Abteilung Fußball, A- bis G-Junioren:
SG Auerbach (SV 08 Auerbach + ASV Michelfeld).
Siehe Facebook-Seite im Internet.
Spielpläne A-, B-, C-, D-, E- und F-Junioren in der Herbstrunde 2019: Siehe bfv.de.

Erläuterung zur Beitragsanpassung ab dem Kalenderjahr 2020:
Die neue Staffelung der Vereins-Mitgliedsbeiträge und eine entsprechende Begründung hierfür steht als pdf-Dokument zum Herunterladen und Ausdrucken unter Downloads/Verein zur Verfügung [Stand: Montag, 15. Juli 2019, 22.45 Uhr]. Zudem ist der komplette Text in der Rubrik "Aktuelles" (auf der Startseite) mit der Überschrift "Vereins-Beitragsanpassung ab Kalenderjahr 2020" seit Dienstag, 16. Juli nachzulesen.
________________________________________________________

Seit Mittwoch, 8. Juli:
Gemäß Beschluss der Bayerischen Staatsregierung vom Dienstag, 7. Juli (Kabinetts-Sitzung mit anschließender Pressekonferenz) gilt folgendes: Fußball-Training (mit Körperkontakt) in Bayern ist zugelassen, sofern in festen Trainingsgruppen trainiert wird - siehe Update BFV-Leitfaden.

Seit Mittwoch, 29 .Juli:
Fußball-Freundschaftsspiele ("Trainingsspiele ohne Zuschauer") im Bundesland Bayern sind zugelassen. Dabei sind der BFV-Leitfaden und ein Hygienekonzept zu beachten.

 

 

 

 

 

Optimistisch in den Startlöchern

Fußball-Kreis Erlangen/Pegnitzgrund hat mehrere praktikable Pläne aus der „Corona-Krise“ – Saisonfortsetzung und Derbys mit sportlichen Wert – Vereine wollen Auflagen und Hygienekonzept umsetzen

Neuhaus (obl)
An der Sommerarbeitstagung der Kreisklasse 3 und 4 Erlangen/Pegnitzgrund der Herren waren am Donnerstagabend im Sportheim des SV Neuhaus/Rothenbruck 29 von 32 Vereine mit Vertretern anwesend. Die sehr harmonisch verlaufende Veranstaltung dauerte rund eineinhalb Stunden bis 20.40 Uhr.

Kreisspielleiter Max Habermann (Wolfsberg) informierte die Klub-Vertreter über die Einführung des neuen Liga-Pokals, konkrete Terminansetzungen der Nachholspiele und die noch ausstehenden Punktspiele (einige Teams wie der ASV Michelfeld und der SC Eckenhaid haben noch 17, andere 14). Sechs von 14 komplette Spieltage sollen noch in diesem Jahr stattfinden. Einige Vereins-Funktionäre stellten während des Tagungsverlaufs bei Wortmeldungen in ruhiger Art und Weise Fragen, die der Kreisspielleiter souverän beantwortete.

Gut verständlicher Modus
Eine Arbeitsgruppe mit vier Vereinsvertretern (je zwei aus der Kreisliga 1 und Kreisliga 2) hat mit Kreisspielleiter Max Habermann seit 4. Juli ein Konzept für den Ligapokal der Herren im Spielkreis Erlangen/Pegnitzgrund erarbeitet, dass möglichst von der Kreisliga bis zur B-Klasse praktiziert werden soll. Am Dienstag (21. Juli) wurde das Modell den Spielleitern der Vereine in der Kreisklasse 1 und 2 im Sportheim des TSV  Hemhofen vorgestellt.

Der Plan ist für jeden auf den ersten Blick einleuchtend: In der Vorrunde werden in jeder Liga (sofern jede Mannschaft sich zur Teilnahme entschließt) Vierer-Gruppen nach regionalen Gesichtspunkten gebildet. Der aktuelle Tabellenplatz der jeweiligen Mannschaft in der Liga bestimmt die Rangliste der jeweiligen Gruppe. Der Gruppen-Erste spielt gegen den Zweiten  um Platz eins in der Gruppe, der Dritte gegen den Vierten um den dritten Platz – jeweils im Europapokalmodus mit Hin- und Rückspiel. Danach folgt die Zwischenrunde, wieder im E-Modus,  im Überkreuz-Verfahren von zwei Gruppen (1. gegen 4., 2. gegen 3.). Die danach folgenden K.o.-Spiele (Achtel-, Viertel- und Halbfinale sowie das Heimrecht für das Endspiel) werden ausgelost und findet ohne Rückspiel statt. Der Sieger des Finales (aus dem Pool von insgesamt 64 Kreisklassisten, die ab der Vorrunde mitspielen könnten) steigt in die Kreisliga auf oder hält die Klasse, sollte er am Saisonende in seiner Liga auf einem Abstiegsplatz stehen. Die Termine sind in der Übersicht (siehe unten) ersichtlich. Jede Mannschaft hat mindestens vier Spiele, die Finalisten acht.

