) nur mühsam und vereinzelt entstanden. Ein 18-Meter-Freistoß von Ilker Caliskan wurde noch zum Eckball abgeblockt (24.) – ebenso ein 15-Meter-Schuss von Daniel Meier (45./+1), und nach dem folgenden Eckball köpfte Thomas Kohl am Fünfmeterraum links vorbei. Den 0:2-Halbzeitstand erzielte der am Fünfmeterraum frei stehende Oliver Huppmann nach einer präzisen Rechtsflanke von Andre Gold (32.).

Beide Teams wechselten in der Halbzeitpause aus, doch die teilweise technisch fein kombinierenden Gäste waren zunächst dem 0:2 näher als die Heimelf dem Anschlusstreffer. ASV-Keeper Stefan Sattler klärte vor Oliver Huppmann (62.) und ließ sich auch in der 65. und 66. Minute nicht überwinden. Auf ASV-Seite waren trotz des Kräfteverschleisses und Ermüdungserscheinungen noch Chancen auf mindestens einen eigenen Treffer vorhanden. Doch Gäste-Keeper Manuel Adelhardt parierte einen berechtigten Handelfmeter (Vergehen von Johannes Schatz) von Daniel Meier (74.) und nach einer Rechtsflanke von Thomas Kohl zu Daniel Meier am Fünfmeterraum scheiterte dieser am reaktionsschnellen Torhüter Adelhardt (76.). Auf der anderen Seite setzte sich Andre Gold gegen Simon Schwendner halblinks im Strafraum energisch durch und traf mit einem wuchtigen Schuss (ASV-Torhüter Stefan Sattler war noch am Ball) unhaltbar ins lange Eck zum 0:3-Endstand (89.).

Kreisligist ASV Michelfeld (der erst in vier Wochen am Sonntag, 12. August um 15 Uhr sein erstes Punktspiel gegen den SV Ermreuth hat) testet voraussichtlich am Samstag, 21. Juli um 15 Uhr gegen den Kreisklassisten SVL Traßlberg und am Sonntag, 22. Juli um 15 Uhr gegen den Kreisklassisten SV Kulmain II. Der oberfränkische Bezirksligist SV Bavaria Waischenfeld startet bereits am Freitag, 20. Juli um 18.30 Uhr beim BSC Saas Bayreuth in die Saison.

SR: Phillip Ebner (SpVgg Sittenbachtal, Gruppe Pegnitzgrund).
Z: 40 (A-Platz).
T: 0:1 J. Schatz (12./FE), 0:2 O. Huppmann (32.), 0:3 Gold (89.).

Gelbe Karten: Caliskan, P. Siegler (beide ASV Michelfeld); Adelhardt (SV Bavaria Waischenfeld).
Eckballverhältnis: 8:4.
Torchancenverhältnis: 5:6.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Sattler – Zerreis, P. Siegler (49. Kohl/78. Gropp), S. Schwendner, Kohl (46. Budek), T. Hofmann, Akdemir, Knappik, Meier, M. Gsell (46. B. Ziegler), Gropp (22. Caliskan/35. An. Beyer).

SV Bavaria Waischenfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Adelhardt – C. Huppmann (72. Gold), Aa. Beyer (58. Schnörer), Weiß (28. Leisner), J. Schatz, Reh (68. Weiß), Schrenker, Meidenbauer, Linz, O. Huppmann, Gold (46. Wolf). Weiterer Auswechselspieler: Wilde.

Weiteres Vorbereitungsspiel (vom Samstag):
SV Kulmain II – ASV Michelfeld II 2:1 (1:1). 1:0 Lehner (24.), 1:1 L. Schleicher (35.), 2:1 Dümmelbeck (77.).



Knappe Auswärtsniederlage bei einem höherklassigen Team

Kreisklassist Kulmain II besiegt A-Klassist Michelfeld II – „Einstand“ von Lukas Schleicher

Kulmain/Michelfeld (BFV/fb/obl)
2. Vorbereitungsspiel Herren.
Samstag, 14. Juli, 15 Uhr:
SV Kulmain II - ASV Michelfeld II 2:1 (1:1)
Die Gastgeber setzten 16 Spieler ein, darunter mit Torhüter Leon Eichler (eigene Jugend) und Gerhard Tretter (vom SV Immenreuth) zwei Neuzugänge in der Startelf – Jonas Schultes (SV Immenreuth) und Jonas Schmid (eigene Jugend) saßen zunächst auf der Bank. Michelfeld II reiste mit nur 13 Mann an, wobei die Neuzugänge Fabian Ziegler, Lukas Schleicher und Fabian Friedl von Beginn an aufliefen.

