Abteilung Fußball, A- bis G-Junioren:
SG Auerbach (SV 08 Auerbach + ASV Michelfeld).
Siehe Facebook-Seite im Internet.
Spielpläne A-, B1-, B2-, D1-, D2-, E-, F- und G-Junioren in der Herbstrunde 2020: Siehe bfv.de. [G-Junioren: Nur Turniere].

Erläuterung zur Beitragsanpassung ab dem Kalenderjahr 2020:
Die neue Staffelung der Vereins-Mitgliedsbeiträge und eine entsprechende Begründung hierfür steht als pdf-Dokument zum Herunterladen und Ausdrucken unter Downloads/Verein zur Verfügung [Stand: Montag, 15. Juli 2019, 22.45 Uhr]. Zudem ist der komplette Text in der Rubrik "Aktuelles" (auf der Startseite) mit der Überschrift "Vereins-Beitragsanpassung ab Kalenderjahr 2020" seit Dienstag, 16. Juli nachzulesen.

Der Mitgliedsbeitrag wird zu gleichen Teilbeträgen zwei Mal im Jahr (im Februar und im August) als "Halbjahres-Mitgliedsbeitrag" per Lastschrift abgebucht.
________________________________________________________

Seit Mittwoch, 8. Juli:
Gemäß Beschluss der Bayerischen Staatsregierung vom Dienstag, 7. Juli (Kabinetts-Sitzung mit anschließender Pressekonferenz) gilt folgendes: Fußball-Training (mit Körperkontakt) in Bayern ist zugelassen, sofern in festen Trainingsgruppen trainiert wird - siehe Update BFV-Leitfaden.

Seit Mittwoch, 29 .Juli (bis einschließlich Freitag, 18. September):
Fußball-Freundschaftsspiele ("Trainingsspiele ohne Zuschauer") im Bundesland Bayern sind zugelassen. Dabei sind der BFV-Leitfaden und ein Hygienekonzept zu beachten.

Seit Samstag, 19,. September:

Fußball-Wettkampfspiele(Punkt und Pokalspiele mit 200 Stehplatz- bzw. 400 Sitzplatz-Zuschauer) im Bundesland Bayern sind zugelassen. Dabei sind der BFV-Leitfaden und ein Hygienekonzept zu beachten.


 

 


 


 

 

 

Erste 30 Minuten spielentscheidend

Tabellenführer gewinnt mit Mühe gegen den Letzten – Auerbach belohnte sich für gute 60 Minuten zu wenig

Fußball, A-Junioren
U19-Bezirksoberliga, Staffel Nord, 5. Spieltag
Samstag, 10. Oktober 2020, 13.30 Uhr, Spielort Pirkensee-Ponholz:
JFG 3 Schlösser-Eck – SG Auerbach 4:2 (3:1)
Die gastgebende JFG (die aus den Stammvereinen SpVgg Ramspau, ATSV Pirkensee-Ponholz, SV Leonberg und FC Maxhütte-Haidhof besteht) trat nach drei Auftaktsiegen gegen vermeintlich schlagbare Gegner mit Selbstvertrauen und einigen starken Offensivspielern (aber ohne Dennis Jacobi, drei Spiele/drei Tore) an. Die Auerbacher mussten auf Stammtorhüter Luis Lehner (am Knie verletzt) sowie Julius Weber (krank) verzichten und hatten nur zwei Auswechselspieler auf der Bank.

Die Heimelf ging per Doppelschlag früh in Führung, legten einen Treffer nach und hätte bei insgesamt fünf Chancen in der ersten halben Stunde noch höher in Front liegen können. Nach 66 Sekunden erzielte Tobias Wunderle in freier Position halbrechts im Strafraum vor SG-Keeper Jakob Küffner sein fünftes Saisontor im vierten Einsatz. Auf der anderen Seite hatte SG-Mittelstürmer Christoph Speckner in halbrechter Position den Ausgleich auf dem Fuß, doch der gut mitspielende JFG-Torhüter Gabriel Loidfelder wehrte ab (3.). In Minute neun flanke Simon Schmits von links nach innen, der Ball (der hoch und lang unterwegs war) erreichte den wuseligen Stürmer Philipp Böhm, der ungedeckt in der Auerbacher Box zum 2:0 einschoss. Wunderle zielte halbrechts im SG-Strafraum Richtung leeres Tor, doch Auerbachs Kapitän Jonas Schwindl klärte den Ball noch vor der Torlinie (22.). Beim vermeintlich vorentscheidenden 3:0 (25.) wurde der auffällig gute Böhm wieder schnell angespielt und dieses Mal traf er wieder halbrechts im Sechzehner. Wunderle zielte aus fast der gleichen Position flach am langen Eck vorbei (28.). Die Gäste gestalteten erst ab der 30. Minute die Partie ausgeglichen, da sie nun beherzter in die Zweikämpfe gingen, was auch mit dem Anschlusstreffer nach einem Eckball per Kopfball belohnt wurde: Speckner bediente Schwindl, der sich am dicht bevölkerten Fünfmeterraum in der Luft durchsetzte (34.). In Minute 39 gab es Freistoß 25 Meter vor dem Tor in zentraler Position für die nun stärker werdenden Auerbacher. Doch Speckner donnerte den Ball mit Wucht nur in die Abwehrmauer.

Nach dem Seitenwechsel waren die nun druckvollen Auerbacher bei vier hochkarätigen Einschussgelegenheiten innerhalb von elf Minuten (46. bis 56.) nahe dran, das Ergebnis mindestens noch auf Unentschieden zu stellen. Maximilian Schöppl scheiterte am Keeper (46.), Julian Schäffner zielte knapp flach am langen Eck vorbei (49.) und Speckner scheiterte am herauslaufenden Torhüter (51.) sowie halbrechts frei im Strafraum  an der Latte (56.). Auf der anderen Seite zeigte der in der Halbzeitpause eingewechselte B-Junioren-Torhüter der SG Auerbach, Yanick Ziegler, mit der Abwehr von zwei Großchancen (48., 76.) sein Können. Nach rund einer Stunde Spielzeit machten sich die fehlenden quantitativen und qualitativen Wechselmöglichkeiten der Auerbacher an diesem Tag leider negativ bemerkbar. Mit mehr personellen Alternativen und einer besseren Chancenauswertung wäre mindestens ein Unentschieden möglich gewesen.
Nach einem SG-Ballverlust in der eigenen Hälfte erhöhten aber die Gastgeber (die in der zweiten Halbzeit weniger Schnittstellen in der Auerbacher Defensive fanden) auf 4:1, als Schmits in halblinker Position flach ins lange Eck einschoss. Eine Minute später (79.) passte Kevin Wache auf den links frei stehenden Leon Haberberger, der von der Strafraumgrenze aus den zweiten verdienten Gäste-Treffer zum 4:2 markierte. Die bis zum Schluss kampfstarken Auerbacher ließen in der zweiten Halbzeit noch zwei gefährliche Freistöße von Simon Schmits (60., 74.) sowie Schüsse über den Querbalken der frei stehenden  Schmits (77.) und Wunderle (90.) zu. In der Restspielzeit von rund zehn Minuten konnten die alles probierenden Auerbacher (Umstellung auf Dreier-Abwehrkette und Innenverteidiger Jonas Schwindl in die Offensive) keinen weiteren Anschlusstreffer erzielen.

Spitzenreiter JFG 3 Schlösser-Eck (vier Spiele, 16:7 Tore, zwölf Punkte) gastiert am Samstag, 17. Oktober um 14 Uhr beim Dritten JFG Obere Vils. „Schlusslicht“ SG Auerbach (zwei Spiele, 2:11 Treffer, null Zähler) holt am Mittwoch, 14. Oktober um 19 Uhr beim punktlosen SG SC Ettmannsdorf ein Spiel vom zweiten Spieltag nach und erwartet am Samstag, 17. Oktober um 13.30 Uhr in Michelfeld den Fünften JFG Schwarzachtal Oberpfalz (drei Spiele, ein Sieg) zum ersten Punkt-Heimspiel der Saison.

SR: Hans Mayer (ASV Fronberg, Gruppe Regensburg).
Zuschauer: 50 (darunter fünf der Gäste plus vier vom Funktionsteam).
Tore: 1:0 (2.) Tobias Wunderle, 2:0 (9.) Philipp Böhm, 3:0 (25.) Philipp Böhm, 3:1 (34.) Jonas Schwindl, 4:1 (78.) Simon Schmits, 4:2 (79.) Leon Haberberger.
Besondere Vorkommnisse: Die SG Auerbach hatte eine einfache Anfahrtsstrecke von rund 90 Kilometer.
Gelbe Karten: Jürss (JFG 3 Schlösser-Eck); Haberberger, Grüner (beide SG Auerbach).
Zeitstrafe: Jürss (JFG 3 Schlösser-Eck) wegen Foulspiel und Unsportlichkeit (51./85.).
Torchancenverhältnis: 12:8.
Eckballverhältnis: 4:6.

JFG 3 Schlösser-Eck (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Loidfelder – Russler, Böhm, Karell, Breidenbach (60. Bayerl), Da. Jacobi, Schmits, Wunderle, Jürss (55. Akgün), Kronawitter, Sattler (60. Mehltretter).

SG Auerbach (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Küffner (46. Y. Ziegler) – Rieger, Haberberger, Grüner, Wache, Guttenberger (48. Küffner), Geyer, Schöppl (63. S. Schmidt), Speckner, Schäffner, Schwindl.

(obl)



Zusätzliche Informationen