Aus den Kreisklassen 1 und 2 haben bisher 30 von 32 Teams ihre Teilnahme schriftlich zugesagt. Die Mannschaften der Staffeln 3 und 4, die sich am Donnerstag in Neuhaus noch nicht in eine Teilnehmerliste eingetragen haben, können sich noch bis Samstag per E-Mail beim Kreisspielleiter anmelden. Alle Durchführungsbestimmungen zum Ligapokal werden noch erstellt und den Mannschaften zugesandt. Falls (entgegen der allgemeinen  Erwartung) Pokal- und Punktspiele nicht ab dem 1. September von der Bayerischen Staatsregierung erlaubt werden und zum Beispiel erst ab dem 1. Oktober Amateurfußball unter Wettkampfbedingungen gespielt werden darf, verschiebt sich der mühsam erarbeitete Zeitplan um einen Monat mit einer nicht unwichtigen Konsequenz: „Der Ligapokal fällt dann aus“, stellte Habermann klar, da der Punktspielbetrieb dann Vorrang habe.

Planungen für andere Ligen
Für die zwei Kreisliga-Staffeln (a 16 Teams) hat Kreisspielleiter Max Habermann am Mittwoch bereits die Einteilung (sieben Gruppen a vier Mannschaften, eine mit drei, der Baiersdorfer SV II ist nicht dabei) für die Vorrunde des Ligapokals veröffentlicht. Demnach spielen die vier „einheimischen“ Teams in der Gruppe 1: TSC Pottenstein, SC Kühlenfels, ASV Pegnitz und SV Gößweinstein. Es werden keine Schiedsrichter-Gespanne die Spiele leiten, nur ein Referee.

Die Kreisklassen-Einteilungen für den Ligapokal werden nach Meldeschluss (25. Juli) zeitnah veröffentlicht. Tagungs-Termine (in einem großen Sportheim, im Freien oder online) für die fünf A-Klassen und sechs B-Klassen standen bis Donnerstagabend noch nicht fest und werden an diesem Samstag veröffentlicht. Habermann nannte als mögliche Termine den Donnerstag, 30. Juli, Samstag, 1. August und Montag, 3. August.

Nachholspiel-Termine
Kreisklasse 3:
ASV Herpersdorf – ASV Michelfeld, SpVgg Weißenohe – FC Troschenreuth, 1. FC Eschenau – SC Eckenhaid  (alle Sonntag, 6. September, 15 Uhr), SpVgg Weißenohe – FC Thuisbrunn, SV Kirchenbirkig/Regenthal – SV Moggast, ASV Michelfeld – SC Eckenhaid (alle Sonntag, 13. September, 15 Uhr), ASV Forth – SC Eckenhasid, FC Betzenstein – ASV Michelfeld (beide noch ohne Termin, voraussichtlich im März 2021).
Kreisklasse 4:
FSV Weißenbrunn - TSV Lauf (Sonntag, 6. September, 15 Uhr), SG Oberes Pegnitztal – SpVgg Sittenbachtal, TV Leinburg – 1. FC Röthenbach, Türk Röthenbach – FSV Weißenbrunn, TSV Lauf – SK Heuchling (alle Sonntag, 13. September, 15 Uhr), SpVgg Diepersdorf II – SK Heuchling (noch ohne Termin, voraussichtlich im März 2021).

Der Rahmenterminplan 2019/2021 der Herren (Kreisliga bis B-Klasse) im Fußball-Spielkreises Erlangen/Pegnitzgrund im Überblick:
Viertelfinale Toto-Pokal 2019/20 (Mittwoch, 2. September), Halbfinale Toto-Pokal 2019/20 (Samstag, 5. September), Nachholspiele (Sonntag, 6. September), Finale Toto-Pokal 2019/20 (Samstag, 12. September), 1. Runde Toto-Pokal 2020/21 und Nachholspiele (Sonntag, 13. September), 17. Spieltag (Sonntag, 20. September), 22. Spieltag (Sonntag, 25. Oktober), Ligapokal Vorrunde und Nachholspiele (Sonntag, 1./8. November), Ligapokal Zwischenrunde (Sonntag, 15./22. November), Ligapokal Zwischenrunde Nachholspiele (Sonntag, 29. November), Toto-Pokal und Punkterunde-Nachholspiele (Sonntag, 14./21./28. März), Ligapokal Achtelfinale (Samstag, 20. März), Ligapokal Viertelfinale (Samstag, 27. März), Ligapokal Halbfinale, Toto-Pokal und Punkterunde-Nachholspiele (Oster-Samstag, 3. April), 23. Spieltag (Oster-Montag, 5. April), Finale Ligapokal und Nachholspiele (Sonntag, 11. April), Finale Toto-Pokal 2020/21 (Samstag, 1. Mai), 26. Spieltag (2. Mai), 29. Spieltag (Donnerstag/Freitag, 20./21. Mai, vor Pfingsten), 30./letzter Spieltag (Sonntag, 30. Mai).

obl.
     5

Zusätzliche Informationen