In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die Gäste, die sich spielerisch insgesamt zufriedenstellend präsentierten. Nach der 1:0-Führung der Gastgeber (Lukas Lehner/24.) zeigten die Michelfelder weiterhin guten Fußball und spielten den 1:1-Ausgleich klasse heraus: Torschütze in der 35. Minute war Lukas Schleicher, der in der vergangenen Saison mit Stammverein ASV Michelfeld noch bei der A-Junioren der SG Auerbach (U19-Kreisliga Amberg/Weiden) aktiv war.

In der zweiten Halbzeit verlor die ASV-Reserve ein bisschen den Faden. Florian Beyer, der am Vortag noch in der „Ersten“ 90 Minuten am Ball war, vergab die Riesenmöglichkeit zum 1:2 auf Zuspiel von Christian Aron mit einem Pass in die Tiefe. Bitter: Beim Antritt verletzte sich Florian Beyer am Oberschenkel (genaue Diagnose steht noch aus) und musste ausgewechselt werden. Dreizehn Minuten vor Schluss kassierten die ASV-Kicker den 2:1-Siegtreffer des SV Kulmain II, als der in der Halbzeit gekommene Nico Dümmelbeck traf. Die Gastgeber wechselten übrigens in der Halbzeitpause vier Mal und in der 59. Minute ihren fünften zulässigen Auswechselspieler ein, Michelfeld II hatte in dieser Hinsicht an diesem Tag (erst recht nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Florian Beyer in der zweiten Halbzeit) nicht so viele Optionen. Dementsprechend war die zweite Halbzweit aus der Sicht der ASV-Reserve nicht mehr so gut wie die ersten 45 Minuten, doch man verkaufte sich den Umständen entsprechend gut.

Der SV Kulmain II (Kreisklasse West Amberg/Weiden) startet in zwei Wochen am Sonntag, 29. Juli um 16 Uhr beim FC Weiden-Ost II in die Saison. Der ASV Michelfeld II (A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund) hat noch vier Wochen Vorbereitungszeit auf das erste Punktspiel am Sonntag, 12. August um 13 Uhr zu Hause gegen die SG FC Stöckach/SV Ermreuth II.

SR: Fritz Betzl (Eschenbach/Opf., TSV Pressath).
T: 1:0 Lehner (24.), 1:1 L. Schleicher (35.), 2:1 Dümmelbeck (74.).

SV Kulmain II (in Klammern: Auswechslungen): Eichler – Franik, Hecht (46. Lautner), Brunner, Biersack (59. Schultes), Tretter (46. Scherm), Schweiger (46. Schmid), Felder, M. Sollfrank (46. Dümmelbeck), Schmid, Lehner. Nicht eingesetzt: Windisch.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen): A. Leissner – L. Schleicher, Trips (46. M. Trenz), Al. Trenz, F. Ziegler (28. Meisel), Sebald, F. Friedl, D. Siegler, B. Ziegler, Aron, F. Beyer.



Vorläufiger Spielplan ASV Michelfeld II 2018/2019

Kersbach (obl)
An der Sommerarbeitstagung der Herren-A-Klassen  im Fußball-Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund wurden am Samstag, 14. Juli im Sportheim der DJK Kersbach (10 bis etwa 12.30 Uhr) unter anderem die Spielpläne unter Berücksichtigung von Spielverlegungswünschen bekanntgegeben.

Aufsteiger ASV Michelfeld II hat folgende Termine:

# 1. Spieltag: ASV Michelfeld II – SG FC Stöckach/SV Ermreuth II (So., 12.08., 13 Uhr).
# 2. Spieltag: TSV Elbersberg – ASV Michelfeld II (So., 19.08., 15 Uhr).
# 3. Spieltag: ASV Michelfeld II – SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II (Do., 23.08., 18.30 Uhr).
# 4. Spieltag: TSC Pottenstein II – ASV Michelfeld II (So., 26.08., 13 Uhr).
# 5. Spieltag: ASV Michelfeld II – SG TSV Geschwand II/SV Wolfsberg II (So., 2.09., 13 Uhr).
# 6. Spieltag: FC Thuisbrunn – ASV Michelfeld II (Do., 6.09., 18.30 Uhr).
# 7. Spieltag: ASV Michelfeld II – SG Oberes Pegnitztal II (So., 9.09., Anstoßzeitverlegung auf 15 Uhr).
# 8. Spieltag: SC Egloffstein – ASV Michelfeld II (So., 16.09., 15 Uhr).
# 9. Spieltag: SG TSC Bärnfels/SpVgg Obertrubach – ASV Michelfeld II (verlegt auf Sa., 22.09., 17 Uhr).
# 10. Spieltag: ASV Michelfeld II – SG SC Glück-Auf Auerbach/FC Troschenreuth II (So., 30.09., 13 Uhr).
# 11. Spieltag: SV Plech – ASV Michelfeld II (Mi., 3.10., 16 Uhr/Feiertag „Tag der Deutschen Einheit“).
# 12. Spieltag: ASV Michelfeldc II – SpVgg Hüttenbach III (So., 7.10., 13 Uhr).
# 13. Spieltag:  ASV Michelfeld II spielfrei (So., 14.10., 13 Uhr/Michelfelder Kirwa).
# 14. Spieltag: ASV Michelfeld II – SV Bronn (So., 21.10., 13 Uhr).
# 15. Spieltag: ASV Michelfeld II spielfrei (So., 28.10., 13 Uhr).

