Abteilung Fußball, A- bis G-Junioren:
SG Auerbach (SV 08 Auerbach + ASV Michelfeld).
Siehe Facebook-Seite im Internet.
Spielpläne A-, B-, C-, D-, E- und F-Junioren in der Frühjahrsrunde 2019: Siehe bfv.de.



 

 

Glücklicher Gästesieg

Letzter Michelfeld hätte Unentschieden verdient gehabt – Tabellenzweiter Neunhof glänzte nicht

Kreisliga 2 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren.
23. Spieltag.
Sonntag, 14. April, 15 Uhr:
ASV Michelfeld – TSV Neunhof 1:2 (0:1)
Der Tabellenletzte ASV Michelfeld (seit über sechs Monaten ohne Punktspielsieg) lief im Vergleich zur Vorwoche mit Simon Schwendner und Fabian Friedl für Max Gsell (Ersatzbank) und Lukas Knappik (verletzt) auf. Beim Zweiten TSV Neunhof (in den letzten zwölf Spielen ungeschlagen) spielte Max Meier für den aufgrund einer Verletzung auf der Bank sitzenden Torjäger Andreas Galster.

Die Gäste gingen relativ früh (12.) mit 0:1 in Führung, wobei der Pass fast von der Torauslinie zurück in Richtung Fünfmeterraum zum Schützen Kevin Schmitt hätte verhindert werden können. Danach hatten die tapferen Michelfelder zwei bis drei Chancen (Schrägschuss Daniel Meier/16., Kopfball Thomas Hofmann/25. und Lattentreffer per Flanke von Thomas Kohl/35.), aber auch die an diesem Tag nicht so starken Neunhofer bei einer „Hundertprozentigen“ mit einem Kopfball. Der kräftige Stürmer Daniel Keding köpfte völlig frei im Strafraum den Ball per „Lop“ an ASV-Torhüter Stefan Sattler vorbei über die Latte (30.).

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gastgeber offensiv Druck auf die TSV-Defensive aufzubauen, doch es sprang bis zum 1:1 (68.) nur eine herausgespielte Aktion heraus. Auf Querpass von Thomas Kohl brachte Markus Schäffner am Strafraum in guter Position keinen gefährlicher Abschluss zustande (47.). Beim Ausgleichstreffer hatte Daniel Meier mit einem Torschuss vom linken Flügel Glück, da der wohl für einen Torhüter haltbare Ball im Kasten einschlug. Michelfeld gestaltete die Partie offen, auch wenn im letzten Spielfelddrittel die Ideen und die Durchschlagskraft fehlten. Von den Gästen kam offensiv in der zweiten Halbzeit bis Schlussphase nichts mehr.  Erst in Minute 79 klärte ASV-Innenverteidiger Simon Schwendner gegen Daniel Keding im Laufduell im Sechzehner (79.). Fünf Minuten vor dem Ende wehrte Sattler einen gefährlichen 22-Meter-Fernschuss aufmerksam zur Ecke ab. Im Anschluss an diese kam der eingewechselte Ralf Liebisch am dicht bevölkerten Fünfmeterraum an den Ball und nagelte das Leder zum glücklichen 1:2 unter die Latte (86.). Die Gastgeber kassierten wieder mal in dieser Saison ein spätes Gegentor und schon die achte Niederlage mit nur einem Tor Unterschied. Der an diesem Tag nicht überzeugende Tabellenzweite TSV Neunhof hatte den Dusel einer Spitzenmannschaft, ein solches Spiel noch zu gewinnen.
Ein Remis wäre leistungsgerecht gewesen.

Der ASV Michelfeld (weiterhin Letzter, bei noch acht Spielen jetzt zwölf Punkte Rückstand zum ersten sicheren Nichtabstiegsplatz zwölf) erwartet am Oster-Montag, 22. April um 16 Uhr den Zehnten TSC Pottenstein zu einem Nachholspiel. Der Zweite TSV Neunhof empfängt zeitgleich den Liga-Primus FC Ottensoos (neun Zähler Vorsprung) zum absoluten Top-Spiel der Liga.

SR: Jorge Fernandez Pena (Atletico Erlangen). Assistent 1: Michael Strubel (BSC Erlangen). Assistent 2: Klaus Clausener (SC Oberreichenbach/SpVgg Greuther Fürth).
Zuschauer: 120. 
Tore: 0:1 12.) Kevin Schmitt, 1:1 (68.) Daniel Meier, 1:2 (86.) Ralf Liebisch.
Gelbe Karten: Kohl, Lehner, Caliskan, Looshorn (alle ASV Michelfeld); T. Schmitt, Gruber, Keding, K. Schmitt (alle TSV Neunhof).
Torchancenverhältnis: 5:5.
Eckballverhältnis: 2:5.
ASV Michelfeld (in Klammern Auswechslungen mit Rückwechsel): Sattler – Schäffner (74. Looshorn), Lehner, Schwendner, Kohl, Hofmann (86. F. Beyer), F. Friedl, Akdemir, Meier, Caliskan, Gropp. Nicht eingesetzt: M. Gsell.
TSV Neunhof (in Klammern Auswechslungen mit Rückwechsel): Großpietsch – Keppler, K. Schmitt (90./+1 Bögel), Mark. Müller, Bögel (76. Liebisch), Schwemmer, T. Schmitt, P. Horlamus (46. Ballas/63. Bauer), M. Meier, Gruber, Keding. Nicht eingesetzt: Galster.

