Abteilung Fußball, A- bis G-Junioren:
SG Auerbach (SV 08 Auerbach + ASV Michelfeld).
Siehe Facebook-Seite im Internet.
Spielpläne A-, B1-, B2-, D1-, D2-, E-, F- und G-Junioren in der Herbstrunde 2020: Siehe bfv.de. [G-Junioren: Nur Turniere].


_____________________________________________________

Jahr 2021: 75 Jahre ASV Michelfeld.
Gründungstag: 19.03.1946 durch 23 Mitglieder.
Wegen der Corona-Pandemie wurden die konkreten Planungen zu einzelnen Fest-Veranstaltungen (zum Beispiel Kommersabend) vorerst zurückgestellt.

# Sa., 26.06., 20 Uhr.: Open Air mit den "Gseea Wepsn" am ASV-Sportgelände in der Langgräfe (am letzten Juni-Wochenende findet normalerweise die traditionelle ASV-Sportplatzkirwa statt). Musik-Quartett aus Kleingesee (Marktgemeinde Gößweinstein), Speichersdorf und Neustadt/am Kulm.
# Fr., 19.11., 20 Uhr, Saal Pfarrzentrum St. Otto, Michelfeld: Kultur-Event mit Couplet-AG aus München (Musikkabarett-Quartett, u.a. mit Jürgen Kirner, bekannt u.a. als TV-Moderator der BR-Sendung "Brettl Spitzen").
____________________________________________________________________

Anmeldung/Meldung der gelaufenden Laufstrecke und Laufzeit: -> Hier geht´s direkt zum Link: - > https://forms.gle/bZsRikRFt67rmerH9

Ausschreibung: Als pdf-Dokument mit den Namen MLC_Ausschreibung_110221.pdf unter Downloads/Verein.

Kilometerstand (Stand: Sonntag, 22. Februar, 23 Uhr/nach 1Woche): 1182,33 - davon 679,02 Running und 503,31 Walking.
Kilometerstand (Stand: Freitag, 26. Februar, 18.30 Uhr/nach ca. 3 Wochen): 2491,0 - davon 1499,0 Running und 992,0 Walking.
Aktueller Kilometerstand (Stand: Donnerstag, 11. März/nach ca. 4 Wochen): 6714 - davon 3666 Running und 3048 Walking.
Aktueller Kilometerstand (Stand: Samstag, 27. März/nach ca. 6 Wochen): 10194 - davon 6234 Running und 3960 Walking.
Aktueller Kilometerstand (Stand: Dienstag, 13. April/nach ca. 8 Wochen): 13056 - davon 7924 Running und 5132 Walking.

Dauer der Veranstaltung: Insgesamt zehn Wochen (bis Sonntag, 25. April).
_________________________________________________________________

 


 


 

 

 

Heute vor 5 Monaten (18.10./18.03.): Das letzte ASV-Fußball-Spiel

ASV mit noch näheren Kontakt zur Tabellenspitze
Geduldig Tore in zweiter Halbzeit erzielt - Neunter Heimsieg beim zehnten Auftritt - zum neunten Mal in dieser Saison ohne Gegentor

Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
21. Spieltag
Sonntag, 18. Oktober 2020, 15.30 Uhr:
ASV Michelfeld – SG SV Kleinsendelbach/SV Hetzles 2:0 (0:0)
Bei den heimstarken Gastgebern stand dieses Mal Devit Akdemir für Thomas Hofmann (Oberschenkelverletzung) in der Startelf – Thomas Kohl und Nico Metschl sind weiterhin verletzt. Die SG KH begann mit Torhüter Mario Müller und Spielertrainer Simon Müller für Keeper Anton Pöhlmann und Michael Marsing – zudem fehlten fünf vermeintliche Stammspieler.