# 16. Spieltag: SG FC Stöckach/SV Ermreuth II – ASV Michelfeld II (So., 4.11., 12.30 Uhr in Emreuth).
# 17. Spieltag: ASV Michelfeld II – TSV Elbersberg (So., 11.11., 12.30 Uhr).
# 18. Spieltag: SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II – ASV Michelfeld  II (verlegt auf Sa., 17.11., 12.30 Uhr in Kühlenfels).

# 19. Spieltag: ASV Michelfeld  II – TSC Pottenstein II (So., 17.03., 13 Uhr).
# 20. Spieltag: SG TSV Geschwand II/SV Wolfsberg II – ASV Michelfeld II (So., 24.03., 13 Uhr, Spielort noch nicht bekannt).
# 21. Spieltag: ASV Michelfeld II – FC Thuisbrunn (So., 31.03., 13 Uhr).
# 22. Spieltag: SG Oberes Pegnitztal II – ASV Michelfeld II (So., 7.04., 14 Uhr, Spielort noch nicht bekannt).
# 23. Spieltag: ASV Michelfeld II – SC Egloffstein (So., 14.04., 13 Uhr).
# 24. Spieltag: ASV Michelfeld II – SG TSC Bärnfels/SpVgg Obertrubach (So., 28.04., 13 Uhr).
# 25. Spieltag:  SG SC Glück-Auf Auerbach/FC Troschenreuth II – ASV Michelfeld II (So., 5.05., 15 Uhr, Spielort noch nicht bekannt).
# 26. Spieltag: ASV Michelfeld II – SV Plech (So., 12.05., 13 Uhr).
# 27. Spieltag: SpVgg Hüttenbach III – ASV Michelfeld II (So., 19.05., 13 Uhr).
# 28. Spieltag: ASV Michelfeld II spielfrei (So., 26.05., 15 Uhr).
# 29. Spieltag: SV Bronn – ASV Michelfeld II (So., 2.06., 15 Uhr).
# 30. Spieltag: ASV Michelfeld II spielfrei (Pfingst-Sa., 8.06., 15.30 Uhr).

Auf- und Abstiegsregelung:
Von den fünf A-Klassen steigen jeweils nur die Meister direkt in die Kreisklassen auf. Die fünf Vizemeister spielen in der Relegation um mindestens zwie zusätzliche Aufstiegsplätze. Aus den 15er A-Klassen (A 1 und A 5) steigen drei Teams direkt in die B-Klassen ab, aus den 14er A-Klassen (A 2, A 3 und A 4) nur zwei direkt. Eine Abstiegsrelegation findet nicht statt.

Als Meister der B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund 2017/2018 erhielt der ASV Michelfeld (mit Spielleiter Ralf Tetzeli von Rosador als Vereinsvertreter) aus den Händen von Kreisspielleiter Max Habermann eine Meisterurkunde und einen Original-Bundesliga-Spielball – wie auch die anderen B-Klassen-Meister als Aufsteiger in die A-Klasse.

Michelfeld brennt weiterhin auf Fußball

Rosenberg verliert Kreisliga-Vergleich – Viererpack von der Nummer 21

Rosenberg/Michelfeld (obl)
5. Vorbereitungsspiel Herren.
Freitag, 13. Juli, 18.30 Uhr:
TuS Rosenberg - ASV Michelfeld 2:5 (2:2)
Bei den Gastgebern (mit den Torjägern Pascal Behringer und Christoph Bäumler) fehlten vier vermeintlicbe Stammkräfte und die etatmäßige Nummer eins Sebastian Moser wurde erst in der 46. Minute eingewechselt. Michelfeld reiste mit elf von 18 Stammspieler der „Ersten“ plus zwei Perspektivspieler an.