Eine Bildergaleriwe mit 21 Fotos rund um das Spiel ist iseit (heute) Sonntag, 14. April, 20.15 Uhr m Fußball-Online-Portal www.anpfiff.info zu besichtigen. Vier Fotos davon sind seit (heute) Sonntag, 14. April, 22 Uhr hier zu sehen.



[Fotos: Ralph Strobl).

______________________________________________________________________________________

Favoritensieg der Gäste
Aufsteiger Michelfeld II hielt nur eine Halbzeit einigermaßen mit – Egloffstein traf eiskalt

A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund, Herren.
23. Spieltag.
Sonntag, 14. April, 13 Uhr:
ASV Michelfeld II – SC Egloffstein 0:4 (0:1)
Der gastgebende Aufsteiger ASV Michelfeld II, der das Hinspiel nur knapp mit 2:1 verlor, musste im Vergleich zur erfolgreichen Vorwoche (0:1 bei der SG Oberes Pegnitztal II) die Startelf auf vier Positionen ändern. Der Tabellenzweite und Ex-Kreisklassist SC Egloffstein ersetzte kurz vor Spielbeginn Max Oeh durch Kevin Eisenhut.

In der ausgeglichenen ersten Halbzeit war kein Klassenunterschied zu sehen und die Gäste nutzten eine ihrer wenigen Chancen in den ersten 45 Minuten per Abstauber durch Stürmer Matthias Vogel nach einer hohen Freistoßflanke von der rechten Seite durch Sebastian Sacrieru, als der Ball am Fünfmeterraum noch tückisch aufsetzte (14.). Sechs Minuten vor der Halbzeitpause verhinderte ASV-Torhüter Andreas Leissner mit einer Parade gegen den frei stehenden Matthias Vogel das frühzeitige 0:2.

Gleich nach dem Seitenwechsel nutzte Daniel Backof einen Abwehrfehler mit einem Schuss aus etwa 14 Metern halblinker Position zum 0:2 (46.). Der Stürmer-Routinier und Torjäger erhöhte in der 58. und 60. Minute (auf Zuspiel von Matthias Vogel und das andere Mal frei mittig durchlaufend) gegen nun demoralisierte Michelfelder relativ einfach auf 0:4. Die Gäste spielten in der Restspielzeit von 30 Minuten solide weiter und die ASV-Reserve, die insgesamt einen “gebrauchten Tag“ erwischt hatte, verzeichnete zumindest in der Schlussphase durch Sven Lungershausen noch eine Chance auf wenigstens einen Treffer, den allerdings der SCE-Keeper Hannes Ruderich mit einer Parade verhinderte (87.).

Der ASV Michelfeld II (unverändert Elfter mit weiterhin acht Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz 13) erwartet am Oster-Montag, 22. April um 14 Uhr den Zwölften SG TSC Pottenstein II/SV Kirchahorn II zu einem Nachholspiel. Der Zweite SC Egloffstein spielt am gleichen Tag um 16 Uhr gegen den Vierten SG TSV Geschwand II/SV Wolfsberg II.

SR: Iraklis Papafotiou (Freihung, JFG Obere Vils, Gruppe Amberg).
Zuschauer: 35. 
Tore: 0:1 (14.) Matthias Vogel, 0:2 (46.) Daniel Backof, 0:3 (58.) Daniel Backof, 0:4 (60.) Daniel Backof.
Gelbe Karten: Aron, P. Siegler, Budek (alle ASV Michelfeld II); Vogel, Sacrieru, Schäfer (alle SC Egloffstein).
Torchancenverhältnis: 1:5.
Eckballverhältnis: 6:4.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): A. Leissner – Budek, P. Siegler, Al. Trenz (49. A. Beyer), A. Beyer (46. A. Schleicher), Schindler (67. Mlynek), B. Ziegler, D. Siegler, Lungershausen, Aron, F. Beyer (58. M. Trenz).

SC Egloffstein (in Klammern: Auswechslungen mit Rückwechsel): Ruderich - Köhler, Porisch, Eisenhut (46. Chescu), C. Ledig, Schäfer, Wirth, Klinger, D. Backof (62. Grau), Sacrieru, Vogel. Nicht eingesetzt: Oeh.


 

 

Zusätzliche Informationen