Testspielsieg mit einigen Verletzten

Ersatzgeschwächter Kreisligist Michelfeld gewinnt in Unterzahl – Kreisklassist Kulmain II mit 20 Mann

Michelfeld (obl)
8. Vorbereitungsspiel Herren.
Sonntag, 22. Juli, 15 Uhr:
ASV Michelfeld  - SV Kulmain II 3:2 (2:0)
Die Gastgeber mussten dieses Mal aus diversen Gründen auf acht potenzielle Stammkräfte verzichten und setzten nur zwölf Spieler ein – zehn von der „Ersten“ und zwei Perspektivspieler. Kulmain II bot 20 Spieler auf, darunter mit Sebastian Biersack und Christian Materne zwei Leistungsträger der „Ersten“ (Bezirksliga Nord Oberpfalz).

Die ASV-Kicker überzeugten in der ersten Halbzeit mit Tempofußball und erspielten sich sechs gute Einschusschancen, wovon zwei genutzt wurden. Nach 82 Sekunden passte Manuel Lehner von rechts nach innen und der fleißige Thomas Kohl staubte am Fünfmeterraum zum 1:0 ab. In der Folgezeit konnten die Gastgeber einige hochkarätige Möglichkeiten (Thomas Kohl/9., 13.; Daniel Meier/22. und Paul Gropp/27.) nicht verwerten. Beim 2:0 (39.) köpfte Sven Lungershausen eine Linksflanke von Thomas Kohl sehenswert ins lange Eck. Die Gäste verzeichneten in der ersten Halbzeit nur eine klare Torchance, als Routinier Marius Sokol an ASV-Keeper Stefan Sattler scheiterte (41.).

Nach dem Seitenwechsel konnte Gäste-Zehner Christian Materne bei zwei Szenen (16-Meter-Schuss/51. und halblinks im Strafraum/59.) den Michelfelder Torhüter nicht überwinden. Auf der anderen Seite trafen Daniel Meier per Kopfball (60.) und Sven Lungershausen (61.) auch nicht. Die nicht aufsteckenden Gäste verkürzten in Minute 64 durch Lukas Lehner mit einem Schuss ins lange Eck auf 2:1. In der 68. Minute verletzte sich Thomas Kohl am Oberschenkel, wurde ausgewechselt und der ASV spielte fortan in Unterzahl. Eine Minute später traf Sebastian Biersack mit einem 20-Meter-Flachschuss unhaltbar ins lange Eck zum 2:2. Kulmain II nutzte beinahe die numerische Überzahlsituation zum Führungstreffer, doch Sattler wehrte gegen Materne super ab (83.). Drei Minuten vor Schluss wurde ASV-Mittelstürmer Daniel Meier am Fünfmeterraum gefoult und Paul Gropp verwandelte den fälligen Elfmeter zum 3:2-Siegrtreffer. Meier musste umgehend wegen einer Sprunggelenkverletzung ausgewechselt werden und die Gastgeber spielten die letzten drei Spielminuten in doppelter Unterzahl clever runter.

Kreisligist ASV Michelfeld erwartet am Sonntag, 29. Juli um 15 Uhr den Kreisklassisten ATV 1873 Frankonia Nürnberg zum neunten Testspiel in der Sommervorbereitung – die Saison beginnt erst am Sonntag, 12. August um 15 Uhr gegen den SV Ermreuth. Der SV Kulmain II (Kreisklasse West Amberg/Weiden) startet am Sonntag, 29. Juli um 16 Uhr beim FC Weiden-Ost um Punkte.

SR: K.A. (Keine Angaben. Der Name ist bekannt, wird aber aus Datenschutzgründen dieses Mal nicht veröffentlicht).
Z: 35 (A-Platz).
T: 1:0 Kohl (2.), 2:0 Lungershausen (39.), 2:1 L. Lehner (64.), 2:2 Biersack (69.), 3:2 Gropp (87./FE).

