Abteilung Fußball, A- bis G-Junioren:
SG Auerbach (SV 08 Auerbach + ASV Michelfeld).
Siehe Facebook-Seite im Internet.
Spielpläne A-, B-, C-, D-, E- und F-Junioren in der Herbstrunde 2019: Siehe bfv.de.

Erläuterung zur Beitragsanpassung ab dem Kalenderjahr 2020:
Die neue Staffelung der Vereins-Mitgliedsbeiträge und eine entsprechende Begründung hierfür steht als pdf-Dokument zum Herunterladen und Ausdrucken unter Downloads/Verein zur Verfügung [Stand: Montag, 15. Juli 2019, 22.45 Uhr]. Zudem ist der komplette Text in der Rubrik "Aktuelles" (auf der Startseite) mit der Überschrift "Vereins-Beitragsanpassung ab Kalenderjahr 2020" seit Dienstag, 16. Juli nachzulesen.
________________________________________________________

Seit Mittwoch, 8. Juli:
Gemäß Beschluss der Bayerischen Staatsregierung vom Dienstag, 7. Juli (Kabinetts-Sitzung mit anschließender Pressekonferenz) gilt folgendes: Fußball-Training (mit Körperkontakt) in Bayern ist zugelassen, sofern in festen Trainingsgruppen trainiert wird - siehe Update BFV-Leitfaden.

Seit Mittwoch, 29 .Juli:
Fußball-Freundschaftsspiele ("Trainingsspiele ohne Zuschauer") im Bundesland Bayern sind zugelassen. Dabei sind der BFV-Leitfaden und ein Hygienekonzept zu beachten.

 

 

 

 

 

ASV-Motor auf und neben dem Platz

Aktuell interessante Fragen rund um den Fußball – Spiele seitens der Regierung noch nicht erlaubt – „Dauerbrenner“ im Interview

Michelfeld/Nasnitz (obl)
Die Amateurfußballer in Bayern dürfen seit dem 8. Juli wieder mit Körperkontakt trainieren . Die Hoffnung war groß und die Signale positiv, dass die Bayerische Staatsregierung im Rahmen der Corona-Lockerungen im Sport mit der Stufe vier von vier (Wettkampfbetrieb mit Kontakt) ab dieser Woche Freundschaftsspiele wieder zulässt. Denn in Bayern soll bekanntlich die Restsaison 2019/21 ab dem 1. September laufen. Bei einer Pressekonferenz aus München am Dienstag von 13 bis 14 Uhr warteten die Interessierten aber vergeblich auf ein einziges Wort zum Fußball an der Basis. Der ASV Michelfeld (Kreisklasse 3 und A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund) hatte „unter Vorbehalt“ mit seinen zwei Herren-Teams am Samstag, 1. August um 14 Uhr und 16 Uhr Testspiele beim 1. FC Neukirchen/bei Sulzbach-Rosenberg vereinbart. Dieser Plan ist jetzt hinfällig.

Die Bayerische Infektionsschutzverordnung wurde bis einschließlich Sonntag, 16. August verlängert.  Demzufolge sind bis dahin weiterhin keine Fußballspiele in Bayern im Amateurbereich erlaubt. Das Staatsministerium, für Gesundheit und Pflege entscheidet „Mitte August“, ob die derzeitige Verordnung geändert oder verlängert wird. Da der Bayerische Fußball-Verband seinen Mannschaften eigentlich eine mindestens vierwöchige Vorbereitungszeit mit Testspielen gestatten will, ist der geplante Re-Start der Saison ab 1. September (mit Nachholspiele, Punktspiele, Toto-Pokal und Ligapokal) terminlich durchaus gefährdet.

Thomas Kohl (34), nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Vereins-Kollegen aus Horlach (48, früher in der Kreisliga und Bezirksliga für den ASV als Fußballer aktiv),  fungiert seit der Mitgliederhauptversammlung  am 12. April 2019 als „Abteilungsleiter Herrenfußball“ bei den Gelb-Blauen und ist somit für die 1., 2. und AH-Mannschaft zuständig. In der Ewigen Fußball-Einsätzeliste des ASV Michelfeld steht er inzwischen mit 503 Punktspielen (davon 486 in der „Ersten“) zu Buche. In seiner Karriere als Fußballer wechselte er nie den Verein, fing im Herrenbereich als Stürmer an und ist gehört einigen Jahren meistens auf der linken Seite (Viererkette oder im Mittelfeld auf der Außenbahn) mit Offensivdrang zu den konstanten Leistungsträgern.  In der aktuellen Saison absolvierte er bis dato zehn von 13 Spiele in der „Ersten“ (Zweiter in der Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund), schoss sechs Tore und bereitete drei weitere Treffer vor.

Sportreporter Ralph Strobl hat Thomas Kohl, dem Urgestein des ASV Michelfeld in Doppelfunktion (Abteilungsleiter Herrenfußball und noch aktiver Spieler der Ersten Mannschaft) aus dem Vorort Nasnitz,  bereits am vergangenen Donnerstagabend  vier Fragen gestellt, die er (nach seinem Urlaub) am Montagabend beantwortete.

Auf dem ASV-Sportgelände in der Langgräfe sind seit einigen Monaten unübersehbar einige Hinweisschilder aufgestellt  und ausgehängt, dass beim Betreten „die aktuellen Hygienerichtlinien zu beachten“ sind. Beim Trainingsbetrieb steht vor dem Kabinentrakt eine Desinfektionsmittel-Spender-Säule für die Spieler und weitere Personen zur Nutzung zur Verfügung.

Hallo Herr Kohl. Am Donnerstag fand in Neuhaus eine informative Tagung für die Kreisklasse 3 und 4 Erlangen/Pegnitzgrund der Herren statt. Der ASV Michelfeld startet am 6. und 13. September mit zwei Nachholspiele (in Herpersdorf, gegen Eckenhaid), erwartet am 20. September den SV Kirchenbirkig/Regenthal und schließt die Saison am 30. Mai 2021 mit dem letzten Spieltag (auswärts in Eckenhaid) ab. Danach würden noch Entscheidungs- und Relegationsspiele folgen. Der Liga-Pokal (mit Aufstiegs-Option für den Sieger) startet am 1. November und dauert bis 11. April. Wie können Sie mit der Fortsetzung der Spielzeit 2019/21 leben?
Thomas Kohl: Mit der Regelung war ich von Anfang an sehr zufrieden. Damit war die maximale Flexibilität auf verschiedensten Szenarien gegeben.

Die Bundesliga-Trainer können womöglich auch in der Saison 2020/21 fünfmal auswechseln. Wie die Regelhüter des International Football Association Board (IFAB) am vergangenen Mittwoch (15. Juli) bekannt gaben, bleibt die nach der Coronapause erprobte Neuerung erst einmal erhalten. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) und weitere Wettbewerbsorganisatoren können jedoch entscheiden, ob sie bei der Modifizierung bleiben oder nicht. Reichen euch in der Kreisklasse und A-Klasse drei Auswechsel-Optionen pro Spiel (daran wird voraussichtlich nichts geändert) oder wünscht ihr euch auch fünf?
Thomas Kohl: Auch im Amateurbereich würde ich diese Regelung für sinnvoll halten.


Thomas Kohl.
Foto: Ralph Strobl.

Wer fungiert beim ASV Michelfeld als Corona-Hygienebeauftragter und wer (Ordnungsdienst des Heimvereins) kümmert sich um die Einhaltung und Durchführung eines Konzepts, wenn wieder mit Zuschauer (voraussichtlich sind ab 1. September Pokal- und Punktspiele wieder erlaubt, aber dann wohl mit der Abstands-Regel und schriftlicher Erfassung der Besucher in Listen) gespielt werden darf?
Thomas Kohl: Verschiedene Konzepte wurden schon aufgegriffen. Eine finale Entscheidung über ein mögliches Hygienekonzept müsste noch festgelegt werden. Dafür wird sich die Verwaltung des ASV rechtzeitig gemeinsam abstimmen.

Noch eine Frage zu den „Alten Herren“: Seit rund zwei Jahren gibt es aufgrund von Spielermangel keinen regelmäßigen Trainings- und Spielbetrieb der AH des ASV Michelfeld mehr, obwohl in der Altersgruppe zwischen 32 und 60 Jahren relativ viele potenzielle Fußballer im Verein Mitglied sind und sich entweder auf oder neben dem Platz entsprechend verlässlich engagieren könnten. Bis wann in etwa ist eine „Wiederbelebung“ beziehungsweise Re-Start der ASV-Oldie-Kicker (mit einem einigermaßen großen Spielerstamm und Betreuerstab, möglichst zehn bis 15 Spiele im Kalenderjahr von April bis Oktober) geplant?
Thomas Kohl: Leider ist die Situation weiterhin nicht wie gewünscht. Eine Wiederbelebung ist aber immer ein Thema. Auch hier gibt es ein paar Ansätze wie es in Zukunft wieder eine Alte Herren Mannschaft geben könnte.

Vielen Dank für das Interview,

Zusätzliche Informationen