Abteilung Fußball, A- bis G-Junioren:
SG Auerbach (SV 08 Auerbach + ASV Michelfeld).
Siehe Facebook-Seite im Internet.
Spielpläne A-, B-, C-, D-, E- und F-Junioren in der Herbstrunde 2019: Siehe bfv.de.

Erläuterung zur Beitragsanpassung ab dem Kalenderjahr 2020:
Die neue Staffelung der Vereins-Mitgliedsbeiträge und eine entsprechende Begründung hierfür steht als pdf-Dokument zum Herunterladen und Ausdrucken unter Downloads/Verein zur Verfügung [Stand: Montag, 15. Juli 2019, 22.45 Uhr]. Zudem ist der komplette Text in der Rubrik "Aktuelles" (auf der Startseite) mit der Überschrift "Vereins-Beitragsanpassung ab Kalenderjahr 2020" seit Dienstag, 16. Juli nachzulesen.
________________________________________________________

Seit Mittwoch, 8. Juli:
Gemäß Beschluss der Bayerischen Staatsregierung vom Dienstag, 7. Juli (Kabinetts-Sitzung mit anschließender Pressekonferenz) gilt folgendes: Fußball-Training (mit Körperkontakt) in Bayern ist zugelassen, sofern in festen Trainingsgruppen trainiert wird - siehe Update BFV-Leitfaden.

Seit Mittwoch, 29 .Juli:
Fußball-Freundschaftsspiele ("Trainingsspiele ohne Zuschauer") im Bundesland Bayern sind zugelassen. Dabei sind der BFV-Leitfaden und ein Hygienekonzept zu beachten.

 

 

 

 

 

Aufstieg in höhere Gefilde

Auerbach/Michelfeld (obl)
Seit Donnerstag, 2. Juli ist es amtlich: Die A-Junioren-Fußballer der SG Auerbach, eine Spielgemeinschaft des SV 08 Auerbach mit dem ASV Michelfeld, spielen ab September in der U19-Bezirksoberliga Oberpfalz. Inzwischen hat sich der Sportliche Leiter und der zuständige Trainer der SG über den Aufstieg gemäß Quotienten- und Nachrückerregel des BFV geäußert.

Die U19 der SG Auerbach belegte nach Abschluss der Herbstrunde 2019 in der Kreisliga Amberg/Weiden den zweiten Platz – mit 27 Punkten aus zehn Spielen, vier hinter dem Ersten JFG Obere Vils (elf Spiele/31 Zähler). Da die Auerbacher mindestens 80 Prozent – exakt 87,09 Prozent – der Punkte des Tabellenführers erreichten, dürfen sie nun auch das Aufstiegsrecht wahrnehmen.

Der Bezirksjugendausschuss in der Oberpfalz hat für die neu startende Saison 2020/21 (voraussichtlich ab Samstag, 12. September) die Mannschaften für die U19-, U17-, U15- und U13-Bezirkoberliga bekanntgegeben. In jeder Altersstufe werden noch zwei Spielgruppen mit je acht Teams gebildet.

Bei den A-Junioren sieht die komplette Teilnehmerliste mit 16 Mannschaften (darunter fünf aus dem Spielkreis Amberg/Weiden) derzeit so aus: SC Regensburg (freiwilliger Abstieg aus der Landesliga), 1. JFG Donautal Bad Abbach, SV Raigering, JFG 3 Schösser-Eck, SG Chambtal, JFG Schwarze Laber, SG SC Ettmannsdorf, JFG Naab-Regen, 1. FC Bad Kötzting, SG SV Hahnbach, FC Weiden-Ost, JFG Obere Vils (Aufsteiger), TS Regensburg (Aufsteiger). FSV Regensburg Prüfening (Höhergruppierung), SG Auerbach (Höhergruppierung), JFG Schwarzachtal Oberpfalz (Höhergruppierung).

Wohlüberlegter Schritt

Der Sportliche Leiter der SG Auerbach Bernhard Schubert freut sich: „Wir als SG Auerbach sind froh jetzt erstmals eine A-Jugend in der BOL zu haben. Wir sind aber auch der Verantwortung bewusst und haben alle Rahmenbedingungen abgeklärt, um für das Projekt BOL bereit zu sein. Im Spielbetrieb wird sich für uns nicht viel ändern, das heißt, wir werden unsere Linie klar weitergehen mit regionalen Trainern, einheimischen Spielern, enge Basis zu den Stammvereinen. Saisonziel kann nur der Klassenerhalt sein, das sind wir uns alle bewusst. Das Team kann bestehen – mit Klasse, Fitness, Zusammenhalt und einer guten Zusammenarbeit zwischen Trainerteam und Spielerkader. Auch unsere sogenannten Führungsspieler sind absolut gefragt. Beide Stammvereine stehen hinter der Wahrnehmung des Aufstiegsrechts. Nur zusammen können wir die Aufgabe meistern. Die Gegner sind sehr interessant. Der Lernfaktor wird hoch sein,  aber wir sind gut aufgestellt. Packen wir es an!“.

Als Chef-Coach wird weiterhin Stefan Linhardt  fungieren – nun mit Tim Schmiedl (neu, für Daniel Meier) als Co-Trainer. Hinzu kommt neu als Torwarttrainer und Betreuer Jürgen Lehner. Trainings- und Spielort bleibt Michelfeld. Der Spielerkader der Jahrgänge 2002 und 2003 umfasst nach aktuellem Stand 19 Spieler. Der frischgebackene Bezirksoberligist ist offen für Neuzugänge aus der näheren Region, die ins Team passen.

Trainer Stefan Linhardt meint: „Der Klassenerhalt ist als Ziel. Die Mannschaft bleibt nahezu unverändert. Wir suchen noch nach Verstärkungen soweit wie möglich. Wir wollen alle an die Sache BOL entspannt rangehen mit der nötigen Konzentration auf unsere Aufgaben. Ich werde das Team gut auf die Liga einstellen und Fitness herstellen“.

Stefan Linhardt.
Foto: Ralph Strobl.

Der Sportliche Leiter Bernhard Schubert wird den Trainer außerhalb des Trainingsbetriebs unterstützen. Kathrin Gsell, Jugendleiterin Großfeld, klärt alle organisatorische Themen. Nur ein Spieler hat den U19-Bereich der SG Auerbach in den letzten Monaten verlassen: Johannes Lindner (Jahrgang 2002, Stammverein ASV Michelfeld) wechselte zum FC Troschenreuth.

Qualität vorhanden

Coach Stefan Linhardt trainierte die Jahrgänge 2002 und 2003 bereits zu erfolgreichen B-Junioren-Zeiten. Als Meister der U17-Kreisliga 1 Amberg/Weiden der Saison 2018/19 gewann die B1 der SG Auerbach zudem den „Kreismeister-Titel“ in einem Endspiel gegen die SG SV Kauerhof (Erster der U17-Kreisliga 2). Am Dienstag, 4. Juni 2019 sahen 100 Zuschauer in Michelfeld einen 3:0-Sieg. Damals verzichtete die SG Auerbach aber auf einen Aufstieg in die Bezirksoberliga. Nun ist es soweit – mit dem gleichen Trainer, mit fast der gleichen Mannschaft und eine Altersstufe höher.

Zusätzliche Informationen