ASV Michelfeld, Abteilung Fußball/1. und 2. Mannschaft:

Spielabsagen und Verlegungen (5 Spiele der 1. Mannschaft und 4 Spiele der 2. Manschaft):
# Sa., 7.10., 16 Uhr: ASV Michelfeld I - SG SV Wolfsberg/TSV Geschwand I -> Abgesagt. Nachholtermin Sa., 25.11., 14.30 Uhr -> generelle Absage der Nachholspiele am Sa./So., 25./26.11. und Bekanntgabe der sortigen Winterpause seitens der Kreisspielleitung am Di., 21.11., 10.04 Uhr. Nachholtermine: Im Jahr 2018.
# So., 29.10., 13 Uhr: SG SpVgg Weißennohe II/TSV Gräfenberg II - ASV Michelfeld II -> Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018 (voraussichtlich am So., 11.03., 13 Uhr).
# So., 29.10., 15 Uhr: SpVgg Weißenohe I - ASV Michelfeld I  -> Abgesagt. Nachholtermin So., 11.03., 15 Uhr.
# Di., 31.10., 15 Uhr: ASV Michelfeld I - ASV Forth I -> Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018 (voraussichtlich im Mai).
# Do., 2.11., 18.30 Uhr: ASV Michelfeld II - SV Moggast II -> Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018 (voraussichtlich im Mai).
# So., 12.11., 12.30 Uhr: FC Troschenreuth II - ASV Michelfeld II ->Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018 (voraussichtlich im Mai).
# So., 12.11., 14.30 Uhr: FC Troschenreuth I - ASV Michelfeld I ->Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018 (voraussichtlich im Mai).
# Sa., 18.11., 12.30 Uhr: SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II - ASV Michelfeld II ->Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018.
# Sa., 18.11., 14.30 Uhr: SV Kirchenbirkig/Regenthal I - ASV Michelfeld I ->Abgesagt. Nachholtermin im Jahr 2018.

=> Mögliche Nachholspieltermine gemäß offiziellen Rahmenterminplan:  Sa./So., 25./26.11., So., 11.03., Di., 1.05., Pfingst-Sa., 19.05. und Fronleichnam Do., 31.05.. Zudem können an allen Wochentagen Spiele angesetzt werden. Das Osterwochenende (Sa., 31.03. und Mo., 2.04.) bleibt normalerweise spielfrei.

 

Gößweinstein kämpft ASV nieder

SVG gewinnt Spitzenspiel mit Haken und Ösen – frühes und spätes Tor entscheidend

Gößweinstein/Michelfeld (obl)
Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund 2017/2018, 4. Spieltag.
Sonntag, 27. August, 15 Uhr:
SV Gößweinstein - ASV Michelfeld 4:2 (2:0)
Die noch ungeschlagenen Gastgeber begannen im Vergleich zur Vorwoche mit Rene Cagirgöz für Manuel Brendel in der Startelf  und der Sportliche Leiter der ersten Mannschaft Dominic Lang coachte als Urlaubsvertretung für SVG-Trainer Rames Berisha. Beim vor dem Anstoß punktgleichen Tabellenführer Michelfeld lief dieses Mal Florian Beyer für Silas Looshorn auf.

Nach 85 Sekunden wollten die Gäste beim Spielaufbau am eigenen Sechzehner quer spielen, SVG-Torjäger Sven Wächter presste früh und traf letztendlich ins rechte obere Eck zum 1:0. Die Michelfelder nach rund zehn Minuten etwas und verzeichneten auch eine erste gefährliche Torannäherung (12.). Die Heimelf, die von Beginn an präsenter und aggressiver im Spiel war, hatte erst in Minute 32 durch Seven Bauer über links (ASV-Torhüter Stefan Sattler wehrte gut per Fuß ab) die nächste Torchance. Die Gäste versuchten mit ihrer Spielweise zum Erfolg zu kommen, was an diesem Tag aber oft nicht gelang. Einen Schlenzer von Paul Gropp in Richtung langes obere Kreuzeck fischte SVG-Keeper Grasser noch aus dem Winkel (39.) und ein Klärungsversuch eines Gößweinsteiners im eigenen Strafraum landete am Pfosten (42.). In der letzte Minute der ersten Halbzeit kam Sven Wächter nach einem Steilpass halblinks im Sechzehner an den Ball und versenkte die Kugel vor ASV-Torhüter Sattler humorlos zum 2:0 (45.).

