Abteilung Fußball, A- bis G-Junioren:
SG Auerbach (SV 08 Auerbach + ASV Michelfeld).
Siehe Facebook-Seite im Internet.
Spielpläne A-, B-, C-, D-, E- und F-Junioren in der Frühjahrsrunde 2019: Siehe bfv.de.

Erläuterung zur Beitragsanpassung ab dem Kalenderjahr 2020:
Die neue Staffelung der Vereins-Mitgliedsbeiträge und eine entsprechende Begründung hierfür steht als pdf-Dokument zum Herunterladen und Ausdrucken unter Downloads/Verein zur Verfügung [Stand: Montag, 15. Juli 2019, 22.45 Uhr]. Zudem ist der komplette Text in der Rubrik "Aktuelles" (auf der Startseite) mit der Überschrift "Vereins-Beitragsanpassung ab Kalenderjahr 2020" seit Dienstag, 16. Juli nachzulesen.

 

 

Super-Derby ohne Sieger

Starke „Buchauer“ holen verdient, aber sehr spät einen Punkt – Spitzenreiter Michelfeld verpasst Vorentscheidung in der Schlussphase
 
Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
10. Spieltag
Sonntag,  6. Oktober 2019, 15 Uhr:
FC Pegnitz - ASV Michelfeld 2:2 (1:1)
Die Kicker vom Pegnitzer Buchauer Berg (ohne drei Stammspieler) liefen im Vergleich zur erfolgreichen Vorwoche mit Tim Wagner für Patrick Wimmer auf. Die Gäste aus der Oberpfalz (es fehlten vier Kicker), die als aktueller Tabellenführer zu diesem lange ersehnten und mit Vorfreude erwarteten Nachbarderby antraten, begannen dieses Mal mit Andre Bachmann und Manuel Lehner für Davit Akdemir (Ersatzbank) und Thomas Hofmann (Muskelfaserriss im Oberschenkel).

Die Michelfelder erwischten einen Blitzstart und gingen noch in der ersten Minute mit einem vertretbaren Foulelfmeter durch Spielertrainer Christian Ringler in Führung. Andre Bachmann wurde nach 14 Sekunden halbrechts im Strafraum gefoult und nach 47 Sekunden stand es 0:1. Die Gastgeber spielten unbeeindruckt druckvoll nach vorne, nutzten aber bei deutlich mehr Spielanteilen nur eine von fünf Chancen durch den starken Daniel Ziegler zum 1:1-Halbzeitstand. Julian Eichenmüller per 23-Meter-Freistoß (13.) und Daniel Stieg am Fünfmeterraum (18.) trafen ebenso wenig wie auf der anderen Seite Paul Gropp per Kopfball in die Arme des Keepers (26.). In Minute 27 bediente Christopher Bickel per schnell ausgeführten Freistoß aus der eigenen Hälfte mit einem langen Pass den halblinks durchstartenden Daniel Ziegler und dieser netzte im Sechzehner frei vor dem ASV-Tor links oben ein. Die spiel-, lauf- und kampfstarken Gastgeber hätten noch vor der Pause in Führung gehen können, doch ASV-Keeper Stefan Sattler hielt zwei Schüsse von Christian Maier (36., 44.). Ein 15-Meter-Schuss von Michelfelds Daniel Meier wurde noch zum Eckball abgefälscht (39.).