Die Hausherren präsentierten sich in der ersten Halbzeit abwartend, geduldig, mit Spielkontrolle – aber teilweise noch zu statisch und mit wenig torgefährliche Szenen in der Offensive. Dementsprechend gelangen nur zwei Torchancen in den ersten 45 Minuten (Paul Gropp halblinks im Strafraum am Torhüter scheiternd/6. und Daniel Meier per Direktabnahme über das Tor auf Linksflanke von Devit Akdemir/43.), aber die um defensive Kompaktheit bemühten Gäste erspielten sich nur eine halbwegs brenzlige Aktion durch Matthias Werner (14.). Nach einer Viertelstunde musste ASV-Spielertrainer Christian Ringler (der als Innenverteidiger auflief) wegen einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber den Offensivdruck, gingen durch Manuel Lehner per Kopfball im „Tiefflug“ am Fünfmeterraum schnell in Führung (50.) und legten per berechtigten Foulelfmeter in der 74. Minute noch das 2:0 durch Torjäger Paul Gropp (zehnter Saisontreffer) nach. Gropp wurde in der Box gefoult und verwandelte selbst wie gewohnt souverän vom Punkt. Davor (71.) hätte es schon zum zweiten Mal im Gäste-Tor klingeln können: Eine Rechtsflanke von Gropp brachte Mittelstürmer Daniel Meier (noch von einem Gegenspieler bedrängt) am Fünfmeterraum nicht im Kasten unter. Lukas Knappik vergab noch die Möglichkeit auf das 3:0 (75.), als er aus 15 Metern am Tor vorbeizielte. Kleinsendelbach/Hetzles bot im Vergleich zur Vorwoche (0:5 gegen den ASV Herpersdorf) eine ordentliche Leistung, verlor ersatzgeschwächt aber letztendlich verdient – wenn auch nicht so hoch wie im Hinspiel (2:5). KH ließ zwei Chancen zum Anschlusstreffer aus, so dass die Partie nicht mehr spannend wurde: Adrian Duddeck zielte halblinks im Sechzehner am kurzen Eck vorbei (83.) und vier Minuten vor Schluss traf Simon Müller in halbrechter Position den linken Pfosten.

Der ASV Michelfeld (jetzt Zweiter, vier Punkte hinter dem Ersten SV Moggast/zwei Spiele mehr) gastiert am Sonntag, 25. Oktober um 15 Uhr beim Dreizehnten 1. FC Eschenau. Der neue Achte SG SV Kleinsendelbach/SV Hetzles erwartet zeitgleich den Vorletzten FC Betzenstein.

SR: Nico Hauser (SpVgg Hüttenbach, Gruppe Pegnitzgrund), Bezirksliga-Referee.
Zuschauer: 100 (gemäß Kontaktdaten-Liste im Rahmen des Zuschauer-Hygienekonzepts).
Tore: 1:0 (50.) Manuel Lehner, 2:0 (74., Foulelfmeter) Paul Gropp.
Besondere Vorkommnisse: Insgesamt sieben Gelbe Karten.
Gelbe Karten: M. Schäffner, Lehner, Meier, Akdemir, Looshorn (alle ASV Michelfeld); Jo. Mehl, Schneider (alle SG SV Kleinsendelbach/SV Hetzles).
Torchancenverhältnis: 6:3.
Eckballverhältnis: 4:4.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Sattler – Looshorn (87. F. Ziegler), M. Zerreis, Schwendner, Lehner, Akdemir, Friedl, Knappik, Meier (77. Bachmann), Ringler (15. M. Schäffner/59. J. Schäffner), Gropp.

SG SV Kleinsendelbach/SV Hetzles (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): M. Müller – Frosch (76. Ja. Mehl), Duddeck, Beck, Jo. Mehl (76. R. Derrfuß), Schneider, Schmidtlein, Wolf, S. Müller (36. Ja. Mehl/64. S. Müller), M. Werner, Gül (69. M. Fees). Nicht eingesetzt: J. Regenfus.

(obl)

___________________________________________________________________________________

„Klein“ schlägt „Groß“
Abstiegskandidat Michelfeld II besiegt verdient Aufstiegskandidat Hedersdorf – noch Elfmeter verschossen

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
21. Spieltag
Sonntag, 18. Oktober 2020, 12.30 Uhr:
ASV Michelfeld II – 1. FC Hedersdorf 3:1 (0:0)
Bei den abstiegsbedrohten Gastgebern liefen im Vergleich zur Vorwoche vier andere Spieler in der Startelf auf und es standen fünf Auswechselspieler auf dem Spielberichtsbogen. Auf Hedersdorfer Seite fehlten mit Kevin Rubner, Alexander Werner und Marcus Werner drei etatmäßige Stammspieler.

Die Hausherren waren an diesem Tag sehr griffig im Spiel, topmotiviert und bereits in der ersten Halbzeit besser – bei 3:2-Torchancen, 5:2-Ecken und mehr Spielanteilen. Die Gäste (noch kein Sieg nach der Corona-Pause) konnte Torjäger Dominik Dotzler als Ein-Mann-Sturm in der ersten Halbzeit noch nicht treffen. Julian Thumbeck (3.), Patrick Siegler (22.) und Nicolas Bauer (29.) hatten die Michelfelder Führung schon auf dem Fuß. Auf der anderen Seite konnten die Gäste nur gelegentlich Angriffe bis in Tornähe ausspielen, wobei die zwei Chancen in den ersten 45 Minuten hochkarätig waren (Tommy Gebhard traf den linken Pfosten/11. und Dominik Dotzler zielte aus 25 Metern haarscharf am linken Pfosten vorbei/37.).