Gelbe Karte: Schmid (SV Kulmain II).
Eckballverhältnis: 10:3.
Torchancenverhältnis: 9:6.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Sattler – F. Ziegler, Lungershausen, M. Lehner, Kohl, Akdemir, M. Gsell, Knappik, Meier, Caliskan (33. Budek), Gropp.

SV Kulmain II (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Windisch (46. Eichler) – Serfling (80. Hecht), Franik, Lautner (57. Schultes), A. Sollfrank (62. Tretter), Biersack, Schmid (46. M. Sollfrank), Schweiger (67. Ph. Schmidt), Sokol, Materne (87. Scherm), L. Lehner (75. Nerlich). Nicht eingesetzt: Küspert.

___________________________________________________________________

Vom Samstag:
ASV Michelfeld II – SVL Traßlberg II 1:3 (1:1).
Tore: 0:1 Hausmann (7.), 1:1 F. Ziegler (17.), 1:2 Hausmann (57.), 1:3 Scharl (65.).


Noch nicht in Top-Form

A-Klassist Michelfeld II offenbart noch Verbesserungspotenzial – A-Klassist Traßlberg II gewinnt relativ locker

Michelfeld (obl)
3. Vorbereitungsspiel Herren.
Samstag, 21. Juli, 14 Uhr:
ASV Michelfeld II  - SVL Traßlberg II 1:3 (1:1)
Die Gastgeber setzten in diesem Testspiel zwischen zwei A-Klassisten aus unterschiedlichen Spielkreisen 14 Spieler ein – darunter zwei (Schwendner und Schäffner) vom Stamm der „Ersten“. Traßlberg II reiste mit 14 Akteuren an – darunter sieben von der ersten Mannschaft (Kreisklasse), wovon drei zur Halbzeit eingewechselt wurden.

Die Gäste gingen in der siebten Minute mit 0:1 in Führung, wobei das Gegentor aus Heimsicht vermeidbar war: Nach einem langen Ball in die Spitze konnte ASV-Keeper Marcel Mlynek den Ball an der Strafraumgrenze zwar abwehren, aber zu kurz, so dass quasi im Nachschuss Martin Hausmann aus rund 16 Metern ins leere Tor einschießen konnte. Zehn Minuten später köpfte auf der anderen Seite Fabian Ziegler einen Eckball zum 1:1 in die Maschen. Michelfeld II verzeichnete in der ersten Halbzeit noch drei Torchancen, vergab diese aber durch Julian Trips (23.) und Marco Wöhrl (30., 34.).

In der zweiten Halbzeit ließen die Gastgeber 35 Minuten lang fast jedlichen Zugriff in den Zweikämpfen vermissen, so dass die Gäste relativ leicht spielerisch kombinieren konnten. Das 1:2 (57.) fiel aber nach einer Standardsituation: Nach einem Eckball von Oliver Bühler traf Martin Hausmann mit einem Direktschuss am Fünfmeterraum unhaltbar. In Minute 65 netzte der eingewechselte Sebastian Scharl aus rund 16 Metern flach ins kurze Torwart-Eck zum 1:3 ein. Die Gastgeber kamen in dieser Phase nur zu zwei Halbchancen kassierten durch Johann Henschke (Außenpfosten, 70.) beinahe noch ein Gegentor. Die Gäste wechselten in Minute 71 drei Spieler zurück und die Hausherren gaben in der Schlussphase noch Mal Gas. Nach vier Chancen durch Julian Budek (80.), Lukas Schleicher (82., 88.) und Marco Wöhrl (89.) hätte die ASV-Reserve mindestens noch einen Treffer verdient gehabt. Auf der anderen Seite zielte Michael Behrend aus 20 Metern rechts vorbei (85.).

A-Klassist ASV Michelfeld II hat in den nächsten drei Wochen bis zum ersten Punktspiel (Sonntag, 12. August, 13 Uhr gegen die SG FC Stöckach/SV Ermreuth II) noch einiges tun, um in der gewohnten Form zu sein. Der SVL Traßlberg (A-Klasse Nord Amberg/Weiden) startet bereits nächste Woche am Sonntag, 29. Juli um 13.15 Uhr gegen den FC Freihung in die neue Saison.