In einem intensiven, schnellen, sehenswerten und insgesamt durchaus sehr guten Kreisklassen-Spiel gingen die auf Konter spielenden Gäste per Abstauber des eingewechselten Nicolas Bauer noch Mal in Front. Davor ließ der FC-Torhüter einen scharfen 30-Meter-Hammer von Christian Ringler nach vorne abprallen (50.). Die Gastgeber verzeichneten in der 60. Minute eine halbwegs gute Einschusschance, aber Daniel Stieg kam im Sechzehner auf Zuspiel von Daniel Ziegler nicht richtig zum Abschluss. In den zweiten 45 Minuten versuchten die anlaufenden Gastgeber die gut organisierte und weitestgehend abgebrüht agierende Defensive des Tabellenführers (der viele hohe Flanken aufmerksam per Kopfball klärte) zu knacken. Aber die Gäste ließen in der zweiten Halbzeit aus dem Spiel heraus keine klare Torchance der Pegnitzer mehr zu und spekulierten auf schnelle Kontersituationen, die dann auch eintraten. Da die Michelfelder in den letzten 20 Minuten aber sechs Einschussgelegenheiten (Christian Ringler/70., Andre Bachmann/74., Daniel Meier 80./82./90.+3, Nicolas Bauer/90.+2) zum möglichen 1:3 nicht verwerten konnten, war der Ausgleich in der Nachspielzeit um so bitterer – wenn auch über die gesamte Spielzeit betrachtet unter dem Strich verdient. ASV-Innenverteidiger Max Gsell hatte mit FC-Kapitän Matthias Kuboth an der Torauslinie nur Körperkontakt, dieser fiel zu Boden und daraus folgte ein Foulelfmeter, den Bickel sicher verwandelte.

Der Neunte FC Pegnitz gastiert am Sonntag, 13. Oktober um 15 Uhr beim Drittletzten FC Betzenstein. Der Tabellenerste ASV Michelfeld (unverändert ein Spiel und einen Punkt mehr als der Zweite SV Moggast) spielt erst wieder in zwei Wochen – am Sonntag, 20. Oktober um 15 Uhr in einem weiteren hochinteressanten Derby beim Fünften FC Troschenreuth.

SR: Norbert Kretschmer (Eckental, FC Thuisbrunn, Gruppe Fränkische Schweiz).
Tore: 0:1 (1., Foulelfmeter) Christian Ringler, 1:1 (27.) Daniel Ziegler, 1:2 (50.) Nicolas Bauer, 2:2 (90.+5, Foulelfmeter) Christopher Bickel.
Zuschauer: 100.
Besondere Vorkommnisse: Sechs Minuten Nachspielzeit.
Gelbe Karten: M. Kuboth, D. Ziegler, Dura (alle FC Pegnitz); Kohl, Meier, M. Gsell (alle ASV Michelfeld).
Torchancenverhältnis: 7:10.
Eckballverhältnis: 6:5.

FC Pegnitz (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Lindner – Schmitt (81. Hauenstein), Bickel, Kuhn, Meyer, Wagner, Maier (68. Dura), M. Kuboth, D. Stieg (73. Weiß), Eichenmüller, D. Ziegler. Nicht eingesetzt: N. Aures (ETW).

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Sattler – Looshorn (73. N. Metschl), Bachmann, Schwendner, Kohl (49. Gropp), Lehner, Friedl, M. Gsell, Meier (90.+3 Akdemir), Ringler, Gropp (37. Bauer).

_____________________________________________________

Eine Bildergalerie mit 19 Fotos rund um das Spiel ist im Fußball-Online-Portal www.anpfiff.info vorhanden. Vier Fotos davon sind seit Sonntag, 6. Oktober, 22.30 Uhr hier zu besichtigen:

[Fotos: Ralph Strobl].

Der ausführlcihe Spielbericht (inklusive komplette Statistik) zum zeitgleich stattgefundenen Spiel der Zweiten Mannschaft (SV Bronn gegen ASV Michelfeld II in der A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzrund am Sonntag, 6. Okrtober, 15 Uhr) ist seit Sonntag, 6. Oktober, 21.45 Uhr unter "Aktuelles" und unter "Spielberichte" zu lesen.

