Die drei Sonntag-Landkreismeister 2019

Auerbach (obl)
Am zweiten Turniertag der Hallenfußball-Landkreismeisterschaft Amberg/Sulzbach der Junioren in der Helmut-Ott-Halle in Auerbach kamen an Sonntag die Sieger in drei Altersstufen – wie am Vortag –  von drei verschiedenen Klubs.  Im einheimischen Lager gab es strahlende Gesichter. Es wurde von 9 bis 21.03 Uhr gespielt. Die letzte Siegerehrung inklusive Fototermin endete um 21.20 Uhr.

Hier die wichtigsten Ergebnisse in Kurzform:

C-Junioren (U15):
1.  SG Illschwang/Schwend (3:2 im Finale), 2. SG Ensdorf,  3. SG Auerbach, 8. SG Rosenberg.

F-Junioren (U9):
1. TSV Königstein 10:2 Tore, 12 Punkte; 6. SG Auerbach 5:14, 3.

A-Junioren (U19):
1. SG Auerbach 26:4 Tore, 18 Punkte; 2. SG Hahnbach 13:7, 15; 7. DJK Ensdorf 7:17, 1.

Eine ausführliche Berichterstattung (Texte und Fotos) zum  Samstag und zum Sonntag ist in den drei hiesigen Tageszeitungen zu lesen und zu sehen.

Zudem war am Sonntag beim A-Junioren-Turnier ein Video-Reporter des regionalen TV-Senders Oberpfalz TV-Nord  in der Halle und wird voraussichtlich am Montag, 14. Januar um 18.30 Uhr in der Sportsendung „Rückpass“ über das Turnier berichten.

Ergebnisdienst Samstag Landkreismeisterschaft 2019

Auerbach (obl)
Am ersten Turniertag der Hallenfußball-Landkreismeisterschaft Amberg/Sulzbach der Junioren in der Helmut-Ott-Halle in Auerbach kamen an Samstag die Sieger in drei Altersstufen von drei verschiedenen Klubs.  Es wurde von 9 bis 21.15 Uhr gespielt. Die letzte Siegerehrung inklusive Fototermin endete um 21.25 Uhr.

Hier die wichtigsten Ergebnisse in Kurzform:

D-Junioren (U13):
1. SG Hahnbach 12:4 Tore, 15 Punkte; 2. SG Auerbach 8:2, 13; 7. SG Ebermannsdorf/Ensdorf 7:14, 4.

E-Junioren (U11):
1.  FC Edelsfeld (3:2 n.N.), 2. SG Hahnbach,  3. SG Auerbach E2; 5. SG Auerbach E3; 6. SG Auerbach E1; 8. SV Michaelpoppenricht.

B-Junioren (U17):
1. JFG Obere Vils 21:1 Tore, 18 Punkte; 2. SG Auerbach 11:7, 13; 7. FC Edelsfeld 3:12, 2.

Eine Kurz-Berichterstattung zum zweiten Turniertag (Sonntag) folgt am Sonntagabend wenige Minuten nach der Siegerehrung.

Eine ausführliche Berichterstattung (Texte und Fotos) zum  Samstag und zum Sonntag ist in den drei hiesigen Tageszeitungen zu lesen und zu sehen.

Landkreismeister gesucht

Auerbach(obl)
Die SG Auerbach ist am Samstag/Sonntag, 12./13. Januar Ausrichter der Endrunden der Fußball-Hallen-Landkreismeisterschaft der Junioren im Landkreis Amberg-Sulzbach. Von 9 bis 20.40 beziehungsweise 20.08 Uhr werden in der Helmut-Ott-Halle jeweils drei Altersstufen ausgespielt.

Die einheimische Spielgemeinschaft, bestehend aus dem SV 08 Auerbach und ASV Michelfeld, übernimmt an beiden Tagen für insgesamt über 22 Stunden die Organisation und nimmt an jedem der sechs Einzelturniere teil. 44 Teams sind inzwischen insgesamt angemeldet. Es wird nach klassischen Regeln mit Rund-um-Bande gespielt. Der Landkreis stellt die Sachpreise und Pokale. Im vergangenen Jahr fanden die sechs Turniere mit 39 Mannschaften am 24./25. Februar in Vilseck statt.

Drei Klassements (D-, B- und F-Junioren) werden dieses Mal im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgespielt. Danach ergibt sich eine Abschlusstabelle. Bei drei anderen Altersstufen (E-, C- und A-Junioren) folgen auf die Gruppenphase die K.-o-Spiele.

