Abteilung Fußball, A- bis G-Junioren:
SG Auerbach (SV 08 Auerbach + ASV Michelfeld).
Siehe Facebook-Seite im Internet.
Spielpläne A-, B-, C-, D-, E- und F-Junioren in der Frühjahrsrunde 2019: Siehe bfv.de.

Erläuterung zur Beitragsanpassung ab dem Kalenderjahr 2020:
Die neue Staffelung der Vereins-Mitgliedsbeiträge und eine entsprechende Begründung hierfür steht als pdf-Dokument zum Herunterladen und Ausdrucken unter Downloads/Verein zur Verfügung [Stand: Montag, 15. Juli 2019, 22.45 Uhr]. Zudem ist der komplette Text in der Rubrik "Aktuelles" (auf der Startseite) mit der Überschrift "Vereins-Beitragsanpassung ab Kalenderjahr 2020" seit Dienstag, 16. Juli nachzulesen.

 

 

ASV-Sportplatzkirwa mit Tradition und Event-Charakter

Michelfelder Sportverein lockt älteres und jüngeres Publikum aus Nah und Fern – Preisschafkopf, Fußball-Turniere und Party sind Schwerpunkte – noch wichtige Programmänderungen vorgenommen

Michelfeld (obl)
Der ASV Michelfeld ist für seine dreitägige Sportplatzkirwa, die traditionell Ende Juni (dieses Mal vom 28. bis 30. Juni) in der Sportanlage Langgräfe stattfindet, bekannt und hat für seine Gästen wieder einiges vorbereitet. Die Spielpläne für insgesamt vier Fußball-Turniere (drei für Junioren und eins für Herren) stehen seit Montagabend im Internet (www.meinturnierplan.de und www.asv-michelfeld.de) bereit. Mit seiner Kult-Veranstaltung seit über 40 Jahren (1977 als „Michelfelder Sportfest“ von Josef Merkl und Anton Kaiser initiiert) möchte der ASV, mit 593 Mitgliedern einer der größten Vereine im Stadtgebiet von Auerbach, viele Besucher aus der Region begrüßen.

Am Freitag, 28. Juni erfolgt um 18 Uhr der Einlass ins ASV-Sportheim für den neunten Michelfelder Preisschafkopf, der um 20 Uhr beginnt. Brotzeiten zur Stärkung bei einem voraussichtlich langen Kartel-Abend sind vorbereitet. Das Startgeld beträgt voraussichtlich unverändert zehn Euro. Der erste Platz ist wie im Vorjahr mit 300 Euro, der zweite Rang mit 200 Euro und der dritte Platz mit einer halben Sau dotiert. Für die Nächstplatzierten gibt es Sachpreise. In den vergangenen Jahren waren jeweils rund 100 Teilnehmer dabei, die teilweise sogar aus der Region Nürnberg und Amberg anreisten. Eine derart Super-Resonanz wünschen sich die Organisatoren auch bei der diesjährigen Auflage.

Zunächst die Junioren, dann die Herren
Im vergangenen Jahr fanden acht Nachwuchsturniere mit 56 Mannschaften statt – dieses Mal werden am Samstag und am Sonntag in drei derartigen Veranstaltungen 21 Teams im Bereich E-, F- und G-Junioren dabei sein. Im Laufe des Montag entschieden die Verantwortlichen mit Jugendleiterin Kathrin Gsell, dass das geplante D-Junioren-Turnier am Sonntagnachmittag abgesagt wird. Zudem wurde das E-Junioren-Turnier (zeitgleich auf anderen Plätzen in der Sportanlage Langgräfe geplant) auf Sonntagvormittag vorverlegt. Der verständliche Grund ist nachvollziehbar: Am Sonntagnachmittag werden Temperaturen zwischen 30 und 35 Grad erwartet. Diese gesundheitlich eh schon anstrengenden Wetterverhältnisse in Kombination mit fußballerischen Aktivitäten über mehrere Stunden will die Turnierleitung (ASV Michelfeld und SG Auerbach) den jungen Kickern (U11 und bei den U13 hätte bereits der Jahrgang 2008 gespielt) nicht zumuten.

Am Samstag findet ab 10.15 Uhr ein F-Junioren-Turnier statt. Hierfür steht die gesamt Sportanlage in der Langgräfe mit dem A-, B- und Kleinfeldplatz zur Verfügung. Sieben Teams (SC Eschenbach/Opf., SG Auerbach I, SV Loderhof, SC Kirchenthumbach, TSV Pressath, SG Auerbach II und SpVgg Weigendorf) spielen bis 12.35 Uhr im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit einer Spielzeit von ein Mal zehn Minuten. Danach folgt die Siegerehrung.

Erst ab 15 Uhr sind die Herren der Schöpfung an der Reihe. Die öffentliche Auslosung zum großen 6. Herren-Wanderpokal-Turnier durch Glücksfee Marlene Gsell am Freitag, 7. Juni ergab folgendes:

Gruppe A (in Klammern: Platzierung abgelaufene Saison):
SC Kirchenthumbach (5. Kreisliga Nord Amberg/Weiden), TSV Königstein (12. Kreisliga Süd Amberg/Weiden), ASV Michelfeld (16. Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund, Absteiger), SC Germania Amberg (14. Kreisliga Süd Amberg/Weiden, Absteiger).