SR: Wolfgang Ziegler (ASV Michelfeld, Gruppe Pegnitzgrund). Aktiver Schiedsrichter des Heimvereins, es wurde kein neutraler Referee eingeteilt.
Z: 10 (A-Platz).
T: 0:1 Hausmann (7.), 1:1 F. Ziegler (17.), 1:2 Hausmann (57.), 1:3 Scharl (65.).

Gelbe Karte: Becirovic (SVL Traßlberg II).
Eckballverhältnis: 6:5.
Torchancenverhältnis: 8:5.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Mlynek – Budek (22. Trips), Friedl (68. Wöhrl), Al. Trenz, B. Ziegler (79. Friedl), A. Schleicher (46. Thumbeck), L. Schleicher (22. Schäffner), Wöhrl (46. Budek), F. Ziegler (68. A. Schleicher), Thumbeck (37. L. Schleicher), Schwendner (46. M. Trenz).

SVL Traßlberg II (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Richter - Haustein, Bühler, Hausmann, Schneider (46. Scharl), Pröll, Reimelt, Dierschedl, Donhauser (46. M. Behrend), Becirovic, Steinhof (46. Henschke).

ASV gnadenlos effektiv

Kreisligist Michelfeld lässt kein Gegentor zu – Kreisklassist Traßlberg in Generalprobe mit defensiven und offensiven Schwächen

Michelfeld (obl)
7. Vorbereitungsspiel Herren.
Freitag, 20. Juli, 18.30 Uhr:
ASV Michelfeld  - SVL Traßlberg 4:0 (1:0)
Die Gastgeber setzten in ihrem siebten Testspiel in der Sommervorbereitungsphase 16 Spieler ein – 13 vom 18-Mann-Stamm der „Ersten“ und drei von der „Zweiten“. Traßlberg (Gemeinde Poppenricht) reiste mit 15 Mann an, wobei drei Stammkräfte fehlten.

In der ersten Halbzeit hatten beide Teams noch mit der Abendsonne zu kämpfen, verzeichneten aber beiderseits einige gute Einschussmöglichkeiten. Der ASV hatte in den ersten 45 Minuten fünf und die Gäste zwei Chancen, so das die 1:0-Führung in Ordnung ging. Bei Thomas Kohl (7.), Paul Gropp (11.), einer Doppelchance (17.) und Patrick Siegler (37.) klingelte es noch nicht im gegnerischen Kasten – erst zwei Minuten vor dem Seitenwechsel: Devit Akdemir  bediente mit einem Diago-Pass in die Spitze Thomas Hofmann und dieser traf gefühlvoll mit dem Fuß ins linke obere Eck. Die Gäste (2012 bis 2016 von ASV-Spielertrainer Ilker Caliskan gecoacht) vergaben eine Kopfballchance am Fünfmeterraum nach einem Eckball (5.) und einen Schuss von Sebastian Scharl in halbrechter Position entschärfte ASV-Torhüter Stefan Sattler per Fußabwehr (24.).

Bis etwa zur 60. Minute hinterließen die Gäste einen durchaus guten Eindruck, nutzten aber ihre Torchancen nicht und vernachlässigten in der letzten halben Stunde die Defensivarbeit. Einen gefährlichen 19-Meter-Schuss wehrte ASV-Keeper Sattler zum Eckball ab (55.). Thomas Behrend lief frei auf das ASV-Gehäuse zu, zielte aber rechts am Tor vorbei (59.). In Minute 62 drückte Thomas Kohl am Fünfmeterraum eine Kopfball-Vorlage von Sven Lungershausen zum 2:0 über die Linie. Zwei Minuten später  wurde Patrick Siegler im Strafraum gefoult. Den berechtigten Foulelfmeter versenkte der kurz davor eingewechselte Julian Thumbeck mit seinem ersten Ballkontakt rechts oben im Kreuzeck: 3:0 (64.). Der 4:0-Endstand elf Minuten vor Schluss fiel nach einer Zwei-gegen Zwei-Kontersituation: Daniel Meier legte per Kopfball auf Thomas Kohl ab, dieser lief zielstrebig in Richtung Tor und vollstreckte mit einem wuchtigen Schuss (79.).

In Minute 62 drückte Thomas Kohl am Fünfmeterraum eine Kopfball-Vorlage von Sven Lungershausen zum 2:0 über die Linie. Zwei Minuten später  wurde Patrick Siegler im Strafraum gefoult. Den berechtigten Foulelfmeter versenkte der kurz davor eingewechselte Julian Thumbeck mit seinem ersten Ballkontakt rechts oben im Kreuzeck: 3:0 (64.). Der 4:0-Endstand elf Minuten vor Schluss fiel nach einer Zwei-gegen Zwei-Kontersituation: Daniel Meier legte per Kopfball auf Thomas Kohl ab, dieser lief zielstrebig in Richtung Tor und vollstreckte mit einem wuchtigen Schuss (79.).

Kreisligist ASV Michelfeld hat nach dem Testspiel am Sonntag, 22. Juli um 15 Uhr gegen den Kreisklassisten SV Kulmain II noch drei Wochen Vorbereitungszeit bis zum ersten Punktspiel am Sonntag, 12. August um 15 Uhr gegen den SV Ermreuth. Der SVL Traßlberg startet bereits nächste Woche am Sonntag, 29. Juli um 15 Uhr gegen den FSV Gärbershof in die Saison in der Kreisklasse Süd Amberg/Weiden.

SR: Harald Saß (FC Troschenreuth, Gruppe Pegnitzgrund).
Z: 30 (A-Platz).
T: 1:0 Hofmann (43.), 2:0 Kohl (62.), 3:0 Thumbeck (64./FE), 4;0 Kohl (79.).
 
Gelbe Karte: Bühler (SVL Traßlberg).
Eckballverhältnis: 6:6.
Torchancenverhältnis: 8:4.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Sattler – M. Gsell (63. Thumbeck), P. Siegler (69. A. Schleicher), Schwendner, Kohl (46. Lungershausen), Hofmann, Sanchez Torres (18. Knappik), Zerreis, Meier, Akdemir (69. D. Siegler), Gropp (57. Kohl/80. P. Siegler).

SVL Traßlberg (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Birkl – Haustein (8. Bürzer), Bühler (70. Heilmaier), Bunk, Erras, T. Behrend, Henschke (57. Bellmann), Heilmaier (57. Becirovic), Wanninger, Rösch (57. Jonack), Scharl.


Müder ASV verlor mal

Kreisligist Michelfeld unterlag Bezirksligist Waischenfeld – jeweils ein Elfmeter auf beiden Seiten

Michelfeld (obl)
6. Vorbereitungsspiel Herren.
Sonntag, 15. Juli, 14 Uhr:
ASV Michelfeld  - SV Bavaria Waischenfeld 0:3 (0:2)
Die Gastgeber setzten nach einer intensiven Trainings- und Spielwoche (zwei Einheiten am Dienstag/Mittwoch und bereits zwei Einsätze am Freitag/Samstag) zwölf von 18 Stammkräfte der „Ersten“ und drei Kicker der „Zweiten“ ein. Auf Waischenfelder Seite fehlten Torhüter Benjamin Schatz, Torjäger Sebastian Dinkel und Dominik Braun.

Die Gäste gingen nach zwölf Minuten mit 0:1 in Führung, als der starke Innenverteidiger Johannes Schatz einen eindeutigen Foulelfmeter (Max Zerreis an Oliver Huppmann) sicher verwandelte. Die Michelfelder waren an diesem Tag aus verständlichen Gründen nicht so spritzig, dynamisch und zielstrebig wie gewohnt, so dass Torchancen gegen die gut verteidigenden Waischenfelder (in der vergangenen Saison als Kreisliga-Meister nur 19 Gegentreffer) nur mühsam und vereinzelt entstanden. Ein 18-Meter-Freistoß von Ilker Caliskan wurde noch zum Eckball abgeblockt (24.) – ebenso ein 15-Meter-Schuss von Daniel Meier (45./+1), und nach dem folgenden Eckball köpfte Thomas Kohl am Fünfmeterraum links vorbei. Den 0:2-Halbzeitstand erzielte der am Fünfmeterraum frei stehende Oliver Huppmann nach einer präzisen Rechtsflanke von Andre Gold (32.).

Beide Teams wechselten in der Halbzeitpause aus, doch die teilweise technisch fein kombinierenden Gäste waren zunächst dem 0:2 näher als die Heimelf dem Anschlusstreffer. ASV-Keeper Stefan Sattler klärte vor Oliver Huppmann (62.) und ließ sich auch in der 65. und 66. Minute nicht überwinden. Auf ASV-Seite waren trotz des Kräfteverschleisses und Ermüdungserscheinungen noch Chancen auf mindestens einen eigenen Treffer vorhanden. Doch Gäste-Keeper Manuel Adelhardt parierte einen berechtigten Handelfmeter (Vergehen von Johannes Schatz) von Daniel Meier (74.) und nach einer Rechtsflanke von Thomas Kohl zu Daniel Meier am Fünfmeterraum scheiterte dieser am reaktionsschnellen Torhüter Adelhardt (76.). Auf der anderen Seite setzte sich Andre Gold gegen Simon Schwendner halblinks im Strafraum energisch durch und traf mit einem wuchtigen Schuss (ASV-Torhüter Stefan Sattler war noch am Ball) unhaltbar ins lange Eck zum 0:3-Endstand (89.).

Kreisligist ASV Michelfeld (der erst in vier Wochen am Sonntag, 12. August um 15 Uhr sein erstes Punktspiel gegen den SV Ermreuth hat) testet voraussichtlich am Samstag, 21. Juli um 15 Uhr gegen den Kreisklassisten SVL Traßlberg und am Sonntag, 22. Juli um 15 Uhr gegen den Kreisklassisten SV Kulmain II. Der oberfränkische Bezirksligist SV Bavaria Waischenfeld startet bereits am Freitag, 20. Juli um 18.30 Uhr beim BSC Saas Bayreuth in die Saison.

SR: Phillip Ebner (SpVgg Sittenbachtal, Gruppe Pegnitzgrund).
Z: 40 (A-Platz).
T: 0:1 J. Schatz (12./FE), 0:2 O. Huppmann (32.), 0:3 Gold (89.).

Gelbe Karten: Caliskan, P. Siegler (beide ASV Michelfeld); Adelhardt (SV Bavaria Waischenfeld).
Eckballverhältnis: 8:4.
Torchancenverhältnis: 5:6.

ASV Michelfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Sattler – Zerreis, P. Siegler (49. Kohl/78. Gropp), S. Schwendner, Kohl (46. Budek), T. Hofmann, Akdemir, Knappik, Meier, M. Gsell (46. B. Ziegler), Gropp (22. Caliskan/35. An. Beyer).

SV Bavaria Waischenfeld (in Klammern: Auswechslungen, mit Rückwechsel): Adelhardt – C. Huppmann (72. Gold), Aa. Beyer (58. Schnörer), Weiß (28. Leisner), J. Schatz, Reh (68. Weiß), Schrenker, Meidenbauer, Linz, O. Huppmann, Gold (46. Wolf). Weiterer Auswechselspieler: Wilde.

Weiteres Vorbereitungsspiel (vom Samstag):
SV Kulmain II – ASV Michelfeld II 2:1 (1:1). 1:0 Lehner (24.), 1:1 L. Schleicher (35.), 2:1 Dümmelbeck (77.).



