ASV festigt Pole-Position

Michelfeld hält Tabellenfünften in Schach – Joker Gropp traf

Michelfeld (obl)
Kreisklasse 3 Erlangen/Pegnitzgrund 2017/2018, 25. Spieltag.
Sonntag, 6. Mai, 15 Uhr:
ASV Michelfeld – SV Hiltpoltstein 4:1 (1:1)
Die Gastgeber (mit 16 Mann im Aufgebot) liefen im Vergleich zum letzten Spiel am Dienstag in unveränderter Startformation auf. Die „Hippos“ begannen dieses Mal mit Torhüter Felix Meier für Janosch Weidl und Frank Gebhardt für Andreas Friedrich (zunächst auf der Bank).

Die Gäste standen tief gestaffelt und überließen den ASV-Kickern die Spielgestaltung. Doch die gefällig kombinierenden Hausherren verzeichneten in den ersten 20 Minuten nur einen Torabschluss durch Florian Beyer (16-Meter-Flachschuss knapp rechts vorbei, 13.). Nach einer kurzen Trinkpause für beide Teams landete ein wuchtiger 20-Meter-Schuss von Jose Sanchez Torres zum 1:0 im rechten oberen Winkel, wobei der Gäste-Keeper noch mit der Hand am Ball war (21., 17 Saisontreffer). ASV-Mittelstürmer Daniel Meiert konnte den HSV-Schlussmann Felix Meier zwei Mal nicht überwinden (30., 34.) und Thomas Kohl kam aussichtsreich im Sechzehner nicht zum Abschluss (38.). Dann leisteten sich die Gastgeber in der Abwehr zwei Unkonzentriertheiten, was die nun etwas mutigeren Hiltpoltsteiner (weitestgehend zu passiv im Zweikampfverhalten) zum 1:1-Ausgleich nutzten: Nach einer unbedrängt ausgeführten Rechtsflanke köpfte der frei stehende „Knipser“ Stephan Escherich den Ball am Fünfmeterraum gegen die in dieser Situation unsortierte Gastgeber ins leere ASV-Tor (39.).

Ab der Halbzeitpause brachte Paul Gropp für Thomas Kohl frischen Wind in die ASV-Offensive. Eine Rechtsflanke von Florian Beyer staubte Gropp am zweiten Pfosten stehend zum 2:1 ab (48.). Das Caliskan-Team spielte an diesem sonnigen Sonntag nicht spektakulär, kontrollierte aber Ball und Gegner und legte noch zwei Tore nach. Die Gäste  hatten durch Frank Gebhardt noch eine Schusschance (aus 15 Metern über das Tor, 59.) und zwei Kopfballgelegenheiten jeweils nach Eckbällen. Auf der anderen Seite passte Daniel Meier auf links zu Gropp und dieser erzielter mit perfekter Schusstechnik ins lange Eck das 3:1 (76., 22. Saisontreffer). Florian Beyer zielte auf Kohl-Vorlage über das Gehäuse (84.). Zwei Minuten vor Schluss lief der unwiderstehliche Sanchez Torres zielstrebig durch das Mittelfeld durch und passte dann mit Übersicht auf die halbrechte Seite zu Thomas Kohl, der dann locker zum 4:1 einschob.

Der ASV Michelfeld (weiterhin Erster mit vier Punkten vor dem SV Gößweinstein) erwartet am Mittwoch, 9. Mai um 18.30 Uhr den Dritten SG SV Wolfsberg/TSV Geschwand zu einem Nachholspiel. Der SV Hiltpoltstein (unverändert Fünfter) spielt an diesem Tag zeitgleich gegen den Zwölften FC Troschenreuth.

SR: Walter Kaufmann (1. FC Schnaittach, Gruppe Pegnitzgrund).
Z: 90.
T: 1:0 Sanchez Torres (21.), 1:1 Escherich (39.), 2:1 Gropp (48.), 3:1 Gropp (76.), 4:1 Kohl (88.).

Karten: Keine.
Eckballverhältnis: 5:4.
Torchancenverhältnis: 9:4.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): Sattler – Looshorn (72. T. Hofmann), Lehner, Schwendner, Kohl (46. Gropp), Zerreis, Sanchez Torres, D. Akdemir, D. Meier (78. Kohl), Caliskan (56. Schäffner), F. Beyer. Nicht eingesetzt: M. Gsell, Knappik.

SV Hiltpoltstein (in Klammern: Auswechslungen, mit erfassten Rückwechsel): F. Meier – D. Hofmann (21. Spörl/35. A. Friedrich/77. J. Vetter), Müller, Niehaus, Leipold, Wehrfritz, Escherich, D. Friedrich, Engel, F. Gebhardt, M. Fritzsche.

Eine Bildergalerie mit 24 Fotos rund um das Spiel ist im Fußball-Online-Portal www.anpfiff.info einsehbar. Sechs Fotos davon seit am späten Sonntagabend hier zu besichtigen:






[Fotos: Ralph Strobl]
_____________________________________________________________________

Update mit Fotos zum Spel der 1. Mannschaft: So., 6.05., 21 Uhr.

______________________________________________________________________


B-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund:
ASV Michelfeld II – FC Pegnitz II Nichtantretung Gastmannschaft wegen Spielermangel. Voraussichtliches Urteil und Spielwertung durch das Kreissportgericht: 2:0-Tore und drei Punkte für die Heimmannschaft.


Zusätzliche Informationen