Die Spielpläne stehen auf www.kreis-as.de im Bereich Unser Landkreis/Tourismus, Freizeit & Sport/Landkreismeisterschaften/Fußball zum Download zur Verfügung.

Die Einteilungen im Überblick:

Samstag, 12. Januar:
9 bis 12.40 Uhr (D-Junioren, Spielzeit ein Mal zehn Minuten): JFG Obere Vils, SG Auerbach, SG Hahnbach, SG Königstein, SG Illschwang/Schwend, SG Loderhof/Kauerhof, SG Ebermannsdorf/Ensdorf.
13.15 bis 16.09 Uhr (E-Junioren, Spielzeit ein Mal zehn Minuten): Gruppe 1: SG Auerbach E1, SV Michaelpoppenricht, SG Hahnbach, SG Auerbach E2. Gruppe 2: SG Königstein, FC Edelsfeld, FV Vilseck, SG Auerbach E3.
16.30 bis 20.40 Uhr (B-Junioren, Spielzeit ein Mal zehn Minuten): JFG Obere Vils, SG Auerbach, SG Hahnbach, FC Edelsfeld, SG Königstein, SG Rosenberg, SG Haselmühl.

Sonntag, 13. Januar:
9 bis 12.18 Uhr (C-Junioren, Spielzeit ein Mal zehn Minuten, nach der Vorrunde Platzierungsspiele): Gruppe 1: JFG Obere Vils, SG Auerbach, FC Rieden, SG Illschwang/Schwend. Gruppe 2: SG Ensdorf, JFG Amberg-Sulzbach West, SG Rosenberg, FC Großalbershof.
13.15 bis 16.13 Uhr (F-Junioren, Spielzeit ein Mal zehn Minuten): SpVgg Ebermannsdorf, SG Auerbach, TSV Königstein, SV Michaelpoppenricht, FV Vilseck, FV Vilseck-Mädchen.
17 bis 20.08 Uhr (A-Junioren, Spielzeit ein Mal zehn Minuten, nach der Vorrunde Platzierungsspiele): Gruppe 1: SG Auerbach, FC Edelsfeld, SG Illschwang/Schwend, SG Hirschau. Gruppe 2: JFG Amberg-Sulzbach West, SG Kümmersbruck, SG Hahnbach, DJK Ensdorf.

Interessante Gaudi-Veranstaltungen

Michelfeld (obl)
Die Abteilung Faschingsgesellschaft des ASV Michelfeld (1988 gegründet) hat in dieser Session 2019 in den nächsten zwei Monaten immerhin 14 Auftrittstermine.

Im 31. Jahr ihres Bestehens sind die ASV-Narren bereits in dieser Woche auswärts zu sehen. Am Freitag, 11. Januar nimmt ab 19.11 Uhr in der Christian-Sammet-Halle in Pegnitz eine Michelfelder Abordnung mit 24 Personen als Gäste am Galaabend der Stadtgarde Glückauf Pegnitz teil. Am Samstag, 12. Januar ab 20 Uhr ist die ASV-FG wieder beim Landkreisball Amberg/Sulzbach vertreten – mit der Aktivengarde. Der Veranstaltungsort ist zum ersten Mal die Mehrzweckhalle in Kümmersbruck, nicht das Kultur-Schloss in Theuern.

In zwei Wochen am Samstag, 26. Januar besucht die ASV-Faschingsgesellschaft die Prunksitzung der FG Auerbach. Beginn ist um 19.11 Uhr im Kolpingsaal. Die Generalprobe auf die sechs eigenen Prunksitzungen im Saal des Vereinslokals Schenk (vom 8. bis 23. Februar, jeweils freitags und samstags ab 19.11 Uhr) ist für Donnerstag, 7. Februar ab 18.11 Uhr im Schenk-Saal angesetzt – mit Zuschauern aus der Regens-Wagner-Stiftung in Michelfeld.

Nach diesen intensiven drei Prunksitzungs-Wochen stehen am langen Faschings-Wochenende noch vier große Termine an, die man aus den vergangenen Jahren schon kennt: Am Samstag, 2. März fährt die ASV-Delegation zum Faschingsball nach Obertrubach und nimmt am Sonntag, 3. März um 14 Uhr am Umzug in Vilseck teil. Am Faschings-Dienstag, 5. März ist die ASV-FG ab 13.30 Uhr beim Umzug in Auerbach mit Wagen und Fußvolk entsprechend dabei. Danach findet ab 18 Uhr im Schenk-Saal in Michelfeld die traditionelle „Kehraus-Veranstaltung“ statt. Am Aschermittwoch, 6. März ist die fünfte Jahreszeit beendet.



