Eschenbach holte sich den Cup

  • Drucken

Oberpfälzer Kreisligist gewann Blitzturnier an Michelfelder Sportplatzkirwa – Entscheidung nach Elfmeterschießen – abwechslungsreiche Spiele mit vielen Derbys und Fortsetzungscharakter

Michelfeld (obl)
Der dritte und letzte Veranstaltungstag der diesjährigen Sportplatzkirwa des ASV Michelfeld stand ganz im Zeichen des Herrenfußballs. Acht Teams aus der Region (Kreisliga bis A-Klasse) spielten am Sonntag rund fünf Stunden lang bei bestem Fußball-Wetter in 25-Minuten-Duellen um einen schönen und großen Wanderpokal.

Nachdem letztes Jahr der Gastgeber das Turnier mit 5:3 nach Elfmeterschießen gegen den SC Kirchenthumbach gewann, setzte sich dieses Mal der SC Eschenbach gegen den SCK mit 4:3 vom Punkt durch. Das attraktive Saisonvorbereitungs-Turnier lockte eine stattliche Zuschauerzahl in die Sportanlage Langgräfe. Aber der Reihe nach.

In der Gruppe A kassierten die Eschenbacher in drei Spielen keinen einzigen Gegentreffer und zogen somit als Erster ins Finale ein. Der A-Klassist SV Plech verlor sein Auftaktmatch gegen die Kicker von Rußweiher (Kreisliga Nord Amberg/Weiden), konnte sich aber dann unerwartet gegen die beiden Kreisklassisten FC Troschenreuth und ASV Michelfeld durchsetzen und als Gruppen-Zweiter sich für das Spiel um Platz drei qualifizieren.

In der Gruppe B verlor der SV 08 Auerbach sein erstes Spiel gegen den Ligakonkurrenten SC Kirchenthumbach, so dass es mit einem Sieg gegen Aufsteiger TSV Königstein (Kreisliga Süd Amberg/Weiden) und mit einem Remis gegen den gut aufstellten A-Klassisten SG SC Rupprechtstegen II/SV Alfalter „nur“ für das Spiel um Platz fünf reichte.

Kreisliga-Absteiger FC Troschenreuth erzielte erst im Spiel um Platz sieben gegen den Kreisliga-Aufsteiger TSV Königstein seine einzigen beiden Tore an diesem Tag. Im „Stadtderby“ um Platz fünf trafen für den SV 08 Auerbach Kevin Hudert (Neuzugang vom A-Klassisten SC Glück-Auf Auerbach), Tobias Altmann und Sebastian Ficker gegen den ASV Michelfeld. In den folgenden beiden Platzierungsspielen war jeweils ein Elfmeterschießen notwendig: Im Spiel um Platz drei zwischen den beiden A-Klassisten aus unterschiedlichen Ligen SV Plech und SG SC Rupprechtstegen II/SV Alfalter (1:1 nach regulärer Spielzeit) verwandelten jeweils die ersten drei Schützen. Danach traf Nico Döhring für die SG und Torhüter Dominik Gebsattel parierte den Schuss von Ronny Marx. Nachdem SG-Spieler Bernd Übler traf, stand der Sieger fest. Im Finale zwischen zwei Vertretern der Kreisliga Nord Amberg/Weiden hatte der SC Kirchenthumbach gegenüber dem SC Eschenbach (letzte Saison Vierter und Sechster) innerhalb von 25 Spielminuten ein Chancenplus (inklusive eines Lattentreffers) zu verzeichnen. Nach dem 0:0 mussten beide Teams jeweils fünf Mal vom Elfmeterpunkt antreten. Der SC Kirchenthumbach traf mit dem zweiten Schützen den Pfosten und SCE-Keeper Koch parierte den fünften Versuch. Der SC Eschenbach hatte nur einen Fehlversuch, der an der Latte landete. Routinier Andreas Theobald versenkte den letzten Ball und ließ den SC Eschenbach auf dem Michelfelder Rasen jubeln.

Bei der anschließenden Siegerehrung erhielt der Turnierdritte SG SC Rupprechtstegen II/SV Alfalter und der Zweite SC Kirchenthumbach einen Fußball. Der Vorstand Sport des ASV Michelfeld Thomas Gsell überreichte dem Kapitän des Turniersiegers SC Eschenbach/Opf. Marcel Scherl den Wanderpokal. Da das Turnier auch nächstes Jahr wieder in dieser Form stattfinden wird, muss und darf der Titelverteidiger Eschenbach wieder antreten. Gsell lobte den Platzwart Karl Merkl, der als „Greenkeeper“ für einen „golfplatzähnlichen Rasen“ auf dem A- und B-Platz (bis zum Spiel um Platz fünf wurde parallel gespielt) sorgte. Den härtesten Schuss an der Torschuss-Geschwindigkeits-Messanlage gab Lucas Starostzik vom ASV Michelfeld mit 115 km/h ab. Bei den jugendlichen Teilnehmern war Marcel Meyer (SV 08 Auerbach) mit 109 km/h der Beste. Diese zwei Kanoniere bekamen einen kleinen Pokal. Thomas Gsell verabschiedete Christian Kugler (Trainer der zweiten Mannschaft des ASV Michelfeld in den letzten Jahren) ebenso mit einem Geschenk wie Silas Looshorn, der nach drei Jahren als Stammspieler der „Ersten“ bei den Gelb-Blauen zum benachbarten Kreisligisten SV 08 Auerbach wechselt. Zudem beendet der Torhüter der „Zweiten“ Alexander Failner seine Karriere.