Michelfeld brachte für Devit Akdemir den offensiveren Thomas Kohl und Gößweinstein wechselte in der Halbzeitpause zwei Mal. Kohl wurde drei Minuten nach seiner Einwechslung im linken Eck des Strafraums gefoult und Paul Gropp traf vom Punkt abgeklärt zum 2:1-Anschlusstreffer. Sieben Minuten später köpfte Jose Sanchez Torres am Fünfmeterraum eine Freistoßflanke von Ilker Caliskan von links ein: 2:2 (55.). Doch schon drei Minuten später führte ein Foulelfmeter von Michael Stenglein (Foul von Max Gsell mit Gelber Karte) zum 3:2. In der Folgezeit wurde die Gangart in den Zweikämpfen intensiver und grenzwertiger, so dass es einige berechtigte Gelbe Karten wegen teilweise sehr harter Spielweise gab. Die Michelfelder schafften es in den letzten 30 Minuten im Vorwärtsgang gegen massiv verteidigende Gastgeber nicht, sich klare Einschussmöglichkeiten herauszuspielen oder einfach mal aus der Distanz den Torhüter in Gefahr zu bringen. In der zweiten Nachspielminute war ASV-Torhüter Stefan Sattler bereits etwas zu weit vor seinem Tor postiert und der bekanntermaßen schussgewaltige Sven Wächter traf aus rund 45 Metern ins rechte obere Eck zum vielumjubelten 4:2-Endstand (90./+2). Nach 2:32 Minuten Nachspielzeit tanzten die körperlich robusten Hausherren mit weißer Weste (vier Siege in vier Spielen bisher) auf dem Rasen und die Michelfelder schlichen nach ihrer ersten Saisonniederlage (wobei vier Gegentore in einem Spiel nachdenklich stimmen sollten, aber in 90 Minuten auch positive Ansatzpunkte dabei waren) vom Feld.

Der SV Gößweinstein (aktuell Tabellenführer) spielt am Sonntag, 3. September um 15 Uhr beim Vierten SV Kirchenbirkig/Regenthal. Der ASV Michelfeld (nun Dritter) gastiert bereits am Freitag, 1. September um 18.30 Uhr beim Neunten FC Betzenstein.

SR: Hans Rößlein (ESV Rangierbahnhof Nürnberg).
Z: 180.
Tore: 1:0 Wächter (2.), 2:0 Wächter (45.), 2:1 Gropp (48./FE), 2:2 Sanchez Torres (55.), 3:2 Mi. Stenglein (58./FE), 4:2 Wächter (90./+2).

Gelbe Karten: Wächter, Al. Zimmerer, S. Redel, R. Fruntz, Bauer, A. Stenglein (alle SV Gößweinstein); M. Gsell, Meier (beide ASV Michelfeld).
Ecken: 3:6.
Chancenverhältnis: 5:4.

SV Gößweinstein (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Grasser – Ma. Stenglein, Pöhlmann, Bauer (86. Steinhäußer), R. Fruntz (73. A. Stenglein), Do. Sebald, Cagirgöz, S. Redel, Al. Zimmerer (86. Wächter), Wächter (46. M. Fruntz), A. Stenglein (46. Mi. Stenglein). Nicht eingesetzt: H. Probst, S. Helldörfer, M. Arnold, M. Redel (ETW).

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Sattler – M. Lehner, M. Gsell, Zerreis, D. Akdemir (46. Kohl), F. Beyer (83. Hofmann), Sanchez Torres, Schäffner (16. Hofmann/73. Knappik), Meier, Caliskan, Gropp. Nicht eingesetzt: Looshorn.

Eine Bildergalerie mit 25 Fotos rund um das Spiel ist unter www.anpfiff.info einsehbar. Sechs Fotos davon sind seit Sonntag, 21.45 Uhr hier zu besichtigen:












[Fotos: Ralph Strobl].

_________________________________________________________________________________________

Auswärtssieg des Tabellenführers
Michelfeld II gewinnt in Mittelehrenbach – zwei Tore in der zweiten Halbzeit

Mittelehrenbach/Michelfeld (obl/ct)
B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund 2017/2018, 4. Spieltag.
Sonntag, 27. August, 13 Uhr:
SG SV Mittelehrenbach II/FC Leutenbach II - ASV Michelfeld II 0:2 (0:0)
Die noch sieglosen Gastgeber boten jeweils zwei Spieler mit gleichen Nachnamen (Drummer, Dorsch und Roth) auf. Der noch makellose Tabellenführer ASV Michelfeld II begann im Vergleich zur Vorwoche mit Christof Lindner, Mathias Trenz und Bernhard Ziegler für Lukas Knappik, Felix Leisner und Tobias Meisel in der Startelf.

In der Halbzeit gab es Torchancen auf beiden Seiten, doch beide Keeper ließen sich nicht überwinden.

Nach dem Seitenwechsel kam auf ASV-Seite Spielertrainer Jürgen Born für Kapitän Julian Thumbeck (55.) und eine Minute später fiel die 0:1-Führung:  Auf Vorlage von Christof Lindner traf Markus Sebald per Kopfball. Mitte der zweiten Halbzeit waren die Michelfelder dem zweiten Tor näher als die SG dem Ausgleich. Nach zwei guten Chancen von Christof Lindner und Patrick Siegler dauerte es bis zur 76. Minute, ehe es per Elfmeter (Jürgen Born wurde gefoult) das erlösende 0:2 durch Christian Aron zu notieren gab. Danach vergaben die ASV-Kicker noch zwei Großchancen (Patrick Siegler und Jürgen Born). Aber auch die Gastgeber hätten durch einen Freistoß an die Querlatte (85.) noch treffen können.

Die SG SV Mittelehrenbach II/FC Leutenbach II (nun Vorletzter) spielt am Sonntag, 3. September um 12.45 Uhr beim Dritten SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II. Der ASV Michelfeld II (mit vier Siegen aus vier Spielen weiterhin Spitzenreiter) gastiert bereits am Donnerstag, 31. August um 18.30 Uhr beim punktlosen Letzten FC Betzenstein II.

SR: Wolfgang Sieber (SpVgg Obertrubach).
Z: 30 (in Mittelehrenbach).
T: 0:1 Sebald (56.), 0:2 Aron (76./FE).
Gelbe Karten: A. Dorsch, Buttke, S. Dorsch, Ebenhack (alle SG SV Mittelehrenbach II/FC Leutenbach II).

SG SV Mittelehrenbach II/FC Leutenbach II (in Klammern: erste Einwechslung der Auswechselspieler): Egelseer – M. Polster (60. Ebenhack), C. Kern, M. Drummer, M. Galster, Chr. Drummer, Schlegel (15. Buttke), S. Dorsch, Wiemann (21. D. Roth), A. Dorsch, Chr. Roth.

ASV Michelfeld II (in Klammern: erste Einwechslung der Auswechselspieler): Mlynek – C. Lindner, Al. Trenz, Sebald, D. Siegler (30. F. Ziegler), Schwendner, P. Siegler, M. Trenz, B. Ziegler (33. P. Poerschke), Aron, Thumbeck (55. Born).

[Update mit Fotos zum Spiel der ersten Mannschaft und Spielbericht der zweiten Mannschaft: Sonntag, 27. August, 21.45 Uhr].

 

 

Zusätzliche Informationen