Positive Stimmung trotz einiger Dämpfer

Jahresauftaktveranstaltung verbreitet Zuversicht auf allen Ebenen – Dankesworte der ASV-Verantwortlichen – Bürgermeister drückt Daumen und sichert Unterstützung zu

Michelfeld (obl)
Mit über 90 (von 597) Vereinsmitgliedern aus allen drei Abteilungen war der Neujahrsempfang des ASV Michelfeld einen Tag vor dem Dreikönigsfest im Sportheim sehr gut besucht. Vier kurze Reden und stundenlange interessante Gespräche in entspannter Atmosphäre mit Getränken und Brotzeiten rundeten den ersten Samstag im Jahr ab.

Bei der seit 2012 durchgeführten Vereinsveranstaltung waren dieses Mal mehr Personen anwesend als 2018. Die Einladung nahmen auch der stellvertretende Landrat Martin Weiss und der Sportbeauftragte der Stadt Auerbach (ebenfalls Stadtrat) Holger Eckert war.

Dieter Hofmann referierte in seiner Funktion als Vorstand Verwaltung des Vereins mit einigen Zahlen, Daten und Fakten über das abgelaufene Jahr und versprühte positive Gedanken in mehrerer Hinsicht für 2019.

Einige wichtige Details aus dem ASV-Vereinsleben 2018 gilt es zu würdigen und zu erwähnen: Die Abteilung Fitness umfasst über 100 Aktive in regelmäßigen Kursen unter der Leitung von ausgebildeten Übungsleiterinnen (derzeit sind Ingrid Leisner und Kerstin Seeser im Einsatz), das neue sportliche Angebot Kinderturnen wird sehr gut besucht, 70 Jugendliche des ASV spielen in allen Altersstufen der SG Auerbach Fußball, beim in Michelfeld durchgeführten BFV-C-Lizenz-Lehrgang haben inzwischen drei ASV-Mitglieder (Michael Böhm, Stefan Linhardt und Tim Schmiedl) den Fußball-Übungsleiter-Schein erhalten,  Kathrin Gsell (ASV-Gesamtjugendleiterin und SG-Jugendleiterin Großfeld) hat einen BLSV-Vereinsmanager-C-Lehrgang erfolgreich absolviert, Christina Simon ist neue SG-Jugendleiterin Kleinfeld, die Jugendturniere an der ASV-Sportplatzkirwa (an zwei Tagen acht Turniere im Bereich E-, F- und G-Junioren mit insgesamt 56 Mannschaften aus Nordbayern) waren ein Riesen-Erfolg, mit Jessica Trenz hat der ASV Michelfeld nun sechs aktive Fußball-Schiedsrichter.

Der Saal des Pfarrzentrums St. Otto wird an fünf Tagen in der Woche für den Trainingsbetrieb diverser Garden, Gruppen und Kurse genutzt und es gehe nun darum, diese wichtige Stätte zu erhalten. Mit Kerstin Metschl und Sophie Hofmann hat der ASV zwei neue ausgebildete Übungsleiterinnen. Die Platzwarte Karl Merkl, Hans Gramss und Erwin Beyer erhielten jeweils einen Geschenkkorb als Dankeschön für ihre unermüdliche ehrenamtliche Tätigkeit. Zur Unterstützung für ihre Arbeit wurde ein Rasenroboter angeschafft.

Der Vorstand Sport Thomas Gsell sprach rückblickend zunächst von einer beeindruckenden „Super-Saison“ mit dem Doppel-Aufstieg der beiden Fußball-Herrenteams in die Kreisliga beziehungsweise A-Klasse. Die erste Mannschaft ist zur Winterpause Tabellenletzter. Aber es gibt beim ASV traditionell keinen Grund zur Panik, sondern Optimismus pur, zumal die Stimmung in der Mannschaft weiterhin gut ist: „Es ist nicht das erste Mal in der Vereinsgeschichte, dass wir noch den Klassenerhalt geschafft haben. Wir bewahren die Ruhe. Wir kommen gemeinsam aus dem Tal wieder heraus“, so Gsell. Es gibt keine Trainer-Diskussion um Ilker Caliskan, dem schon im Herbst das Vertrauen für diese Saison ausgesprochen wurde: „Der Trainer ist nicht alleine schuld, sondern jeder einzelne“. Gsell bereitet derzeit eher die Altherren-Mannschaft Sorgen, die im Verein auf und neben dem Platz eine wichtige Säule sein soll. Im Herbst wurde der Spielbetrieb wegen mangelhafter Trainingsbeteiligung und zu geringer Motivation für Spiele (nur vier von neun geplanten Begegnungen fanden statt) bis auf Weiteres eingestellt. Thomas Gsell hofft auf regelmäßige fußballerische Aktivitäten der potenziellen AH-Kicker (offiziell im Alter ab 32 Jahre)  in 2019.