Alle Ergebnisse und Mannschaftsaufgebote im Überblick:

Gruppe A:
ASV Michelfeld – FC Troschenreuth 0:0, SC Eschenbach/Opf. – SV Plech 2:0, ASV Michelfeld – SC Eschenbach/Opf. 0:0, FC Troschenreuth – SV Plech 0:1, FC Troschenreuth – SC Eschenbach/Opf. 0:1, SV Plech – ASV Michelfeld 2:1.

Tabelle:
1. SC Eschenbach/Opf. (Kreisliga) 3:0 Tore, 7 Punkte; 2. SV Plech (A-Klasse) 3:3, 6; 3. ASV Michelfeld (Kreisklasse) 1:2, 2; 4. FC Troschenreuth (Kreisklasse) 0:2, 1.

Gruppe B:
SV 08 Auerbach – SC Kirchenthumbach 0:1, TSV Königstein – SG SC Rupprechtstegen II/SV Alfalter 0:2, SV 08 Auerbach – TSV Königstein 2:0, SC Kirchenthumbach – SG SC Rupprechtstegen II/SV Alfalter 1:1, SC Kirchenthumbach – TSV Königstein 2:0, SG SC Rupprechtstegen II/SV Alfalter – SV 08 Auerbach 0:0.

Tabelle:
1. SC Kirchenthumbach (Kreisliga) 4:1 Tore, 7 Punkte; 2. SG SC Rupprechtstegen II/SV Alfalter (A-Klasse) 3:1, 5; 3. SV 08 Auerbach (Kreisliga) 2:1, 4; 4. TSV Königstein (Kreisliga) 0:6, 0.

Um Platz 7: FC Troschenreuth – TSV Königstein 2:1.
Um Platz 5: SV 08 Auerbach – ASV Michelfeld 3:0.
Um Platz 3: SG SC Rupprechtstegen II/SV Alfalter – SV Plech 6:4 n.E. (1:1/5:3).
Finale: SC Eschenbach/Opf. – SC Kirchenthumbach 4:3 n.E. (0:0/4:3).

SC Eschenbach/Opf.: Koch – C. Gradl, T. Altincik, Hollmer, Weber, T. Ackermann, Tokuc, R. Quast, A. Quast, Scherl, Al. Wiesent, Schröder, Theobald, H. Ackermann, Mi. Koller, Ma. Koller, Götzl, Biedermann, Seitz, M. Wiesent, Rauh.
SC Kirchenthumbach: Wöhrl/Streit – Speckner, D. Kohl, Greupner, Kopper, Sandner, Retsch, Strauß, Korcaj, Freiberger, T. Lehner, Stopfer, Traßel, Fa. Lehner, Weiss, L. Lohner.
SG SC Rupprechtstegen II/SV Alfalter: D. Gebsattel – Übler, P. Wolf, M. Stiegler, Emonts, U. Stiegler, Dorn, I. Döhring, M. Gebsattel, Th. Luber, Huber, N. Döhring, Schönhöfer.
SV Plech: Brade – Ernst, C. Laus, Pesahl, Marx, Ma. List, Stattelmann, M. Strobl, P. Krätschmer, S. Krätschmer, Eichenmüller, Hildebrandt, Völkel.
SV 08 Auerbach: Hutzler – Freiberger, M. Schnödt, F. Müller, Scholz, M. Trenz, Hudert, Förster, Da. Maier, Klempau, Bachmann, Friedl, Ficker, Altmann, Dennstedt, J. Schnödt.
ASV Michelfeld: T. Bayer – A. Beyer, Schwendner, Knappik, T. Kohl, P. Gradl, Budek, Thumbeck, Da. Meier, Hofmann, F. Beyer, D. Akdemir, Lauß, P. Poerschke, Schäffner, M. Lehner, Starostzik.
FC Troschenreuth: Holzmann – Betzl, Kaiser, Körber, T. Laier, Thiem, Dimler, D. Ziegler, D. Madalsky, J. Madalsky, Lauter Erkan, Walter, Neukam, J. Laier, Dettenhöfer.
TSV Königstein: Hölzl/Zahn – Farnbauer, Feustel, Holzwarth, J. Gebhard, B. Schmidt, Fried, Ringler, Rüppel, St. Pirner, Neuberger, Jo. Lederer, Rupprecht, Schornbaum, Pscherer.

SR: Dieter Brückner (TSV Velden), Wolfgang Ziegler (SV Neuhaus) und Kurt Linhardt (ASV Michelfeld).

Bilderimpressionen: