Abteilung Fußball, A- bis G-Junioren:
SG Auerbach (SV 08 Auerbach + ASV Michelfeld).
Siehe Facebook-Seite im Internet.
Spielpläne A-, B-, C-, D-, E- und F-Junioren in der Frühjahrsrunde 2019: Siehe bfv.de.

Erläuterung zur Beitragsanpassung ab dem Kalenderjahr 2020:
Die neue Staffelung der Vereins-Mitgliedsbeiträge und eine entsprechende Begründung hierfür steht als pdf-Dokument zum Herunterladen und Ausdrucken unter Downloads/Verein zur Verfügung [Stand: Montag, 15. Juli 2019, 22.45 Uhr]. Zudem ist der komplette Text in der Rubrik "Aktuelles" (auf der Startseite) mit der Überschrift "Vereins-Beitragsanpassung ab Kalenderjahr 2020" seit Dienstag, 16. Juli nachzulesen.

 

 

ASV kassiert fünften Fünferpack

Michelfeld verliert Aufsteiger-Duell klar – Gößweinstein erreicht persönliches 45-Punkte-Ziel

Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren.
29. Spieltag.
Sonntag, 2. Juni, 15 Uhr:
SV Gößweinstein – ASV Michelfeld 5:0 (2:0)
Die Kicker aus dem Wallfahrtsort liefen dieses Mal mit Marcel Zweck für Stefan Helldörfer auf. Die Gäste aus der Oberpfalz begannen im Vergleich zur Vorwoche mit Ilker Caliskan und Devit Akdemir für Manuel Lehner (verletzt) und Thomas Kohl (Urlaub).

Der gastgebende Tabellensechste war von der ersten Sekunde an die wachere und ehrgeizigere Elf. Nach elf Minuten war die insgesamt relativ faire Partie fast schon entschieden, da Sven Wächter (2.) und Dominik Sebald frei stehend beziehungsweise konsequent im Torabschluss trafen. Der SVG hatte noch vier weitere Chancen (Marcel Zweck/18., Sven Wächter/23., Lattentreffer nach Rechtsflanke/28. und Nico Steinhäußer/41.), die nur gefällig im Mittelfeld kombinierenden Michelfelder nur eine einzige: Fabian Friedl zielte halbrechts im Sechzehner am langen Eck vorbei (9.).

Nach dem Seitenwechsel vergaben die Gäste zunächst durch Daniel Meier von der Strafraumgrenze aus die Möglichkeit zum 2:1 (48.), ehe die Hausherren noch drei ihrer acht hochkarätigen und einfach herausgespielten Einschusschancen in der zweiten Halbzeit zum hochverdienten 5:0 nutzten. Dabei erzielte Liga-Top-Torjäger Sven Wächter noch seinen 34. Saisontreffer (3:0/54.). Der ASV zeigte ein schwaches Defensiv- sowie Zweikampfverhalten und konnte sich bei seinem Torhüter Stefan Sattler bedanken, dass das Ergebnis nicht zweistellig ausfiel. Die enttäuschenden Michelfelder, bei denen zwei A-Junioren zum  Einsatz kamen, hatten nur durch einen 20-Meter-Freistoß von Markus Schäffner (66.) und einen beherzten Robin Popp-Fernschuss aus 18 Metern über die Latte (82.) zwei nennenswerte Torannäherungen in der zweiten Halbzeit zu verzeichnen.

Der SV Gößweinstein (jetzt Fünfter), der mit 45 Punkten (bisher 44 in der Saison 2014/2015) einen neuen „Vereins-Rekord in der Kreisliga“ aufgestellt, gastiert am Pfingst-Samstag, 8. Juni um 16 Uhr beim Dreizehnten TSV Brand. Der ASV Michelfeld (weiterhin Tabellenschlusslicht, drei Zähler hinter dem Vorletzten) erwartet zeitgleich und saisonabschließend den Drittletzten TSV Kirchehrenbach und will nicht Letzter bleiben.

SR: Robin Reh (Sportring Bayreuth). Assistent 1: Maximilian Dadder (TSV Kirchenlaibach). Assistent 2: Matthias Dadder (TSV Kirchenlaibach).
Zuschauer: 70.
Tore: 1:0 (2.) Sven Wächter, 2:0 (11.) Dominik Sebald, 3:0 (54.) Sven Wächter, 4:0 (73.) Marcel Zweck, 5:0 (78.) Michael Fruntz.
Besondere Vorkommnisse: In jeder Halbzeit fand eine Trinkpause aufgrund der sommerlichen Temperaturen statt.

Gelbe Karten: R. Fruntz (SV Gößweinstein); Bachmann (ASV Michelfeld).
Torchancenverhältnis: 14:4.
Eckballverhältnis: 5:7.

SV Gößweinstein (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Krug -  Steinhäußer (46. Mi. Fruntz), Ma. Stenglein, Pöhlmann, R. Fruntz (69. Al. Zimmerer), M. Zweck (73. Steinhäußer), Mi. Stenglein (73. Wächter), Sebald, Al. Zimmerer (63. Helldörfer), Wächter (63. J. Zweck), S. Redel. Nicht eingesetzt: Probst, Brendel.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Sattler – Schäffner (83. Schindler), Akdemir (57. F. Beyer), Schwendner, M. Gsell, Hofmann, Friedl (73. Popp), F. Beyer (33. Bachmann), Meier, Caliskan, Gropp.

Eine Bildergalerie mit 22 Fotos rund um das Spiel ist im Fußball-Online-Portal www.anpfiff.info online zu besichtigen. Vier Fotos davon sind seit Sonntag, 2. Juni, 22 Uhr hier veröffentlicht.



[Fotos: Ralph Strobl].
__________________________________________________________________________________________________

ASV-Reserve siegt mit Kampfgeist
Aufsteiger Michelfeld II schließt Saison auf einstelligen Tabellenplatz ab – Gastgeber Bronn ersatzgeschwächt

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren.
29. Spieltag.
Sonntag, 2. Juni, 15 Uhr:
SV Bronn  - ASV Michelfeld II 0:2 (0:1)
Die Gastgeber um Mehmet Sen (er war von 2008 bis 2010 beim ASV Michelfeld zu Kreisklassen-Zeiten Spielertrainer) hatten nur zwölf einsatzfähige Kicker zur Verfügung – es fehlte zum Beispiel Torjäger Christian Oltean (14 Saisontreffer). Der ASV Michelfeld II reiste mit 14 Mann an.

Die Michelfelder hatten in der Anfangsphase mehr Ballbesitz und gingen mit ihrer erste Chance mit 0:1 in Führung: Julian Budek flankte und Marco Wöhrl erzielte seinen vierten Saisontreffer (7.). Nach Einschussgelegenheiten auf beiden Seiten (Bronn in 18./45./45., Michelfeld II in der 12./13./30.) führten die Oberpfälzer, die das Hinspiel mit 1:3 verloren, zur Halbzeit knapp.

Die Bronner kamen besser aus den Kabinen und Spielertrainer Mehmet Sen (43 Jahre) wechselte nun von der Innenverteidigerposition in den Sturm. ASV-Keeper Marcel Mlynek wehrte gegen den alleine vor ihm auftauchenden Sen gut ab (63.). In Minute 82 war ein SVB-Spieler mit Gelb noch gut bedient, als er Sven Lungershausen in einer Notbremse-Situation foulte. Michelfeld II ließ sich nicht von der Siegerstraße abbringen und Lungershausen erhöhte in der letzten Minute alleine vor dem Tor eiskalt auf 0:2 – sein achtes Saisontor.

Der SV Bronn (weiterhin Sechster mit 32 Punkten) gastiert am Pfingst-Samstag, 8. Juni um 16 Uhr beim Letzten SG SC Glück-Auf Auerbach/FC Troschenreuth II (15 Zähler). Der neue Tabellensiebte ASV Michelfeld II (31) ist am letzten Spieltag spielfrei und wird diese Saison als guter Siebter, Achter oder Neunter beenden.

SR: Gerhard Pezoldt (TSV Elbersberg, Gruppe Fränkische Schweiz).
Zuschauer: 40.
Tore: 0:1 (7.) Marco Wöhrl, 0:2 (90.) Sven Lungershausen.
Gelbe Karten: L. Späth (SV Bronn); L. Schleicher, Meisel, Al. Trenz (alle ASV Michelfeld II).
Torchancenverhältnis: 4:6.

SV Bronn (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Öztürk – T. Bauer, Fleischer, T. Bachmann (9. L. Späth/13. T. Bachmann), A. Lothes, A. Raum, D. Beier, B. Beier, Haberland, Sen, D. Wittmann.  Nicht eingesetzt: T. Ziegler, Adelhardt, M. Friedrich.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Mlynek – Budek (21. P. Poerschke), P. Siegler (40. Lungershausen), Al. Trenz, A. Beyer, Sebald (75. A. Leissner), A. Leissner (21. Meisel), D. Siegler (46. M. Trenz), Wöhrl, Lungershausen (29. Budek), L. Schleicher.

(obl/ct).



 

 

 

Zusätzliche Informationen