Manfred Kohl berichtete als Abteilungsleiter der ASV-Sparte Faschingsgesellschaft (FG), dass seit letzter Woche 1127 von 1128 Karten für die sechs Prunksitzungen – die in fünf Wochen am 8. Februar beginnen – im Vorverkauf schon abgesetzt wurden. Eine Restkarte für die erste Sitzung sei noch für einen Ehrengast reserviert, der aber noch nicht zugesagt hat. Interessierte, die bisher keine Karte zum Preis von 15 Euro ergattert haben, und eine Michelfelder Prunksitzung 2019 live sehen wollen, gibt es noch eine terminliche Alternative: Für die Generalprobe (mit Zuschauern aus der Regens-Wagner-Stiftung) am Donnerstag, 7. Februar ab 18.11 Uhr im Schenk-Saal gibt es einige Karten für Plätze. Ansprechpartner hierfür sind Elke Haberberger, Manfred Kohl und Armin Mauser.

Der Erste Bürgermeister der Stadt Auerbach Joachim Neuß lobte den Slogan auf dem Vereins-Briefbogen „Fußball, Fitness, Fasching … Feiern!“ – er könnte den ASV Michelfeld nicht besser beschreiben als mit diesen vier F-Worten. Der Rathaus-Chef glaubt an den Klassenerhalt der ersten Fußball-Herrenmannschaft nach dem Aufstieg in die Kreisliga: „Ich bin mir sicher, dass eine andere Mannschaft am Saisonende die Rote Laterne tragen wird“. Bezüglich der Trainingsstätte St. Otto (die auch noch anderweitig genutzt wird) gibt es bereits Überlegungen und architektonische Planungen, um die Restsanierung mit Kosten von 250 000 Euro zu bewerkstelligen. Die Stadt Auerbach, respektive der Stadtrat, wird laut Bürgermeister Neuß  bei der Finanzierung unterstützend mitwirken. Abschließend überreichte er noch ein Geldkuvert an den ASV-Vorstand Verwaltung Dieter Hofmann.

Wichtige Vereinstermine (siehe auch Vereinskalender unter Termine auf der Vereins-Website www.asv-michelfeld.de):
2019:
# Freitag, 8. Februar bis Samstag, 23. Februar, 19.11 Uhr, Schenk-Saal, Michelfeld: Sechs Prunksitzungen der Faschingsgesellschaft (FG) des ASV Michelfeld jeweils freitags und samstags. Das Programm einer Sitzung dauert fünf Stunden.
# (Faschings-) Dienstag, 5. März, ab 18 Uhr, Vereinslokal Schenk, Michelfeld:  Faschings-Kehraus-Veranstaltung der Faschingsgesellschaft (FG) des ASV Michelfeld.
# Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. April: 25. „Trainingslager“ der Altherren-Fußballer des ASV Michelfeld. Ziel ist dieses Mal der oberfränkische Ort Weiher in Viereth-Trunstadt (Brauerei-Gasthof Kundmüller). Anmeldungen nimmt Ulrich Deinzer entgegen.
# Noch ohne Termin, Schenk-Saal Michelfeld: Turnusmäßige Mitgliederhauptversammlung mit Neuwahlen (im zweijährigen Rhythmus).
# Freitag bis Sonntag, 3. bis 5. Mai, Michelfeld: Fest-Wochenende „900 Jahre Michelfeld“. Der ASV Michelfeld beteiligt sich an der Veranstaltung mit einem Bewirtungs-Team.
# Freitag bis Sonntag, 28. bis 30. Juni, ASV-Sportgelände in der Langgräfe: Sportplatzkirwa.

Bilderimpressionen (zehn Fotos aus dem Sportheim):

Fotos: Ralph Strobl.

 

Zusätzliche Informationen