____________________________________________________

 „Not gegen Elend“
Letzter Bronn gewinnt gegen auswärts noch sieglose Michelfelder Reserve – Ex-ASV-Spielertrainer mit spielentscheidenden Treffer

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren
10. Spieltag
Sonntag, 6. Oktober 2019, 15 Uhr:
SV Bronn - ASV Michelfeld II 2:1 (1:1)
Die Gastgeber, als Tabellenletzter mit noch einem Nachholspiel und schon zwei Mal spielfrei (jede Mannschaft in der Liga pausiert in der Hinrunde und in der Rückrunde jeweils zwei Mal), boten 16 Spieler auf – wobei Torjäger-Routinier Christian Oltean zunächst auf der Bank saß. Die ASV-Reserve begann im Vergleich zum letzten Spiel vor vier Tagen auf fünf Positionen in der Startelf verändert.

Nach knapp einer Viertelstunde bekam die ASV-Reserve im Anschluss an einem Eckball den Ball nicht aus der Gefahrenzone und der frei stehende Tim Haberland köpfte zum 1:0 ein. Sechs Minuten vor der Halbzeitpause traf Marco Wöhrl mit einem Kullerball aus 16 Metern gegen die Laufrichtung des Torhüters zum 1:1.

In den zweiten 45 Minuten verzeichneten beide Teams Torchancen, doch es fiel nur Tor bei einer Standardsituation: Bronns Spielertrainer Mehmet Sen (von 2008 bis 2010 Coach des ASV Michelfeld in der Kreisklasse) versenkte einen 20-Meter-Freistoß in zentraler Position ins rechte untere Eck: 2:1 (76.). In der Schlussphase war die tapfere und personell durchaus noch gut aufgestellte ASV-Reserve (die dieses Mal auf einige bewährte Stammkräfte inklusive der zwei bisher besten Torschützen verzichten musste) zum wiederholten Male in dieser Saison nicht mit Fortuna im Bunde. Zwei weitere Beispiele: Auf Zuspiel von Marco Wöhrl scheiterte Patrick Siegler aus zehn Metern am Torhüter des SV Bronn Florian Sieber, der noch für die A-Junioren spielberechtigt ist. In der zweiten Nachspielminute wurde Marco Wöhrl im Sechzehner klar zu Fall gebracht. Daraufhin pfiff der Schiedsrichter das Spiel einfach ab.

Der SV Bronn (weiterhin Letzter, aber jetzt nur noch einen Punkt hinter dem Relegationsplatz) gastiert am Sonntag, 13. Oktober um 13 Uhr beim Sechsten SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II. Der neue Elfte ASV Michelfeld II (noch einen Zähler vor dem Relegationsplatz zwölf) spielt erst wieder am Sonntag, 20. Oktober um 13 Uhr beim Vorletzten ASV Pegnitz II (nur zwei Punkte weniger) – ein weiteres Derby um drei wichtige Punkte.
 
SR: Manfred Drummer (FC Leutenbach, Gruppe Fränkische Schweiz).
Tore: 1:0 (14.) Tim Haberland, 1:1 (39.) Marco Wöhrl, 2:1 (76.) Mehmet Sen.
Zuschauer: 35.
Besondere Vorkommnisse: Keine.
Gelbe Karten: Adelhardt, Münzner (beide SV Bronn); P. Siegler, F. Ziegler (beide ASV Michelfeld II).
Torchancenverhältnis: 4:4.
Eckballverhältnis: 5:1.

SV Bronn (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Sieber – To. Bachmann, Fleischer (42. Adelhardt), L. Späth, Ph. Bauer, B. Beier, Sen, Haberland (80. T. Bauer), Münzner, Celik, D. Wittmann (53. Oltean). Nicht eingesetzt: S. Moustafa, A. Raum.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): A. Leissner – P. Siegler, C. Lindner, Al. Trenz, A. Beyer, Meisel (46. Schindler), Popp, D. Siegler (46. F. Rieger), F. Ziegler, Thumbeck, Wöhrl.

(obl/pg)




 

 

Zusätzliche Informationen