Knappe Auswärtsniederlage bei einem höherklassigen Team

Kreisklassist Kulmain II besiegt A-Klassist Michelfeld II – „Einstand“ von Lukas Schleicher

Kulmain/Michelfeld (BFV/fb/obl)
2. Vorbereitungsspiel Herren.
Samstag, 14. Juli, 15 Uhr:
SV Kulmain II - ASV Michelfeld II 2:1 (1:1)
Die Gastgeber setzten 16 Spieler ein, darunter mit Torhüter Leon Eichler (eigene Jugend) und Gerhard Tretter (vom SV Immenreuth) zwei Neuzugänge in der Startelf – Jonas Schultes (SV Immenreuth) und Jonas Schmid (eigene Jugend) saßen zunächst auf der Bank. Michelfeld II reiste mit nur 13 Mann an, wobei die Neuzugänge Fabian Ziegler, Lukas Schleicher und Fabian Friedl von Beginn an aufliefen.

In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die Gäste, die sich spielerisch insgesamt zufriedenstellend präsentierten. Nach der 1:0-Führung der Gastgeber (Lukas Lehner/24.) zeigten die Michelfelder weiterhin guten Fußball und spielten den 1:1-Ausgleich klasse heraus: Torschütze in der 35. Minute war Lukas Schleicher, der in der vergangenen Saison mit Stammverein ASV Michelfeld noch bei der A-Junioren der SG Auerbach (U19-Kreisliga Amberg/Weiden) aktiv war.

In der zweiten Halbzeit verlor die ASV-Reserve ein bisschen den Faden. Florian Beyer, der am Vortag noch in der „Ersten“ 90 Minuten am Ball war, vergab die Riesenmöglichkeit zum 1:2 auf Zuspiel von Christian Aron mit einem Pass in die Tiefe. Bitter: Beim Antritt verletzte sich Florian Beyer am Oberschenkel (genaue Diagnose steht noch aus) und musste ausgewechselt werden. Dreizehn Minuten vor Schluss kassierten die ASV-Kicker den 2:1-Siegtreffer des SV Kulmain II, als der in der Halbzeit gekommene Nico Dümmelbeck traf. Die Gastgeber wechselten übrigens in der Halbzeitpause vier Mal und in der 59. Minute ihren fünften zulässigen Auswechselspieler ein, Michelfeld II hatte in dieser Hinsicht an diesem Tag (erst recht nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Florian Beyer in der zweiten Halbzeit) nicht so viele Optionen. Dementsprechend war die zweite Halbzweit aus der Sicht der ASV-Reserve nicht mehr so gut wie die ersten 45 Minuten, doch man verkaufte sich den Umständen entsprechend gut.

Der SV Kulmain II (Kreisklasse West Amberg/Weiden) startet in zwei Wochen am Sonntag, 29. Juli um 16 Uhr beim FC Weiden-Ost II in die Saison. Der ASV Michelfeld II (A-Klasse 4 Erlangen/Pegnitzgrund) hat noch vier Wochen Vorbereitungszeit auf das erste Punktspiel am Sonntag, 12. August um 13 Uhr zu Hause gegen die SG FC Stöckach/SV Ermreuth II.

SR: Fritz Betzl (Eschenbach/Opf., TSV Pressath).
T: 1:0 Lehner (24.), 1:1 L. Schleicher (35.), 2:1 Dümmelbeck (74.).

SV Kulmain II (in Klammern: Auswechslungen): Eichler – Franik, Hecht (46. Lautner), Brunner, Biersack (59. Schultes), Tretter (46. Scherm), Schweiger (46. Schmid), Felder, M. Sollfrank (46. Dümmelbeck), Schmid, Lehner. Nicht eingesetzt: Windisch.

ASV Michelfeld II (in Klammern: Auswechslungen): A. Leissner – L. Schleicher, Trips (46. M. Trenz), Al. Trenz, F. Ziegler (28. Meisel), Sebald, F. Friedl, D. Siegler, B. Ziegler, Aron, F. Beyer.



Zusätzliche Informationen