Nach dem Seitenwechsel zeigte die ASV-Reserve einen bemerkenswerten Siegeswillen, kämpfte und spielte hervorragend, so dass der Heimsieg durch den energischen Fabian Ziegler (halblinks im Sechzehner ins lange Eck/65.), per Abstauber vom formverbesserten Nicolas Bauer mit dem Oberaschenkel aus etwa zwei Metern nach einem Eckball (81.) und einen Fernschuss aus rund 25 Metern halbrechter Position ins leere Tor von September-Neuzugang Kawai Campos Carvalho in der vierten Nachspielminute als Joker (sieben Minuten davor eingewechselt) verdient ist. Bei den Gästen wechselte sich Spielertrainer Manuel Lindwurm (acht Saisontreffer, angeschlagen am Fuß-Spann) erst in der 53. Minute ein, wurde aber nicht torgefährlich. Hedersdorf glich durch den 17. Saisontreffer von Dotzler aus halbrechter Position flach ins lange Eck zwischenzeitlich (69.) aus, verzeichnete in der zweiten Halbzeit aber nur noch zwei weitere Chancen im Gegensatz zu Michelfeld II (sieben weitere): Einen 20-Meter-Schuss von Dotzler lenkte ASV-Keeper Andreas Leisner noch zum Eckball (55.) und der eingewechselte Sven Scharrer-Walter zielte aus 18 Metern knapp links vorbei (75.). Die leidenschaftliche ASV-Reserve „vergaß“ nach dem 1:0 und 2:1 nur, das Spiel vorzeitig entscheiden – denn schöne Chancen en masse von Andre Bachmann (50.), Nicolas Bauer (57./Pfosten), Fabian Ziegler (62.), Patrick Siegler (68.), Christof Lindner (83.), Benedikt Schindler (86.), Patrick Siegler (90./Elfmeter, nach Foul am Thumbeck vom Torhüter) müssen mit mehr Kaltschnäuzigkeit im Abschluss einfach mal verwertet werden – dann entfällt das nervenaufreibende „Zittern“ bis zum Abpfiff. Michelfeld II offenbarte im Abstiegskampf alle erforderlichen Tugenden und überzeugte auch läuferisch sowie spielerisch. Mit derartigen Leistungen aller Akteure wird der Klassenerhalt gelingen.

Der ASV Michelfeld II (jetzt Zehnter mit 17 Zähler, einen vor dem Relegationsplatz zwölf) ist am kommenden Wochenende spielfrei und erwartet dann am Samstag, 31. Oktober um 11.30 Uhr den Vorletzten ASV Forth II (punktgleich mit Rang zwölf). Der Dritte 1. FC Hedersdorf (aktuell schon sieben Punkte hinter dem Zweiten TSV Neunhof II) hat am Sonntag, 25. Oktober um 15 Uhr Heimrecht gegen den Vierten SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II.

SR: Fritz Betzl (Eschenbach/Opf., TSV Pressath, Gruppe Weiden), Kreisklasse-Referee.
Zuschauer: 40 (gemäß Kontaktdaten-Liste im Rahmen des Zuschauer-Hygienekonzepts).
Tore: 1:0 (65.) Fabian Ziegler, 1:1 (69.) Dominik Dotzler, 2:1 (81.) Nicolas Bauer, 3:1 (90.+4) Kawai Campos Carvalho.
Besondere Vorkommnisse: (90.) Patrick Siegler (Michelfeld) schießt Foulelfmeter flach links neben das Tor.
Torchancenverhältnis: 13:5.
Eckballverhältnis: 11:3.
Gelbe Karten: P. Siegler, K.A. (beide ASV Michelfeld II), Carstensen, T. Gebhard (beide 1. FC Hedersdorf).

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): A. Leissner – P. Siegler (40. A. Beyer/90.+2 S. Zerreis), M. Gsell (72. C. Lindner), Al. Trenz, F. Ziegler, Bachmann (59. P. Siegler), Bauer (87. K. Campos Carvalho), Schindler, Thumbeck, D. Siegler, K.A. Nicht eingesetzt: Vargas.

1. FC Hedersdorf (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Carstensen – D. Schuster (31. Löhr/69. S. Scharrer-Walter), M. Hoffmeister, Möbius, Muskat (46. C. Hoffmeister/53. Lindwurm), T. Bilgin (59. D. Schuster), Solfrank, T. Gebhard, Seubert, Dotzler, F. Meier. Nicht eingesetzt: F. Eder.

(obl)




 

 

Zusätzliche Informationen