Gruppe B:
USC Bayreuth (10. Kreisliga 2 Bayreuth/ Kulmbach), 1. FC Schlicht (6. Kreisliga Süd Amberg/Weiden), SV 08 Auerbach (10. Kreisliga Süd Amberg/Weiden), SC Eschenbach/Opf. (5. Kreisklasse West Amberg/Weiden).

Fünf  Kreisligisten und drei Kreisklassisten der kommenden Saison aus den umliegenden Spielkreisen Erlangen/Pegnitzgrund, Amberg/Weiden und Bamberg/Bayreuth garantieren ein relativ ausgeglichenes und sportlich interessantes Teilnehmerfeld – ohne Top-Favoriten auf den Turniersieg.

Das Turnier beginnt um 15 Uhr (nicht um 14.30 Uhr, um einen zeitlich fließenden Übergang zur Siegerehrung und Abendveranstaltung herzustellen) mit dem ersten von zwölf Gruppenspielen. Der Modus bleibt im Vergleich zum Vorjahr unverändert: Die Spielzeit beträgt bei den Vorrunden-Spielen und bei den Platzierungsspielen 25 Minuten, so dass jedes Team mit vier Einsätzen eine Spielbelastung von insgesamt 100 Minuten hat. Die Vorrundenspiele (zwei Gruppen a vier Teams) im Modus „Jeder gegen Jeden“ finden parallel am A- und dahinter liegenden B-Platz in der Sportanlage Langgräfe statt. Im Anschluss daran folgen ab 18 Uhr die Platzierungsspiele um die Ränge sieben, fünf, drei und eins. Das Finale wird um 19 Uhr am A-Platz angepfiffen. Die Siegerehrung mit Übergabe des begehrten Wanderpokals (Titelverteidiger ist der ASV Michelfeld) ist um 20 Uhr am A-Platz vorgesehen. Der Turniersieger erhält zudem noch eine Einladung zu einem Spanferkel-Essen für 25 Personen, die zweit- und drittplatzierten Teams einen Verzehr-Gutschein für das anschließende Party-Event. Der ASV Michelfeld freut sich auf viele Zuschauer und Fans aus den Lagern der acht teilnehmenden Mannschaften aus der Region.

Die einzelnen Mannschaften können diese Turnierspiele mit Wettkampfcharakter gegen interessante Gegner zu Beginn der Sommervorbereitungsphase gut als Tests nutzen. Die Zuschauer bekommen gleich zu Saisonbeginn den ein oder anderen schon spielberechtigten Neuzugang zu Gesicht und werden auf einem ansprechenden Niveau sportlich gut unterhalten. Der Eintritt ist frei. Der Turnierleiter ist Andreas Beyer.

Unmittelbar nach der Siegerehrung geht es am ASV-Sportgelände weiter mit einer After-Turnier-Party. Die Zeiten für die „Happy-Hour“ in der Bar sind von 22.30 bis 23 Uhr und von 0 bis 1 Uhr. In diesen Zeiträumen kosten diverse Getränke etwas weniger.

Tag drei noch mal mit Juniorenfußball
Am Sonntag rollt ab 10 bis etwa 13 Uhr parallel bei zwei Turnieren der Ball. Bei den G-Junioren (U7) sind sechs Teams im Modus „Jeder gegen Jeden“ am Start. Gespielt wird über ein Mal zehn Minuten. Der SC Kirchenthumbach, SG Auerbach I, TSV Velden, TSV Königstein, SG Auerbach II und SV Kirchenbirkig/Regenthal sind angemeldet. Nach dem letzten Turnierspiel (bis 12.44 Uhr) findet die Siegerehrung statt.

Bei den E-Junioren spielen ab 10 Uhr acht Mannschaften zunächst in zwei Vierer-Gruppen (A: SG Auerbach I, SC Eschenbach/Opf., 1. FC Creußen und SG Velden sowie B: SG Auerbach II, SC Kirchenthumbach, SG Pegnitz und SG Trockau). Nach den Halbfinalbegegnungen (beide um 11.30 Uhr) folgen an 11.43 Uhr die Platzierungsspiele um die Ränge sieben, fünf und drei sowie das Finale um 12.09 Uhr. Die Siegerehrung geht dann gleich anschließend über die Bühne.

Organisatorisches
An allen drei Tagen ist für Essen und Getränke am ASV-Sportgelände bestens gesorgt. Neben den bekannten Grillspezialitäten gibt es selbstverständlich ein reichhaltiges Kaffee- und Kuchenangebot.

Die Spielpläne aller vier Turniere am Samstag und am Sonntag werden auf der Vereins-Website www.asv-michelfeld.de unter Downloads/Verein und Downloads/Fußball als pdf-Dokumente bereitgestellt. Bei den einzelnen Junioren-Turnieren können die Ergebnisse via Handy per Live-Ticker unter www.meinturnierplan.de verfolgt werden. Am Samstagabend und am Sonntagabend erfolgen jeweils eine tagesaktuelle ausführliche Berichterstattung (Text, alle Ergebnisse im Überblick, Fotos zu den Spielen und von den Siegerehrungen) auf der Vereins-Website und auf der Facebook-Seite.




Zusätzliche Informationen