In den ersten 15 Minuten waren die Rosenberger spielbestimmend und präsenter in der Partie, die ASV-Elf fand in dieser Phase noch nicht in die Zweikämpfe. Folgerichtig ging der TuS verdient in Führung: Nach rund einer Minute Spielzeit versenkte Pascal Behringer einen 17-Meter-Freistoß links unten zum 1:0. Beim 2:0 (14.) sprintete Christoph Bäumler einen Steilpass in Richtung Strafraum zielstrebig nach, umspielte noch den ASV-Torhüter und schob den Ball dann ins Tor. Die Michelfelder, die von Spielertrainer Ilker Caliskan (pausiert diese Woche wegen einer noch nicht zu 100 Prozent ausgeheilten Oberschenkelverletzung) engagiert von außen gecoacht wurden, zeigten sich davon unbeeindruckt und lieferten nun 75 Minuten lang eine starke Testspiel-Vorstellung ab. Beim 2:1 (16.) profitierten die Gäste von einem zögernden Heim-Torhüter am Sechzehner, Florian Beyer luchste ihm den Ball ab und lochte letztendlich flach cool ein. Beyer traf noch die Latte (18.) und Hofmann scheiterte freistehend am TuS-Keeper (23.). Der Rosenberger Schlussmann konnte in Minute 30 in Bedrängnis den Ball nicht klären, Florian Beyer erfasste die Situation und schob zum 2:2 ein. Thomas Kohl hätte schon vor der Pause (33.) bei einem 15-Meter-Schuss (der rechts vorbei flog) die überzeugenden Gäste in Führung bringen können.

Nach dem Seitenwechsel hatten beide Teams aus der Oberpfalz (die in unterschiedlichen Kreisligen in der Region spielen) jeweils drei Top-Torchancen – wovon Michelfeld alle drei verwertete und Rosenberg keine. Bäumler konnte am Fünfmeterraum eine Linksflanke von Behringer nicht im Kasten unterbringen (49.), nach einer Kontersituation traf Bäumler den linken Außenpfosten (56.) und bei einer brenzligen Doppelchance brachten die Gastgeber aus wenigen Metern den Ball gegen blockende Michelfelder nicht ins Gehäuse (73.). Die spielfreudigen und spritzigen ASV-Kicker waren mit ihren schnell vorgetragenen Angriffen stets gefährlich und entschieden mit drei Toren innerhalb von vier Minuten die flotte und gutklassige Begegnung. Kohl passte von rechts flach nach innen und Florian Beyer verwertete am Fünfmeterraum die mustergültige Vorlage abgebrüht zum 1:3 (63.). Beim 2:4 zwei Minuten später bediente Fabian Ziegler mit einem langen Diagonalball aus der eigenen Hälfte den halblinks durchstartenden Thomas Kohl, der in freier Position dem gegnerischen Torhüter keine Chance ließ. Eine Minute später (66.) bereitete Paul Gropp den 2:5-Endstand vor, der Ball gelangte noch leicht abgefälscht zu Florian Beyer und dieser schoss halblinks im Strafraum ein – sein vierter Treffer an diesem Freitag, den Dreizehnten.

Der TuS Rosenberg hat in zwei Wochen (Samstag, 28. Juli, 15 Uhr gegen den SV Schmidmühlen) sein erstes Saisonspiel in der Kreisliga Süd Amberg/Weiden. Der ASV Michelfeld hat noch zwei Wochen länger Zeit (Sonntag, 12. August, 15 Uhr gegen den SV Ermreuth), um sich auf die Spielzeit in der Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund vorzubereiten – mit noch einigen Testspielen, das Nächste am Sonntag, 15. Juli um 14 Uhr gegen den oberfränkischen Bezirksligisten SV Bavaria Waischenfeld.

SR: Klaus Gilch (FC Freihung, Gruppe Amberg).
Z: 30 (Aicher-Stadion).
T: 1:0 P. Behringer (2.), 2:0 Bäumler (14.), 2:1 F. Beyer (16.), 2:2 F. Beyer (30.), 2:3 F. Beyer (63.), 2:4 Kohl (65.), 2:5 F. Beyer (66.).

Karten: Keine.
Eckballverhältnis: 7:4.
Torchancenverhältnis: 5:8.

TuS Rosenberg (in Klammern: Auswechslungen): Baumer (46. Moser) -  Bondar, Luber (46. Sperber), A. Schwendner, Meindl, Stöckl, Eckert, Götz, Wölfel, Bäumler (61. Trettenbach), P. Behringer.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen): Sattler – Zerreis, P. Siegler (58. F. Ziegler), S. Schwendner, Kohl, Hofmann, Akdemir, Knappik, M. Gsell (64. Popp), F. Beyer, Gropp.

 

 

Zusätzliche Informationen